Das gute alte Sparschwein war für uns Kinder immer interessant und wurde fleißig gefüttert  - Je älter man wurde desto weniger sparte man auf diese Weise Geld

"Rücklagen" bilden

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das gute alte Sparschwein war für uns Kinder immer interessant und wurde fleißig gefüttert wenn es Geld für gute Noten, Rasen mähen, Auto waschen oder für Besuche bei Opa und Oma gab. Je älter man wurde desto weniger sparte man auf diese Weise Geld.

Ja, man kann einen Dauerauftrag aufs Konto machen, aber ... ich hab wieder Spaß am sparen im Alltag gefunden. Wie? Das sag ich euch jetzt. Ihr kennt das bestimmt. Kleingeld beult das Portemonnaie aus. Nervig...

Habe 2 Gläser: Eins für 10 Cent bis 2,00 Euro, eins für 1 Cent bis 5 Cent. Da kommt jeden Abend das Kleingeld aus meinem Portemonnaie rein. Natürlich nicht immer 5x 2 Euro, aber hier mal 50 Cent Stücke, da mal 20 Cent Stücke. Ich räum die Geldbörse oft rigoros aus. Und was will ich sagen das Geld fehlt irgendwie nicht wenn ich Abends den Betrag X darein werfe. Dazu kommt noch das Geld von Pfandflaschen.

Pfand ist eh aus dem Haushaltsgeld raus und mit dem rechnet man ja nicht mehr. Selbst wenn ich einen leeren Kasten wegbringe und einen neuen hole. Es gibt genug Anlässe zu sagen das Geld schmeiß ich rein.... gespartes Geld durch Rabattmarken, gespartes Geld wenn du nicht den vollen Preis für etwas zahlen mußt, die 3-Richtigen im Lotto und so weiter.

Das Geld ist ja nicht weg, soll heißen wenn es am Monatsende knapp wird und man kommt nicht hin, nimmt man sich wieder was raus. Ich halte das konsequent durch und habe mir das ein oder andere aus diesen "Spargläsern" gekauft ohne mein Konto damit zu belasten.

Noch ein Tipp: Ich hole mir am Anfang des Monats einen bestimmten Betrag ab und komme meist damit hin. Sollte ich davon am Monatsende was über haben, kommt es auch ins Glas. Weil... Monatsanfang, neues Geld der gleiche Betrag wieder usw. Zwischendurch das bunte Papier zum Rollen drehen beider Bank holen, mal drehen und aufs Sparkonto bringen. Glaubt mir, es wird zur Sucht und macht tierisch Spaß zu sparen. Vor allem wenn man nicht der einzige im Haushalt ist der da mitmacht.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 Schatzi23
10.6.11, 21:40
Macht aber auch riesigen Spaß wenn man das ganze als Wettbeweb betreibt, indem man den Betrag im Glas von jeder Person im Haushalt schätzen lässt und es anschlisßend in den Zählautomaten wirft
Man kann ja kleine Preise als Belohnung aussetzen wer am nähsten dran ist
#2 Lotte
8.11.11, 12:30
Zusätzlich kann man eine beachtliche Rücklage bilden, wenn man
zb. eine Lohnerhöhung nicht verbraucht, sondern per Dauerauftrag
an ein Sparkonto schickt. Das fällt am wenigsten auf und geht nur,
wenn man es finanziell kann.
1
#3 mosbeatz
20.8.12, 13:26
eine super Idee, besonders die Idee mit den Pfandflaschen gefällt mir. Das Geld ist ja quasi schon weg gewesen & somit rechnet man mit dem Pfand auch nicht. Werde das aufjedenfall mal umsetzten. Wer weiß was man so in einem Jahr anspart! :)
#4 lm66830
20.5.13, 19:55
Das habe ich mir auch schon vor einer Weile angewöhnt.
Man ist am Ende des Monats echt erstaunt, was man auf diese doch einfache Weise sparen kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen