Roquefortkäse-Soße

Salzkartoffeln mit Schinken und Roquefortkäse-Soße

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Salzkartoffeln mit Schinken und Roquefort Soße: Schnell - warm - einfach - lecker - einfach lecker!

Zutaten für 2-3 Personen 

  • pro Person 3 Scheiben gekochten Schinken (etwas dicker schneiden lassen als gewöhnlich)
  • 1 Becher süße Sahne
  • ca. 150 g Roquefortkäse (je nach Geschmack etwas mehr oder weniger)
  • Kartoffeln 

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln (für Salzkartoffeln) schälen und wie gewohnt kochen.
  2. Den Roquefortkäse krümelig drücken. Wenn die Kartoffeln noch ca. 8 Minuten kochen müssen, die süße Sahne in einem Topf erwärmen. In die erwärmte Sahne den Roquefortkäse hineinkrümeln. Nicht kochen. Rühren, bis die Soße eine cremige Konsistenz erreicht hat.
  3. Die Schinkenscheiben zu Rollen rollen. Sie bleiben kalt.
  4. Kartoffeln abgießen, die Roquefortkäsesoße darüber verteilen, die Schinkenrollen dazu packen und ... fertig!

Guten Appetit          

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
26.9.15, 10:44
Einfach und lecker, das mach ich bestimmt nach.
Topp ! Danke fürs Rezept !!!
#2
26.9.15, 11:35
Mein Göga liebt Gorgonzola. Damit kann man das Rezept bestimmt auch machen. Welcher von beiden ist denn strenger im Geschmack Roquefort oder Gorgonzola? Mir sind diese Käsesorten tendenziell zu herb. Welcher ist denn der mildeste Blauschimmelkäse eurem Geschmack nach?
#3
26.9.15, 21:38
Gorgonzola gibt es in "streng" und in mild ... der milde hat den Beinamen "dolce"
#4 comandchero
26.9.15, 22:03
Schönes Rezept, aber warum Salzkartoffeln? Ich mag Salzkartoffeln überhaupt nicht, aber das ist Geschmacksache. Ich würde dieses Rezept mit Pellkartoffeln bevorzugen. Danke.
2
#5
26.9.15, 22:18
@Comandchero: ist doch ganz einfach, dann nimmst Du halt Pellkartoffeln, ist ja zum Glück Geschmacksache ;-). Bitte.
1
#6
27.9.15, 09:08
Ich liebe Roquefort und Gorgonzola, da kommt dieses Rezept mir sehr entgegen.
Allerdings esse ich nicht gerne kalten Schinken zu warmen Beilagen. Deshalb würde ich z. B. eine Frikadelle nehmen. Das finde ich auch bei Spargel schöner.
Und ich ziehe auch Pellkartoffeln vor, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Entscheidend ist für mich diese leckere Soße.
1
#7
28.9.15, 13:35
Roquefort nehme ich auch oft fuer die Sosse von Rinderbraten, schmeckt echt edel.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen