Aus gesiebtem Sand und Holzleim lässt sich eine schicke Sandschale basteln.
4

Sandschale: Schale aus Sand basteln

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sie haben den Sandkasten abgebaut und wissen nicht wohin mit dem ganzen Sand? Dann einfach eine Schale daraus machen.

Zuerst habe ich gedacht das funktioniert niemals; eine Schale aus Sand, wie soll das gehen. Nach einigem Herumprobieren hat es tatsächlich geklappt. Den Sand zuerst sieben. Für die Schale nur den ganz feinen Sand verwenden (Bild 2). Einen Luftballon aufblasen und auf einen kleinen Becher oder Blumentopf stellen. Damit sich der Ballon besser vom Sand löst, habe ich ihn vor dem Übergießen mit dem Sandbrei mit etwas Öl eingerieben. Der Sand wird in drei bis vier Schichten auf den Ballon aufgetragen. Dazu einen Teil des Sandes mit Leim und einigen Tropfen Wasser zu einem fließenden Brei vermengen (Bild 3). Diesen Brei über den Ballon gießen (Bild 4).

Unter dem Becher mit dem Ballon vorher alte Zeitungen legen. Das Sandgemisch wird nämlich später ganz schön hart. Deshalb Vorsicht beim Anmischen und Ausgießen. Nachdem die erste Schicht einen Tag getrocknet ist, kann die nächste Schicht aufgetragen werden. Nach drei oder vier Schichten, die gut durchgetrocknet sind, kann der Luftballon mit einer Nadel zum Platzen gebracht werden.

Das wird gebraucht:

  • Sand
  • Sieb
  • Holzleim
  • Luftballon
  • alter Becher oder alter Blumentopf
Von
Eingestellt am
Themen: Basteln

24 Kommentare


3
#1
11.11.16, 18:11
Gefällt mir ausgesprochen gut. Und das ist wirklich stabil?
1
#2
11.11.16, 18:23
sieht irgendwie total faszinierend aus! im positiven Sinne! :) Bröselt da nichts ab? Bzw. ist das Kunstwerk stabil??
12
#3
11.11.16, 18:28
Sorry, nichts für mich. Für mich sieht das nicht schön aus.
2
#4
11.11.16, 18:56
schaut schön und ungewöhnlich aus.Gefällt mir gut!
1
#5
11.11.16, 19:35
Wow das schaut sehr genial aus...dass muss ich versuchen.. ist das so stabil dass man da zum Beispiel Schmuck reinlegen kann und hält es der Feuchtigkeit zum Beispiel im Bad stand?
danke lg
1
#6
11.11.16, 20:09
Sehr cool!
7
#7
11.11.16, 20:16
gefällt mir überhaupt nicht. Die Schale ist nie und nimmer stabil und bröselt mit der Zeit ganz sicher alles voll. Ganz deutlich sieht man die oberen Zacken, sie brechen doch bei nächster Berührung ab. 

Pumuckl78 im Bad mit der Feuchtigkeit wird man bestimmt keine Freude dran haben, es ist immerhin Sand
8
#8
11.11.16, 20:55
Unpraktisch, weil nicht stabil im Stand und leiden mag ich es auch nicht, sorry.
2
#9
11.11.16, 21:20
Nur als Deko akzeptabel - mit einem Schild davor "Bitte nicht berühren". ;)
2
#10
11.11.16, 23:17
In der Wohnung möchte ich das nicht haben, aber als Deko im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon, wo es nicht stört, wenn es krümmelt, da passt es auch optisch.
3
#11
12.11.16, 02:20
Ich finde die Schale schon interessant, aber bin mir sicher, dass sie niemals ein Werk für die Ewigkeit sein wird. Auch nicht für eine ganz kleine Ewigkeit. Also praktisch unbenutzbar.
2
#12
12.11.16, 07:33
Interessant sieht die Schale schon aus, aber richtig hübsch finde ich sie nicht.
Und wenn ich den Aufwand bedenke, den man dafür betreiben muß, dann kommt sie für mich schon gar nicht in Frage. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß sie mit der Zeit nicht doch vor sich hin krümelt.
#13
12.11.16, 14:36
Ich finde diese Schale auch sehr schick und teile alle Bedenken ob sie hält rita h würdest du mir sagen ob mann sie nutzen kann oder nur so hinstellen
2
#14
12.11.16, 18:48
Warum füllt man den Sand nicht in eine große Wanne deckt sie mit ner Holzplatte ab und gut ist.
Wer eine SChale braucht kann sich wenn schon selbstgemacht sein muß eine aus Pappmache kleistern anschließend noch hübsch angemalt und gut ist. Das es immer wieder Leute gibt die denken sie müssten das rot neu erfinden....
1
#15
13.11.16, 09:23
👍klinkt gut. Versuche es auch mal. wir haben Quarz Sand vom Schwimmbassin, das muss immer wieder ausgetauscht werden.
Zu all euren Kommentaren meine Damen, für mich ist eine gute Idee. Wem es nicht gefällt kann es ja sein lassen. Mein erster Gedanke war, in dieser Zeit, mit Kerze.
einen schönen Tag noch. Grischali
3
#16
13.11.16, 09:31
@ilsole: Das es immer wieder Leute gibt die denken sie müssten das rot neu erfinden....
Du kasch ja bi dinara Pappmache bliba, warum muass ma a Idee vo öpparam schlecht macha.....?
1
#17
13.11.16, 14:49
Man könnte auch normalen Dekosand kaufen (gibts auch in verschiedenen Farben), der ist sehr feinkörnig. Ich denke allerdings auch, dass die Schale bröseln wird und nicht lange hält. Vielleicht in einen Schrank gestellt und niiiiiemals berühren 😉
4
#18
13.11.16, 16:40
Für Steh-rum´chen in der Wohnung habe ich nicht viel übrig, sehe die abgebildete Schale aber durchaus als schönes Dekoobjekt  für Garten oder Terrasse. Frage ist dann wieder, wieweit das Gebilde wasserfest ist. Holzleim ist organisches Material (Knochenleim), das unter Wassereinfluss von Bakterien und Pilzen abgebaut wird. Muss ich in näherer oder fernerer Zeit damit rechnen, dass meine zeitaufwändig hergestellte Schale eines Morgens als Sandhäufchen auf meiner Terrasse liegt?
Da nehme ich doch lieber Schnellzement als Kleber für den Sand, der ist nicht nur schneller zu verarbeiten, sondern auch wasserfest  und noch preiswerter als Knochenleim. Eine ganze Sandkastenfüllung zu Schalen zu verarbeiten, dafür braucht man ganz schön viel Leim, was  reichlich ins Geld geht.
Für die Verwendung solch einer Schale im Innenbereich sehe ich keine Möglichkeit. Aus hygienischen Gründen würde ich eine Schale aus Sandkastensand nicht als Obstschale nehmen - wer weiß, wer im Sandkasten eher ein Klo als eine Spielstätte gesehen hat? Als Schmuckschale ist solch eine Schale völlig ungeeignet, denn Sand zerkratzt die Oberfäche des Schmucks.
Für Spielsand aus dem Sandkasten habe ich eine sehr sinnvolle Verwertung: ich arbeite ihn in meinen Rasen ein, damit verhindere ich übermäßiges Mooswachstum.
#19
13.11.16, 18:25
Hallo Buewo! Kommst du zufällig aus Vorarlberg! Mir gefällt die Schale auch sehr gut! Glg :-)
1
#20
13.11.16, 18:25
Hallo Buewo! Kommst du zufällig aus Vorarlberg! Mir gefällt die Schale auch sehr gut! Glg :-)
2
#21
13.11.16, 21:51
Mir gefällt es. Auch wenn es vielleicht nur ein vergängliches Kunstobjekt ist, kann ich es mir z. B. mit einem Teelicht sehr gut vorstellen.
3
#22
14.11.16, 10:13
@all
Die Schale verliert keinen Sand und ist auch stabil, aber eher wie dünnes Porzellan zu behandeln!
LG RitaH
1
#23
14.11.16, 17:35
Mir gefällt diese Schale auch sehr gut!
Und für Alle, bei denen Sand nur nach draußen gehört: es gibt auch wasserfesten Leim!
Und für diejenigen, die Angst vor Keimen haben: man kann den Sand auch auskochen.
Ich kenne das noch so von früher, wenn mein Bruder sein Aquarium (war nicht soo groß) saubergemacht hat.
Einfacher ist es natürlich, sich irgendeine Schale zu kaufen.
Aber darum geht es hier nicht!
#24
16.11.16, 16:52
Ich finde die Schale sehr interessant. Nix für den Wohnzimmertisch, aber als Deko im Garten oder in einem Gesteck klasse. Originelle Idee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen