Satellitenschüssel ausrichten: Einen recht guten Anhaltspunkt zur Ausrichtung einer Satelliten-Anlage bieten gleich zwei Seiten im Internet an.

Satellitenschüssel ausrichten

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einen recht guten Anhaltspunkt zur Ausrichtung einer Satelliten-Anlage bieten gleich zwei Seiten im I-Net an.

Variante 1:
1. Auf http://www.satzentrale.de/sat/azimut.shtml den anzupeilenden gewünschten Satelliten und den Wohnort (Drop-Down oder Längen-und Breitengrad *toter Link entfernt* auswählen. Berechnen lassen.

2. Satellitenschüssel nun am besten mit einem Kompass den Angaben nach ausrichten. Hierzu ist es sehr hilfreich, wenn ein TV-Gerät und ein Satelliten-Reciever sich in der nähe der Schüssel befindet. So kann man anhand eines vertikalen und eines horizontalen Senders [vorinstallierter Reciver] und deren Signalstärke (Signalrauschabstand [S/N o. C/N bezeichnet] und Qualität) die Schüssel dann genauer ausrichten.

Variante 2:

Wie Variante 1, nur heißt hier die Seite http://www.satlex.de/de/azel_calc.html. Auf dieser Seite kann auch noch berechnet werden, wie sich ein Hindernis auf den Empfang auswirkt. http://www.satlex.de/de/elobst_calc.html.

So dann viel Spaß und Erfolg bei der Installtion und Konfiguration der SAT-Anlagen.

PS: Bitte auch den Sitz der F-Stecker beim LNB und Reciver mitprüfen. Sonst kann es sehr schnell zu Verzweiflung und -ärgerung kommen. Anhaltspunkt:*toter Link entfernt*


Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

Emojis einfĂŒgen