Wandfliesen mit Nägeln ausrichten

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gerade wenn man Wandfliesen für den Fliesenspiegel in der Küche klebt, ist das genaue Ausrichten (in Waage und ziemlich genau auf Arbeitsplattenhöhe) nicht immer einfach. Je nach Konsistenz des Klebers rutschen die Fliesen nämlich manchmal bis zum Trocknen des Klebers gut 1/2 cm nach unten.

Abhilfe schaffen große kräftige Nägel, die man gleich nach dem Ausrichten der Fliesen direkt unterhalb der letzten Fliese oder in einer der Fugen in die Wand schlägt. 2 Stück für ein 3x4 Fliesen-Gebinde (die kleinen 10er Fliesen auf Netzuntergrund) reichen völlig.

Nach dem Trocknen lassen sich die Nägel (nur 1-2 cm einschlagen!) zusammen mit den Fliesenkreuzen einfach per Hand wieder rausziehen. Die kleinen Löcher verschwinden beim Verfugen automatisch mit.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Jens aus Wolfenbüttel
20.2.07, 07:54
Also ich schraube immer eine gerade Holzleiste unter die untere Fliesenreihe.
Da kann ich dann ganz einfach alle Fliesen drauf "ablegen". Wenn alles trocken ist, schraube ich die Leiste wieder ab.
Falls kein Platz unter der untersten Fliesenreihe ist (weil da zum Beispiel der Fußboden ist), fange ich eben eine Reihe höher an. Die unterste Reihe klebe ich dann zum Schluss und richte sie an der Reihe daruber aus. Z.B. mit Fliesenkreuzen. Damit die letzte Reihe dann nicht herunterrutscht, stütze ich jede einzelne Fliese mit einem kleinen Holzstück oder -keil ab.
Hat immer bestens funktioniert.
#2 ich
20.2.07, 21:51
Wenn du den Kleber richtig anrürst rutschen auch keine Fliesen!!!!!
#3 Chegger
22.2.07, 20:54
Ich schraube auch eine Holzlatte an die Wand und fange dann an mit fliesen. Als Abstandshalter stecke ich die Fugenkreuze (Baumarkt) links, rechts und oben als Fugenabstand (pro Seitenkante 2 Kreuze) zwischen die Fliesen. Die Kreuze bitte nicht in die Ecken einlegen, an der Stelle ist dann später zu wenig Fugenmittel - das hält dann nicht lange!
Ich habe in meinem Haus so 360qm gefliest - als Laie! Funktioniert bestens!!
#4 Seifix
2.3.07, 11:01
Besser als die Fliesenkreuze ist eine Fliesenschnur, weil sich diese wesentlich leichter wieder entfernen läßt und die gesamte Fuge fliesenkleberfrei bleibt.
#5 Kraft
30.8.07, 00:24
z.B.Beim Verlegen eines Fliesenspiegels beachten.Zuerst Fliesenkantenschiene(Plastik o. Metall)ausrichten u. mit Fliesenkleber o.Gips ankleben.Kleber aufziehen, Fliesenreihen aufsetzen,andrücken.fertig!
VORTEILE:
-saubere,gerade Kanten
-keine Verletzungsgefahr(Riss- o.Schnittwunden)beim Reinigen
-Schutz der Fliesenkanten
#6
17.9.07, 14:12
Mein Tip: Nicht am Kleber sparen, hast du einen guten kleber den man in der richtigen Konsistens anrührt und mit einem Fliesen kamm seitwärts aufträgt rutschen die Fliesen nicht.
Tipp 2: Von Fugenkreuzen aus dem Baumarkt rate ich ab, weil mann keine möglichkeit hat mehr zu schieben , denn viele Fliesen sind nicht 100% genau so das mann manchmal etwas ausrichten muss. Nach dem Fugen sieht mann das so´wieso nicht mehr . Mit Fliesenkreuzen kann mann schlecht mal was schieben.
#7 Micha
3.3.08, 09:48
Mag ja klappen, aber mit gutem und richtig angerührtem Kleber rutschen die Fliesen erst garnicht. Ich habe letztens 40x60er Wandfliesen verlegt, und selbst die rutschen mit gutem Kleber nicht.
#8 john
12.8.08, 17:08
Fliesenkleber horizontal und nicht zu dünn auftragen 5/6er Kamm , dann klappts auch mit dem nicht verrutschen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen