Scharfe Hühnchenfleischsuppe mit Tortillas
2

Scharfe Hähnchensuppe mit Tortillas

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine köstliche scharfe Suppe mit Tortillas und Hähnchenfleisch.

Zutaten

  • 2 Filetstücke Hähnchenbrust
  • 3 Tortillas (Weizenmehlfladen)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pfefferschote (möglichst Jalapeno)
  • 1/2 TL Isot (geröstete Paprikaflocken - scharf)
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 Dose rote oder schwarze Bohnen
  • 1 Brühwürfel Huhn
  • Saure Sahne oder 10%iger Joghurt (griechisch/türkisch)
  • Koriander, Salz, einige scharf gewürzte Tortilla Chips “Chili” oder “Pepper”

Zubereitung

  1. Die in mundgerechte Stücke gebrochenen Tortillas werden in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl unter ständigem Wenden angebraten. Wenn sie von allein Seiten braun und knusprig sind, herausnehmen und beiseitestellen.
  2. In der Pfanne werden nun die klein gehackte Zwiebel, der Knoblauch, die Pfefferschote und die Gewürze ebenfalls gebräunt.
  3. Nach ca. 3-4 Minuten mit Hühnerbrühe ablöschen, die zerkleinerte Hühnerbrust, Bohnen und Tomatenstücke dazugeben, salzen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Die fertige Suppe wird in Schälchen gefüllt, die zuvor gerösteten Tortillastücke werden untergehoben und die fertige Suppe wird mit zerbröselten Tortilla-Chips bestreut.
  5. Dazu wird ein Schälchen mit stichfestem Joghurt oder saurer Sahne gegen die Schärfe gereicht.
Von
Eingestellt am
Themen: Hähnchen

24 Kommentare


3
#1
3.10.14, 20:29
Das Rezept ist einfach und toll, genau nach meinem Geschmack.
Ich liebe scharf, scharf, scharf, bis mir die Tränen kommen.
Aber dann gibt es ja noch die saure Sahne, die mag ich auch sehr.
3
#2
3.10.14, 20:34
mmmh Suppe mit Tortillas und Hähnchenfleisch, da bin ich dabei und dann noch scharf! Sehr lecker liest sich das Rezept.
Wird umgehend nachgekocht.Super
2
#3 xldeluxe
3.10.14, 20:39
Danke Peggy:

Für mich kann es auch nicht scharf genug sein und ich koche nach afrikanischem Standard:
Mit frischen Habanero-Pfefferschoten wie auf dem Zutatenfoto zu sehen ist.

Kennst Du die, dann weißt Du, was scharf bedeutet, denn sie zählen mit Schärfegrad 10 zu den schärften Chillis der Welt. Ich bringe sie mir aus Holland mit und friere sie ein, denn hier sind sie schwer zu bekommen.
4
#4 xldeluxe
3.10.14, 20:40
@glucke1980:

Und ist einfach ohne viel Trara und geht schnell!
3
#5
3.10.14, 21:07
Isot kannte ich noch nicht, hab ich gleich mal gegoogelt. Für die, die es auch interessiert, das ist anscheinend "ein türkisches Gewürz und besteht aus gerösteten (fermentierten) und geschroteten Paprikaschoten. Es hat eine violett-schwarze Farbe. Typisch ist ein markanter, rauchiger Geschmack. Es hat eine leichte und sehr angenehme Chili-Schärfe."

Muss ich mal beim türkischen Lebensmittelhändler meines Vertrauens schauen.
Das Rezept klingt super!
2
#6 xldeluxe
3.10.14, 21:16
@HörAufDeinHerz:

Ja, in türkischen Lebensmittelläden gehört es zum Standard und ist das Nationalgewürz.

Der Geschmack erinnert an pul biber, ist aber etwas rauchiger

Unverzichtbar zu Köfte (Fleischbällchen) und zu Eintöpfen.

Es passt aber geschmacklich nicht ausschließlich zu der türkischen Küche; ich setzte es überall dort ein, wo Schärfe gefragt ist und Habanero-Pfefferschoten nicht passen.
2
#7
3.10.14, 21:21
xldeluxe: ah, pul biber kenn ich, das ist das "scharf" beim Dönermann ;-)))
2
#8 xldeluxe
3.10.14, 21:22
hahah genau! Aber das "scharf" ist nichts gegen Isot, aber ganz ähnlich ;-)
2
#9 jb70
3.10.14, 22:02
Ich glaub' die "wärmt" ;-)))) ....
Wir essen gerne scharf - sind aber wahrscheinlich längst nicht so geeicht wie Du ;-)) - werd' mich ,was den Schärfegrad betrifft, mal langsam vortasten ;-) !
Schönes Rezept - Danke !
1
#10 xldeluxe
3.10.14, 22:12
@jb70:

Wenn ich Chutneys verschenke, schreien auch alle auf, weil sie viel zu scharf sind. Ich merke das gar nicht mehr, denn wer die afrikanische Küche gewohnt ist, isst Pfefferschoten wie Paprika ;--)

Fang mal mit Jalapeno an, der entspricht in etwa dem Schärfegrad von Tabasco.
2
#11 jb70
3.10.14, 22:19
xldeluxe :
Ok - danke,für den Hinweis !
Tabasco ist unser Gaumen bereits gewohnt ;-)))) .
2
#12
3.10.14, 22:46
Ein schönes Rezept, so was habe ich gesucht.Mein jüngster meckert nämlich immer, dass ihm alles nicht scharf genug ist, der muss einen Gaumen aus Leder haben. :-(
Nun werde ich ihn mal mit dieser Suppe überraschen, mal kucken, ob ihm das meckern dann vergeht. ;-)
3
#13 xldeluxe
3.10.14, 22:52
@Putzwutz:

Wenn Du mit der Zunge hechelnd im Sahnebecher liegst, wird sie für ihn eine angenehme Schärfe haben ;--)
2
#14
4.10.14, 10:39
@xldeluxe

Du rettest mir den Tag, ich habe mir das eben bildlich vorgestellt.Nun sind meine Brillengläser immer noch vor lauter Lachen von innen beschlagen... :-)
2
#15
4.10.14, 10:43
@xldeluxe: Einige deiner vielen Gewürze kannte ich noch nicht, doch ich habe sie schon auf meiner Einkaufsliste.
Habe gestern 2 wundervolle, scharfe Gewürzmischungen geschenkt bekommen.
1. Das- Arabische Orangengewürz-....das klingt nur so harmlos, ist aber auch Chili , Pfeffer und Paprika drin und noch so herrliche
Sachen wie Kreuzkümmel, Ingwer und Fenchel, aber eben auch 5% Orangenblüten ha ha
2. -Paradieskörner-..... ich habe mal einen zerkaut, oha da kommt Musik auf, aber herrlich.
2
#16 xldeluxe
4.10.14, 10:53
@Peggy:

Da hast Du etwas Gutes geschenkt bekommen:

Paradieskörner sind afrikanischer Pfeffer, ziemlich selten zu bekommen und durchaus eine Sorte Edelpfeffer (obwohl kein echter Pfeffer). Sie passen zu Lamm, Kürbis, Auberginen, also zu allen orientalischen Gerichten, da sie ein wenig nach Kardamom schmecken, der zu diesen Gerichten unverzichtbar ist.

Orangengewürz verwende ich auch gerne. Ich habe es in einer Mühle und beim Mahlen strömt mir herrlicher Duft entgegen.
2
#17
4.10.14, 13:59
Also vom schärfsten Chilli der Welt kann man beim Habanero lange nicht sprechen. Der schärfste ist Trinidad Scorpion mit 2Millionen Scoville und der Bhut Jolokia kommt vor ihm mit 1Millionen Scoville. Aber das ist ja auch egal, das Rezept hört sich sehr interessant an und ich werde es nachkochen. Natürlich mit dem schärfsten Chilli der Welt. Google einfach mal danach, dann wirst du den Habanero bald austauschen. ;-)
2
#18
4.10.14, 14:05
Ach ja, ich züchte seit Jahren Chillies, habe dies Jahr soviel geerntet, das ich nicht mehr weiß wohin. Wenn jemand interessiert ist an Bhut Jolokia gebe ich gern ab.chillies sind mehrjährig und ich habe 7 große Bäume.
2
#19 xldeluxe
4.10.14, 14:10
@shamea:

Habe ich ja auch nicht geschrieben, sondern dass er zu den schärfsten Chilis der Welt gehört und 575000 für Red Savina ist mit größter Vorsicht zu genießen.

Trinidad scorion bekomme ich nicht auf dem Markt und der wäre mir auch eine Nummer zu heiß ;-)
1
#20 xldeluxe
4.10.14, 14:12
@shamea:

Gerne, die Sorte ist ja auch lähmend scharf, aber in welchem PLZ-Kreis wohnst Du oder wäre verschicken (Gebühr bezahlt natürlich der Empfänger) auch möglich?
1
#21
4.10.14, 15:54
@xldeluxe: Danke für deine Tipps, freue mich immer was neues auszuprobieren.
Geschenke können eben nach kurzem Kennenlernen richtig gut sein.Viel besser als die üblichen Pralinen und ein Blumenstrauß.
Ich habe auch ein paar meiner Gewürze mitgegeben.
So denkt man lange an den schönen Besuch.
#22 xldeluxe
5.10.14, 23:39
@Peggy:

Ich befasse mich schon lange und viel mit Gewürzen und stelle meine Gewürzmischungen oft selbst her. Das macht Spaß, wenn man Spaß am Kochen hat .
#23 xldeluxe
5.10.14, 23:41
@shamea # 18:

Was ist denn nun mit Deinem Angebot?
1
#24
6.10.14, 11:23
@xldeluxe: ich experimentiere noch viel mit Gewürzen und bin immer erstaunt, was man da alles rauskitzeln kann, hm..meine natürlich geschmacklich rausholen kann :-))
sonnige Grüße von der scharfen Peggy,
nein, scharf kochenden Peggy

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen