Scheiben vor Farbspritzern schützen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit deine Scheiben beim Malern von Farbspritzern frei bleiben, Zeitungen mit warmem Wasser befeuchten oder anderes Papier mit glattem Rand. Die Scheiben dann komplett mit diesem Papier abdecken. Schön dicht in den Ecken und es muss gut anliegen. Durch die Feuchtigkeit bleibt das Papier so lange kleben, bis die Malerarbeiten - bei normalem Tempo - beendet sind. Dann entfernen und du hast keine Arbeit mehr damit, auch noch die Scheiben frei zu kratzen. Normales Abwischen reicht.

Solltest du beim Malern mal doch nicht so genau aufgepasst haben und du hast Öl- oder Kunstharz-Farbflecken auf der Scheibe, zum Entfernen Alkohol oder Nagellackentferner nehmen. Einige Minuten einwirken lassen und dann mit einem Tuch nachreiben. Es geht sogar Farbe ab, die schon etwas älter ist.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Frager
24.8.10, 09:40
mach ich auch so (mit der Zeitung) und funktionier prima!!
#2 erfahrene Oma
24.8.10, 18:38
Alkohol und Nagellackentferner kann man sich sparen. Es geht viel einfacher mit einer Rasierklinge oder einem Reiniger (Messer) für Glaskeramikfelder.
#3 ottofbauer
5.9.10, 15:08
Das mit der Rasierklinge stimmt, man kann auch ein Tapetenmesser nehmen und mit der Abbruchkante leicht abschaben. Natürlich muss die Farbe vorher trocken sein. Damit habe ich als ehemaliger Handwerker die besten erfahrungen gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen