Wen man Blut- oder Leberwurstscheiben vor dem Anbraten in Mehl wälzt, verfallen sie nicht so einfach.

Blut- & Leberwurst-Scheiben braten ohne zerfallen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Wenn man Blut- oder Leberwurst in Scheiben brät, dann zerfallen diese Scheiben meistens in Krümel. Das kann man aber leicht verhindern und zwar wie folgt:

Die Wurstscheiben werden vor dem Braten einfach leicht in Mehl gewälzt und schon bleiben die Scheiben schön zusammen.

Grüße von SAULK

 

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

5 Kommentare

1
Du meinst bestimmt Leberbrot und Wurstebrot, oder? Die zerfallen bei mir auch immer. Ich werde das mit dem Mehl bei diesen beiden Wurstsorten mal ausprobieren. Danke für den Tipp. 
30.3.20, 21:10
2
Früher gab es bei uns die Blut - und Leberwurst im Dickdarm. Die haben wir dann im Bratrohr
gebraten ( wie einen Schweinsbraten abe ohne vorher noch zu würzen ). So eine Wurst reichte aber für mindestens 4-5 Personen.
Aber Deine Methode probier ich nun auch ´mal
Danke
31.3.20, 00:15
3
Heute hatte ich die Gelegenheit Deinen Tipp auszuprobieren. Da ich Himmel und Erde gemacht habe und nun mal gebratene Blutwurst dazu gehört, wurde diese in Mehl gewendet. Hat super funktioniert?, Wurst blieb in Form. Danke für den Tipp.
1.4.20, 17:12
4
Vielen lieben Dank für Deinen Tipp.
Ich werde ihn bei der nächsten Gelegenheit auf jeden Fall testen.
5.4.20, 17:24
5
ich friere die scheibchen ein, sie kommen gefroren in die pfanne. wenn sie außen braun sind, sind sie innen aufgetaut und bleiben super in form. 
5.4.20, 18:34

Tipp kommentieren

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter