Eine Schere lässt sich mithilfe einer Weinflasche schleifen

Schere schleifen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann eine Schere super scharf machen, indem man sie an einem Flaschenhals einer Weinflasche schärft. Man nimmt die Schere in die Hand, als wenn man schneiden möchte, und zwar indem man so tut als wolle man den Flaschenhals durchschneiden.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
23.7.10, 08:11
Wenn das klappt, ist der Tipp klasse... vorab schon mal vielen Dank dafür !

Übringens soll das auch funktionieren, wenn man Alufolie zerschneidet...
#2 antscherl
23.7.10, 08:28
einfach ein paar mal durch feines schleifpapier schneiden... bei der weinflasche bin ich skeptisch ob du dadurch nicht die schneidfläche auch mehr abstumpfen könntest ... aber ich probiers auch mal :)
#3 Phelps
23.7.10, 08:52
Wie genau denn? Ich könnte mir vorstellen, dass das einen Effekt hat, wenn man den Hals beinnt an der "dickeren" Stelle durchzuschneiden, und die Schre mit zunehmender Schliessung langsan nach oben richtung Gewinde ( oder offnung wur Zapfenflaschen) rutscht. Dass könnte einen Schleiffeffekt geben...
#4
23.7.10, 09:53
Ich kann es mir nicht vorstellen, denn es heißt doch auch, dass Messer auf Glas-
schneidebrettern stumpf werden. Aber ich werde es trotzdem mal ausprobieren.
#5 torture
23.7.10, 11:35
Ein etwas unsinniger Tip. Wenn die Schere stramm genug eingestellt ist ( an der Schraube, die beide Scherenhälften zusammen hält ), schärft sich die Schere durch das Aneinanderreiben der Schneiden von allein. Geschliffen werden müssen Scheren nur, wenn die Schneiden durch Riefen verhunzt sind.
#6
23.7.10, 12:43
Stimmt torture. Aber es haben genug Leute billige Scheren zuhause, die nur genietet sind, da geht sowas nicht. Aber da würd ich dann auch eher zur neuen Schere raten. So Aktionen mit Schleifpapier und Alufolie und Glasflaschenhals sind ja nun nichts zum schärfen, sondern nur zum Grat aufrichten. Was eine gute Schere halt eh alleine macht durchs auf und zumachen. Grundschärfe bekommt man mit den Tipps hier nicht rein.
#7
23.7.10, 14:11
Ehrlich gesagt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass eine Schere scharf wird, wenn man die Schenkel an einem Flaschenhals "schärft".
Auch die Methode mit der Alu-Folie oder Schleifpapier würde ich nicht ausprobieren.
Und ich oute mich: wir haben zu Hause auch nur die billigen Scheren. Werden diese stumpf, kann man sie immer wieder für kleines Geld beim Discounter nachkaufen.
Den Tipp mit dem Scherenschloss (Schraube) werde ich mir merken. Versuchen kann ich es ja mal.
#8 torture
23.7.10, 20:10
@Eifelgold: Moin moin, selbst Deine "Billigscheren" bekommst Du so wieder hin. Ein leichter Schlag mit einem kleinen Hammer auf die Niete reicht meist aus, um die Schere strammer laufen zu lassen.
Gruß von der Ostsee
torture
#9
24.7.10, 14:17
@torture: Du meinst ein Schlag auf das Schloss (Schraube)?

Wie schon gesagt, versuchen kann ich es mal.
#10
25.7.10, 17:25
Wie mache ich das mit einer kleinen Nagelschere, der Flaschenhals ist zu dick?
#11
26.7.10, 03:02
ich weiß nicht so genau, ob ich das probieren würde mit dem Flaschenhals, habe eine sehr teure von Pfaff für Stoff, die ist superscharf, ich schneide wie schon beschrieben nur Stoff damit, kein Papier

Für Papier benutze ich billige Scheren, die ich lieber öfter erneuere.

Der Tipp auf billige Scheren, kurz auf Niete klopfen, werde ich mir merken.
#12
26.7.10, 18:40
meine freundin schneidet ab und an metalldraht mit den scheren - alle haben eine oder mehrere macken, sprich dellen oder kerben, die den grat unterbrechen. so ist schneiden von plastik nicht mehr möglich, papier nur unsauber...
wie schleift man denn sonst seine scheren? mit einem wetzstahl, wie mit messern? da müsste man aber wohl geübt sein und sehr aufpassen.
lg
p
#13 torture
26.7.10, 20:44
@pisspott: Bei solchen Schäden, die durch Draht oder ähnlichem entstanden sind, hilft nur noch ein Grundschliff am Schleifstein. Lohnt sich aber nur bei teuren Scheren. Selbermachen geht wohl nur mit sehr viel Übung...
1
#14 claudi
26.7.10, 21:10
Schneidet mit den Scheren ein paar mal in Schleifpapier und sie sind wieder scharf---jahrelange Erfahrung---
1
#15
29.7.10, 13:13
claudi hat recht , kleine Körnung verwenden
#16 sqirrel
2.8.10, 09:05
Super! Hab es gleich ausprobiert, geht auch mit einer Wasserflasche (natürlich aus Glas). Danke für den tollen Tipp!
1
#17
29.11.11, 17:32
tut mir leid! ich will nicht altklug klingen! bin mein leben lang metaller und handwerker .was ich hier lese: oje...
eine schere hat eine art sägezahnschliff , d.h. einseitig angeschliffen . schneidet man schmirgelpapier wird aus der schneide ein radius. genauso kann man messer waagrecht über stein ziehen...
bitte gebt euer (hochwertiges) werkzeug dem fachmann.
so teuer ist der auch net - aber gut inversiert
danke
mc
#18 pepsi55
20.8.12, 23:53
@mc1: stimmt :-) mein mann ist auch vom fach. von daher weiß ich das auch als frau :-) deine ausführungen sind für mich logisch und mein mann hat sie bestätigt. auch schon die tatsache dass es verschiedene scheren gibt, hat ja schließlich einen grund :-)
#19
21.8.12, 09:15
hmm meine Stoffschere ist immer noch messerscharf und die habe ich ca 20 Jahre, eben nur für Stoff und wenn dann würde ich erst nachfragen wo man diese schleifen kann entweder bei Pfaff oder keine Ahnung, Scherenschleifer gibt es ja wohl nicht mehr.
#20 NobsCologne
13.9.12, 01:45
@Spirelli11: Hallo und ich denke, du probierst es mal bei einer Mini-Flache, Kümmerling und Co. bzw. habe ich es an eine Glasschrebe oder einem Stück Spielgelglas probiert. so könnte auch an dem dünnen Stand Fuß von einem Weinglas funktionieren.
Viel Spass damit und nicht in Die Finger schneiden ...
Gruss vom "Kölschen Jung" Norbert
#21
7.7.14, 12:47
@sqirrel: Hat mich amüsiert, dass in dem Tipp steht "Weinflasche"
Es funktioniert mit jeder Glasflasch (es gibt Glasflaschen mit weniger "Halsumfang").
Gerade habe ich nämlich meine Schere geschliffen und hätte den Tipp, wenn nicht schon existent, abgegeben.
Schönen Tag ;-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen