Scheuermilch
4

Scheuermilch selber machen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Herd verschmutzt und keine Scheuermilch da? Scheuermilch dann ganz einfach selber machen.

Dazu nimmt man:

Salz und Mehl zur gleichen Menge und fügt soviel Essig hinzu bis eine feste Paste entsteht!

Alles ist wie blitzblank!

Von
Eingestellt am
Themen: Scheuermilch

11 Kommentare


2
#1 mokado
5.5.14, 20:50
ich denke mal. du hast ein glaskeramik kochfeld. das musste ich noch nie scheuern. wenn etwas über gekocht ist ( auch Zucker ) und eingebrannt ist, lege ich ein feuchtes Tuch auf die stelle, nach ca 30 min ist es gelöst und kann abgewischt werden. bleibt noch etwas wird mit dem Schaber kurz nachbearbeitet.
1
#2
5.5.14, 21:29
Das finde ich einen Supertipp. Mir ist der Glaskeramikreiniger auch schon ausgegangen.

Muss ich mir unbedingt merken.
Vielen Dank!
2
#3
5.5.14, 21:52
zerkratzt das salz nicht die Oberfläche ???

Falls nicht ists nen guter Tipp :)
1
#4
6.5.14, 06:20
@Nicole1987:
Oh. Da hab ich gar nicht dran gedacht.

@steffi
Wurde deine Oberfläche nicht zerkratzt??
1
#5
6.5.14, 10:02
@mokado: ich habe auf dem Glaskeramikfeld auch noch andere Flecken. So helle Flecke. Ich glaube die kommen vom Wasser. Die bekomme ich nur mit Scheuermilch weg. Hast du solche Fecken nicht bzw. wie bekommst du die weg?
2
#6
6.5.14, 16:16
Ein Glaskeramikfeld mit diesem selbst hergestellten Scheuermittel ,ist das blanke Gift. Durch das Salz zerkratzt Du das ganze Feld.

Ich nehme schon Jahre nur von Beckmann Glaskeramikputzstein , da zerkratzt nichts ,und auch helle Wasserflecken gehen damit weg.
Der Putzstein reicht über Jahre da Glaskeramikfelder pflegeleicht sind.
#7 mokado
6.5.14, 19:14
@susi73
ja die habe ich auch manchmal.glaube das ist einerseits kalk und auch salz vom kochen, Kartoffeln und Gemüse. diese flecken gehen dann aber mit dem Schaber weg. ich pflege das Feld ab und an mit silikon, das macht es unempfindlich.
Gruss mokado
#8
8.5.14, 10:50
@mokado: Bei mir gehen diese Flecken nicht mit dem Schaber weg :(
Es sieht aus als wären sie im Glaskeramikfeld innendrin. Aber mit der Scheuermilch klappt es. Ich nehme aber nicht den teuren Glaskeramikfeldreiniger sondern normale Scheuermilch. Ist viel günstiger;)
#9
8.5.14, 17:49
steffie hast du einen glaskeramik oder einen alten mit Herdplatten?
#10 mokado
9.5.14, 13:57
@8
ich glaube, das Silikon verhindert das tiefere eindringen, weil die Oberfläche versiegelt ist.
#11
13.5.14, 13:13
Ich habe nie Scheuermilch im Haus. Rauschwämme sind mMn die bessere Alternative. Mich mit Mehl/Salzpampe zu behelfen, würde mir nie einfallen. Und wenn es um das Lösen von Verkrustungen geht: Nasses Schwammtuch o.ä. drauf und - ganz wichtig! - so lange drauflassen, wie der "Prozess" benötigt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen