Schlechte Kontakte von Batterien mit Alufolie beseitigen

Schlechte Kontakte von Batterien beseitigen: Ein kleines Stückchen Alufolie klein gefaltet und zwischen die Kontakte geklemmt, kann da Abhilfe schaffen.

Batterien (und vor allem Akkus) in elektronischen Geräten funktionieren machmal nicht oder nur mit Wackelkontakt, da sie immer wieder um den Bruchteil eines Millimeters zu kurz sind. Ein kleines Stückchen Alufolie klein gefaltet und zwischen die Kontakte geklemmt kann da Abhilfe schaffen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Beamer selber machen - Marke Eigenbau
Nächster Tipp
Fernbedienung defekt?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
WhatsApp: So widersprecht ihr der Datenweitergabe an Facebook
WhatsApp: So widersprecht ihr der Datenweitergabe an Facebook
13 20
Die Pflegereform verstehen - wie wird der Pflegegrad festgestellt?
Die Pflegereform verstehen - wie wird der Pflegegrad festgestellt?
2 10
Lachsfilet mit Kräuterhaube auf dem Grill gegart
Lachsfilet mit Kräuterhaube auf dem Grill gegart
7 0
11 Kommentare
Hoshi
1
Völlig fern der Sicherheit. Wenn was passiert, zahlt keine Versicherug. Was kommt als nächstes? KFZ-Sicherung durchgebrannt - einfach einen cent reindrücken? Wie wäre es denn mal in Qualität zu investieren anstatt zu geizen.
17.4.07, 01:57 Uhr
2
Pöbel-Hoshi! Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
Hier sollen keine sicherheitskritischen Elemente elektrischer Stromkreise außer Kraft gesetzt werden, sondern einfach nur der Kontakt einer Batterie verbessert. Auch bei Markenware verbiegt so eine Batteriefeder im Gerät schon mal!
Außerdem geht es um elekTRONische Geräte! Da fließen zum Glück selten Ströme, die wegen möglicher Brandgefahr Versicherungen auf den Plan rufen könnten...
18.4.07, 18:10 Uhr
3
hishi hier gehts um Dinge ala Taschenlampe und nicht um Hochspannung etc ...
19.4.07, 07:47 Uhr
XAntares
4
Dies mache ich auch schon länger, entweder ich biege leicht den Kontakt zur Batterie, oder ich stecke Alufolie dazwischen.
20.4.07, 11:59 Uhr
kfz
5
hoschi ist einer von denen die sich über jeden tip aufregen wollen und sich darüber wohl stundenlang jegliche gedanken machen weil nichts besseres zu tun. naja letztendlich hilft der tip einigen die sich nicht alles mal eben so leisten können. @ hoschi wo hast denn das beispiel mit dem centstück als sicherung her. Wahrscheinlich selbst schon gemacht< und da sollte mann sich über die sicherheit wirklich gedanken machen
28.4.07, 16:45 Uhr
PCX
6
Dabei dann aber höllisch gut aufpassen, dass dabei keine Kurzschlüsse entstehen können (auch nicht wenn das Gerät später bewegt wird) oder die Alufolie im Gerät verschwindet und dort Chaos anrichtet.

Auch wenn es hier nur um Kleinspannungen geht: Gerade bei Akkus besteht im Falle eines Kurzschlusses Brandgefahr!
22.9.07, 18:53 Uhr
Else
7
@ "...fließen zum Glück selten Ströme, die wegen möglicher Brandgefahr Versicherungen auf den Plan rufen könnten..."

Das stimmt, solange kein Kurzschluß entsteht. Wenn ein Kurzschluß entsteht, kann auch ein kleiner Akku ohne weiteres einen Draht zum Glühen bringen.
Davon abgesehen können kurzgeschlossene Akkus explodieren.
22.9.07, 20:18 Uhr
OnkelUlli
8
Schon mal probiert die Feder oder das Federblech hochzubiegen, damit der Andruck wieder passt? Das ist auf jeden Fall sicherer und besser, als irgendwelche Hilfsmittelchen zur Überbrückung einzusetzen!
3.6.12, 12:12 Uhr
urmeldaehn
9
@OnkelUlli: solche blöden tipps wie das verbiegen von federn hört man immer wieder von amateuren + so nen schwachsinn mußte ich sogar mal von einem ingenieur hören. jeder der in material-kunde aufgepaßt hat WEISS, daß dadurch das kristall-gefüge zerstört wird (da für eine dauerhafte verformung über die elastizitäts-grenze gegangen werden muß) und das material hiermit nur noch für kurze zeit labbrig in der neuen position verbleibt -> danach hilft nur weg-schmeissen.

n tipp: wer anderer, also falscher meinung is -> einfach mal die klappe halten!!!!!
3.6.12, 12:23 Uhr
k-hwalter
10
Ich finde die Tips bei "frag Vati" oft interessant.

Nicht interessant, aber ein Beweis für Taktlosigkeit und Frechheit sind aber die meisten Kommentare, die mit Beleidigungen einhergehen.
Wenn der Tipgeber nicht so weit gedacht hat, wie ihr Experten, sollte es kein Problem sein, ihn sachlich und ohne Aggressivität zu korrigieren, damit dann auch alle anderen die Argumente abwägen können.

Es dürfte nicht im Sinne dieses Forums sein, eine Basis für Beleidigungen und Rundumschläge zu werden - aber man kann sich ja auch wieder abmelden.

Ich würde mich freuen, wenn sich zukünftig einige der hier keifenden Beiträge wieder im harmonischen Rahmen bewegen könnten.

k-hwalter
3.6.12, 13:49 Uhr
quatschkopp
11
Danke k-hwalter - wenn Du Lust hast kannst Du ja mal den Tip 'kritische Kommentare' durchlesen.

Solche 'Vatis' wie Dich sieht man hier gerne !

Ich hoffe, ich spreche im Namen aller, die sich hier Rat holen möchten und für die netiquette kein Fremdwort ist.

wunderschönen Tag wünsch ich noch !
4.6.12, 17:13 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen