Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Wenn die neuen Schuhe ein nettes Geschenk machen: Blasen an den Füßen - hier hilft eine Behandlung mit Mundwasser.

Schmerzende Blase am Fuß - was tun?

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine neuen Schuhe machten mir ein nettes Geschenk, eine riesige schmerzende Blase. Was tun?

Eine Kollegin gab mir den Tipp alle paar Stunden die Blase mit etwas Mundwasser und Wattepad abzutupfen, am besten soll Listerine sein, aber auch mit anderen geht's.

Das habe ich jetzt 2 Tage so gemacht und die Blase ist schon viel kleiner und tut nicht mehr weh. Das Mundwasser wirkt desinfizierend und kühlt.

Als kleine Hilfe habe ich mir noch ein Stück Damenbinde abgeschnitten und anschließend in den Schuh geklebt, das polstert gut ab, solange der Schuh noch nicht genug eingelaufen ist.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

22 Kommentare


8
#1
27.6.18, 23:04
Da Blasen selten zuhause auftreten, sondern, wenn man zu Fuß länger unterwegs ist, nutzt der Tipp nur zur Heimanwendung. Mundwasser und Wattepads habe ich nicht unterwegs dabei, wenn sich die ersten Zeichen einer Blase bemerkkbar machen, beides nähme mir in der Tasche auch zuviel Platz weg. Aber zwei/ drei Blasenpflaster in  unterschiedlichen Größen - sie polstern die betreffende Stelle gut ab, schützen davor, dass man beim Weiterlaufen sich die Blase aufscheuert, und beschleunigen die Heilung, außerdem nehmen sie wenig Platz in einer Tasche weg. Blasenpflaster soll man auf der betreffenden Stelle belassen, bis die Blase eingetrocknet ist, das schützt die Stelle sicher vor Infektionen und weiteren Reizungen.
2
#2
27.6.18, 23:26
@whirlwind: bei mir ist das meist so, dass ich zwar Unterwegs schon Schmerzen habe, nachdem ich die Schuhe zum ersten mal trage, dann aber nachdem ich zuhause bin mit Mundwasser behandle und über Nacht einziehen lasse. Na klar kann man das Mundwasser nicht in der Tasche dabei haben.
2
#3
27.6.18, 23:43
Das ist ein sehr guter Tipp Ich werde das ausprobieren. Das mit der Damenbinde kann ich jetzt sehr gut gebrauchen, da bei uns demnächst das Schützenfest ansteht und man dann mehrere Stunden mit ein und den selben Schuhen unterwegs ist. 😀
#4
28.6.18, 01:08
Ich nehme Schmerzsalbe und ein Pflaster -fertig.
3
#5
28.6.18, 09:30
Ich nehme ein Blasenpflaster, klebe es auf die Blase und habe Ruhe vor den Schmerzen, direkt nach dem Aufkleben. 
2
#6
28.6.18, 09:47
@Orgafrau: Empfiehlt es sich für diesen Fall nicht eher, von Vornherein bequeme und "eingetretene" Schuhe anzuziehen, statt hinterher den Schaden zu behandeln - ich würde es jedenfalls so handhaben.

Und, wie kann man einen Tipp als sehr gut bezeichnen, wenn man im gleichen Satz angibt, ihn erst ausprobieren zu wollen???
2
#7
28.6.18, 10:17
@whirlwind: Auch am Anfang bequeme Schuhe können nach ein paar Stunden Schmerzen verursachen. Ich habe den Tipp als gut bezeichnet weil er sich gut anhört.
4
#8
28.6.18, 11:36
ich hab die richtige Schuhmarke für mich entdeckt,da passiert mir sowas nimmer.Ich hab einigemale neue Schuhe verschenkt,weil ich egal was ich machte wieder Blasen bekam.wenn die Schuhverkäufer schon sagen,das gibt sich😮 es gibt sich in der Regel nicht
2
#9
28.6.18, 11:41
@Orgafrau: Da scheinst Du ja über Fähigkeiten zu verfügen, derer sich kaum ein Mitglied bei FM  rühmen kann: Du kannst Geschriebenes hören?! Hörte sich die Stimme des Geschriebenen für Dich sehr gut an, oder war es der Inhalt (wobei ich wieder bei meiner ursprünglichen  Frage wäre)?

W i r k l i c h bequeme Schuhe verursachen auch nach Stunden keine Schmerzen, drücken nicht an Stellen, die man meint abpolstern zu müssen, und verursachen auch keine Blasen. Ich weiß, wovon ich schreibe, ich habe nämlich extrem empfindliche Füße und bin, da Hundebesitzerin, tagtäglich mehrere Stunden zu Fuß unterwegs. Ohne wirklich bequeme Schuhe kame meine Fellnase sehr nicht mehr zu seinem Recht.
4
#10
28.6.18, 11:59
@whirlwind: Meine Güte, wenn ich alleine bin dann lese ich mir den Text immer laut vor. Dann hört es sich gut an. Es liest sich aber auch sehr gut. Ich laufe in meinem Beruf aber auch sehr viel.
15
#11
28.6.18, 12:04
whirlwind # 9 :
Was wird denn das , wenn's fertig ist ?
Warum schießt du dich jetzt so auf Orgafrau ein ?
Was ist denn an ihrem Kommentar auszusetzen und seit wann kann sich ein Tipp nicht gut für einen User anhören ? Dann dürfte man ja kein Rezept mehr positiv bewerten , bevor man es nicht selbst gekocht hat . Warum zerpflückst du das auf so spöttische Art ? "Das hört sich gut an" , ist doch eine gängige Redensart , oder nicht ? Also , für mich zumindest und ich "höre" keine Stimmen , noch nicht ...😊
#12
28.6.18, 14:53
Damit Blasen an den Füßen - meist ja im Fersenbereich - durch neue, aber oft auch schon getragene Schuhe gar nicht erst auftreten, klebe ich in die betreffenden Schuhe, dort wo die Ferse anliegt, ein passend großes Pflaster hinein und meine Fersen selbst reibe ich großzügig mit einem Hirschtalgstift ein. Seitdem ich so mit den Schuhen und meinen Füßen verfahre, habe ich nie wieder eine Blase an den Fersen gehabt. Auch Druckstellen lassen sich mit dem Hirschtalgstift sehr gut schon vorab behandeln und der Druck an diesen Stellen an den Füßen wird sehr gut gemindert bis sogar ganz verhindert.
Die vielgepriesenen Blasenpflaster rollen sich an meinen Füßen nach dem Aufbringen umgehend wieder ab und erzeugen so eine weitere, schmerzhafte Belastung der Fersen und die bereits vorhandenen Blasen werden nur noch größer und platzen sogar auf, was wiederum erneute und sehr unangenehme Schmerzen verursacht.
10
#13
28.6.18, 21:18
@Orgafrau: 
Du musst Dich nicht ständig rechtfertigen! Das hast Du nicht nötig. Jeder kann einen Tipp durch reines Lesen für gut befinden, ohne ihn ausprobiert zu haben.
Wie oft sage ich mir: Das ist aber eine gute Idee und ich kann einschätzen, ob sie auch wirklich gut ist. Dazu braucht es nicht erst die eigene Erfahrung. Das ist aber scheinbar nicht jedem gegeben!
6
#14
28.6.18, 21:38
und es geht schon wieder los......was soll denn das dauernde Rumgenörgel??
Was ist denn bloß mit und bei FM los???? Man(n) muß sich ja ernsthaft fragen ob es sich lohnt oder Sinn macht einen Tipp einzustellen oder einen fremden zu kommentieren.

Orgafrau ich bin voll bei dir
2
#15
28.6.18, 22:26
@xldeluxe_reloaded, @ 2teVersuch: Ich danke Euch beiden.
1
#16
29.6.18, 10:30
@2teVersuch
"und es geht schon wieder los...was soll denn das dauernde Rumgenörgel??"

Das Rumnörgeln und die Waagschale sind so alt wie Frag-Mutti.de. - leider.


#13 xldeluxe_reloated, 2. Absatz:
Dem kann ich nur zustimmen!

4
#17
29.6.18, 19:44
kleiner Witz zur Besänftigung:
unterhalten sich zwei Freundinnen:
"von neuen Schuhen bekomme ich immer Blasen"
"komisch, bei mir ist es andersrum"
2
#18
8.7.18, 21:27
Hallo,
das Beste, was es gegen Blasen am Fuß gibt, egal ob offene Blase oder nicht, ist Compeed Blasenpflaster. Es ist wie eine zweite Haut und sieht auch genau so aus. Ich spreche aus 25 jähriger Inlineerfahrung mit sehr vielen Blasen am Fuß und bin mit diesem Blasenpflaster viele Marathons gefahren.
Mit freundlichen Grüßen
Skater
1
#19
17.7.18, 16:47
Damit Blasen am Fuß gar nicht erst entstehen, einfach zwei Paar dünne Socken übereinander anziehen. Der Schuh scheuert nur an der äußeren Socke, die auf der inneren gleitet statt direkt auf der Haut.
#20
18.8.18, 10:17
Blasenpflaster in der Apotheke kaufen und Fenistil Gel drauf geben
#21
2.9.18, 08:43
@Agnetha: Echt guter Witz ! Der ist zum weitererzählen !👏
#22
2.9.18, 17:30
Wenn die Blase noch geschlossen sprühe ich Kältespray darauf. Das nimmt die Spannung und lässt Wundwasser ganz schnell eintrocknen.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?