Eine Portion von dem Fleischtopf in einen tiefen Teller geben und dazu dann Endiviensalat und Baguette reichen und natürlich ein Glas von dem Kochwein dazu genießen.
6

Schmortopf Cotes Du Rhone

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wir beziehen unser Wild von einem heimischen Jäger und hier stelle ich euch einmal ein Rezept vor, dass man gut vorbereiten kann, um sich mehr den Gästen zu widmen: Schmortopf Côtes Du Rhône.

Zutaten

  • 750 g Rehfleisch aus der Keule
  • 150 g Dörrfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 gehäufter EL Rosmarin getrocknet
  • 1 gehäufter EL Thymian getrocknet
  • 80 g grüne Oliven entsteint
  • 80 g schwarze Oliven entsteint
  • 100 g Trocken Pflaumen
  • 100 g Rosinen
  • 0,75 L Côtes Du Rhône
  • 30 g eingelegte grüne Pfefferkörner
  • 400 ml Sahne
  • 50 ml Cognac

Zubereitung

  1. Das Rehfleisch in gefällige Stücke schneiden.
  2. Das Dörrfleisch von der Schwarte schneiden und in gefällige Streifen schneiden.
  3. Die Zwiebel und Knoblauch häuten und würfeln.
  4. Oliven quer durch schneiden.
  5. Pflaumen klein würfeln.
  6. Den bei 200 °C Ober- / Unterhitze in Betrieb nehmen.
  7. Das Rehgulasch in heißem Butterschmalz portionsweise anbraten, salzen und pfeffern.
  8. Zwiebeln, das Dörrfleisch und den Knoblauch dazugeben und mit anbraten.
  9. Trockenpflaumen und Rosinen mit grünen und schwarzen Oliven, Thymian und Rosmarin zum Fleisch geben und kurz mit braten.
  10. Alles mit so viel Côtes Du Rhône ablöschen, dass die Fleischstücke gerade so bedeckt sind, Deckel drauf und für ca. 45 Minuten bei 200 °C im Ofen schmoren.
  11. Danach 400 ml Sahne 50 ml Cognac und 2 EL eingelegten grünen Pfeffer dazugeben, mit Salz schon mal grob abschmecken, alles durchrühren und weitere 25 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren.
  12. Das Gericht Rehschmortopf Côtes Du Rhône noch einmal abschmecken und vielleicht noch einmal mit Salz und Pfeffer nach würzen.
  13. 1 Portion von dem Fleischtopf in einen tiefen Teller geben und dazu dann Endiviensalat und Baguette reichen und natürlich ein Glas von dem Kochwein dazu genießen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare


4
#1
10.3.18, 22:25
Hallo, liebe Mondial!
750 ml Rotwein, 50 ml Cognac und dazu noch Rotwein trinken: Genießerisch. 
Ein Glück, dass du das Fleisch und zum guten Schluß das Baguette nicht vergessen hast. 
Das muss ich probieren!
Ein ganz großes Lob. 👏 👏
Einen schönen Sonntag wünscht
Wazi
1
#2
11.3.18, 18:15
a votre sante !
3
#3
11.3.18, 19:53
@WZimdahl: 
Bei dem Wein und Cognac brauche ich kein Reh mehr, da werde ich auch von alleine wild (Wild) 😂
Aber:
Respekt vor dem Rezept. Würde ich zwar nicht nachkochen, sollte aber schon gewürdigt werden. 
1
#4
11.3.18, 22:35
@xldeluxe_reloaded: Also ich werde es auf jeden Fall probieren. Bin aber auch deiner Meinung, dass es nicht unbedingt Reh sein muss. Ein schönes Boeuf tut's sicher auch. Und die Menge an Wein etwas reduzieren. Und Rosmarin und Thymian muss nicht getrocknet sein, wenn man es frisch im Garten hat. 
Um es nochmal deutlich zu sagen: das Rezept von Mondial ist große Klasse. 👍 👍
1
#5
12.3.18, 13:26
Ich habe noch nie Wild verarbeitet. Dieses Rezept klingt aber so, als könnte man es gut nachmachen!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!