Schnelle Abhilfe bei zu großem Dübelloch

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal passiert's beim Bohren des Dübelloches, trotz korrekter Steinbohrergröße, dass das Dübelloch doch etwas zu groß geworden ist und der Dübel nicht halten kann.

Ich helfe mir so, indem ich zwei bis drei Streichhölzer oder besser Zahnstocher (das Holz ist härter) in den Dübel stecke und den überstehenden Dübel mit Teppichmesser abschneide. Dann die Schraube eindrehen.

Weil der Platz für die Schraube nun "zu eng" geworden ist, dehnt sich der Dübel mehr aus - und hält bombenfest.

Von
Eingestellt am
Themen: Dübel, Loch

6 Kommentare


#1 cheffi
15.3.11, 07:20
Klappt ganz gut, aber nach meiner Erfahrung nur eingeschränkt. Würde ich nämlich nur anwenden bei relativ geringer "Belastung" des daran zu befestigenden Gegenstandes.
#2 aukatze
15.3.11, 10:15
Besser geht es mit Blitz oder Schnell Zement. Das hält Bombenfest.
#3 gerry-3000
15.3.11, 11:23
Wie schon gesagt: Zahnstocher ( sind härter - tragen sehr gut - praktisch gratis ) und die hat jeder im Haus.
Schnell-Zement muss man erst besorgen gehen.
#4 aukatze
16.3.11, 11:03
Wenn man aber was schweres dran hängen will ist das besser. Außerdem kann der Z Zement verschlossen gut aufgehoben werden. Da kann ich doch mal zum Baumarkt.
#5 cheffi
16.3.11, 11:42
Re.: >>>aukatze: Wenn man aber was schweres dran hängen will ist das besser.

Genau! Und genau das habe ich doch bereits geschrieben.
#6 Blackpearl
17.3.11, 21:00
So schlecht finde ich die Idee nun nicht. Klar, ne Vitrine mit Silber und Gläser gefüllt würde ich auch nicht dran hängen. Aber für ein geringes Gewicht doch praktikabel.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen