Reste aus dem Kühlschrank für eine leckere one for all Soße verwerten.

Schnelle one for all Sauce aus Resten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein Rest von X, ein Rest von Y und einer von Z - WER kennt das nicht? So kam ich neulich auf die Idee, Reste zu verwerten - bevor -  sie beginnen, im Kühlschrank "dahin zu vegetieren". Und das möglichst unkompliziert und lecker.

Dazu habe ich folgende Reste zu einer Sauce vermischt, die sich - wie bereits mehrfach erprobt, für alles mögliche einsetzen lässt (wie bei allem, ist es natürlich auch hier eine Frage des Geschmacks). 

Ich lege einfach mal los:

Zutaten

  • 2 - 3 EL Creme Fraiche (Schmand oder saure Sahne geht auch)
  • 2 - 3 EL passierte Tomaten  (oder Reste aus einer Tube Tomatenmark)
  • 1 TL Senf
  • etwas Rosmarin (getrocknet)

Zubereitung & Verwendung

  1. Alles zu einer Sauce verrühren (evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken).
  2. Mit der Menge der Zutaten kann man - je nach der Menge der Reste - ein wenig variieren.
  3. Die Sauce lässt sich sowohl in einer "bunten" (verschiedene Gemüsearten) Reis- der Nudelpfanne, als auch für Aufläufe und Kartoffelsalat verwenden.
  4. Als zusätzlichen Geschmacksverstärker gebe ich noch etwas geriebenen Käse (oder eine Scheibe Käse, wenn sie als Rest in der Verpackung über bleiben würde) hinzu. Für den Kartoffelsalat scheide ich die übrig gebliebene Scheibe Käse in Streifen.

Allen die es ausprobieren möchten, wünsche ich "Bon Appetit"

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


3
#1
26.8.16, 21:51
Das hört sich nach einer schnellen leckeren Soße an, aber das sind keine Reste, die man bei mir finden würde:
Die 2 EL Schmand o.ä. landen auf jeden Fall auch noch in der damaligen Soße oder im Salatdressing, ebenso würde ich niemals die 3 EL Tomaten nicht auch noch auf die Pizza bekommen 😂 Tomatenmark hätte mein Kühlschrank evtl. in einer zusammengekrümmten Tube noch zu bieten.....
Das ist allerdings kein Maßstab und so sage ich: Daumen hoch!
#2
27.8.16, 01:21
Für Nudelsalat oder Schichtsalat habe ich auch schon mal eine Soße zusammengemischt aus lauter Resten wie Schmand Joguhr toder, Tomatenmark und es schmeckte super .Es sind ja auch alles Lebensmittel die man vielleicht noch gebraucht hätte ,also finde ich dein Tippgarnicht so schlecht,sondern gut.👍
1
#3
27.8.16, 07:54
Danke !  -  für Eure positiven Bewertungen.
1
#4
27.8.16, 13:21
Solche Reste vermische ich auch gerne. Guter Tip!
1
#5
27.8.16, 14:46
Tolle Resteverwertung. Danke.😄
3
#6
28.8.16, 12:00
@xldeluxe_reloaded: Mir geht's wie Dir. Wenn im Rezept steht "2 EL Creme fraiche", hau ich immer die ganze Packung rein und auch die restlichen Tomaten passen noch in jedes Essen. 😂
Aber trotz dieser "Reste-Schwäche" ist es ein schönes Rezept und ich werde heute mal auf der Basis eines leider schon ein paar Tage abgelaufenen Joghurts und einer neuen Packung passierte Tomaten ein entsprechendes Sößchen zusammenrühren. Danke also für den Tipp. 👌  
1
#7
28.8.16, 12:11
@Baerbel-die-Gute: 
Durchaus ein guter Tipp! Resteverwertung liegt mir immer am Herzen, entsorgt wird bei mir zu 99,9% nichts.
PS:
Und wenn 2 EL Creme fraiche wirklich nicht mehr passen, dann muss ich mich eben opfern .......😂
Mein ehemaliger Mitbewohner stellte immer und ständig eine Minidose Tomatenmark in den Kühlschrank, gab oft noch Öl darüber, damit nichts eintrocknet. In der Dose war vielleicht, wenn überhaupt, noch 1 TL Tomatenmark. Mich hat das endlos aufgeregt, weil diese Menge ja wirklich geschmacklich das Rezept nicht groß verändern würde......
5
#8
28.8.16, 12:23
@xldeluxe_reloaded: Ich opfere mich auch immer gerne im Dienste der Resteverwertung. Während meine Mutti eine halbes Kartöffelchen und fünf Nudeln eintupperte und aufbewahrte, in der Hoffnung, es mal noch irgendwie verwenden zu können (der Tag kam meistens nicht, bevor die Teile grünen Schimmel angesetzt hatten), verwerte ich derlei krisensicher in der Anlage von Körperfett, das mir vielleicht mal hilft, durch schlechte Zeiten zu kommen. Und Schokolade, Erdnussbutter-Reste, Pralinen, Gummibärchen könnte man ja ohnehin nicht sinnvoll langfristig bevorraten. 😂
#9
28.8.16, 21:16
Guter Tipp,seit ich allein bin,fällt es mir immer noch schwer,mit kleinen Mengen klarzukommen,bzw Reste sinnvoll zu verwerten.Sahne packe ich in Eiswürfeltüten,und friere ein.Schmandreste bekommt oft mein Hund als Leckerli mit Leinsamen.Aber das wird probiert!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen