Schöne Frisur trotz tragen einer Wollmütze im Winter.

Schöne Frisur trotz Wollmütze: Haarnetz unter der Mütze tragen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder weiß, dass man über den Kopf die meiste Körpertemperatur verliert. Also tragen vernünftige Frauen eine Mütze. Allerdings sehen sie, wenn sie die Mütze absetzen ätzend aus: ein Teil der Haare verstrubbelt, der andere plattgedrückt. 

Neulich besuchte mich eine frühere Kollegin. Es war bitterkalt und sie hatte vernünftigerweise eine Mütze auf. Als sie hereinkam, fragte sie als erstes, ob sie meinen Fön benutzen dürfte. Als sie aus dem Bad kam, hatte sie eine super-schicke Frisur. 
 
Des Rätsel's Lösung: sie trägt unter der Mütze so ein spinnwebenfeines Haarnetz, wie ich es eigentlich nur von meiner Oma kannte.  Wenn sie an keinen Fön kommt z.B. in einem Café etc., nimmt sie die Mütze mit dem Netz ab, fährt sich mit den Fingern durch die Haare und es sitzt wieder. Nicht so wie bei mir, wo alles wild verstrubbelt ist und ich lieber auch da die Mütze auflasse.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
13.2.12, 13:20
und wieso braucht man einen fön ?? ich denke die lösung war das mit dem haarnetz ?!
2
#2
13.2.12, 18:32
Warum "disliket" ihr denn attirbs Kommentar (und das ohne Erklärung?)?
Ich versteh den Tipp auch nicht :-S
Ob ich jetzt ein Haarnetz unter die Mütze ziehe oder nicht, plattdrücken tut die Mütze es trotzdem... und wenn ich nach dem Mütze tragen einen Fön benutze ist doch klar dass meine Haare wieder sitzen :-S....
Also ich versteh den Tipp nicht, es ist nicht böse gemeint oder so (daher fände ich rote Daumen hierfür ehrlich gesagt ziemlich unverschämt), ich würde mich freuen wenn mir diesem Tipp einer erklären könnte. :)

Danke!
1
#3
13.2.12, 18:38
@pipelette: ganz einfach, mützen machen haare nicht einfach platt, sondern verstrubbeln und machen platt gleichzeitig. Das Haarnetz, also dieses spinnenwebfeine, legt sich dagegen wie eine Art Film um die Haare. So sieht das für mich aus. Ich bin auch kein Hersteller dieser Netze, habe also auch nichts davon, sie zu empfehlen. Gebe es nur weiter.
#4
13.2.12, 22:04
Hi, es wird schon einen guten Grund (gehabt) haben, warum die Omis das tragen.... Ich denk auch mal, dass die Haare da einfach nicht so "verrutschen", und man darf zb statische Aufladung bei Acryl Materialien der Mützen nicht vergessen, das "zerstört" die Frisur ja zusätzlich noch. Ich hab das Problem nicht mehr, seit ich lange Haare habe, aber ich würde es bei Kurzen sofort probieren... LGR
#5
13.2.12, 22:55
OH WIE ICH DIESES PROBLEM KENNE!! es ist tierisch nervig mit den Strubbelhaaren. ich setz ja keine Mütze auf weil das sofort juckt wie die Hölle, egal welches Material.. sondern kauf grundsötzlich nur Jacken mit Kapuze. wegen diverser Ohrenschmerzen und Kieferhöhlengeschichten ist das besser so. das ist ja auch eine praktische angelegenheit, schnell drauf den Deckel, schnell wieder runter, wenn man drin ist, aber verwursteln tun die trotzdem auch. und das sieht sch. aus.
aber ob das Haarnetz da auch ein Lösung wäre? vielleicht hat noch jemand eine gute Idee???
1
#6
14.2.12, 08:24
@ane:Seitdem ich die Haare rappelkurz und punkig trage, habe ich damit kein Problem mehr. Verstrubbelt SOLL die Frisur sein und plattgedrückt geht nicht mehr. Voila, keine Bad Hair Days mehr!
Allerdings käme für mich ein Haarnetz nicht in Frage. Lieber verstrubbelte Haare als einen roten Ring als Haarnetz-Abdruck auf der Stirn! :oD)
#7 Muttilein11
20.2.12, 15:00
@haxnmax: Aber wofür denn den Fön???????????????????????????

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen