Schokoreste zu Schokocrossies lecker weiterverarbeiten

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Übriggebliebene Schokohasen oder Schokoeier (Weihnachtsmänner usw.) lass ich im Wasserbad schmelzen. Mit Rosinen, Cornflakes, gehackten Nüssen, klein geschnittenem Trockenobst oder was der Geschmack sonst zulässt, vermische ich die weiche Schokolade und nehme dann mit einem kleinen Löffel Portionsweise die Masse heraus und gebe sie auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Erkalten lassen und dann die selbstgemachten Schokocrossies genießen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
1.5.12, 22:42
Mennoooo...bei uns gibts nie übrige Schoko.... aber dein rezept klingt so, als müsst ich extra welche kaufen...;-)
4
#2 Icki
2.5.12, 10:54
vgl. "Cornflakes-Häufchen", "Rezept: Schokoladige Knuspersnacks selbstgemacht", "Rezept: Schokoladige Knuspersnacks", "Rezept: schokoladige Knuspersnacks", "Nikolaus-Schokolade gut verwertet: schokoladige Knuspersnacks", "Schokoguss-Resteverwertung".
#3
2.5.12, 14:21
@Icki: Hatte so gut wie Möglich hier durchgestöbert und nix gefunden.
Trotzdem Danke für den Hinweis.
#4
16.10.16, 19:19
Die Rosinen vorher in Rum einweichen, halbieren und unter die Schokomasse.... köstlich !!!! Natürlich ist es dann nur was für Erwachsene

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen