Soßen, Dressing oder andere Flüssigkeiten auslaufsicher transportieren in Schraubdosen aus der Apotheke.

Schraubdose aus der Apotheke

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Tipp wurde bei mir aus der Not heraus geboren, da ich häufiger mal was zu Essen mitnehme für die Pause und auch mal was mit Soße/Dressing/anderen Flüssig-Komponenten.

Leider hatte ich schon mal den Fall, dass eine normale Plastikdose in der Tasche mal meinte einen spontanten Erbrech-Anfall zu bekommen und den (teils flüssigen) Inhalt von sich zu geben. Seit dem gehöre ich stolz der Fraktion der Auslauf-Paranoiker an und habe bisher immer alles mit Deckel nochmal in eine Tüte gepackt, damit jaaaaaa nix passiert.

Nun geht mir aber 1. der erhöhte Plastiktütenverbrauch und 2. das Geraschle in meiner Tasche furchtbar auf den Wecker. Also musste eine Lösung her.

Idealerweise mit Schraubdeckel.

Da ich nichts aus Glas mitnehmen wollte (Bruchgefahr und schweeeer) fielen Optionen wie Joghurtgläser etc. mal aus der engeren Auswahl.

Meine Lösung fand ich dann in der Apotheke. Es gibt diese Schraubdosen für selbstgemachte Cremes und Salben in verschiedenen Füllhöhen. Die Größte die ich fand fasst 500 ml.

Die Dinger sind nicht teuer, leicht, stabil und vorallem (bisher jedenfalls, Klopf auf Holz) absolut dicht.

Ich benutze die größte Dose um z.B. was vom Mittagessen mitzunehmen. Die 500 ml reichen perfekt für den größeren Hunger mittags. Mein Sortiment an kleinen bis mittleren Dosen verwende ich u.a. für Dressings oder zum Einfrieren.

Sicher gibt es auch Aufbewahrungslösungen von diversen Tipper-Flopper-und Pups-Dosenherstellern für diesen Fall, aber die haben auch ihren Preis. Daher als Alternative diese günstige Version davon.

P.S. Ob die Dinger spülmaschinengeeignet sind weiß ich in Ermanglung einer eigenen SPüMa leider nicht, aber heißes Spülwasser haben sie ohne Murren überlebt. In die Mikrowelle würde ich sie erstmal auch nicht packen oder eventuell erstmal ohne Essen drin testen, obs zur nuklearen Plastikschmelze kommt =)

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


1
#1
14.4.13, 07:02
Also so ein No-Name Salat-Dessing Shaker gib es schon für 2-3 Euro. Mit Skalierung sogar, durchsichtig und dicht ist er auch noch. Also den Gang in die Apotheke kann man sich sparen.
13
#2
14.4.13, 07:22
Aber es ging ja hierbei nicht nur um´s Dressing, sondern auch um den Transport einer ganzen Mahlzeit. Und wenn es wirklich dicht und billiger ist, als die "Aufbewahrungslösungen von diversen Tipper-Flopper-und Pups-Dosenherstellern" (schöne Bezeichnung, Chaoskitty!), dann ist es doch eine gute Idee. Ob ich nun in den Laden gehe oder in die Apotheke, nimmt sich doch auch nichts, finde ich....

Wünsche einen schönen Sonntag!
#3
14.4.13, 07:46
@userdina: na ja. Sie schreibt auch, dass sie nicht weiß, dass sie nicht weiß, ob diese spülmaschinen- und mikrowellengeeignet sind. Abgesehen davon, ob diese für Lebensmittel geeignet sind. Und preislich sind auch die anderen Flip-Flops Schnickschnack Schüsseln so günstig, dass ich hier dem Tipp nicht wirklich was abgewinnen kann.
1
#4 xldeluxe
14.4.13, 08:02
...oder zu dem Zweck einfach mal in der Getränkeabteilung des Supermarktes nachsehen: Es gibt viele verschiedene Miniflaschen mit Saft oder Brausemix (1/4 oder 1/2 Liter), die haben meist auch noch diesen Verschluss zum Rausziehen (wie bei Sportwasserflaschen) und da läuft garantiert nichts aus.
1
#5
14.4.13, 09:34
SpüMa überleben sie nicht... also auch keine Mikro, und einfrieren? weiss nicht...
2
#6 xldeluxe
14.4.13, 11:01
Spülmaschine hat sie nicht und für alle anderen: Kann man doch schon auf der Arbeit auswaschen. Heißes (nicht kochendes) Wasser und Spülmittel rein, Deckel drauf, gut durchschütteln und trocknen lassen.
In die Mikro muss die Salatsoße auch nicht und ins Gefrierfach doch schon gar nicht.....
10
#7
14.4.13, 11:04
Ich fand es nett und witzig geschrieben und kann dieses Essen-mitnehmen-Dilemma sehr gut nachvollziehen...

Auf Apotheke wäre ich jetzt auch nicht gekommen. Ich würde in der Apotheke vielleicht fragen, ob dieses Plastik lebensmitteltauglich ist, denn so ein Dressing hat mit Essig ja auch einen agressiven Anteil.
Für Leute, die die teuren "Tipper-Flopper-und Pups-Dosenherstellern" nicht unterstützen wollen, wäre das doch ansonsten auch eine Option.

Ist doch nur ein Tipp, den man nicht nachmachen muss.
1
#8
14.4.13, 18:45
@xldeluxe: Das ist doch mal der richtige Kommentar.
Es sollte eine Dose für den Transport des Essens sein (1Tag). Nicht für die MW und den GS.
Wären diese Dosen nicht "lebensmittelecht" hätte das -Chaoskitty- gleich nach dem ersten Transport gemerkt. Das Essen hätte sicher etwas plastikartig geschmeckt und der Tipp wäre nicht hier gelandet.
Wer Erfahrung mit Schüsslersalzen hat, kennt auch diese Dosen.
Sie sind noch etwas stabiler, als die Medikamentendosen und auch mit Schraubverschluß.
Aber das nur mal am Rande.
3
#9
14.4.13, 19:05
@lm66830,

ja, da danke ich Dir herzlich für Deine Rand-Bemerkung ;-))

der Tipp ist ja nun deutlich für den Lebensmittel-Transport gedacht, weil Gläser zu schwer und Tupper & Co. nicht wirklich sicher genug ist, Daumen hoch für den Tipp
...hatte aber keine Ahnung welche Dosen hier gemeint sind ...... und das man sie leer in der Apo kaufen kann ... die Schüsslersalz-Dosen werde ich also nicht weg werfen .... und lebensmittelecht sind sie auch noch .... ja super, schon wieder dazu gelernt ...;-))
1
#10
14.4.13, 19:26
@Lichtfeder: Danke für deine Antwort.
Diese ewigen Verrisse gehen einem langsam auf die Nerven.
Wenn ich mit dem Tipp nichts anfangen kann, lasse ich einfach die Finger von den Tasten, wie schon mal beschrieben.
Oder ich habe noch eine Idee die vielleicht dazu passt, aber dem/der Tippschreiber/in nicht eins auf den Schädel haut.
1
#11
14.4.13, 19:40
@lm66830 Du sagst es ... ;-))

... aber, war schon schlimmer .... lach ... weiter durchhalten ...kann nur noch besser werden ;-))
2
#12
14.4.13, 19:53
@lm66830: ich fühle mich mal angesprochen. Ich habe den Tipp lediglich kommentiert und nicht zerissen. Und beleidigend war ich ebenfalls nicht. Ich hinterfrage lediglich nur das ein oder andere. Dafür ist die Kommentartaste da und ich werde sie auch weiterhin hierfür nutzen.
-2
#13
14.4.13, 20:08
@Lichtfeder: huhu, na wo sind denn unsere grünen Daumen geblieben, sollten wir jemandem auf die Zehen getrampelt sein???? lach
Jau, wir geben die Hoffnung nicht auf.
Na und noch einen roten dazu, wat blöde!!!!
-1
#14
14.4.13, 20:22
@sunnysonnschein17: Aber selbstverständlich kannst du deine Kommentare auch weiterhin schreiben. Es ist sogar erwünscht. Nur scheint es einigen nicht zu gefallen, denn die roten Daumen etwas weiter oben, sprechen eine eigene Sprache.
Ich weiß auch oftmals nicht wofür und warum sie
vergeben werden.
Ist es für den Kommentar oder sollte dem Schreiber gezeigt werden, was man von ihm hält.
Ich denke auch, Sätze wie "Den Weg in die Apotheke kann man sich sparen", sollte man einfach weglassen.
Aber das muss jeder selbst wissen.
Na wer sagt es denn, der rote Daumen ist doch da!!!!
-1
#15
14.4.13, 20:51
Ich bedanke mich ganz herzlich für die vielen schönen roten Daumen. Na, sollte es denn ein und die selbe Person sein!!!!
Aber gerne doch, wenn das jemand braucht und dann noch
anonym, wie armselig.
#16
14.4.13, 21:02
Na das ist ja lustig, alle roten Daumen verschwunden!!
Dankeschön.
Ich hatte ehrlich gesagt auch den Sinn dieser nicht verstanden.
Liegt vielleicht am Alter!! lach
#17 redhairedangel
15.4.13, 06:30
Ich hatte das Problem mit dem Auslaufen auch. Seitdem friere ich alles, was ich zum Mittagessen ins Büro mitnehmen will, vorher ein (ist ja sowieso schon mindestens einen Tag vorher gekocht, kann man also auch ins Gefrierfach tun). Dann wird das Plastikteil mit dem gefrorenen Inhalt in eine Stofftasche gewickelt, das isoliert bis zum Büro ausreichend (45-60 Minuten, je nach Bahn). Und ab da darf es dann ja sowieso langsam auftauen, damit die Mikrowelle mittags nicht so lange braucht. Und dafür hab ich ein passendes Mikrowellengeschirr im Büro, welches auch da bleibt.
-3
#18
15.4.13, 09:55
Ich bedanke mich bei allen ganz herzlich, die in der Lage, sind Tipps zu lesen und zu verstehen.
Und den notorischen rote Daumendrückern wünsche ich mal gerade etwas sehr Unschönes.
In diesem Sinne wünsche ich uns eine schöne Woche und weiterhin nette Kommentare. An alle Tippschreiber, traut euch!!!
#19
15.4.13, 16:07
Kruken heißen diese Döschen übrigens. Ich benutze die winzigen Varianten davon um Gewürze mit in den Urlaub zu nehmen. Zimt für den Milchreis braucht man ja wirklich nur minimal.
Die großen Dosen wären für mich nicht praktisch, da ich mein Essen auch darin erwärmen will. Mein Tipp sind die weißen Dosen mit rotem Decken von Ikea. Die waren bislang immer dicht und dürfen in Mikro und Spüli.
2
#20
15.4.13, 16:42
@Gift, danke
1
#21
15.4.13, 16:48
@sunnysonnschein17:

Die 500 ml großen Dosen gibt es bei z. B. Dragonspice für 1,50 €. Da kann vom Preis her auch keine No-Name-Marke mithalten.

Die übrigen Größen gibt es ab 29 Cent.
#22
15.4.13, 19:40
@Shao: Danke für die Preisinfo. Ich finde die Schüsseln, welche man sowohl zum einfrieren, als auch für die Micro benutzen kann für mich besser. Grade auf der Arbeit habe ich nicht wirklich viel Zeit und da muss es was für die Micro sein. Zuhause brauche ich diese eher weniger (also die Micro).
3
#23
15.4.13, 19:55
@lm66830:sorry, war aus Versehen, Kater ist über die Tastatur gelatscht. Er kann's nun mal nicht leiden, wenn ich mich nicht nur mit ihm befasse. Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!
-3
#24
15.4.13, 20:07
@kampfkatze50: Was bitte meinst du denn?
Habe ich etwas verpasst?
#25
16.4.13, 00:34
Danke für den Tipp. Besonders schön fand ich Deinen humorvollen Stil. Werde es ausprobieren, wenn meine Freundin wieder "Essen auf Rädern" von mir bekommt. Sie ist Single und hat nicht immer Lust für sich selbst zu kochen. Habe bisher immer Gefrierbeutel genommen. Schönen Tag bzw. ruhige Nacht Euch allen!
#26
17.3.14, 08:46
an alle motzer und strotzer,ich finds ne super Idee.danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen