Schwarze Kleidungsstücke lassen sich mit schwarzer Textilfarbe ideal nachfärben

Schwarze Kleidung wieder neu

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schwarze Kleidungsstücke, (Lieblingsstücke) lassen sich immer wieder toll kombinieren, aber sie bleichen mit der Weile etwas aus und das Schwarz bekommt einen Grau- oder Grünstich. Ich hab jetzt tolle Erfahrungen damit gemacht, die Kleidungsstücke in der Waschmaschine mit schwarzer Textilfarbe (Simplicol, 5 - 6 Euro) nachzufärben. Sieht super aus, das Schwarz ist kräftiger, als es bei der Neuware jemals gewesen ist.

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


2
#1
20.11.12, 20:13
Super Tipp, mache ich auch schon lange so. Daumen hoch !
2
#2
20.11.12, 21:07
Seit es die Farbe gibt mache ich das alle Jahre wieder,weil mein Mann Schwarze Arbeitskleidung trägt
#3
20.11.12, 21:54
@Reiskorn: Da fällt mir ein albernes Lied ein: Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider, weil mein Schatz ein Schornsteinfeger ist. ;) Lieg ich richtig mit dem Beruf?
#4
21.11.12, 05:22
@Baerbel-die-Gute: Leider nicht!da könnt ich wohl kein Auge mehr zu machen:mein Schatz auf dem Dach !er trägt Schwarze Polo Hemden mit seinem Logo drauf.seine Angestellten auch.wurde schon darauf angesprochen,weil von einigen die Polos schon grau sind ;))
1
#5
21.11.12, 10:08
Mache ich mit den Hemden meines Mannes auch schon ewig, ca. alle halbe Jahre .
Sehen wieder aus wie neu danach.
#6 Upsi
21.11.12, 11:49
danke für den tipp, habe auch so einige schwarze lieblingsstücke die ich schon beiseite gelegt hatte weil sie farbe verloren haben. du machst das in der waschmaschine? hab ich noch nie versucht, hatte immer angst das da rückstände bleiben und mir andere wäsche verfärbt. wenn das nicht so ist das wäre eine tolle arbeitserleichterung
1
#7
21.11.12, 11:59
Nach dem färben lässt man sowieso einen normalen Wachgang mit jener Wäsche laufen.zur Sicherheit reibe ich in den Falten des Dichtungringes sauber.mir war noch nichts dergleichen passiert.ev darauf achten,nicht dannach eine weiße M laufen lassen
#8 Upsi
21.11.12, 12:02
@Reiskorn: danke für deine info, werde es in den nächsten tagen in angriff nehmen. lg
1
#9
21.11.12, 12:13
@Upsi: Gerne!je weniger Wäsche,desto kräftiger die Farbe ,das ist klar.zum nur auffrischen,eine locker gefüllte M.ich schalte sie nach dem wassereinlauf mal ein paar Minuten ab,so kann die einwirket verlängert weden
2
#10
21.11.12, 17:59
Das mach ich auch schon lange so. Die Lieblingsteile sehen aus wie neu. Übrigens: Weiße Blusen oder Shirts sind mit der Zeit auch nicht mehr so schön weiß, wie sie mal waren. Dann kaufe ich meine Lieblingsfarbe und färbe sie damit ein. So hat man immer wieder mal ein "neues" Teil
1
#11
21.11.12, 18:12
Ich färbte mit einer solchen Textilfarbe meine baumwollenen Badezimmerteppiche um, als sie nach dem Umzug farblich nicht mehr passten. Das ging ganz problemlos in der Waschmaschine. Ab und zu bekommen sie wieder eine Auffrischung, wenn sie nach vielen Wäschen etwas verblasst sind.
#12
21.11.12, 18:35
Stimmt genau. Die" Farbe" wird total intensiv und die Kleidungsstücke sehen aus wie neu.
2
#13
21.11.12, 18:56
stimmt ...ich mach dies auch jedes Jahr, absolut intensiv und wie neu und statt Weichspüler mach ich nen Schuss verdünnte Essigessenz fürs ausspülen, den Tipp habe ich von meiner Tante.
1
#14 Schnuff
21.11.12, 19:14
am einfachsten macht man es so,dass die Wäschestücke auf links gezogen werden.Dadurch verhindert man etwas das "ausbluten" der Kleidung.Durch die Reibung beim Waschen geht auch ein Großteil der Farbe verloren.Den Rest erledigt dann die Sonne.
Wenn man sich die Mühe nicht machen will,ist das färben die Möglichkeit.
#15
21.11.12, 19:31
@Schnuff: Das kommt nicht ganz hin.unsre Zwillinge Tagen viel schwarz.damit jede immer IHR Shirt wieder bekommt nach der Wäsche ,zieht die "ältere ihre Sachen alle auf links.da ist GAR kein Unterschied ,leider. ;))))
1
#16 Schnuff
21.11.12, 19:51
@Reiskorn: Nimmst Du normales Waschpulver?Da sind Aufheller drin.Am besten für buntes Gel oder Colorwaschmittel verwenden.
#17
21.11.12, 19:55
@Schnuff: Seit das auf dem Markt ist nehme ich nichts anderes.mir ging es ganz früher schon gegen den Strich,weißes Waschpulver zu Schwarzer Wäsche .an Henkel schrieb ich vor 40J,sie sollen ein schwarzes WP. Erfinden :)
#18
21.11.12, 20:07
ja - hab ich auch gemacht . Und dann war mein Sofa ( helles leder ) schwarz .grrrr
1
#19
21.11.12, 20:10
Klar, Textilfarbe ist dafür gedacht den ganzen Tag auf der Haut "abgerieben zu werden".

Immer wieder erschreckend.
#20
21.11.12, 21:04
Ich mach das schon immer so. Klasse Idee
2
#21
21.11.12, 21:15
@moellie: Wer setzt sich denn mit frisch gefärbter Kleidung auf ein helles (Leder) Sofa? Würde ich z.B. auch nicht mit einer neuen Jeans machen!

@Karlinchen: Trägst du nur weiße Kleidung? Auch bei gekaufter farbiger Kleidung sind die Stoffe vor dem Nähen eingefärbt worden!

Ich färbe schon seit Jahren mit Simplicol und bin überzeugt davon! Zum Auffrischen super! Beim Umfärben hatte ich allerdings schon das Problem, dass die Nähte die neue Farbe nicht angenommen hatten!
1
#22
21.11.12, 21:25
Hatte ich auch schon überlegt. Aber da ich viele “Sprüche-Shirts“ oder Sachen mit andersfarbigen Details habe fürchte ich, dass sie sich verfärben würden (was sie ja leider eh schon tun). Hat da jemand Erfahrungen?
4
#23 trom4schu
21.11.12, 21:42
Statt zu färben "sammle" ich die rein schwarzen Textilien und wasche sie seit Jahren ausschließlich mit besonderem, flüssigen Waschmittel für schwarze Stoffe (z. B. von Perwoll "Black"). Seitdem färbt nichts mehr aus - die Black In Black -Jeans bleiben endlich völlig schwarz und sehen immer noch cool aus. Bei solchem Waschgang kommen neuerdings auch dunkelblaue Teile mit hinzu, die die Behandlung ebenfalls dankbar annehmen: Alle so gewaschenen Teile bekommen endlich auch keine grauen Streifen mehr!
2
#24
21.11.12, 21:52
Dass die Nähte die Farbe nicht annehmen liegt daran, wenn Naturfaser mit einem Kunstfasergarn genäht wurde. Das nimmt dann die Farbe nicht so an wie ein Gewebe aus Naturfaser.

Ich färbe übrigens auch mit Siplicol schwarz nach.
2
#25
21.11.12, 22:16
Komisch! Bei mir gehen auch bei speziellen Farbwaschmitteln nach vielen Wäschen die Farbe raus.
1
#26
22.11.12, 00:06
@kitekat7: Hallo, die Fäden bei den Textilien sind oft aus Kunstfaser. Auf den Packungen von den Färbemittel habe ich mal gelesen, dass diese nicht für Kunstfasern sind. Aber inzwischen gibt es auch Färbemittel für Kunstfasern.
1
#27
22.11.12, 00:57
Pulverwaschmittel bleichen die farbigen Textilien sehr schnell aus. Es enthält nun mal Bleiche um bei den hellen Textilien Verschmutzungen zu entfernen. Ein Flüssigwaschmittel ist für buntes daher besser geeignet. Black-waschmittel sind so eine Sache. Die sind von der Konzentration her wie Feinwaschmittel, daher enstehen schnell Gerüche weil Bakterien nicht absterben. Wenn ihr zufrieden seid dürft ihr es aber selbstverständlich weiterhin so machen =)
#28
22.11.12, 01:11
@glyx-keks: Danke für die Info! Hast du eine Idee, wie man das vor dem Färben erkennt, ob der Nähfaden aus Kunstfaser ist?
1
#29
22.11.12, 01:30
Nein, leider nicht, ich glaube auch nicht dass man es erkennen kann. Aber meines Wissens ´werden meistens Kunstfaserfäden verwendet weil diese nicht einlaufen beim Waschen. Baumwollfäden würden evtl. einlaufen und die nähte würden sich verziehen. Das wäre ja nicht im Sinne vom Hersteller und vom Käufer erst recht nicht...
#30
22.11.12, 01:34
@Drops1988: Hallo, meines Wissens lösen sich die Pulverwaschmittel auch nicht so gut und schnell auf, d.h. es verbleiben noch Pulverreste im Gewebe. Am besten ist wie du schon sagst wohl Flüssigwaschmittel bei dunklen Kleidungsstücken.
#31
22.11.12, 07:44
@moellie: Man setzt sich nicht mal mit 'ner Jeans auf ein helles ledersofa
#32
22.11.12, 07:49
@DasKathi: Bei bestickten teilen oder geflockten passierte bei mir nichts
#33
22.11.12, 07:53
@kitekat7: Auch aus diesem Grund "färbe ich die teile meist in der originalfarbe wieder ein.so besteht die Gefahr ,anders farbige Nähte nicht.zb hatte ich ein weisses Shirt mit Flecken ,die nicht mehr raus gehen,auch mal schwarz gefärbt.die Nähte blieben weiß/grau u die Flecken waren dunkler in der Farbe
1
#34
22.11.12, 08:48
Der Nachteil ist, dass die Gummidichtungen der Waschmaschine auch schwarz werden.
Die Flüssigwaschmittel für Schwarzes sind wirklich klasse, kann man auch für alle anderen dunklen Materialien einsetzen, funktioniert ebenfalls.
-3
#35
22.11.12, 12:09
Als wüssten wir das nicht längst, ist ja wirklich nichts Neues!!!!!! Ist doch selbstverständlich!
2
#36 Gaikana
22.11.12, 13:22
@Reiskorn: ich mach alles auf links zum waschen, aber die Kragen, Knopfleisten und Manschetten verlieren die Farbe dann doch, so ist das Färben eine klasse Möglichkeit

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen