Mit Waschsoda Schweißgeruch aus Hemden und Unterhemden entfernen.

Schweißgeruch aus Unterhemden und Hemden entfernen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich entferne den Schweißgeruch bei den Unterhemden und Hemden mit Waschsoda. Einfach zwei EL in den Waschgang dazugeben und der Geruch ist gestoppt und wird beim Bügeln nicht mehr wahrgenommen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


2
#1
16.2.16, 06:41
Waschsoda ist auch ein gutes Mittel, um hartes Wasser weicher zu machen. 2 Esslöffel davon direkt in die Trommel der Waschmaschine geben, das hilft. Wenn dann noch unangenehmer Geruch aus der Kleidung verschwindet, ist das klasse. Danke für den Tipp!
1
#2
16.2.16, 11:06
Verwertbarer Tipp! Danke!
5
#3
16.2.16, 13:27
Die heutigen Vollwaschmittel brauchen keinerlei Zusätze. Ich habe noch nie Schweißgeruch oder Schlimmeres nach dem Waschen festgestellt. Mit meinem Geruchssinn scheint etwas nicht in Ordnung zu sein . . .
1
#4
16.2.16, 22:33
déjà vu : Hatten wir das ähnliche Thema nicht gerade erst?
5
#5
16.2.16, 22:54
@xldeluxe_reloaded: Doch, sicher.
Aber doppelt gemoppelt ergibt doppelt so viele Klicks. ;-)
5
#6
17.2.16, 09:07
@Spectator: Bei der 30°-Wäsche habe ich schon öfter erlebt, dass Sachen, obwohl mit Vollwaschmittel gewaschen, beim Bügeln dann irgendwie nach Schweiß riechen. Von daher ist es für mich ein guter Tipp, den ich demnächst ausprobieren werde.
#7
17.2.16, 21:54
Effektiver ist es, direkt vor dem Waschen aufgelöste Waschsoda NUR auf die Kleidung oder die Stellen der Kleidung zu geben, die besonders von Geruch betroffen sind. Zum Beispiel verschwitzte Kleidung über Nacht einer Sodalösung einweichen und dann erst waschen. Oder eine Sodalösung vor dem Waschen den Kleidungsstücken "unter die Achseln" sprühen. Nur als Waschmittelzusatz verliert es sich ja auf der ganzen Waschladung und nicht nur dort, wo es tatsächlich gebraucht wird.

@Spectator: Wahrscheinlich bügelst du so selten, wie ich. Meine Wäsche riecht nach dem Waschen immer gut. Nur wenn ich bügel, was äußerst selten geschieht, merke ich schon mal einen leichten Geruch, aber dann kann man ja einen Tropfen ätherisches Öl ins Bügelwasser tun, wie hier auch schon mal empfohlen wurde, dann klappt's auch mit der Nase wieder besser, ;-)
#8
18.2.16, 20:57
@xldeluxe_reloaded: sorry, dann tut es mir leid, das habe ich dann nicht gelesen
#9
18.2.16, 21:08
@bruni53:

Alles ok: Das kann ja schon mal vorkommen, aber es war gerade jetzt erst am 10.2. ein ähnlicher Videotipp.

Man kann das nicht immer wissen und meine Kritik geht auch mehr ans Team, das in letzter Zeit Tipps aus Mangel an neuen Tipps einstellt, die es gerade schon mal gab und gleiche Tipps aus vergangenen Jahren sowieso.

So etwas fällt natürlich nur dem aufmerksamen älteren Mitglied auf, aber es fällt halt auf!

Schweißgeruch ist für mich ein no go. Ich habe damit absolut keine Probleme, da ich mir die Schweißdrüsen operativ entfernen ließ, denke aber, dass es dagegen nicht genügend Tipps geben kann:

Der nächste Sommer ist in Sicht!!!!!
#10
21.2.16, 14:37
Ich habe bisher das betroffene Kleidungsstück in Essigwasser einweichen lassen. Das stinkt zwar etwas, bestimmt schlimmer als Soda aber es wirkt auch. Ich hab da immer ein Eimer (oder wenns net so groß ist, eine Dose) mit Deckel genommen. Aber auch so ... der Essiggeruch bleibt ja net ewig ;) Werde das mal mit Soda testen, thx
#11
3.3.16, 19:55
Also bei mir hat Waschsoda nix gebracht, zumal es eher bei höheren Temperaturen gut wirkt. Gegen richtig nervige Schweiß+Deo-Rückstände hilft nur noch Zitrat... oder mit Gallseife vorschrubben. Und dass mit "modernen Waschmitteln" alles rausgeht, stimmt auch nicht. Erstens gibt es Qualitätsunterschiede dabei, zweitens hängt die Effizienz von der Temperatur ab und man kann nicht alles 60 Grad waschen, nur weil's stinkt...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen