Der Hustenbalsam duftet ganz wunderbar, hat eine ausgezeichnete Wirkung und lässt sich gut auftragen.

Sehr wirksamer Hustenbalsam mit Eukalyptus - selbst gemacht

11×
Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei einem Blumenstrauß, den ich von einer Freundin bekommen habe, war als Beigabe ein Eukalyptuszweig dabei. Dieses Mal habe ich ihn nicht weggeworfen, sondern einen selbst gemachten, sehr wirksamen und wohlriechenden Hustenbalsam hergestellt.

Dazu habe ich folgende Zutaten genommen: 50 g Kokosöl, einige Eukalyptusblätter und 10 Tropfen Bio-Zirbenöl.

So wird's gemacht:

Das Kokosöl im ca. 40-50 Grad warmen Wasserbad erwärmen, bis es flüssig ist. Die Eukalyptusblätter fein hacken und eventuell etwas mörsern, in ein Glas mit Schraubverschluss geben und mit dem Kokosöl vollständig bedecken. Dazu noch das Zirbenöl geben, das ganze gut durchmengen und gut verschließen.

Er duftet ganz wunderbar, hat eine ausgezeichnete Wirkung und lässt sich gut auftragen. Nach etwa 1 Woche habe ich das Gemisch noch einmal erwärmt und die gehackten Blätter aus dem Balsam gefiltert und in ein passendes Döschen abgefüllt. Bei Bedarf kann man aber schon nach zwei Stunden den Balsam verwenden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

2
#1
11.12.18, 23:28
Im Prinzip nicht schlecht, aber...

Ich bin ziemlich sicher, dass die Eukalyptusblätter aus einem konventionellen Blumenstrauß flächendeckend mit Pflanzenschutzmitteln behandelt sind.
Die möchte ich weder auf der Haut haben noch einatmen.
Daher würde ich wie bei der Zirbe auf Bio-Öl zurückgreifen.
#2
12.12.18, 13:51
Was ist denn Zirbe bzw. Zirbenöl?
Ich weiß, ich könnte das googeln, aber vielleicht interessiert das ja auch noch andere User.
1
#3
12.12.18, 14:16
Die Zirbe oder auch Zirbelkiefer ist ein ist ein Baum, aus der Familie der Pinienarten, der hauptsächlich im alpinen Bereich vorkommt. Aus den Zapfen wird das Öl gewonnen, das sehr wohltuend für den Atembereich ist. Das Holz dieses Baumes wird auch gerne für Wohnräume und  Schlafzimmer verwendet, da sich die Aromastoffe sehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Die Ätherischen Öle tragen dazu bei, dass man wieder tief durchatmen kann. 
#4
12.12.18, 14:35
*däumchen* Zirbe ist ein tolles Holz, ich habe eine Zirbenkugel für meine Wasserflasche als "Deckel" und Zirbenduftöl *mnjammnjam* ... das riecht soooooo gut! Ich bin quasi im Urlaub, wenn ich das rieche :-).

Ich denke, diese Mischung werde ich mal austesten evtl. auch eine Abwandlung nur mit Zirbe (hab nämlich auch ein Fläschchen davon zu Hause)
#5
12.12.18, 15:24
@Jeannie: Ich denke
 nicht, dass der Eukalyptus mit viel Pflanzenschutzmittel behandelt werden muss, da der intensive Mentholduft in Haus und Garten selbst Insekten vertreibt. Das Öl wird gerne auch als Zusatz in Insektenschutzmittel verwendet. Wer aber auf Nummer Sicher gehen will. sollte ein Ätherisches Öl verwenden. Zu getrockneten Blättern aus der Apotheke kann ich nichts sagen, da ich keinen Erfahrungen damit habe. 
#6
12.12.18, 15:45
@Kamilla: Vielen Dank für die genaue Erklärung!
#7
12.12.18, 16:23
@Binefant: Hab ich mir auch schon gemacht. Ich nehme es als Hautcreme. Zirbe duftet wirklich sehr gut. Geht fast als Parfüm durch. Manchmal nehme ich ein paar Tropfen Öl und trage es auf meiner Holzkommode im Vorraum auf. Das gibt tagelang einen ganz herrlichen Duft ab.
#8
12.12.18, 18:51
Ich habe es auf einem Duftengel (aus Ton) im WZ stehen, immer mal ein oder zwei Tröpfchen zum schnuppern :-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!