Shabby Chic selber machen mit Kreidefarbe | Deko-Upcycling DIY

Lesezeit ca. 2 Minuten

Erst Gebrauchsspuren verwandeln Möbel in Antiquitäten mit Geschichte. Doch für diese Spuren kannst du eine Technik einsetzen, die wir dir heute verraten. Hauch deinen neuen Möbeln altes Leben ein. Auch bei kleinen Dekogegenständen, wie Bilderrahmen oder Vasen, kannst du die Technik zum Einsatz bringen – als originelles Geschenk für Freunde oder zum Muttertag.

Egal ob Schrank, Kommode oder Stuhl – das Veredeln von Möbeln mit Shabby Chic ist ein nachhaltiges Upcycling. Möbel mit Kontaktflächen - wie Tische, Stühle oder Nachttische - solltest du nach der Technik mit einer oder zwei Schichten Klarlack lackieren. Damit schützt du sie vor Kratzern oder Flecken. So kannst du sie auch leicht mit einem feuchten Tuch reinigen.

Die Verwendung des Shabby-Chic-Stils verleiht deiner Wohnung eine Gemütlichkeit und ein romantische Atmosphäre.

Und noch ein Tipp: wähle vorzugsweise Farben auf Wasserbasis: Du brauchst mit ihnen keine Lösungsmittel, um deine Pinsel zu reinigen und hast keinen unangenehmen Geruch im Haus.

Benötigtes Material

  • Dunkle Farbe (Kreidefarbe oder Wandfarbe)
  • Hellere Farbe (idealerweise Weiß oder Pastell)
  • Eine Kerze oder ein Stück Wachs.
  • Schleifpapier (feine Körnung)
  • Lack auf Wasserbasis

Dieser Bilderrahmen wurde im Shabby Chic Stil mit Kreidefarbe gestrichen.

Deko-Gegenstände im Vintage-Look streichen  so einfach geht’s

  1. Trage eine Schicht der dunkelsten Farbe auf. Wenn die Farbe oder die Schicht zu dünn ist, trage eine zweite Schicht auf.
  2. Lasse die Farbe abtrocknen.
  3. Reibe mit der Kerze oder dem Wachs einige Bereiche deiner neuen Antiquität ein. Idealerweise die Stellen, die am meisten hervorstechen oder eine größere Fläche haben. Das Wachs stößt die Farbe ab und verleiht der Fläche das "abgenutzte" Aussehen. Übertreibe es aber nicht! Es ist immer besser, feinfühlig zu arbeiten und dich Schritt für Schritt heranzutasten.
  4. Übermale die behandelte Fläche mit der helleren Farbe. Wichtiger Tipp, besonders wenn du Kreidefarbe verwendest: Streiche mit dem Pinsel in eine Richtung. Versuche nicht, mit dem Pinsel über die Stelle zu streichen, über die du schon gestrichen hast. Sonst löst sich die Farbe. Lasse die Farbe lieber vollständig abtrocknen, bevor du eine neue Schicht aufträgst.
  5. Vollständig trocknen lassen. Die Trocknungszeit hängt von der gewählten Farbe und der Anzahl der Schichten ab.
  6. Reibe vorsichtig mit dem Schleifpapier an den Stellen, an denen du die Kerze benutzt hast. Hier musst du wieder sehr vorsichtig und feinfühlig vorgehen!
  7. Entferne die Pulverreste mit einem trockenen Tuch.
  8. Trage schließlich einen oder zwei Schichten Klarlack auf.
  9. Trocknen lassen und schon ist es fertig!

Mit unserer Anleitung lassen sich Möbel und Deko-Gegenstände wunderbar im Shabby Style upcyclen.

Der Reiz des Shabby Chic-Looks liegt darin, dass deine lackierten Möbel oder Deko-Gegenstände nicht perfekt aussehen müssen. Wenn du also beim Streichen oder Schleifen deines Möbelstückes etwas falsch machst, ist das kein Grund zur Sorge! Denn was willst du erreichen? Die Optik einer Fläche, die im Laufe der Jahre abgenutzt wurde!

Kanntest du diese Methode schon? Hast du damit schon neue „alte“ Schätze renoviert? Oder wo würdest du diese Technik gerne anwenden? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Folge unserem Kanal "Frag Mutti TV" auf YouTube:

Kostenlos abonnieren

Voriger Tipp
Keine verschmierte Farbdose
Nächster Tipp
Wandfarbe richtig aufbewahren
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

Shabby chic Kartons im "Kofferlook"
Shabby chic Kartons im "Kofferlook"
75 39
Keine Chemie in Kosmetik & Putzmitteln - so geht's
Keine Chemie in Kosmetik & Putzmitteln - so geht's
37 46
Shabby chic Fensterdeko
Shabby chic Fensterdeko
27 19

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter