So spart die Braut bei Kleid und Strauß

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hochzeit und alles was dazu gehört ist ein großer Markt. Wer nach "Brautstrauß" googelt, kann gleich 50 Euro drauf schlagen. Ebenso "Brautkleid" etc.

So eine Hochzeit kann ganz schön ins Geld gehen. Da ist so mancher Trick recht, um das Budget nicht zu überschreiten.

Das Trigger-Wort, welches die Sache teuer macht ist "Braut". So kostet ein Brautstrauß, als solcher beim Blumenhändler bestellt, locker 80 Euro. Ein wunderschöner Strauß, den man sich nach Wunsch binden lässt, kostet einen Bruchteil davon. Und im Laden kann man beim Abholen des Straußes noch darum bitten, eine weiße Manschette um die Stiele zu binden oder eine Schleife.

Wer ein Brautkleid kaufen möchte, wird automatisch kräftig zur Kasse gebeten. Wer ein weißes Cocktailkleid oder Abendkleid sucht, kommt oft viel günstiger weg. Ebenso das Bolero oder der weiße Schal für die ausgekühlten nackten Brautschultern: Relativ preiswert im Abendmodebereich zu bekommen, auch in weiß, unmäßig teuer im Brautladen.

Warum muss eine Hochzeitstorte so genannt werden? Man kann auch eine Buttercremetorte mit einem Marzipanfoto des Paares einfach so bestellen. Oder, preiswerter noch, man bestellt im Internet das essbare Foto der beiden und backt die Torte selbst.

Feiert man im Restaurant, kümmert sich der Wirt gern um die Dekoration der Tische. Was spricht dagegen, auf dem Markt kleine Rosensträußchen zu kaufen und in einfachen Wassergläsern auf die Tische zu stellen? Wenn im Restaurant das Thema Tischschmuck aufkommt, einfach sagen: die Hochzeiter haben spezielle Wünsche, den Schmuck besorgen wir.

Euch fallen gewiss noch viele andere Dinge ein, damit eine Hochzeit nicht zum Fass ohne Boden wird. Und kein Euro mehr für die Hochzeitsreise übrig ist. Und das wäre doch schade.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


8
#1 Upsi
10.4.14, 18:36
Ich höre schon den Brautaufschrei, neiiiiiin.Der schönsteTag im Leben eines Mädchens , von dem sie lange träumt und sich ausmalt, ist die Hochzeit. Da will auch niemand Abstriche machen und das schönste Brautkleid der Welt tragen und den allerschönsten Brautstrauß. Da wird gespart und darauf hingearbeitet das alles perfekt ist und ich kann das sooo gut verstehen, ich hätte es mir auch gewünscht, aber wir waren arm. Allen Frauen die heiraten wollen, ....macht diesen Tag zum schönsten in eurem Leben. Ellaberta, ich mag dich trotzdem :-)))))
9
#2 wermaus
10.4.14, 18:37
Ein kleinerer Posten, aber doch erwähnenswert: statt eines Haarschmucks im Brautladen tun es auch ein paar weiße Seiden- oder Stoffblumen aus dem Bastelbedarf und ein paar Haarklammern mit Strasssteinchen.
Das ist ein Supertipp, Ellaberta. Ich habe es vor fast 30 Jahren schon so gemacht, mit Cocktailkleid, Spitzenbolero, preiswertem Haarschmuck und selbstgebastelter Tischdeko, nur das mit dem Brautstrauß hat mein lieber Mann verkehrt gemacht. ;)
Die Hochzeit war dennoch wunderbar und die Ehe hat gehalten!
7
#3 wermaus
10.4.14, 18:39
@Upsi: Ich bin kein Mensch, der die Schönheit eines Tages danach bemisst, was es kostet! Für mich zählt nur die Liebe, und so sollte es sein!
Und das, obwohl meine Eltern alles bezahlt haben und auch gern mehr ausgegeben hätten. Wir wollten das nicht. Dafür haben sie uns die Hochzeitsreise finanziert. Da waren wir sehr glücklich.
-1
#4
10.4.14, 18:54
@Upsi: bin da auch deiner Meinung, wenn ich heiraten will, steckt eh schon sehr viel Stress in der Planung u.s.w da will ich mir nicht auch noch den Stress geben um zu sehen, wo ich dann noch paar Euro sparen kann. Wer einen perfekten Tag haben möchte, der spart Jahre darauf hin, viele nehmen sich deswegen sogar extra einen Kredit, so dass dieser Tag unvergesslich bleiben wird.
Wenn ich ein Brautkleid will, gebe ich mich nicht mit einem Cocktailkleid zufrieden und das wichtigste überhaupt ist auch die Torte und da will ich eine Hochzeitstorte, die auch dementsprechend toll dekoriert wird und nicht einen Sonntagskuchen haben. Auch viele Wirte verschönern den Saal sehr schön, da möchte ich mich nicht vom Wirt nachher schämen, wenn wir sagen das machen wir selber. Warum dann überhaupt in ein Restaurant? Dann kann man sich ja gleich einen Partyraum mieten und selber kochen......
Wer aber trotzdem sparen möchte, für den sind die Tipps schon geeignet. Abgesehen davon, die vielen Geldgeschenke decken doch eh fast wieder den Preis ;)
3
#5
10.4.14, 19:54
Ach ja und noch was, ich bin geschieden und hatte eine sehr kleine Hochzeit (nur Standesamtlich), da hatte man auch gespart und wenn ich in der Zukunft nochmal heiraten möchte, dann sollte es die Hochzeit sein, die ich mir schon immer vorgestellt habe. Ich brauche keinen Luxus, jedoch wenn ich schon vor habe zu heiraten, dann sparen wir eben so lange, bis wir es uns auch wirklich leisten können ohne sich noch Gedanken zu machen, wo man sparen kann
14
#6 xldeluxe
10.4.14, 20:52
Ich finde den Tipp genial, denn eine Hochzeit hat für mich überhaupt nichts mit dem schönsten Tag im Leben zu tun.

Das wäre ja entsetzlich, wenn es so wäre:

Kommt dann nichts mehr die nächsten (durchschnittlich) 50 Jahre?
Ein schrecklicher Gedanke!

Ich bin sehr dafür, immer und überall zu sparen. Das hat, wie ja immer wieder mal gerne unterstellt wird, überhaupt nichts mit meinen finanziellen Verhältnissen zu tun. Vielmehr ist es eine Lebenseinstellung:

Wenn es um Brautmode und -Zubehör geht, wird doch sofort ein horrender Betrag draufgeschlagen eben weil jeder Händler weiß, dass die Bräute sich diesen Tag was kosten lassen (oder die Eltern). Es wird suggeriert, dass man doch die Schönste sein will an diesem besonderen Tag und schon rollt der Rubel über den Tisch.

Klar kann man mit einer Stretchlimosine durch den Ort fahren, man kann aber auch selig vor Glück eine schöne Hochzeitsfeier haben mit wenig bling-bling.

Garantie, dass es wirklich der Prinz in der Kutsche mit den weißen Pferden ist, hat man sowieso nicht.

Und selbstgemacht, selbst organisiert und improvisiert heißt auf keinen Fall:

Schlechter als von der Stange!
2
#7 Upsi
10.4.14, 21:54
@glucke1980: wie schön das die Meinungen verschieden sind, anders wäre es auch nicht normal. Ich bin total deiner Meinung, denn ich hatte auch immer den Traum von einer supertollen Hochzeit, ausgeräumt, mein Traum, aber ich freue mich über jedes Mädchen, welches ihn sich verwirklichen kann.
3
#8
10.4.14, 22:32
@Upsi: .....es gibt auch reifere Mädchen, die vielleicht gern noch mal heiraten wollen, vielleicht günstig, weil sie das andere schon hatten. Es gibt junge Paare, die sich nicht völlig verausgaben wollen. Solche, die im schlichten Leinengewand mittelalterlich auf einer Wiese oder in der Burg im Fräuleinkleid heiraten. Es gibt Paare im Taucheranzug und am Bungeeseil. Du kannst heute auf so viele verschiedene Weise heiraten. Mir persönlich gefällt Ellabertas Tipp, weil er so ganz meiner "heutgen" Denke entspricht. Vor 20 Jahren musste bei mir alles etwas schicker sein...;-)
4
#9
10.4.14, 22:34
@Rovo1: PS. Da fällt mir ein, dass ich schon vor 20 Jahren gespart hatte....meinen Mini-Schleier hatte ich selbst gemacht und den Brautstrauß eine Freundin. Aber die Kutsche und das Cabrio, die MUSSTEN damals einfach sein....;-)
#10
10.4.14, 22:36
@Rovo1: gut da geb ich dir auch recht, wenn man das alles schon hatte, dann ist es natürlich ganz was anderes, da würde ich auch eher versuchen etwas zu sparen.
Mir würde z.b. so eine mittelalterliche Hochzeit sehr gut gefallen, aber meinem Freund eher nicht :D ich kann mich gut als Burgfräulein vorstellen :D
6
#11 xldeluxe
10.4.14, 22:38
Ich habe eher immer von Traummann als von der Traumhochzeit geträumt.

Da genügt auch eine fröhliche Party auf einer Sommerwiese.....

Einmal Hippie - immer Hippie ;-)))

@Glucke1980:

Mittelalterliche Hochzeit? Ich in weiß? Na dann aber nicht als Burgfräulein sondern als Schlossgespenst ;-)))
1
#12
11.4.14, 10:10
aus Neugierde habe ich mal im Internet nach weißen Abendkleidern gesucht und siehe da, es gibt wirklich wunderschöne Kleider, die einem Brautkleid verblüffend ähnlich sehen aber viel weniger kosten. Es lohnt sich sicher mal zu vergleichen. Nicht jeder möchte so viel Geld ausgeben für eine Hochzeit und ist sicher dankbar für diesen Tipp von Ellaberta.

Ich bin schon über 30 Jahre verheiratet, gebe den Tipp aber gerne weiter!
6
#13 redhairedangel
11.4.14, 11:12
Mein Mann und ich sind beide der Meinung gewesen (und immer noch ;)), daß die Hochzeit viel schöner ist, wenn man dabei keine Schulden macht. Ich hab mir ein einfaches Abendkleid gekauft, dass ich auch so immer mal wieder tragen kann, er seinen Anzug ja sowieso, und wir waren einfach nur lecker essen nach dem Standesamt.

Ich finde den Tipp wirklich toll. Alle Daumen hoch :)
3
#14
11.4.14, 12:26
Ich habe ganz bescheiden geheiratet , meinen Traummann , der ist es heute noch und das ganze 40 Jahre schon. Mein Brautstrauß war einfach nur Kacke weil er verwechselt wurde und in Weiß durfte ich auch nicht heiraten , weil ein Kind vorher schon da war. Ich fand es traurig schaue noch heute gern jeder hübschen Braut nach.
Ich kenne viele die pompös geheiratet haben und jetzt auseinander sind. Ich weiß auch das es nicht darauf an kommt was man an dem Tag trägt.
Unser Sohn hat voriges Jahr geheiratet , sie in einem schlichten Brautkleid , was günstig war ,ihr aber gefallen hat, unser Sohn in einem Designeranzug weil er ihm gefallen hat. Es war eine tolle Hochzeit , beide haben einige Jahre darauf gespart .

Nun müssen sie das meistern , was wir schon geschafft haben ,Zwillinge haben sich nun auch angemeldet.

Jeder hat seine besondere Vorstellung , wie er den Tag begehen möchte , der eine hat eben mehr Geld zu Verfügung der andere weniger , man sollte es nicht von der Kleidung und den Blumen abhängig machen.

Ich finde den Tipp gut ,auch von mir einen Daumen nach oben.
4
#15 donnawetta
11.4.14, 13:36
Ich war der Meinung, dass ich keinen Brautstrauß zum Heiraten brauche, aber mein Stiefvater, der den "Brautwagen-Chauffeur" machte, hat dermaßen entsetzt reagiert, dass wir vor dem Standesamt noch schnell beim Supermarkt abgebogen sind und einen fertigen Strauß für 15 Euro oder so gekauft haben :-) Der lag prima in der Hand, war gut zu werfen und ich war froh, als ich das durchgeschwitzte Ding wieder los war...Weiße Schleifenund Klamotten brauchte ich nicht, ich war bei der Hochzeit schon so alt, dass mir das mit der Unschuld eh kein Mensch mehr abgenommen hätte :-D
1
#16
11.4.14, 15:21
@glucke1980: Ich-mir-Dich-auch!! :-)
2
#17
11.4.14, 22:28
inhaltlich finde ich vieles an dem tipp gut. aber ich finde, er wirkt an manchen stellen ein wenig oberlehrerhaft und zudem, als könne man einige beteiligte für dumm verkaufen. ich glaube, ein konditor muss schon arg naiv sein, um nicht zu erkennen, dass er eine so beschriebene torte für ein brautpaar anfertigt. die gewählte sorte muss auch nicht jedem schmecken. schlicht mag manchen gefallen, jedoch nicht jedem.

mir kam es beim lesen so vor, als solle an möglichst vielen stellen stark gespart werden, nur damit es eine schöne hochzeitsreise gibt. was aber, wenn man auf eine reise in den flitterwochen keinen wert legt? die flitterwochen sind im grunde genommen überholt. wie die hochzeitsnacht war sie darauf ausgelegt, dem nun frisch vermählten paar ein wenig zeit für sich zu gönnen, weil man selbstverständlich vorher keine kontakte außer händchen halten und küssen hatte. so wurde jedenfalls getan. das ist heute völlig überflüssig, man wohnt meistens bereits zusammen, wenn man heiratet, hatte sex, vielleicht ist auch schon ein kind da oder mehrere und man kennt sich seit jahren.

ich kann mir kaum vorstellen, dass eine frau, die heiraten will, nur ein kleid aus einem brautmodengeschäft in erwägung zieht, vor allem, da viele nicht in weiß heiraten wollen, und nicht auf die idee kommt, auch geschäfte mit mode für den alltag zu besuchen. mein kleid für das standesamt war einfach ein hübsches weißes sommerkleid, das für die eigentliche zeremonie hatte ich mir schneidern lassen.

auf dem standesamt hatte ich einen kleinen strauß aus weißen lilien und roten rosen, der auch als brautstrauß gewiss nicht viel teurer gewesen wäre. 80 euro hatte er jedenfalls nicht gekostet. bei der symbolischen zeremonie, die auf einem alten resthof stattfand, wurde mir ein frisch gebundener strauß geschenkt, dessen blumen und gräser dort am wegesrand und auf den wiesen wuchsen. und dabei hatte ich nicht im kopf, dass es billig sein musste. es gefiel mir so.

man kann gewiss 80 euro für einen brautstrauß ausgeben. und noch viel mehr. aber dabei kommt es doch sehr darauf an, aus welchen blumen er besteht und wie groß er ist. ich habe letztens einen recht üppigen strauß gesehen, der beinahe nur aus weißen rosen und verschiedenen gräsern und blättern bestand und 24,95 € gekostet hatte.

ob jedes brautpaar als tischschmuck mit ein paar blumen in wassergläsern zufrieden ist, ist ein anderes thema.

in modeschmuck-boutiquen gibt es unmengen von hübschem haarschmuck, der sich sehr gut für bräute eignet, und vieles kann man auch leicht selbst herstellen oder sich schenken lassen. heute ist alles sowieso viel freier und ungezwungener, was ich sehr gut finde, deswegen glaube ich, dass all diese dinge bei vielen brautpaaren schnell in die planungen einfließen. auch in brautsalons gibt es zauberhafte kleider für verhältnismäßig wenig geld. in den schaufenstern sind meistens jedoch die pompösen kleider zu sehen, die natürlich teurer sind.

bevor ich jedoch aus sparsamkeitsgründen auch noch anfange, auf meiner eigenen hochzeit für getränkenachschub zu sorgen oder zu spülen, würde ich lieber noch ein wenig länger darauf sparen. für viele ist das ein ganz besonderer tag, und ich finde, dabei sollte nicht sparsamkeit im vordergrund stehen, wenn man nicht unbedingt darauf angewiesen ist und man sich eigentlich etwas anderes wünscht. wenn jemand im sissi-kleid heiraten will, was gewiss nicht billig ist, finde ich, dass er sich das gönnen sollte, wenn man es sich leisten kann.
3
#18
11.4.14, 22:58
@seidenloeckchen: Liebes, wer soll das alles lesen so spät am Abend? Gut's Nächtle...
2
#19 xldeluxe
11.4.14, 23:04
@ seidenlöckchen:

Der Tipp sollte ja auch niemandem aufgezwungen werden; es ist doch lediglich ein Denkanstoß für diejenigen, die entweder nicht so viel Geld ausgeben können oder wollen.

1
#20
12.4.14, 09:30
Noch hängt der Himmel voller Geigen und die rosarote Brille verfälscht einem den Blick auf die Realität. - Und nicht für jeden hängen eben die Stradivari, eine Amati oder Ruggeri - sondern man muß sich evtl mit einer Streichmusik vom Band zufriedengeben.
Aber im Nachhinein sieht man dann auch ob der Partner verschwenderisch ist oder sparsam oder wohlüberlegt im gesteckten Rahmen kalkulieren kann.

Natürlich wird jedem eine traumhafte Hochzeit gegönnt, aber realisierbar ist sie eben nicht für jeden.

Dieser Tipp von Dir, liebe Ellaberta ist wunderbar. - Hier wird nicht am Traum gespart sondern in der Realität ohne dass dem Zauber der Vorbereitungen irgendetwas genommen wird.

Die Tochter meiner Kollegin hatte die Wahl edel zu heiraten mit wenigen Personen oder ein großes fröhliches Fest mit ALLEN. - Es wurde das große Fest, weil zahlreiche Überlegungen Einsparungen dort bringen konnten wo es überhaupt nicht weh tut.

Bitte weiter solche schönen Tipps
2
#21
12.4.14, 09:44
Den Tipp finde ich prima und auch gut umsetzbar. Sicherlich ist dieser Tipp nicht geeignet für Mädels, die ihr ganzes Leben auf ihre Märchenhochzeit warten.

Warum soll man bei einer Hochzeit nicht ein wenig nach dem Geld schauen? Finde ich vollkommen in Ordnung.

Brautkleider kriegt man bereits für kleines Geld bei epay, wer kein Problem damit hat, ein "gebrauchtes" Kleid zu tragen.
Meine Schuhe waren z.B. aus nem stinknormalen Schuhladen.

Wir haben Familie und Freunde gefragt, wer was machen möchte. Ein Freund war Konditor, der schenkte uns eine herrliche Hochzeitstorte. Eine Floristin schenkte uns den Tischschmuck, den Kuchen haben wir meinen Geschwistern und unsere Mütter aufs Auge gedrückt. Ein weiterer Freund fuhr einen Oldtimer, den er uns als Brautwagen zur Verfügung stellte.
Eine Friseurin haben wir auch in der Familie, so war die Brautfrisur auch kostenfrei.

Selbst ein Brautkleid hätte ich geliehen haben können, aber das habe ich dankend abgelehnt, weil es mir farblich und geschmacklich nicht gefiel.

Wir hatten damals auch schon ewig zusammen gewohnt, der Hausstand war komplett. Wir haben uns über diese "Unterstützung" der Freunde und Familie sehr gefreut und das als Geschenk angesehen.
-3
#22 eisernelady
12.4.14, 13:06
Wer wartet denn heute noch auf die Märchenhochzeit? Meine Güte, Mädels, wacht auf, schmeißt euch schick in Schale ( weiß kann es sein, muss es aber nicht), heiratet ( oder auch nicht ), scheidet euch ( oder auch nicht ) bekommt Kinder
( oder auch nicht), lebt einfach euer Leben.
3
#23 Upsi
12.4.14, 16:48
@eisernelady: mein kommentar nr 1 bezog sich nicht auf gefrustete geschiedene und zum vierten mal heiraten wollende ältere damen, sondern auf die mädchen, die wirklich von einer traumhochzeit träumen. was ist daran schlechtes , wenn jemand diesen Tag zum schönsten im leben machen möchte. wer es nicht will und es einfach haben möchte kann es ja tun. ich weiss, auch aus dem bekannten und freundeskreis, es gibt solche und solche, aber man kann doch nicht einen aufruf starten, wie die jungen frauen heiraten sollen, oder auch nicht. das ist jedem selbst überlassen.Ellabertas Tipp ist für die, die sparen möchten sehr gut umsetzbar und die anderen die es pompös möchten, warum nicht, wer es sich leisten kann, prima
3
#24 Schnuff
12.4.14, 17:57
so,ich habe mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen,weil ich unbedingt auch meinen Kommentar los werden wollte : Brautkleid,gut und schön - 2000 € teuer ,für einen Tag und dann nie wieder anziehen?
Dieser Gedanke kam mir eben beim lesen.Meins hängt auch seit ca.30 Jahren im Schrank meiner Mutter....
Da ist es doch viel sinnvoller,sich ein Abendkleid auszusuchen und später noch mal tragen,vielleicht dann eingefärbt ?

Manche Bräute denken beim Kleid vielleicht : das bekommt später meine Tochter - ich habe zwei Jungs......
2
#25 xldeluxe
12.4.14, 19:39
Ich denke auch, dass es heutzutage alles überall gibt:

Weiße Pumps z.B. in jedem Schuhladen, dezenten oder Funkelschmuck sehr preiswert im Internet, super schöne Kleider in türkischen Modegeschäften, die meist sowieso fast ausschließlich Brautmode und Abendkleider verkaufen. Keinen Aufschrei bitte: Es gibt dort nicht nur bling-bling sondern auch sehr dezente Kleider.

Der Mann, der mich bekommt, ist kostbar und unbezahlbar!

Die Hochzeit muss es meiner Meinung nach nicht sein.

Wenn es aber der Kleinmädchentraum ist, dann soll es halt so sein, wie sie es sich erträumt. Die Männer drücken ja oft auch beide Augen gnädig zu ;-))

Jeder so, wie er glücklich ist/wird!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen