Sonnenblumenkerne für den Salat - gekeimt als Sprossen & geröstet

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann einen grünen Salat zu einer Delikatesse machen, mit Sonnenblumenkernen auf zweierlei Art. Gekeimt und geröstet!

Die erste Methode: 

Keimen lassen. 3 EL Sonnenblumenkerne werden abgespült und kommen feucht in ein Schraubglas.

Den Inhalt jeden Tag in einem Sieb spülen, am besten zweimal. Auf der Fensterbank keimen die Kerne prächtig.

Nach 3 Tagen hat man kleine knackige Sonnenblumenkeimlinge.

Die zweite Methode

3 EL Sonnenblumenkerne werden in einer trockenen Pfanne unter häufigem Wenden geröstet.

Nun wäscht man den Kopfsalat, schleudert ihn trocken und bereitet eine Salatsauce aus 2 EL Zitronensaft und 3 EL Sonnenblumenöl sowie Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker.

Der Salat wird in einer Schüssel mit der Sauce vermischt und die beiden Arten von Kernen werden darübergestreut.

Echt lecker!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 Icki
27.11.13, 16:00
Der Tipp ist zwar schon ein paar Monate alt, aber ich hätte da doch noch eine Frage Ellaberta:-)

Und zwar: Gehe ich Recht in der Annahme, dass du zum Keimen ungeschälte, zum Rösten hingegen geschälte Kerne nimmst? Das Rösten mache ich oft und gerne (passt auch häufig zu Aufläufen), habe daher immer geschälte Kerne im Haus, aber mit Keimen hab ich nicht so die Erfahrung.
#2
27.11.13, 16:12
ich nehme für beide Möglichkeiten die gleichen Sonnenblumenkerne, fürs Sprossen ziehen bevorzugt BioQualität, kenne allerdings auch keine geschälten Sonnenblumenkerne ....
#3 Icki
28.11.13, 08:41
@Lichtfeder: Echt, du nimmst immer ungeschälte, also mit der schwarzweißen Schale? Was machst du denn mit der Schale, oder isst du die einfach mit? Oder reden wir grad irgendwie aneinander vorbei? Im deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Sonnenblume" gibt es ein Bild von Sonnenblumenkerne mit und ohne Schale, die mit Schale habe ich bisher ehrlich gesagt nur zum Vögel füttern eingesetzt... bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass man die mitessen kann.
#4
28.11.13, 08:50
@Icki
genau, Vogelfutter nehme ich weder zum Sprossen ziehen, noch zum rösten :-) :-) was war jetzt deine Frage zum Tipp in #1 ??
#5 Icki
28.11.13, 18:55
@Lichtfeder: Du nimmst nicht das "Vogelfutter"? Deine Sonnenblumenkerne haben also keine Zebraschale mehr? Ok, dann sind es also geschälte Sonnenblumenkerne. Probier ich mal aus, hätte ich nicht gedacht, dass die noch keimen können.

Frage ist damit (wenn ich dich jetzt beim letzten Mal richtig verstanden habe) beantwortet. Danke:-)
1
#6
28.11.13, 20:40
@Icki: Ich kann bestätigen, daß geschälte Sonnenblumenkerne keimen. Hab draußen auf dem Balkon ein Vogelfutterhäuschen hängen, und wenn meine gefiederten Freunde Kerne fallen lassen, wachsen in den Ritzen der Steinplatten kleine Pflänzchen.
-3
#7
29.11.13, 07:53
ich lese und verstehe den Tipp von Ellaberta so:

es geht um 2 Möglichkeiten einen Salat noch schmackhafter zu machen ....
mit Sonnenblumenkernen aus der Lebensmittel-Abteilung ....
geröstet schmecken sie herzhafter, als Sprossen sind sie noch etwas gesünder ...

hab mich über deine Frage gewundert, wollte sie freundlichst beantworten .. :-))

zum besseren Verstehen Tipps und Kommentare lieber einmal öfter lesen, dann klärt sich manche Frage ...
2
#8 Icki
29.11.13, 08:31
@mausulus: Danke, das beantwortet meine Frage!
@Lichtfeder: Bei uns gibt es auch ungeschälte Sonnenblumenkerne in der Lebensmittelabteilung. Ich wählte lediglich das Wort "Vogelfutter", um klarer zu machen, was ungeschälte Sonnenblumenkerne sind, weil du nach eigenen Angaben geschälte Sonnenblumenkerne nicht kennst und ich mir das nicht vorstellen konnte.
Dass Du mir vorschlägst, Tipps und Kommentare lieber mal genauer zu lesen, finde ich etwas ärgerlich: Meine Frage wird im Tipp nicht beantwortet, für Rückfragen ist die Kommentarfunktion meines Erachtens da. Außerdem hatte ich in deinem Kommentar #4 nicht das Gefühl, du hättest meinen Kommentar #3 aufmerksam gelesen: Ich frage "Echt, du nummst immer ungeschälte, also mit der schwarzweißen Schale?", du antwortest "Genau, Vogelfutter nehme ich weder zum Sprossen ziehen noch zum Rösten".
#9
29.11.13, 08:57
"Gehe ich Recht in der Annahme, dass du zum Keimen ungeschälte, zum Rösten hingegen geschälte Kerne nimmst?"

Das war doch deine Frage .... wie ist sie sonst zu verstehen ???
-1
#10 Icki
29.11.13, 19:07
Da die Frage inzwischen beantwortet wurde, schreibe ich dich mal per PN an Lichtfeder, wird die anderen User kaum interessieren, ob wir beide uns irgendwann noch mal verstehen;-)
-1
#11
29.11.13, 20:00
@Icki
deine Frage ?! ist beantwortet, was willst du mehr, ist doch alles klar :-D

hättest du auch gleich fragen können ob Vogelfutter keimt, das war doch die Antwort, jetzt weist du es!
Lass gut sein, meine Kommentare erklären genug, wir haben gelegentlich eine unterschiedliche Lesart, ist ganz normal und individuell.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen