Soße binden mit Mehl

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ist mal kein Soßenbinder zur Hand, geht das auch gut mit Mehl. Damit die Soße danach keine Klümpchen hat, hier mein Tipp.

Ein kleines Glas (z.B. von Senf) halb mit Wasser füllen, zwei bis drei gehäufte TL Mehl obendrauf geben, das Glas fest verschließen und kräftig schütteln.

Der Binder ist klümpchenfrei und kann nun nach und nach in die kochende Bratenflüssigkeit gegeben werden.

Von
Eingestellt am

69 Kommentare


1
#1 Valentine
2.4.10, 20:59
Ich finde, es geht noch besser mit Stärke (Kartoffelmehl, Reisstärke, Maisstärke). Die kann man auch mit wenig Wasser anrühren, nach Bedarf in die Suppe oder Soße gießen und muss nur wenige Sekunden aufkochen um gut zu binden.
6
#2
2.4.10, 23:01
Bevor es "Sossenbinder " gab,hat man vieles so mit Mehl gebunden.
Ist Preiswerter und genau so gut.Funktioniert immer
-7
#3 Karmuffel
2.4.10, 23:31
Das ist ja nun wirklich nichts Neues,habe ich schon vor Jahrzehnten so gemacht
9
#4
2.4.10, 23:38
Schön, dass alle "gelernten" Hausfrauen diesen Tipp schon kannten - ich als Küchenmuffel kann nicht genügend solcher Tips bekommen - Danke also :-)
#5 Andreas
3.4.10, 00:00
Ich mach für sowas Reis in die Flockenpresse.
6
#6
3.4.10, 09:06
Danke für alle Äußerungen zu meinem Tipp. Mit Mehl andicken ist nicht neu. Mir ging es eher darum, dass man keinen Quirl benötigt, es so klümpchenfrei hinkriegt und es auch ein bissel schneller geht. Freue mich aber über jede Reaktion! Frohe Ostern euch allen!
10
#7 Murmeltier
3.4.10, 14:20
Auch ein kleines bis mittleres Stückchen Butter, mit Mehl verknetet und sodann in die Bratenflüssigkeit gerührt, kann Soße wunderbar andicken.
Die magere Variante ist folgende: Fleisch mit viel Zwiebel und Wurzelgemüse an- und fertigbraten, anschließend die Soße mit einem Pürrierstab gut durchmixen, dann braucht man weder Mehl noch Soßenbinder um eine sämige Soße zu erhalten.
#8 knuffelzacht
4.4.10, 01:08
@Andreas: Was ist eine Flockenpresse?
#9
4.4.10, 12:21
Jo, möcht ich auch gern wissen!
#10
4.4.10, 17:59
@Murmeltier: Deine Tipps sind auch klasse. Danke! Besonders hat mir der Soßenbinder-Tipp mit dem Mixer gefallen (weil ich gerne hier und da ein paar Kalorien spare).
#11
12.8.10, 11:59
HALLOOO!
WAS IST EINE FLOCKENPRESSE???
#12 Malerchen
13.8.10, 22:55
@Andreas: In meinem Tipp "Soße binden mit Mehl" fragen immer wieder Tippsucher, was eine FLOCKENPRESSE ist, die du dort in deinem Kommentar erwähnt hast. Bitte gehe doch nochmal rein und erkläre das den Anderen. Übrigens habe ich auch zum ersten Mal davon gehört.
Dankeschön!
3
#13
14.8.10, 00:41
Flockenpresse ist eine Getreidequetsche oder auch Getreidemühle.
Wenn die Reiskörner dort durch sind, können sie wegen ihres Gehalts an Stärke Soßen binden...

Hab ich jetzt mal so gegoogelt, weil ich das auch nicht kannte...
1
#14
15.8.10, 08:21
Ich finde den Tipp toll, quäle mich nämlich immer mit dem Quirll ab, sollen ja wirklich keine Klümpchen bleiben.
2
#15
9.8.11, 00:03
Mehl auf jeden Fall in kaltem Wasser auflösen, dann gibt es sicher keine Klümpchen
-6
#16 Oma_Duck
9.8.11, 16:35
Weil dies kein Forum für Kochgenies ist, erlaube ich mir den Hinweis, dass es beim Andicken mit Mehl reine Glücksache ist, wenn sich keine Klümpchen bilden.
Ausnahmsweise sollte man hier die Angebote der einschlägigen Industrie nutzen und Instant-Soßenbinder nehmen.
Gibt es in hell und dunkel und in teuer (Marke) und billig (No-Name). Alles gleich gut und sicher. Mehl is was für Omas (feix!)
2
#17
9.8.11, 16:49
@Oma Duck - probier es doch einfach mal aus, es geht wirklich ohne Klumpen
150 ml kaltes Wasser in ein Glas
2 EL Mehl dazu
mit einer Kabel umrühren, bis sich das Mehl aufgelöst hat - das sich am Boden evtl. abgesetzte Mehl mit der Gabel noch lösen und nach und nach in die Soße einrühren
Den Instand-Soßenbinder brauchst Du dann nicht mehr
1
#18
9.8.11, 21:28
@Oma_Duck: ich finde bei den Fertigbindern gibt es schon Qualitätsunterschiede, vom Geschmack her. Auf den Packungen steht zwar immer: im Geschmack neutral, aber ich finde man merkt da Unterschiede.
Und so wie es Susanne54 beeschrieben hat funktioniert das bei mir IMMER ohne Klümpchen. Ich hab son Mixbecher, Mehl und Wasser klumpenfrei verschüttelt und ab in die Sosse. Gelingt garantiert und ich bin keine Oma !.
2
#19
9.8.11, 22:54
Oma Duck, ich habe in meinem ganzen Leben höchstens ein Päckchen Soßenbinder verwendet.
Ich nehme immer Wasser und rühre dann mit den Rührbesen Mehl ein. Wenn man es etwas stehen läßt, quillt es noch auf. Probiert es eimal.
Bei Bedarf passiere ich die Soße. Früher habe ich auch manchmal Stärkemehle verwendet. Ich glaube, das war gut, wenn man Soße eingefriert.
4
#20 Oma_Duck
10.8.11, 12:03
@Susanne54, Zartbitter, Rumburak:
Als ob ich das Andicken mit Mehl nicht kennen würde. Dass es geht, bestreite ich doch nicht. Man kann die Wäsche auch mit Schmierseife und Waschbrett sauber kriegen, überspitzt gesagt.
Seltsam, dass man hier immer vorwurfsvolle Reaktionen provoziert, sobald man Vorschläge macht, die den Alltag etwas erleichtern.
P.S.: Wenn die Instant-Binder einen unangenehmen Eigengeschmack haben (ich habs noch nicht bemerkt) - Mehl hat nach meiner Erfahrung auf jeden Fall einen weit stärkeren.
1
#21
19.9.11, 07:29
Besser noch als mit Mehl geht es mit Stärke. Die allerdings in warmem Wasser auflösen, reichen 2 EL Wasser für 1 TL Stärke, somit wird die Sauce auch nicht unnötig verdünnt bzw. im Geschmack reduziert. Saucenbinder in Fertigform hab ich auch noch nie benutzt, Stärke ist immer im Haus und geschmacksneutral.
12
#22
19.9.11, 07:34
Zeit, mal wieder meine "Senf" dazuzugeben, auch wenn der Tipp bereits ein knappes 1/2 Jahr alt ist und der letzte Kommentar vom 10.08. stammt.

1. @ Oma Duck: im ersten Satz steht ganz klar: "Ist mal kein Soßenbinder zur Hand, ..."

2. allgemein: die hier angegebenen Mengen reichen, um einige Liter Soße abzubinden :) generell würde ich das so ausdrücken: kaltes Wasser in ein Behältnis (Glas, Tasse oder was auch immer zur Hand ist) und dann soviel Mehl damit verrühren/verqirlen (mit was immer gerade zur Hand ist, am einfachsten ein Minischneebesen oder eine Gabel), bis die Flüssigkeit/Masse sämig/leicht zähfließend ist. Ich würd´ mal sagen, für ca. 1/2L Soße reichen 2cl(Schnapsglasmenge) Wasser und ne gute Messerspitze Mehl (wenn ich zuviel gemacht hab, scheu ich mich auch nicht davor, den Rest wegzukippen)

3. ein ganz wichtiger Hinweis wurde hier nicht erwähnt:

UNBEDINGT: die zu bindende Flüssigkeit MUSS kochen(also "blubbern"), dabei merkt man bereits, wann genug "Binder" d´rin ist) und dann die abgebundene Soße einige Minuten köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack sich ver"kocht"

Ich persönlich bevorzuge auch die Mehl/Wasser- und/oder Mehl/Butter-Variante, weil der Nutzen der Soßenbinder für mich in keinem akzeptablen Verhältnis zum Preis steht und die wenigen Sekunden, die ich brauche um Mehl anzurühren oder zu verkneten sind immer möglich. Ausnahme der dunkle Soßenbinder, weil der noch etwas Farbe an helle Soßen bringt , wenn gewünscht (spart den Zuckerkulör, der relativ schnell verdickt)

Und noch zum guten Schluß: diese Hinweise sind NICHT für "gelernte" oder "gestandene" Hausfrauen gedacht, sondern so, wie "Malerchen" es gemeint hat, für Küchen/Koch-Neulinge.

Viel Spass beim lernen und ausprobieren :D
4
#23 essgern
19.9.11, 08:12
stimmt....NICHT für "gelernte"
12
#24
19.9.11, 08:34
Heute möchte ich nochmals allen danken, die auf meinen kleinen Tipp reagiert haben! Ein schönes Gefühl, auch mit solchem kleinen Ratschlag noch einigen Menschen geholfen zu haben!

Was mich bei jedem Tipp ärgert, in den ich reinklicke, sind die Leute, die nicht müde werden zu betonen, dass sie diesen uralten Tipp ja schon ewig kennen usw. usf. Hier geht man doch nunmal rein, um sich einen Rat zu holen über Dinge, die man NICHT weiß. Dafür ist es doch gedacht! Nicht für Leute, die sich unbedingt profilieren möchten.
Ich jedenfalls bin auch eine gestandene Hausfrau und ziemlich gute Köchin (sagen jedenfalls meine "Mitesser" - grins) und freue mich trotzdem, dass ich hier Antworten auf die eine oder andere Frage finde. Es würde mir nicht im Traum einfallen, überall zu betonen, w a s ich weiß! Dafür wäre mir die Zeit zu schade!
2
#25
19.9.11, 08:42
Ich nehme 1 Tasse, fülle 1 Eßl. Mehl hinein und ganz wichtig: etwas Salz!
Dann fülle ich mit Wasser auf und rühre kräftig um.
Weil das Salz drin ist, gibt es keine Klümpchen und die Soße wird nach dem Abschmecken perfekt!
Ist viel preiswerter als Soßenbinder und das hat man doch immer im Haus.
#26
19.9.11, 09:12
Also ich bin irgendwie froh, dass man heute keine "Mehlstippen" mehr macht - es schmeckte ja doch durch.

Übrigens kann man Sossen auch mit eiskalten Butterflöckchen sämig machen, indem man sie in die Sosse rührt, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Geschmacklich toll - und soooo viel braucht man garnicht ;-)
-10
#27
19.9.11, 09:23
Ich staune immer wieder, wieviele Kommentare geschrieben werden zu Tipps, die eigentlich jede Hausfrau kennt. Und wenn man - evtl. als '"Neuhausfrau" nicht weiß, wie Soßen gebunden werden, schaut mal in ein Kochbuch oder fragt Eure Mutter oder Oma. Eine Veröffentlichung in diesem Forum finde ich wirklich nicht angebracht.
6
#28
19.9.11, 10:16
cinderella: LOOOOOL!
Äh, wie hieß diese Seite hier noch mal???
Ach ja, "frag Mutti"!!!!!!!!
5
#29
19.9.11, 10:17
@lizzylady: Man hat nicht nur vieles, sondern alles so gebunden, lach.
In meiner Kindheit hat noch niemand gewusst, was Soßenbinder überhaupt ist.
Ist einfach eine Geldmacherei, finde ich, die Bequemlichkeit muss bezahlt werden. Und noch ein Aspekt, was ich selber mache, kenne ich genau, was im Soßenbinder drin ist, weiß ich nicht.
PS. Oh jetzt lese ich erst die anderen Beitträge. Tut mir leid, wenn ich ins Fettnäpfchen getreten habe, indem ich sagte, dass wir das früher immer so gemacht haben. Habs ja nicht bös gemeint. Klar ist diese Seite dazu da, um unerfahrenen Hausfrauen/männern einen Rat zu geben.
1
#30
19.9.11, 10:32
@cinderella: so ein Schmarrn! Warum man sowas nicht veröffentlichen sollte ?
Ich finde den Tipp jedenfalls gut, für den Fall, dass man mal keinen Soßenbinder zu Hause hat
5
#31
19.9.11, 10:43
@cinderella:

Wenn die Tipps hier deiner Meihnung nach nicht angebracht
sind und dich immer wieder zum Erstaunen bringen,warum liest
du sie dann immer wieder ?
-4
#32 ronja666
19.9.11, 11:15
Toller "Tipp des Tages" !
Und hier gleich noch ein wertvoller "Tipp des Jahres": Wenn man kochendes Wasser braucht und gerade kein Wasserkocher zur Hand ist, öffnet man den Wasserhahn, hält einen Topf darunter und lässt die benötigte Menge Wasser hineinlaufen. Dann stellt man den Topf auf eine Herdplatte und schaltet diese ein. Nach einiger Zeit hat man dann kochendes Wasser.
#33
19.9.11, 11:28
@Susanne54: 2 EL Mehl??? was gibt denn das für einen Kleister! Hierzu braucht man Minimaldosierungen. Falls dann zu wenig, ein bisschen Butter (wenig!!!) und etwas Mehl am besten aber Stärke (Oettker, Paidol etc. dann wirds wirklich sehr gut) hinein kneten. Dann in die koechelnde Sauce (schnell) einrühren. Gibt garantiert keine Klümpchen, und für was hat man denn ein feinmaschiges Sieb? Alles mit dem Saucenlöffel durchdrücken....
#34
19.9.11, 11:37
meine Ururgroßmutter lässt sehr freundlich grüßen!!!
4
#35 Oma_Duck
19.9.11, 11:50
@dimannia: "@ Oma Duck: im ersten Satz steht ganz klar: "Ist mal kein Soßenbinder zur Hand, ..."
Ja, tatsächlich, da war ich wohl zu flüchtig, tut mir leid. Immerhin zeigt mir das, dass der Instant-Soßenbinder inzwischen Standard zu sein scheint.
Den "traditionalistischen" Diskutanten möchte ich diese Tipp-Einleitung nun meinerseits vorhalten, geht es doch um eine Notlösung und nicht um die einzig mögliche Art, Soßen zu binden. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten. Beispiel: Man kann immer noch Malzkaffee zum Aufbrühen kaufen und den "Kaffee"-Satz umständlich entsorgen. Machen wohl nur noch sehr wenige, der Rest kauft Caro.
3
#36 Die_Nachtelfe
19.9.11, 11:52
@cinderella: Die Veroeffentlichung hier ist mehr als angebracht, denn gerade solche "Selbstverstaendlichkeiten" gehoeren hier hin. Wer hier liest, weiss anfangs vielleicht gar nichts vom Haushalt fuehren, weil es nicht immer und zu jeder Zeit normal war/ist, als Mann von Mutti schon alles zu erfahren. Und auch nicht jede Frau hat heutzutage Ahnung - manche haben vielleicht nicht mal eine Mutti, die sie fragen koennten. Oder sind zu lustlos, staendig bei dieser anzurufen - aus diesem Grunde ist das hier entstanden.

Ich persoenlich habe uebrigens nie Sossenbinder im Haus, weil dieser fuer mich ueberfluessig ist - fuer manche Leute kann dieser jedoch wirklich besser sein :)
6
#37 Ribbit
19.9.11, 11:53
oma, aber die variante mit mehl oder stärke ist nicht umständlich... und soßenbinder waren mir schon immer suspekt :-D
wenn ich die soße noch dunkler will: bisschen rübensirup.

zum glück darf ja jeder kochen, wie er will :->
1
#38 Schnuff
19.9.11, 12:01
Man bekommt keine Klümpchen , wenn man einen Schüttelbecher von Tupperware hat . Da ist ein Einsatz drauf , der die Bildung von Klümpchen verhindert . Den nehme ich auch zum anrühren von Puddingpulver
#39 kurschu
19.9.11, 12:04
@Dobby: Das eine Flockenpresse das gleiche ist wie eine Getreidemühle kann ja wohl nicht sein. Mit einer Presse kann ich Haferflocken machen. Wenn ich den Hafer durch die Mühle schicke entsteht Hafermehl. Gruß. kurschu
4
#40
19.9.11, 12:32
... und in China ist neulich ein Sack Reis umgefallen - sorry, aber ich finde die teilweise aggressiven Kommentare an dieser Stelle ziemlich unpassend. Wir wollen uns doch einfach nur gut gemeinte Tipps untereinander zukommen lassen und niemandem an den Karren fahren oder bevormunden. Kochen kann doch jeder wie er will, aber es ist doch vieles hier hilfreich, manches weiß man, manches wird einem wieder in Erinnerung gerufen, manches ist neu - auch für erfahrene Köche und Köchinnen
#41
19.9.11, 12:44
@cinderella: Welche Tipps hältst du denn für angebracht? Letztendlich kann man ja alles auch irgendwo anders nachlesen oder erfragen.
1
#42
19.9.11, 13:08
also beim andicken mit mehl sollte man auf jedenfall danach die soße n weilchen köcheln lassen.das verhindert den mehlgeschmack.
hat schon meine omi gewusst und sie hat recht !!!
1
#43
19.9.11, 14:10
Als Mann koche ich seit 50 Jahren leidenschaftlich gern und binde Soßen - wenn überhaupt - ausschließlich mit Stärke. Anrühren in kaltem Wasser und es klumpt nie! Mehlsoßen neigen dazu, zu dick zu werden und binden mehr Fett als mit Stärke gebundene Soßen. Außerdem werden Stärkesoßen deutlich sämiger...
-1
#44 frauimmond
19.9.11, 15:22
@lizzylady: Genau - ist wirklich eine uralte Geschichte....
2
#45
19.9.11, 18:14
Ha, jetzt hab ich doch jemanden gefunden, der (oder besser die) auch OMA sagt! Danke, Ribbit!

Doch nun zu dem Tip: ja, ich bin auch so einer, der diesen Tip seit Jahrzehnten kennt. Gut so. Ich muss ja nicht alles allein hier reinschreiben. Sonst wärs ja gähnend langweilig. Der Tip ist aber einer der richtig Guten. Soßenbinder? Bin ich bescheuert? Da schmeck ich jedenfalls die Verdickungsmittel raus. Muss ich nicht haben. Aber ne Tüte Mehl hab ich immer im Haus. Sollte jeder haben. Wer mir erzählt, dass Mehl als Soßenbinder durchschmeckt, der kocht die Soße nicht auf. So gehts aber auch mit ner Mehlschwitze. Die MUSS auch aufkochen. Aber das steht auf ner Soßenbinderpackung auch drauf.

Also, ich bin ganz klar für den obigen Tip. Das kann man nicht besser machen. Und wenn Klümpchen drin sind....... dann muss man schon sehr unkonzentriert sein....... oder die "Oma-Brille" beim Kochen mal aufsetzen.....
4
#46 Oma_Duck
19.9.11, 18:45
@Ribbit: Auch für Dich bin ich nicht Oma, aber sei's drum.
Nicht umständlich? Die Pampe aus Mehl oder Stärke anrühren und wie ein Luchs auf Klümpchen achten und wenn doch passiert, trotz Omabrille: Ärgern!
Mit Instant-SB: Einstreuen, rühren, noch ne Minute kochen lassen. Noch zu dünn? Nachstreuen. Und kein weiteres Gefäß schmutzig gemacht - fies klebrig schmutzig gemacht. Beigeschmack? Fehlanzeige, wenn man - wie bei Mehl - noch ein bisschen kochen lässt. Ist ja auch auf Stärkebasis.
Ich habe Niemandem "untersagt", weiter mit Mehl oder Stärkemehl zu hantieren. Aber man wird hier fast automatisch "zur Ordnung gerufen", wenn man es wagt, auch mal ein harmloses Fertigprodukt zu empfehlen. Und das wurde schließlich nicht "nur so" erfunden und auf den Markt gebracht, sondern weil es für Viele eine willkommene Erleichterung ist. Sonst wäre es längst wieder verschwunden, wie so viele andere "Eier des Kolumbus".
#47
19.9.11, 18:56
@Marietta: Wieso verhindert Salz Klümpchen?
#48
19.9.11, 19:01
@Schnuff: Bekommst Du Provision von Tupperware? Deine Antwort stimmt nämlich ü b e r h a u p t nicht!
2
#49 Schnuff
19.9.11, 19:55
@Vati: nein , habe das Teil , weil es mal als Zugabe bei anderen Sachen dabei war . Tupper ist mir zu teuer . Ich würde es nicht schreiben , wenn es nicht stimmen würde . der Einsatz sieht wie ein Stern aus .
1
#50 Ribbit
19.9.11, 21:46
"@Ribbit: Auch für Dich bin ich nicht Oma, aber sei's drum. "

@User_XY - ja, tut mir so leid wie möglich... aber da ich deinen Klarnamen nicht kenne, rede ich dich halt mit deinem Nickname an, den du dir für FM ausgesucht hast.

Ich wollte dir aber keinesfalls zu nahe treten.
4
#51 Schnuff
19.9.11, 23:43
Halloooooo !
Sind wir jetzt im Kindergarten ? Habt Ihr weiter keine Probleme ?
Hier werden Tipps und Fragen ausgetauscht , weiter nichts !
Wenn Ihr Euch nicht grün seid , sucht die E-Mail Adressen der anderen raus , da könnt Ihr Euch dann die Köpfe zuschmettern , wie Ihr lustig seid , ohne dass wir anderen dieses Zeug mitlesen müssen .
3
#52
20.9.11, 06:55
@Malerchen: Nein, neu ist der Tipp nicht. Es gibt übrigens extra so kleine Shaker, die hat meine Oma auch schon für das Mehl genommen....Sind ganz billig und manche haben extra einen Einsatz, damit das Mehl - Wasser keine Klümpchen bildet.
Finde deinen Ratschlag aber trotzdem nicht schlecht, zeigt er doch, das ganz viele das nicht mehr kannten. Tja, das Zeitalter des Soßenbinders...grins....
3
#53
20.9.11, 10:42
oh gottogottogott - was für Probleme habt ihr denn??????
Schaut mal in andere foren oder chatrooms - überall wird auch der nick abgekürzt.
So wird z.B. aus katzenlady nur @ katze oder @ lady z.b.
5
#54
20.9.11, 11:23
Kinder, was soll das? Hier soll ein Kommentar zum Tipp geschrieben werden, sonst nix. Was soll der ganze Unsinn? Das macht echt keinen Spass.
Ihr vermiest einem mit diesem GEzanke den Spass an frag die Mutti...
Wir sind doch nicht im Kindergarten!
#55 Schnuff
20.9.11, 12:38
@Askanas: gut gekontert !
3
#56 wermaus
20.9.11, 15:17
Der Tipp ist gut. Ich habe das auch schon gemacht. Ist doch schön, wenn man außer mit Fertigsoßenbinder oder Stärke noch eine dritte Möglichkeit hat. Eines von den Dreien ist sicher im Haus. Daumen hoch.
2
#57
20.9.11, 17:36
Um nun den Streit zu schlichten und uns wieder Mehl und Soßen zuzuwenden, so schreibe ich mal den richtigen, eingedeutschten Namen unserer verehrten Großmutter Ente auf. Sie heißt: Dorette Anette Liesette Duck. Und so werde ich sie demnächst hier auch nennen....... sonst krieg ich noch das Nudelholz auf den Kopf.......
2
#58
20.9.11, 18:55
Hallo Leute, jetzt reicht es aber! Wir sind hier doch nicht im Kindergarten...kopfschüttel... Wie alt seid ihr denn? Zickenkrieg kann nicht schlimmer sein! Solche Schlägereien haben hier nix zu suchen. Ihr solltet euch alle miteinander schämen! Hier sollen Tipps eingestellt werden und nicht sich gegenseitig angegeifert werden. WEnn das so weitergeht, dann rutscht frag-mutti.de mit seinem Niveau in den tiefsten dunkelsten Keller!!!! Pfui Spinne!
-1
#59
20.9.11, 21:59
@cinderella: wenn nicht hier wo dann, frage ich dich ?. Die Seite heißt frag-mutti und nicht perfekt-cinderella oder so !!!.
3
#60
21.9.11, 22:19
@Murmeltier: das mit Zwiebel und Wurzelgemüse ist ein toller Tipp, werd ich wohl das nächste mal so versuchen.
Nehme eh keinen Sossenbinder, ist mir alles irgendwie zu künstlich, dann doch lieber die altbewährte Methode mit Mehl und Wasser.
es gibt ja noch eine Variante, ist zwar etwas aufwändiger, ist aber geschmacklich nicht schlecht, und zwar, etwas Speck in einem kleinen Topf auslassen Mehl einrühren schön bräunen lassen und dann mit dem Bratensaft ablöschen und zu dem Braten geben.
Egal wie.... Guten Appetit
6
#61
21.9.11, 22:34
@Malerchen: Hallo Malerchen, nicht ärgern, es gibt immer welche Menschen, die meinen sie wüssten und könnten schon alles, ich lese gerne die Tipps hier, bin zwar auch schon 62 Jahre, allerdings absolut keine Hausfrau, ich tue was getan werden muss, manchmal koch ich halt irgend etwas zusammen (meistens schmeckt es sogar) aber es gibt hier auch viele Tipps, die man selbst einfach schon wieder vergessen hatte.
Ich für meinen Teil, bin für jedenTipp dankbar, egal ob ich ihn anwende oder nicht.

g
1
#62 Schnuff
22.9.11, 11:53
@sentalissy: ist Mehlschwitze ...

Es gibt noch eine andere Variante zur klassischen Mehlschwitze : einfach mit Milch ablöschen , gekochten Schinken rein , dann habt Ihr Béchamelsoße . Kartoffeln dazu , super lecker .
#63
22.9.11, 21:48
@Vati: z Deiner Frage in #47

ich weiß zwar auch nicht WARUM, das Salz die Klümpchenbildung verhindert(vermindert), aber es ist so. Im süßen Fall mengst Du einen Teil Zucker unters "Pulver" :) (z.B. beim Pudding - Schokopudding klumpt ja eher als Vanille[auch keine Ahnung warum das so ist] - einfach 1-2 EL Zucker[je nach Geschmack] druntermischen, bevor die Milch dazu kommt)
#64
8.4.12, 20:08
Dein Tipp hat mich heute gerettet! :-) Hatte keinen Soßenbinder mehr zu Hause und die Soße war noch viel zu flüssig. Da viel mir die Mehlschwitze wieder ein, aber keine Ahnung wie die noch ging. Habe ich jahrelang nicht mehr gemacht. Auf der Suche im www bin ich dann auf diesen Tipp hier gestoßen. Hat super funktioniert und der Soßenbinder wird in Zukunft im Supermarktregal stehen bleiben.
#65
9.4.12, 04:59
@Clara02: Danke, es freut mich, dass mein Tipp für dich hilfreich war.
1
#66
7.10.14, 16:38
@Oma_Duck: schon die inhaltsstoffe der so?enbinder gelesen? Zutaten / Inhaltsstoffe:
St?rke, Milchzucker, Maltodextrin, Reismehl, Farbstoff, Zuckerkul?r, Emulgator E471
guten appetit mit solchen fertigprodukten ...
#67
28.2.16, 11:27
@Illu66: Mir geht es nicht darum , wie ich die Soße binden kann (habe alles schon ausprobiert), sondern wie die Soße sämig bleibt?
#68
28.2.16, 15:29
@Libetta: Schau mal bei #7, was Murmeltier dazu schreibt.
#69
24.4.16, 16:09
ich mach das mit dem nutri bullet, funktioniert super

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen