Souvlaki Spieße
2

Souvlaki-Spieße

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Souvlaki Spieße wie im Griechenlandurlaub!

In Griechenland wird in fast allen Häfen eine kleine Köstlichkeit verkauft. Ganz unscheinbar aus einem sehr alten Wohnwagen, man geht einfach dem Duft nach. Und dann ein Genuss wie bei Feinkostgriechen.

Zuerst eine Marinade machen:

Zutaten

  • Olivenöl und frischen Zitronensaft, etwa 3 zu 1 mischen.  Bei einer Ges. Menge von etwa 100 ml zufügen:
  • 2-3 EL Salz
  • 2 EL Pfeffer
  • 2 EL Oregano
  • frische Knoblauchzehen in beliebiger Menge (wer es nicht mag lässt es weg)

Zubereitung

  1. Alles gut verquirlen.
  2. Als Fleisch nehme ich gerne Schweine-Lachsbraten, es geht aber auch Nackenbraten, Filet oder einfach Schweinebraten, halt je nach Geschmack und Geldbeutel.
  3. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden und in die Marinade legen (in einem Frischhaltebeutel lässt sich alles gut mischen, aber vorsichtshalber den verschlossenen Beutel in eine Schüssel legen)
  4. Ruhig über Nacht einziehen lassen, dann auf Schaschlikspieße stecken und grillen.
  5. Vor dem Servieren, etwas frischen Zitronensaft und getrockneten Oregano auf die Spieße geben, frisches Brot/Baguette dazu und dann genießen.
  6. Dazu passt alles andere "Grillgedöns", wie auch Sucuk-Spieße,Tomatensalat mit Feta und Zwiebelringen, hmmmm- spätestens am Wochenende glüht die Kohle wieder.

Viel Spaß beim Probieren, würde mich freuen zu hören ob und wie es geschmeckt hat.

Natürlich bin ich auch für Kritik/Verbesserungsvorschläge offen.

Von
Eingestellt am

53 Kommentare


4
#1
18.3.14, 02:29
gespeichert danke hört sich lecker an und nett geschrieben
3
#2
18.3.14, 08:00
Tipp gespeichert und wird ausprobiert!Hört sich saulecker an!!!
1
#3
18.3.14, 08:30
Hmm.
Das tönt nach schönen Ferien und gutem Essen!!!
5
#4 alesig
18.3.14, 08:41
Schönen Guten Morgen, es macht Spass. so begrüsst zu werden! DANKE für das Lob und die lieben Worte. Da es mein erster Tip war, war ich ganz schön unsicher. Ich werde mich anstrengen, weitere (leckere) Tips weiter zu geben.
Viel Spass beim Probieren, vielleicht schon übermorgen, hier sind bis 22 Grad gemeldet!!!! Dann kann man mit Hilfe des Grills den kommenden Sommer doppelt riechen.....
2
#5
18.3.14, 09:13
Hab Grade von einer Freundin ein leckeres Salatrezept bekommen, passt bestimmt super dazu!! Danke!!!
2
#6
18.3.14, 09:24
Tipp habe ich umgehend gespeichert.
Hört sich super lecker an.

von@ NordlichtXD hätte ich jetzt noch gerne das Salatrezept.
4
#7 wermaus
18.3.14, 11:23
Ich lege das Grillfleisch auch immer mit Zitronensaft/Olivenöl ein, es wird dadurch superzart und schmeckt toll.
Das ist ein feines Rezept.
NB: wirklich 2-3 EL Salz? Nicht TL?
2
#8 alesig
18.3.14, 14:14
@wermaus: Ja, Essl. Mein göttlicher Angetrauter mag es gerne so. Aber du kannst auch ruhug erst weniger nehmen und dann nach eigenem Geschmack nachwürzen:))
4
#9
18.3.14, 14:16
@SusiundStrolch
Wird nachgereicht. Hab es eben einfach mal als Tipp eingereicht. Mal schauen ob er durchkommt. Einen schönen Tag noch. :-)
8
#10 alesig
18.3.14, 14:20
@NordlichtXD: Ich schliesse mich dem Wunsch nach diesem leckeren Rezept an!
Bitte sei so lieb und lass`es uns wissen
damit wir beim nächsten Grillen die Beilage nicht vermissen.
Nur selber geniessen und essen,
kann ganz schön dick machen-bist du darauf versessen?
Deshalb Apell an dein Gewissen:
BITTE lass`uns von dem tollen Salat wissen;))
DANKE vorab im Namen aller Salatfans
3
#11 Dora
18.3.14, 14:28
@alesig: ich schließe mich dem so schön gereimten Aufruf an NordlichtXD an!!!

Bei dem tollen Rezept und dem Foto dazu muss man ja Appetit bekommen!!! Schade, dass man nur einen Daumen vergeben kann.
2
#12
18.3.14, 15:54
das werde ich in der Grillsaison machen.
das hört sich super lecker an.
Danke!
1
#13 pasodoble
18.3.14, 16:01
Auf die Idee mit dem Zitronensaft wäre ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen. Klingt wirklich gut.
3
#14
18.3.14, 16:25
Marinieren mit Zitronensaft ist typisch für die griechische Küche
1
#15 xldeluxe
19.3.14, 02:11
Für den ersten Tipp ein Lob!
1
#16 wermaus
19.3.14, 08:38
@alesig: Danke für die Info! Ich nehme viel weniger Salz - Männe und ich sind beide über 50 und familiär vorbelastet mit hohem Blutdruck, da passen wir lieber auf... aber für Gesunde geht auch mehr!
2
#17
19.3.14, 19:24
toller, einfacher Tipp !
Nur mein Problem:
habe keinen Garten, nur einen E-Grill, Backofen oder Pfanne....
kann mir vorstellen, daß das dann nicht so toll nach Urlaub schmeckt.

Hat da jemand von Euch Muddies trotzdem ermunternde Worte für mich ???
2
#18 Dora
19.3.14, 19:38
@taline: probiere es doch einfach in der Pfanne, erst langsam mit Deckel drauf und geringerer Temperatur und dann mit offenem Deckel bräunen.
Oder aber, du vertraust dem Fleisch, dass es durch die Zitrone zart ist, und brätst es gleich offen. Wobei ich letzteres bei den Zutaten und der Zeit des Marinierens schon denke.

Es geht also nur mit probieren und mir läuft auch schon das Wasser im Mund zusammen :-)
2
#19
19.3.14, 19:39
@taline: wir haben auch einen Elektrogrill und uns und unseren Gästen hat bislang immer ALLES Grillgut sehr gut geschmeckt. Im Gegenteil, eine Freundin von mir ist auch vom K.-Grill auf den E.-Grill umgestiegen, weil sie Angst vor der Krebsgefahr hatte.

Und nach Urlaub wird es auch schmecken, wenn du dir Urlaubsflair ins Zimmer oder auf den Balkon holst. Und die entsprechenden Zutaten, die im Urlaubsland auch Anwendung (siehe Rezept) finden, machen auch schon eine Menge aus.

Wirst sehen, es schmeckt immer wie im Urlaub, dank einer regen Phantasie:-))))
1
#20
19.3.14, 19:50
mei sieht das lecker aus !! das mache ich sehr bald mal.. dankeschön!
1
#21
19.3.14, 22:14
klingt saulecker, werd ich ausprobieren - ich steh auf griechisches Essen... und ist kein großer Zeitaufwand

Danke für den Tipp
1
#22
20.3.14, 08:56
In der Schweiz glühen die Grills auch schon wieder....vielen Dank für diesen wunderbaren, feriengluschtigmachenden Tipp - kommt ins Kochbuch!
2
#23
20.3.14, 11:06
Kann das sein, daß da etwas zuviel Salz dabei ist? Kommt mir viel vor...
1
#24 alesig
20.3.14, 11:40
@Megaperlchen: Hallo, ich mache es so wie o. a., aber wenn es dir zu salzig scheint, nimm einfach weniger und jeder kann sich dann den fertigen Spiess so würzen, wie er mag ;))
PS: Bei uns wird der Grill gleich heiss gemacht und zu den Spiessen gibts Kartoffelsalat auf die alte Art von Muddi (nix für Abnehmer, Faster, Low-Fett-30%ige usw, aber muss halt mal sein) Rezept trage ich gleich ein.
Liebe sonnige Grüsse, ich wünsche jedem heute viel Zeit in der Sonne
#25
20.3.14, 14:56
Leckeres Rezept! Eigentlich mag ich Spieße nicht so gerne, weil das Essen mir so umständlich vorkommt. Aber dieses Rezept werde ich ausprobieren. Bei uns hier im Norden dauert es aber noch etwas, bis es mir warm genug zum Grillen ist.
Natürlich kann jeder mit den Gewürzen so großzügig oder so sparsam sein, wie es ihm angenehm ist. Das gilt ja sowieso für alle Rezepte. Lieber erstmal weniger nehmen. Nachwürzen geht eigentlich immer noch.
Danke für das Rezeot! Dann hoffen wir mal auf eine sonnige Grillsaison.
1
#26
20.3.14, 15:18
höhrt sich lecker an. Für wieviel Fleisch ist die marinade gedacht??
1
#27
20.3.14, 16:02
habe die grillsaison vorgezogen und habe heute das Fleisch nach deinem Rezept mariniert.
ich mache Reis dazu mit einer joguhrtknoblauchsosse. :-)
2
#28
20.3.14, 18:42
@Dora: Ich habe noch schnell einen dazu gemacht, für Euch zwei.
Gruß Etti
1
#29 alesig
20.3.14, 19:14
@childmum53: Hallo, Je nach dem wie intensiv es schmecken soll, nimmst du 500-1000g Fleisch. (Tip: bei Nacken oder einf. Schweinebraten nimmlieber weniger Fleisch auf diese Menge, Warum weiss ich nicht, schmeckt einfach dann besser).
Viel Spass und guten Appetit beim Nachmachen:))
2
#30 alesig
20.3.14, 19:30
@Maeusel: Ich bin geschockt von deinem Wetterbericht!Da wir auch schon relativ nördlich wohnen (LK OS, ca. 100 Km v.d. Nordsee entf.) kann ich es nicht verstehen, dass es zu kalt ist. Erstens: Zu kalt zum Grillen gibt es nicht (bei Uns ;-)),auch nicht zu nass->Grill unters Dach der Terrasse, Mann warm einpacken und raus an den Grill!!! Wir grillen wirklich rund ums Jahr, zeitweise sogar in dicker Jacke mit Grillwurst im Brötchen in der einen Hand, Glühwein in der anderen. Zweitens: Bei und hat heute die Sonne vom strahlend-blauen Himmel gestrahlt, wir hatten im Schatten 18, in der Sonne mittags 24 Grad! Eine freche Frage sei erlaubt: Bist du eine kleine Frostbeule?? (bitte nicht böse sein, ist lieb gemeint, denn dafür habe ich selbst im Hochsommer zeitweise Eisfüße).
Noch`n Tip wegen dem umständlichem Essen:Vor dem Aufspiessen der Fleischwürfel die Holzspiesse mit etwas von der öligen Marinade einpinseln, so flutscht das Fleisch fast vom Spieß-oder ganz gewagt:Fleisch in einer Grillwanne auf den Grill stellen und so nach Art wie Gullasch machen, halt nur gegrillt. Einfach mal probieren.
Viel Spass und keine Langeweile beim Warten auf die Sonne& einen lieben Gruss
1
#31 Dora
20.3.14, 20:46
@Etti: Danke für die Ehre :-) Wann ist es so weit und wie weit müssen wir fahren?
1
#32
23.3.14, 15:32
@alesig: danke dir. aber was mir noch aufgefallen ist, sind 3 EL Salz
nicht doch ein bisschen viel wird das nicht versalzen???
2
#33
23.3.14, 15:33
@alesig: danke dir. aber was mir noch aufgefallen ist, sind 3 EL Salz
nicht doch ein bisschen viel wird das nicht versalzen???
1
#34 alesig
23.3.14, 16:13
@childmum53: Hallo, für UNS ist es so gerade richtig, aber nimm doch einfach weniger und wenns nicht reicht, einfach nachsalzen :) Ein Metzger gab mir den Hinweis, dass Salz nicht nur würzt, sondern das Fleisch auch mürbe macht...Vielleicht wird es deshalb (für uns) so gut?! Einfach ausprobieren und so das geeignete Familienrezept heraus finden..:)
Jedenfalls GUTEN APPETIT
#35
23.3.14, 20:39
Hmmmm, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammnen. Aber nachträglich nochmal getroknete Kräuter auf die Spieße, brennt das nicht auf dem Grill an? Hab ich noch nie gemacht, probier es beim nächsten "Sommerwetter" auf jeden Fall aus. Danke für den Tipp!
1
#36 alesig
23.3.14, 20:59
@mutti2002: Hallo, warum auf Sommerwetter warten??? Ist dann doch viel zu heiss;)Direkt morgen Grill raus und ab dafür.... Die Kräuter und den Zitronensaft erst über das gare Fleisch geben, quasi vor dem Hineinbeissen. Viel Spass beim Ausprobieren und einen lieben Gruss
#37
23.3.14, 22:38
@alesig: Ja, ich bin tatsächlich ein "Frostköddel", wie man bei uns sagt (ganz oben im Norden, aber noch in Deutschland), aber so warm wie bei Euch war es vor drei Tagen auch noch nicht. Und heute war es sowieso wieder deutlich kälter. Bei uns im Ort grillen einige ganz Mutige immer am 6. Januar an - brrrr! Man kann natürlich auch draußen grillen und drinnen essen, aber das finde ich nicht stilecht. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt!
Liebe Grüße!
#38 alesig
24.3.14, 10:13
@Maeusel: Hallo, heute hat es bei uns auch wieder "geknackt", ich musste die Autoscheibe frei kratzen - ABER die Sonne strahlt vom blauen Himmel! Wir machen es einfach so: Ich pflanze gleich meine 2 Bäume und ein paar Rosen ein, die ich vorhin ergattert habe und wenn ich fertig bin und rein an den Herd verschwinde, schicke ich gaaaaanz viel Sonne zu euch hoch! Nur um die Wärmeregulierung musst du dann mit Petrus verhandeln....:))
Guten Wochenanfang und einen lieben Gruss
#39
24.3.14, 13:37
@alesig: Vielen Dank für Deine Unterstützung bei unserem Wetter! Hier waren heute morgen auch die Autoscheiben gefroren, aber jetzt scheint die Sonne, und das Außenthermometer zeigt 8,6°. Für mich noch kein Grillwetter! Aber das kommt schon noch, und dann geht es los!
Auch Dir eine schöne neue Woche und liebe Grüße!
#40
24.3.14, 14:23
@alesig: danke dir werds ausprobieren :-))
#41
29.3.14, 17:39
Für wieviel Fleisch ist die Gewürzmischung gedacht ... habe es grad mit 500g Schinkengulasch probiert und zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt ... allerdings erscheint mir das aber als zu viel Würze für die Menge Fleisch!? Danke!
#42 alesig
31.3.14, 10:10
@dirksbine: Hallo und einen schönen Morgen, siehe #29;), je nach gewünschter Intensität für 500 - 1000g Fleisch. Ist es bei der grösseren Fleischmenge zu wenig Marinade hat mir unsere Nachbarin (kommt aus dem Osten, ehem. Russland) den Tip gegeben, mit etwas Mineralwasser zu "verlängern". Das Fleisch würde dadurch noch zarter ?!?! Habe ich aber noch nicht ausprobiert, da gestern noch etwas von der "alten, ursprüngl." Marinade da war (s. o.), uns hat es jedenfalls wieder geschmeckt, bes. meinem holden Gatten.
Noch`n Tip: Freunde von uns machen exakt die o. g. Marinade auf Ananasscheiben und grillen diese dann...
Schönen Tag noch, hoffentlich später wieder mit Sonne
#43
8.8.14, 10:18
Hi habe da eine Frage zu
ich habe das Fleisch so eingelegt wie beschrieben
Nur ist das Fleisch total grau geworden
kommt das von der zitrone
#44
9.8.14, 18:39
Hab' heute die Souvlaki-Spieße gemacht und sie waren absolut lecker. Ich hatte 200ml Marinade zubereitet, also doppelte Menge, und statt der dann ja 4-6 EL (!) Salz in die 200ml nur ca. 2 TL (!) Salz gegeben, ebenso die Pfeffermenge reduziert, das hätten dann ja 4 EL sein müssen. Habe stattdessen 1/2 TL genommen und es hat sehr gut geschmeckt. Etwas mehr und es wäre versalzen gewesen.
#45 alesig
11.8.14, 19:44
@rocky0310&Kalline: Hallo, erst einmal schön, dass man nach längerer Zeit noch Rückmeldungen bekommt!!:))))
Warum das Fleisch sich verfärbt weiss ich nicht, ich hatte mich auch erst erschrocken. Mein Mann musste als Versuchskaninchen herhalten ;) Da er überlebt hatte, machte ich es immer so weiter. Also ihr könnt beruhigt das Fleisch verwenden..Guten Appetit
#46
6.9.14, 21:06
Hallo zusammen, ich habe zum souvlakigrillen mal eine ganz andere Frage. Wir haben in unserem Griechenlandurlaub beobachtet, dass die griechischen Grillmeister die Holzkohle, wenn sie mal in Flammen steht, mit etwas anderem abl?schen als Bier (kein Scherz - h?tte auch nicht gedacht, dass das ?berhaupt m?glich ist ;). Wir vermuten, dass es sich dabei um ein Gemisch aus Branntweinessig und Wasser handelt. Kann irgendwer aus dieser Runde das best?tigen? Wir w?rden das bei einem Grillabend n?mlich supergern mal ausprobieren. Kann sein, dass diese Leckerei dann noch leckererer wird. Freue mich auf eure Antworten - habe n?mlich bereits das gesamte Internet durchsucht und nichts zu dem Thema gefunden.

Sch?nen Abend!
#47
17.6.15, 23:33
Also, ich hoffe, dass dieses Rezept schleunigst korrigiert wird.
Ich habe die Marinade, so wie oben durch den Ersteller angeführt, hergestellt. Die ist sowas von SALZIG geworden. Unerträglich!
Einfach unverantwortlich, wer so ein Rezept veröffentlicht.
Und man kann nicht immer veraussetzen, dass man zu einem Rezept erst die ganzen Kommentare durcharbeitet, um auf so grobe Fehler hingewiesen zu werden.
Wie hier fast 5 Sterne zusammengekommen sind, ich verstehe es nicht! Das Rezept ist noch nicht einmal 1 Stern wert.
1
#48
5.8.15, 16:30
Hallo Ronny11:
Du hast vollkommen recht. Wer auf 100ml Marinade 3 - 4 EL Salz ins Rezept einstellt, der hat vom Kochen überhaupt keine Ahnung. Unverantwortlich, daß es bis heute nicht korrigiert wurde.
LG - Wolf
#49
5.8.15, 18:52
@Ronny11: erst einmal ist in den vorherigen Kommentaren schon mehrmals darauf hingewiesen worden, das man Salz je nach Geschmack verwenden kann.
Und wenn ich schon eine Weile koche, dann weiß ich wieviel Salz ich wo verwende.
@alesig hat es doch auch erklärt. Ihr Partner isst diese Marinade gern so und das ist doch auch in Ordnung. Also ist es auch kein "grober Fehler".
Und wenn dann noch @HildeC schreibt, das diejenige die dieses Rezept einstellt vom Kochen keine Ahnung hat, etwas unfreundlich oder.
Und @alesig ist im Übrigen auch schon länger abgemeldet, also wird es sie auch nicht mehr interessieren.
#50
5.8.15, 21:16
@IM66830 - Danke für die freundliche Reaktion!
Aber, mit Verlaub, ich war schon entsetzt, als ich über diese Salzmengen nachdenken musste.
Ich habe heute ein köstliches Souvlaki gemacht, und für 400 Gramm ausgelösten Schweinenacken habe ich sage und schreibe einen Teelöffel Salz verbraucht.
Falls mein Tonfall zu rauh herüber gekommen ist, dann entschuldige ich mich dafür in aller Form. Aber, ich bleibe dabei: Diese Salzmenge ist schlicht und einfach FALSCH !!!
LG - Wolf
#51
5.8.15, 22:41
@HildeC: gern geschehen.
Aber falsch ist die Salzmenge in dem Fall nicht.
Denn @alesig hat es ja auch beschrieben, das es für sie und ihren Partner so in Ordnung ist.
Und wenn dir das Gericht mit weniger Salz geschmeckt hat, ist es doch sehr gut.
Ich würde auch weniger Salz nehmen, da ich eh nicht viel salze.
#52
6.8.15, 00:38
Gut so, denn ich möchte in diesem Forum keinen Streit darüber ausbrechen, wieviel Salz schädlich sein könnte.
Aber: Als Mediziner muß ich sagen: Eine solche Menge Salz könnte sogar tödlich sein.
Meinen Nick ' Hilde ' den bekam ich von unserer Felldame.
Liebe Grüße - Wolf
#53
28.5.16, 19:53
@HildeC: Ja, nicht nur falsch, sondern lebensgefährlich!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen