Wenn man dann vom Einkaufen wieder kommt, legt man das übrig gebliebene Kleingeld in die Dose

Spartipp mit Kleingeld

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe diesen Tipp ein paar Monate angewendet und hatte am Ende schon 30 Euro, die nur aus Kleingeld bestanden.

Ich habe es so gemacht, dass wenn ich was kaufen gegangen bin, nur Scheine und 1 & 2 Euros eingesteckt habe.

Das Kleingeld habe ich in eine dieser Nivea Wohlfühl-Dosen gepackt. Ideal wäre natürlich ein Sparschwein oder eine Spardose die kein Schloss hat, damit man nicht in die Versuchung kommt etwas davon zu nehmen. Wir wollen ja sparen.

Und wenn man dann vom Einkaufen wieder kommt, legt man das übrig gebliebene Kleingeld in die Dose.

Wo ich dann doch mal in die Versuchung gekommen bin, aus der Spardose etwas zu nehmen, habe ich eine Haftnotiz genommen, sie auf die Dose geklebt und den Betrag rauf geschrieben, den ich mir genommen habe.

Beim nächsten Mal habe ich dann meine "Schulden" mit den Scheinen und 1 & 2 Euros beglichen.

Von
Eingestellt am

94 Kommentare


10
#1
16.11.13, 06:33
Das mache ich auch immer so, man und frau wundert sich, was da zusammen kommt. Beim Einkaufen ist dieses Klappergeld eh nichts wert finde ich.
Und im Urlaub gönnen wir uns dann etwas, was wir sonst nicht gemacht hätten:-))))))
17
#2
16.11.13, 06:46
bei uns kommt das Münzgeld unter 50 Cent immer ins Sparschein unserer Tochter. Damit haben wir jetzt über einen längeren Zeitraum für sie über 130 € angespart. "Kleinvieh macht auch Mist" :-)
10
#3
16.11.13, 07:15
Das mach ich genauso. Und ich bin immer wieder überrascht was da zusammen kommt nach einiger Zeit. Da ist die Freude dann groß!!
8
#4
16.11.13, 07:58
Bei mir wandern jeden Abend alle ausländischen Euromünzen in meine , mit vielen Lagen Tesafilm gesicherte ;-) Blechschachtel, das reicht nach einem Jahr locker für meinen Urlaub...freu' mich schon auf den nächsten Urlaub :-)
4
#5
16.11.13, 09:00
mache ich genauso ;)
9
#6
16.11.13, 09:14
das mache ich auch seit einiger zeit - anfangs mit einer vase - da kam auch alles unter 50 cent rein - manchmal auch 50 cent stuecke & wenn ich mal von der familie oder so nen schein zugesteckt bekommen hab auch das. leider kam ich dann auch in versuchung immer mal was raus zunehmen - deshalb habe ich mir nun letzte woche eine spardose gekauft (fuer 1 euro) die sogar ziemlich gross ist & nur einen schlitz hat . wenn sie voll ist werde ich wie frueher als ich noch klein war damit zur bank gehen & das ganze auf mein sparkonto einzahlen .
9
#7
16.11.13, 09:51
Mach' ich auch so. Gelegentlich wandern auch die silbernen Münzen in mein kleines Holzkästchen. Geschenkte Gelder, auch Scheine, finden dort ihr Zuhause.

Gelder, die ich mir aus dem Kistchen geliehen habe, kommen dort wieder rein. 'Möchte ja keine Schulden haben - auch nicht bei mir ;)
7
#8
16.11.13, 11:29
Machen wir auch so, auch oftmals die Silbernen... Und dann wird jedes Jahr Ende November geschlachtet und davon die Weihnachtsgeschenke bezahlt. Da nach einem Jahr so viel zusammen kommt, ist es meist mehr als wir für Geschenke brauchen und der Überschuss wird einfach fürs nächste Jahr behalten, so dass auch mal größere Wünsche erfüllt werden.
1
#9
16.11.13, 11:52
Das mache ich auch so,Kleingeld wandert bei mir immer in eine Spardose.Da kommt dann ganz schön was zusammen,wovon ich mir auch ein paar Wünsche erfüllen kann.
8
#10
16.11.13, 11:56
Auch ich spare schon seit einer recht langen Weile das Kleingeld zusammen indem es erst in eine schöne große Dose kommt und wenn die voll ist wird abgezählt ehe ich es in einem dafür vorgesehenen Beutel zur Bank schleppe um es dort auf mein Sparkonto einzuzahlen.

Das mache ich weil die Verführung sonst zu groß ist ab und zu 'mal plündern zu gehen sobald ein schnuckeliges Sümmchen zusammen gespart ist. Erstaunlich wieviel recht schnell zusammen kommt wenn man dabei bleibt nach dem alt bewährtem Motto das Kleinvieh auch gut Mist macht.

Auch macht es richtig Freude ab und zu den langsam aber ständig wachsenden Kontostand zu beobachten, besonders wenn diese Form von Sparen nicht be-
deutet das ich dafür woanders kürzer treten muß. Manche Monate ist es ein bisschen mehr was auf das Konto wandert, andere Monate ganz und gar Nichts, aber letztlich stehe ich ja unter keinem Druck regelmäßig liefern zu müssen da ich nicht geziehlt für etwas bestimmtes spare.
5
#11
16.11.13, 12:22
Mach ich auch schon seit Jahr und Tag. Fast jeden Tag leere ich mein Portemonaie, sämtliches Kleingeld geht im Topf. Alle zwei-drei Monate kann ich´s zur Bank bringen. Sind oft zwischen 100-200 €.
Es fällt nicht ganz so auf und unsere Reisekasse ist dadurch "fast" von alleine gefüllt.
13
#12
16.11.13, 14:55
Damals als wir noch die DMark hatten und ich Teenager war, wurden alle Pfennige für Brautschuhe gesammelt, in einer riesigen Weinflasche...sollte Glück bringen. Dann brachte man uns den EURO :-( ...!
Habe meine Brautschuhe dann ganz normal bezahlen müssen, aber ich habe trotzdem Glück in meiner Ehe.
2
#13
16.11.13, 15:00
@Bossi: habe auf dem Daumen nach oben geklickt, abgebildet ist aber der Daumen nach unten !!
Weiter viel Glück
Jetzt stehts doch richtig da ! ;-) Technik !
6
#14
16.11.13, 17:24
Bei uns kommt das "kleine" Geld nach jedem Einkauf in eine 3 Liter große Asbachflasche, ist wirklich schon asbach uralt!
Wenn wir meinen es ist mal wieder an der Zeit, bringen wir es aufs Sparbuch für "schlechte " Zeiten!
2
#15
16.11.13, 18:30
Ich habe es mir angewöhnt, alles Kleingeld vom 2.00€ bis 0.01€ mit ausländischem Abbild auf dem Zählbrett meiner Geldkassette zu sammeln. So kann ich jeder Zeit, wenn ich mal einen kleinen Betrag brauche, dieses Geld nehmen ohne das es mir an anderer Stelle fehlt.
Alle anderen Kleingeldmünzen kommen auch in ein Sparschwein und wenn es voll ist, lasse ich es auf meinem Konto gutschreiben.
Eigentlich sparen ohne Anstrengung, daher ein sehr guter Tipp.
Und es wird ja auch von vielen ähnlich gesehen.
3
#16
16.11.13, 20:26
Wenn ich die pfandflschen wegbeinge gebe ich immer nur erst den zettel ab das ich da das kleingeld bekomme dann mache ich den einkauf! Das pfandgeld kommt immer in die spardose, nun sind schon über 100 euro drinne ;-) schon sehr lange gesammelt ;-)
4
#17
16.11.13, 22:23
So eine Asbachflasche hatten meine Eltern schon und daein alles Kleingeld gesammelt.
Da kam ne Menge zusammen.
Heute sortier ich auch alle "Indianer" (rotes Geld) aus dem Geldbeutel und verteil es zu gleichen Teilen in den Spardosen der Kids.
Einmal im Jahr bringen sie es dann zur Bank und können sich noch etwas nettes raus suchen.
Scheine, die sie zum Geburtstag oder Weihnachten, etc. bekommen, bringen sie direkt zur Bank, denn Zinsen gibt es in der Spardose ja nicht ;-)
5
#18
16.11.13, 22:35
@Zimtbaerli: bei der Bank aber auch nicht mehr wirklich, oder? Ich muss mich immer wundern, dass der Computer bei der Bank überhaupt in so kleinen Dimensionen rechnen kann:-(((.
Es dürfte gerne etwas großzügiger ausfallen.....
7
#19 xldeluxe
17.11.13, 01:21
Ich habe es jahrelang so gehalten, dass ich Silbergeld nach dem Einkauf in eine Spardose warf, denn für den heiß geliebten und ständig besuchten Flohmarkt brauche ich immer "Kleingeld"

Angesichts der aktuellen Katastrophe wurde ich (endlich) wach gerüttelt.
Mich haben die Bitten um Essen und Wasser, mit Kreide auf die Straßen gemalt, dermaßen erschüttert, dass ich mich mit meinem "Klimpergeld" nun endlich aktiv an Hilfsmaßnahmen beteilige.
2
#20
17.11.13, 06:17
Ich habe auch immer jährlich 1-Cent bis 50-Cent Münzen gesammelt (kam jährlich immer 120,-€ bis 160,-€ zusammen) , mußte dann aber feststellen das die Geldinstitute trotz Zählmaschinen von meinem Kleingeld nicht begeistert waren . Seit diesem Januar sammle ich nun nur noch 2,-€ Stücke (welche man fast genauso gut "verschmerzen" kann) u. habe nun schon ca. 500,€ zusammengespart . Natürlich werde ich von den Münzen selber Rollen fertigen müssen , was aber m. E. keine lange Zeit beanspruchen wird . Die gefertigten 50,-€ Rollen bekommt man bei den Banken/Sparkasse/Post mühelos u. ohne Murren eingetauscht !!!
2
#21
17.11.13, 07:07
He ich mache das auch.hatte in diesem Jahr sogar am Anfang alle neuen fünf Euro Scheine gesammelt ;)
Da hatte ich zu meinem Geburtstag ,den 25.07. fünfhundert Euro zusammen und habe mir ein iPad gekauft. Ich sammle weiter habe noch keinen Wunsch aber mal schauen.
4
#22
17.11.13, 08:27
Wir haben auch seit sehr vielen Jahren eine große Asbachpulle, wo ich das ganze Kleingeld immer reinschmeiße nach dem Einkauf. Somit hatten wir zum Urlaub auch ein schönes Taschengeld, oder vorher die Jahre immer schönes Weihnachtsgeld für die Geschenke (vom AG gibt es ja so gut wie kein Weihnachtsgeld mehr).
1
#23
17.11.13, 08:27
Das verstehe ich aber gar nicht! Sparen tue ich, wenn ich wenig Geld ausgebe. Wenn ich das vorhandene Geld nur irgendwo sammle, ist es egal, ob im Portemonaie oder in einer alten Schnapsflasche. Die Summe bleibt immer die gleiche. Aber wem' s Spaß macht...
5
#24
17.11.13, 08:37
Upps! Nach so vielen Zustimmungen, die ohne Frage berechtigt sind, halte ich dagegen. Mich nervt das viele Kleingeld in der Geldtasche. Um es loszuwerden, rechne ich bei kleinen Einkäufen im Kopf den Gesamtpreis zusammen und kann an der Kasse dann passend bezahlen. Das verkürzt nebenbei auch noch die Wartezeit für die nach mir Kommenden
1
#25
17.11.13, 09:20
Ich mache das mit dem Kleingeld genauso, mich nervt aber, dass ich es erst rollen muss, bevor die Banken es einlösen. Es gibt anscheinend keine Bank mehr, die ungerolltes Geld annimmt und dann dem Konto gut schreibt.
1
#26
17.11.13, 09:23
@traeumerin: Bei meiner Bank gebe ich es so ab, die Inanspruchsnahme der Geldzählmaschine ist kostenlos. (sparda)
1
#27
17.11.13, 09:29
Wir tun nach jedem Einkauf alle Münzen in eine Keksdose und von dem Geld gehen wir Essen am Ende des Monats oder ins Kino.Damit sich unser Sohn nicht ausgeschlossen bei sparen fühlt und sagen kann ich hab auch was zugegeben darf er alle Münzen unter 50cent da zutun.Da er ja Lehrling ist und noch nicht viel verdient.
2
#28
17.11.13, 09:40
@traeumerin: unsere Bank hat auch einen Geldzählautomat. Bis 99 € am Tag ist das zählen kostenlos, wenn man es aufs Konto oder Sparbuch einzahlt.
Deshalb zähl ich zuhause grob durch, und teile es dann auf.
So zahl ich dann auf mehrere Tage verteilt das Kleingeld ein.
Wir sind bei der Sparkasse.
2
#29
17.11.13, 09:50
Schwarze Taste :Bin der gleichen Meinung,weil man hat ja einen bestimmten Betrag im Monat zur Verfuegung ,wenn dann alle monatlichen Kosten beglichen sind weiss man ja genau wieviel einen uebrig bleibt.Wo ist dann da der Ueberraschungseffekt?Ausserdem ist es fuer die Banken sehr wohl ein Problem wenn dass Kleingeld irgendwo gehortet wird statt eingetauscht.
Aber manche machen's halt so.
1
#30
17.11.13, 09:52
hallo ,ja das liebe das Kleingeld !Mache ich schon seid ein paar Jahren.So kommen manchmal ein paar Hundert Euro zusammen.Das Geld nehme ich dann im Urlaub ,um in den Restaurants zu bezahlen.Es lohnt sich auf jeden Fall! Ich hole mir dann auf der Bank die Rollen für das Kleingeld und tausche dieses dann auf der Bank um .So habe ich nicht das Kleingeld in der Tasche.
1
#31
17.11.13, 10:31
Idee ist gut, aber noch besser, wenn das Kleingeld dann für einen guten Zweck gespendet würde!
2
#32
17.11.13, 10:35
Idee ist gut, ich leere seit Jahren mein Kleingeld daheim in ne Spardose, allerdings kann man sie öffnen, falls ich mal Kleingeld brauche. Ich mag es nicht so gern den Geldbeutel so dick zu haben und deswegen geht alles unter 1€ raus. 50cent Stücke spare ich extra. Wenn es sich lohnt, zähle ich das Geld, rolle es und zahle es auf dem Sparbuch ein.
1
#33
17.11.13, 12:20
Ich mache nur 1 Euro, 2 Euro und 50 Cent Münzen in meine Dose.
So hab ich immer Geld fürs Parken oder für den Flohmarkt.
2
#34
17.11.13, 12:38
Wir machen das ähnlich wie lm66830 (Nr.15 im Feld).
Mein Mann sammelt Münzen. Deutsche wie ausländische. Die dt. kommen je nach Jahrgang, wie jetzt z. B 2013 in eine Schachtel und alle ausländischen auch in eine Schachtel. Von Zeit zu Zeit, wenn das Wetter drausen nicht zum Tun einlädt, schaut mein Mann diese durch. Die die er noch nicht hat wandern ins Album der Rest in eine umgestaltete große Bierdose. Die wurde als Spardose umgebaut. Wenn die Voll ist, was mind. einmal im Jahr passiert, dann ist das unser Taschengeld für einen Urlaub. Zuvor schaffen wir es zur Sparkasse in den Zählautomat. Da staunt man nicht schlecht, wieviel da zusammen kommt im Jahr. Früher haben wir uns zu Hause hingesetzt und das Geld gerollt. Zuvor haben wir uns auf der Bank die entsprechenden Pandarolen geholt. War mühsam und für die Bankangestellten auch, denn die mussten jede Rolle wiegen.

Ende Dezember wird wieder ein solche Dose geschalchtet, denn am 4. Januar fliegen wir auf die Kanaren. Da braucht man schon eine wenig Taschengeld mehr!

Schönen Sonntag noch!

LG
1
#35
17.11.13, 12:40
Wir sammeln unser Kleingeld ebenso in einer Riesenflasche.
Außerdem hab ich noch ein kleines Sparschwein , in das wöchentlich 2.- € für's Essengehn gespart werden. Uns hilft es.Übrigens die Commerzbank hat auch einen Zählautomat, kostenlos.
2
#36
17.11.13, 12:40
Hallo zusammen, erst mal einen schönen Sonntag.
Ja mache das schon seit Jahren. Früher hatte ich dazu eine Asbach Glasflasche von 5 Liter genommen.
Heute verwende ich eine leere Dose wo schon mal ein guter Whiskey drin steckte oder sonstiges alkoholisches :-)..Die sind oft sehr schön.Bekommt man auch in seinem Supermarkt wenn man höflich fragt, schmeissen die fast immer weg.
Einmal im Jahr maschiere ich dann zur Bank..und habe immer über 100 € zusammen. Gesammelt werden nur 1 -2-5-10 und 20 Cent Stücke. 50 Cent brauche ich immer für die Waschmaschine im Hause, aber auch die hat ein hübsches Döschen.
#37
17.11.13, 13:04
@Zimtbaerli: bei der Bank ja leider auch nicht mehr ....
#38
17.11.13, 13:31
Hallo,
wie bringt ihr das Kleingeld zur Bank? Rollt ihr das so wie früher? Dazu habe ich nämlich keine Lust. Oder kann man es so in einem Beutel abgeben und es geht maschinell??

Schönen Sonntag noch - Sirona
1
#39
17.11.13, 14:24
Sirona, dass musst Du bei Deiner Bank erfragen. Manche verlangen bei der abgabe von Kleingeld eine Gebür, manche nicht. Mache nehmen nur Rollen, und manchmal bezahlt man sogar eine Gebür wenn man Scheine in Rollen tauscht (Flohmarktkasse, Geldgeschenke...). Bei unserer Sarkasse gebe ich gerne Klimpergeld am Weltspartag ab, dann ist es Gebürenfrei.
2
#40
17.11.13, 14:28
Auch bei Banken muß man Preise vergleichen !! Sowohl Kontoführungsgebühr, Überweisungsgebühr usw. das kann ganz schön ins Geld gehen !
So ist es auch mit dem Kleingeld.
1
#41 onkelwilli
17.11.13, 14:42
@Sirona: Rollen ist out! Viele Sparkassen haben Automaten. Bankkarte einschieben, Münzen in einen "Trog" schütten, sie werden gezählt und dem Konto gutgeschrieben. An kleinen Zweigstellen wohl eher nicht, aber an der Hauptstelle, frag mal nach.
2
#42
17.11.13, 14:46
Wir machen das schon seit einigen Jahren so.. sparen so immer für unseren Jahresurlaub! Wenn mein Mann immer daran denkt, "alles Kleines abzugeben", kommen wir auf knappe 500 €. Das ist schon eine stolze Summe, finde ich!
@ Sirona:
Ich habe das Glück, mein gerolltes Kleingeld (Rollenpapiervordrucke gibts im Internet) bei meiner Chefin (Baumarkt-Kasse) eintauschen zu können. Die muss nämlich für jede bestellte Rolle Kleingeld Gebühren zahlen. So "wischt eine Hand die andere"! ;-)
Vielleicht kann man bei anderen Lebensmittelgeschäften (z.B. Ed...; R.we) mal nachfragen... die müssen nämlich auch Gebühren zahlen!
3
#43
17.11.13, 14:56
Kann mir mal einer erklären, warum wenn ich gefällt mir drücke, dann der Daumen nach unten erscheint???
#44
17.11.13, 15:03
Ist wohl nur ein technischer Fehler gewesen...
4
#45
17.11.13, 15:18
@Kuerbisfan:
Teilweise richtig! Doch es ist dabei zu bedenken, dass für so manch einen dieses so angesparte Geld eine echte Hilfe ist.
Dann ruhig mit echt gutem Gewissen Freude daran haben!
rose24
5
#46
17.11.13, 16:28
Das Wechselgeld sammeln ist prinzipiell eine gute Idee. Für mich leider jedoch nicht praktikabel, da ich oft gerade dieses Kleingeld als einzigstes noch im Geldbeutel habe.
Ich freue mich für Jeden, der es schafft,einen Urlaub zu finanzieren. Unser erster Urlaub (gebuchter mit Flug und Hotel) fand nach 25 Jahren Ehe statt. Sonst war nur Garten und Hausbau u.s.w. angesagt, aber auch schön.
#47
17.11.13, 17:29
Haben vorhin mein gespartes Silbergeld geplündert. Es ist reichlich Taschengeld für unseren Urlaub ab nächste Woche! Frei mich schon.
#48
17.11.13, 18:04
Ich kenne es auch nur so, dass ich das Kleingeld in den Automaten der Spaka schütte, es wird gezählt und ich schreibe eine Einzahlung auf mein Kto.
Es wird mir gutgeschrieben ohne Gebühren.
Aber es scheint von Bank zu Kasse verschieden zu sein.
Und es wird auch den Banken nicht fehlen, da ja sicher niemand das kleine Geld über Jahre in irgendeiner Ecke hortet oder doch??
8
#49 xldeluxe
17.11.13, 18:12
Ich überlege die ganze Zeit, ob es wirklich eine gute Idee war, über das Sparen von Kupfer- und Silbergeld zu schreiben, denn ich kann mir vorstellen, dass es den ein oder anderen Leser traurig stimmt:

Mancher hat gerade mal genug zum Leben und da wird jeder Cent fest mit eingeplant. Wenn wir dann hier davon berichten, wieviel Kleingeld einfach so nebenbei in eine Spardose wandert, tut das sicherlich weh.....und das wiederum tut mir leid.
#50
17.11.13, 18:25
ich hatte auch schon oft Zeiten, wo wir jeden Euro (oder noch früher jede Mark) doppelt und dreifach umdrehen mussten. Aber da hat mir diese Kleingeldflasche immer sehr gut geholfen!
Davon haben wir dann immer Weihnachtsgeschenke kaufen können.

Diese Kleingeldflasche haben wir jetzt ca. 15-20 Jahre, und auch wenn es uns super schlecht ging, konnte ich oft nach dem Einkaufen das Kleingeld, wie 1er, 2er, 5er, 10er und 20er, dort reinschmeißen.
#51
17.11.13, 19:22
@Bossi: meine Brautschuhe sind schon lange her. Trotzdem benutze ich immer noch die Weinbrandflasche für mein Kleingeld.
#52
17.11.13, 19:28
@xldeluxe:

Ich denke, in der heutigen Zeit muss fast jeder sparen ...

Die, die mit Geld rumschmeißen, als gäbe es kein Morgen, zähle ich nicht zu meinen Bekannten.

Wer sehr sparen muss, braucht ja keine Silbermünzen in die Spardose tun.
Die Kupfermünzen geben auch mit der Zeit ein ordentliches Sümmchen.
Auch mit diesen 10 Euro kann man sich dann mal im Notfall wenigstens Kartoffeln und ein Brot kaufen.
#53
17.11.13, 19:29
@Sirona: bei mir im Ort kann ich es durch die Zählmaschine laufen lasse.Muss aber da Kunde sein.
Bei der2. Bank habe ich es noch schneller, da schütte ich mein Geld auf eine Plattform , stcke meine Karte ein, im nu wird es gewogen ? gezählt und auf mein Konto gut geschrieben.
#54
17.11.13, 19:36
Ich denke das es nichts mit Geld rumschmeissen zu tun hat auch wenn man Silbermützen spart.Ich habe 7 eigene und 12 Pflegekinder groß gemacht und denke da hat man sparen gelernt und um sich ab und zu mal was zu gönnen ist das ein guter Weg
#55
17.11.13, 19:50
..mache ich schon lange - kommt zum Urlaubsgeld. Zusätzlich lege ich nicht deutsche 1 und 2€ Münzen in die Spardose. Das tut nicht so weh und es kommt im Jahr einiges zusammen.
5
#56
17.11.13, 19:56
@Hanneschatz:

Du hast mich total missverstanden.
Mit Geld rausschmeißen meine ich nicht uns Kleinsparer. Damit meine ich diejenigen, die wirklich Unnützes Zeug kaufen und bei denen es immer das Neueste sein muss , egal ob Mode oder Elektronik oder sonstwas.

Ich bin noch eine altmodische, die auch mal Sachen repariert und sogar noch Gummis in Unterhosen einzieht....

Und wenn bei mir mal ein T-Shirt zerschlissen ist, nehme ich es noch als Lappen.
Ich hab mit einem 6-Personenhaushalt das Sparen gelernt.

Die wirklich wichtigen Dinge bekommt man umsonst : eine Umarmung, ein Küsschen vom Enkelkind, einen Regenbogen, Treue, Liebe, Freundschaft usw.
Die Liste kann man beliebig verlängern ....
#57
17.11.13, 21:43
@Kampfente: doch Kinder und Jugendliche bis 25 oder so bekommen auf dem Girokonto mehr als auf dem Sparbuch
#58
17.11.13, 22:19
@Kampfente: Der Zinssatz bei den Kindern ist höher als bei dem von uns Erwachsenen.
Und zu verschenken hab ich ja auch nix.
Ausserdem sind die Kids stolz, wenn sie ihr Geld zur Bank tragen können
#59
17.11.13, 22:33
@Zimtbaerli: das war nicht abwertend gemeint, sondern ich finde es schlimm, dass man für sein gespartes Geld so wenig Zinsen bekommt. Aber wehe, man muss mal kurzfristig das Konto überziehen: da werden Zinsen berechnet in unverschämter Höhe (im Verhältnis gesehen)
#60 Brigitte49
17.11.13, 23:49
Ich finde es ziemlich unsinnig, bei Rechnungen von 14,40, 20,65, 2,80 o.ä. immer nur mit Silber- oder sogar Papiergeld zu zahlen und ständig zu wechseln. Im ersten Fall lege ich z.B. 15,40 hin und bekomme einen Silberling zurück, im 2. Schein und passendes Kleingeld, im 3. z.B. 5,80.
Ich habe im Geldbeutel einen Einsatz für das Kleingeld (Eurofix) und kann immer passend oder rückrechnend zahlen. Wenn ich wirklich zu viel Minigeld habe, wird die Sonntagszeitung am Standl damit gekauft.
#61
18.11.13, 06:38
@Kampfente: Ich hab das so auch gar nicht aufgefasst ;-)
1
#62
18.11.13, 08:36
@Brigitte49:

Ich gebe natürlich auch passend, wenn Zeit ist an der Kasse.

Wenn allerdings eine Schlange von 10 und mehr da stehen,, nehme ich Rücksicht und gebe Papiergeld.
Ich habe zwar fast immer meine Brille umhängen, aber wenn nicht, ist das mit dem Kleingeld raussuchen nicht so prickelnd für die Wartenden.

Tankstelle, Bäcker, Supermarkt sind froh, wenn man es passend hat, nur nicht abends kurz vor Kassenschluss und sie dann das ganze Kleingeld zählen müssen ....

Wer seine Fahrkarte oder Parkticket am Automaten zieht, braucht auch Kleingeld.
Oder Parkuhr oder oder oder. Fürs Parken hab ich immer Extramünzen im Geldbeutel in einem kleinen Fach. Da sind ja die Münzen auch vorgeschrieben, mit denen man bezahlen kann.
#63
18.11.13, 14:00
machen wir auch so..seit nem jahr wandert da auch das flaschenpfand-geld mit rein...und in nem 6 personen-haushalt kommt so einiges zusammen
#64
18.11.13, 17:33
Das mach ich auch schon seit Jahren. Hab mir zwei Saftflaschen genommen, in die eine kommen die roten und in die anderen die braunen Münzen. Und wenn ich mal nicht jeden Euro umdrehen muss, dann kommen die Euromünzen in mein Sparschwein - sind dann auch gute Notgroschen.
Da kommt echt was zusammen. Geh dann immer brav zum Weltspartag - schon wegen meim Kleinen - und zahle es ein. Dieses Jahr gab es mir einen neuen Fernseher - war schon lange überfällig.
Und zumindest die Centmünzen tun nicht wirklich weh.
2
#65
19.11.13, 15:40
So Ihr fleißigen Sammler !!!!
Ich mache es nicht wir Ihr und deshalb freuen sich die Kassiererinnen immer wenn ich soooo viel Kleinschotter in meiner Börse habe. Ich darf sie ausschütten und die Damen sind überglücklich. :) :)
Ich sammle Scheine.
1
#66
19.11.13, 17:30
@Eichhörchen
mache ich auch so, die Kassiererinnen zählen es gerne aus meiner Hand .. und ich freue mich über jeden Schein, der in meiner Börse bleibt ... :-) :-)
6
#67
19.11.13, 19:01
Ich sammel auch lieber Scheine. Das Kleingeld bekommen die Kassierer(innen). :)
#68 Brigitte49
19.11.13, 20:57
Die Rewe-Filialen (Merkur, Billa, Penny, Bipa) haben bei uns seit Wochen eine Aktion. Wenn man an der Kasse sagt "Aufrunden bitte", bleibt das Kleingeld als Spende da.
1
#69
19.11.13, 21:05
@Brigitte49:
Das gibt es schon länger, mag auch Sinnvoll sein. Hat aber nicht im inferntesten was mit diesem Spartipp zu tun.
2
#70
19.11.13, 22:32
Hallo,
ich mache das ebenfalls, aber bereits seit 30 Jahren. Habe mal eine 1,5 l Whiskeyflasche geschenkt bekommen. Nachdem sie leer war und ich mit dem Rauchen aufgehört habe, habe ich anstatt 5 DM (damals) alles Kleingeld bis heute jeden Abend gesammelt (max. 1 Euro passt rein). Einmal im Jahr leere ich die Flasche und habe fast immer um die 400,- Euro gesammelt. Das Geld nehme ich dann immer für ein persönliches Geschenk für mich selbst, um mich für das Nichtrauchen zu belohnen. Kann man auch für andere Belohnungen anwenden.
Gruß
#71 Brigitte49
19.11.13, 23:01
@mamamutti
Warum denn nicht: man kann doch das Kleingeld auch für einen guten Zweck sparen?
Und die anderen Tips, das Geld der Kassiererin zu schenken oder die Vorliebe für Scheine hat auch nicht mehr mit dem ursprünglichen Tip zu tun.
Oder läßt du hier nur absolute Zustimmungen gelten?
Und was hat deine Zensur mit dem Thema zu tun?
1
#72
20.11.13, 01:28
@Brigitte49:
Warum polterst du denn gleich so los ? Ich lasse hier auch nichts gelten, oder nicht gelten. Das Recht steht nur dem Forumsbetreiber zu und ich zensiere auch nicht, sondern sage meine Meinung zum Thema. Hier ging es nicht darum was zu Spenden, sondern sich durch kleine Klimpergeldbeträge, die der Geldbörse nicht weh tun, einen Wunsch zu erfüllen. Sei es für den Urlaub, Weihnachtsgeschenke, oder mal außer der Reihe schön essen zu gehen. Von Spenden war nicht die Rede.
Du kannst gerne dein Kleingeld spenden, was eine sehr löbliche Sache ist, aber das war nicht das Thema. Aber eine Vorliebe für Scheine habe ich auch, darum kommen die kleinen Münzen auch in die Spardose.
#73
20.11.13, 08:08
Ich spare auch Münzen, gebe allerdings auch einige an den Kassen zum Bezahlen.

Was mich interessiert: welche Bank nimmt noch ungerollte Münzen an? Das macht mich immer fertisch, wenn ich die Münzen rollen muss.
#74
20.11.13, 08:11
@ traeumerin: Die Sparkassen haben Geldzählautomaten, da muss man also nicht rollen (wenn man dort ein Konto oder Sparbuch hat)
#75
20.11.13, 09:11
Danke peschn, ich selbst habe dort kein Konto, aber meine Schwägerin ;-)
#76
20.11.13, 09:48
@Brigitte49
wer, was, wo hast du denn das gelesen ? das Geld der Kassiererin schenken?
#77 Brigitte49
20.11.13, 14:47
@Lichtfeder
irgendwer hat geschrieben, daß er auf das Wechselgeld verzichtet. Aber ich bezweifle, daß sich das die Kassiererin nehmen darf.

@mamamutti
Wo "poltere" ich los?
Ich habe eine andere Möglichkeit erwähnt, was mit dem Wechselgeld geschehen kann, nämlich die Reweaktion "Aufrunden bitte". Das wird als Spende an soziale Organisationen weitergeleitet.
Du fühltest dich bemüßigt, die Existenzberechtigung meines Postings in Frage zu stellen
"Hat aber nicht im inferntesten was mit diesem Spartipp zu tun."
Ich darf es trotzdem erwähnen, ohne daß du lospolterst. Sag deine Meinung zum Thema aber kanzle andere nicht ab.
4
#78
21.11.13, 16:00
Wenn ihr das hier meint: # 67 "Das Kleingeld bekommen die Kassierer(innen)."

...ist das so zu verstehen, daß ich mit dem Kleingeld die Sachen bezahle, die ich gekauft habe. Wenn ich z.B. 5,42 € zu zahlen habe, gucke ich (während des Wartens an der Kasse) in mein Portemonnaie ob ich die 42 Cent passend habe. Da wird nix verschenkt. ;)
#79
23.11.13, 07:40
hallo.-das mit dem kleingeld mache ich schon einige jahre so, mit einen schein bezahlen und daheim dann das kleingeld in eine dose. später dann mal fahre ich zur bank, wenn dose voll,tausche dann das kleine wieder in scheine und so weiter.
#80
23.11.13, 14:40
Ich bezahle grundsätzlich mit Karte und wenn ich schon Kleingeld habe,gehe ich zu einem Briefmarkenautomaten,da braucht man jeden Cent zum Einwerfen.
#81
24.11.13, 09:43
@christophrudolf:

Ich bezahle nur im Notfall mit Karte.
Da bezahle ich dann noch Kontogebühren für jede Überweisung/Abbuchung.

Ich möchte nicht, dass die Geschäfte wissen, was ich eingekauft habe. So wird man zum gläsernen Kunden. Ich habe auch nirgends Kunden- oder paybackkarte. Aus demselben Grund. Die Fangprämien interessieren mich nicht.

Die letzte Zeit hat ja gezeigt, wie vorsichtig man mit seinen Daten sein muss und wo man überall Spuren hinterlässt. Ich habe keinen Verfolgungswahn sondern stehe mit wachem Geist in der Realität.

Seit man mit Googleearth sehen kann, was für ein Auto vor meinem Haus steht und wie ich den Garten angelegt habe und man daraus Rückschlüsse auf Einkommen etc. ziehen kann, wird es mir immer unheimlicher.
#82 xldeluxe
24.11.13, 12:10
@wattebällchen:

Wenn Deine Bank für Kartenzahlung und Kontogebühren eine Extragebühr erhebt, bist Du definitiv bei der falschen Bank!

Wechsele die Bank, lass Dich aber vorher von jemandem werben, der bei der ausgesuchten Bank bereits Kunde ist (da gibt bis zu 70 Euro Prämie) und spare jährlich durch das "freie" Konto ein beachtliches Sümmchen. (Keine Angst vor dem Schriftverkehr: Das regelt alles die neue Bank mit den Institutionen, denen Du einen Abbuchungsauftrag erteilt hast)

Wenn Du das ersparte Geld für Kontoführungsgebühren und Abbuchungen etc. dann jeden Monat in eine Spardose wirfst, sind wir auch wieder beim urspünglichen Tipp angelangt ;-))))
#83
24.11.13, 17:13
@wattebällchen: Es muß ja ein toller Wagen sein, um den man Dich beneidet....Wer schaut denn da noch hin ? Anscheinend bist Du nirgends wo registriert,wenn Du so vorsichtig bist.---Ich bezahle keine Kontogebühren bei meiner Bank,aber Du müsstest Dich registrieren lassen
#84
25.11.13, 16:40
@christophrudolf:

Zu deiner Beruhigung: Ich fahre einen Kleinwagen ....

Ich vermeide Registrierungen, wo es nicht unbedingt sein muss.

Andere Leute dürfen gerne ihre Daten weltweit verstreuen...

Denke dran, auch wenn dein Handy ausgeschaltet ist, kann man dich orten und sogar deine Gespräche, die du mit jemand führst, mithören.
Kam neulich bei Quarks und Co. im WDR. Da wurde ein Gespräch mitgeschnitten, das Ranga Yogeshwar auf dem Flohmarkt führte. Sein Handy war ausgeschaltet und er hatte es in der Tasche ... Er war informiert, dass man ihn "abhörte".
Wer dazu Fragen hat, einfach mal auf die Seite vom WDR/Quarks und Co. gehen und nachlesen.
#85
8.12.13, 22:27
@Dina24 (#43, 44): Hab mich auch einige Zeit gewundert, wenn sowas passierte. Bis mir dann klar wurde, wie das zustandekommt:

Wenn z.B. gleichzeitig mit mir ein weiterer Leser auf "Daumen hoch" klickt, wird der grüne Daumen um 2 hochgezählt.

Klick ich auf Hochdaumen und gleichzeitig wer anders auf Tiefdaumen, passiert scheinbar gar nichts, weil mein grüner und dessen roter Daumen sich gegenseitig aufheben.

Und klicke ich auf Hochdaumen, gleichzeitig zwei andere Leser auf Tiefdaumen, so bleibt - wie bei Dir - von den drei gleichzeitig geklickten Daumen nur noch ein roter übrig.
#86
12.12.13, 20:46
da unser wasser sehr hart ist, koche ich meinen kaffee nur mit mineralwasser (das billige) da das pfandgeld ja nun schon mal weg ist,kommt es wenn ich meine flaschen abgebe immer in mein sparschwein. habe da ich sehr viel kaffee trinke und auch viel kaffee besuch habe in 6monaten schon fast 100€ zusammen macht echt spass und ich kann mir davon dann auch größere wünsche erfüllen.
#87
13.12.13, 07:22
Nicky das ist eine gute Idee,werde ich meinem sohn weitergeben.
#88
24.1.14, 19:42
Ich weiß, ich bin ein bissel spät, aber beim Durchsehen meiner "alten" Kommentare bin ich wieder hier aufs Kleingeld gestoßen.

#Nicki 54 Du kochst Kaffee- und das auch noch in rauhen Mengen mit Mineraleasser? Ist Leitungswasser nicht unendlich viel preiswerter, selbst gegenüber dem billigsten Mineralwasser? Wenn dies ein Spartipp sein soll? Denn auch ein Kalkfilter würde sich doch mit der Menge des verbrauchten Wassers sehr schnell amortisieren.
#89
28.1.14, 22:25
@Birgit-Martha: sowohl kalkfilter als auch laufende meter kaffeemaschinen sind viel teurer als mineralwasser, da zahle ich 0,19cent für 1,5l wasser eine gute kaffemaschine kostet um die 30,00€ und wenn ich so wie hier den höchsten härtegrad habe ist die rechnung ganz einfach das mineralwasser ist billiger.
#90
31.7.14, 17:04
Ich sammele seit Jahren das Kleingeld -ich habe zwei 5l Eimer,die mit = 0,20€ und mit 2€ Stücken gefüllt werden. Zusätzlich sammele ich 0,50€ Münzen und finanziere mir davon in 1,5 Jahren (ganz bewußt) meinen Urlaub.
Hier kam ja nun einige Kritik, aber es muß doch jeder selber wissen, was er macht und was nicht. Ich selber finde es klasse zu sehen, wie sich die Eimer füllen, manchmal schneller, manchmal langsamer.
#91
13.9.16, 09:21
Ich mach das auch für meine Tochter schon seit Ewigkeiten so und Sie freut sich, weil sie sich davon regelmäßig selbst was "großes" kaufen kann :-)
#92
13.9.16, 10:50
leider wir heute nur noch bis zu 50 Münzen von den Banken angenommen.Alles was darüber hinausgeht wird  eine Gebühr erhoben.
Die wenigsten Banken haben einen Geldzählautomat .Das Kleingeld ,auch gerollt wird an 
Fremdfirmen übergeben.die es zählen und auf Echtheit überprüfen.Das lassen sich die Banken wiederum durch ihre Kunden bezahlen.
ich habe selbst das Kleingeldproblem. Wie werde ich es wieder los ?
Ich kaufe in den Lebensmittelläden mehr als nur ein paar Teile ein.Da kann ich schlecht den ungeraden Betrag schon vorher parat haben.
Und an der Kasse wird Kleingeld nicht gerne gesehen.Durch das häufige Wechseln der Kassiererinnen,wird versucht,die Kleingeldmenge der Kupfermünzen so klein wie möglich zu halten. Da ist eine Rolle mit Münzen für sie praktischer zu öffnen.
Ich habe mal versucht 1 euro in Kupfermünzen, vorher extra abgezählt,zu bezahlen,es waren 1,2,5 und ein paar 10 er dabei.
Die Kassiererin war glatt überfordert und mußte zweimal nachzählen.Sie sind es eher gewöhnt ,blitzschnell aus ihren einsortierten Fächer den ergänzenden Betrag herauszugeben.
Aber beim Tanken habe ich es in der Hand. Da Tanke ich einfach öfters und habe den Betrag schon vorher abgezählt.Am Besten zu hause in alle Ruhe😜
Habt ihr noch bessere Ideen ,immer her damit.Bin über jeden weiteren Tipp dankbar.
Vielleicht nähe ich mir noch eine Geldbörse mit 8 Fächer um ebenfalls blitzschnell jeden Kleingeldbetrag nach dem großen Schein zu bezahlen ?
#93
13.9.16, 11:18
Real hat an den SB-Kassen auch Geldzählautomaten, da kann man mit ganz viel Kleingeld bezahlen, Kaufland hat an seinen Kassen auch diese Zählautomaten. Jedesmal wenn ich in diesen Läden einkaufe, kriegen die seeeeehr viel Kleingeld von mir :-)
#94
13.9.16, 13:43
Meine Hausbank erhebt bei Stammkunden keine Umtauschgebühren für haushaltsübliche* Kleingeldmengen, wenn der Betrag bargeldlos dem Konto gutgeschrieben wird. 
Ich habe letzte Woche noch mein gesammeltes Kleingeld (rund 150 € in Münzen von 1 ct bis 20 ct) kostenfrei umgetauscht.

*Laut Auskunft der Bankangestellten: So viel, wie in eine Spardose passt.
Ich habe halt eine große Spardose... ;-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen