Spinatrolle

Spinatrolle

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Zubereitung

  1. Eier auf höchster Stufe schaumig mixen, (ideal wäre Haushaltmaschine) den aufgetauten feinen Spinat unterheben, sodass die Masse grünmarmoriert ist.
  2. Auf ein Backblech mit Backpapier geben. Bei 200 Grad 10 Minuten backen. Auskühlen lassen, vorsichtig vom Backpapier lösen. (Tipp: ich drehe es komplett um auf ein anderes Backpapier und ziehe es ab, geht gut.)
  3. Frischkäse gut verrühren, bei Bedarf etwas Sahne unterrühren, dann wird es streichfähiger. Je nach Geschmack kleine Paprikawürfel, gehackte Petersilie, Kresse etc. beigeben.
  4. Diese Masse gleichmassig auf der gebackenen Eier-Spinat-Masse verstreichen.
  5. Darauf ca. 6 Scheiben Kochschinken verteilen und aufrollen. Etwas kühl stellen.
  6. Dann in Scheiben schneiden und auf einer Platte herrichten.
Von
Eingestellt am
Themen: Spinat

15 Kommentare


1
#1
29.8.13, 09:56
Das hört sich ja oberlecker an! Wird demnächst probiert. Ein Foto wäre schön gewesen ;)
#2
29.8.13, 10:07
Ich bin der gleichen Meinung wie *** Megaperlchen ***.

Liebe AntoniaF stell doch bitte ein Bild hier ein. Und gleich noch eine Frage: Was ist man zu der Spinatrolle?
2
#3
29.8.13, 10:21
ich fertige diese Spinatrolle auch an, wenn ich einen Brunch mache. Bei mir kommt aber noch in dünne Scheiben geschnittene rote Beete auf die Spinatmasse, bevor ich es dann backe.
Statt gek. Schinken habe ich auch schon Lachs genommen, beide Varianten kommen bei meinen Gästen immer sehr gut an.
#4
29.8.13, 10:30
Danke für das Rezept. Ich hab' mir vorgenommen, mehr Spinat zu essen, aber an das pürierte Zeug aus dem Gefrierregal kann ich einfach nicht ran. Ich benutze öfter für Lasagne oder so frischen Spinat. Das geht doch bei diesem Rezept sicher auch. Oder MUSS es pürierter sein?
1
#5
29.8.13, 11:08
Leggaaaa! Wobei ich mir, wie @krestin, Lachs fast noch besser vorstellen kann dazu, ganz klassisch mit Frischkäse. Hab das mal auf einer Taufe gegessen, zwar ohne Spinat, aber hatte den direkten Vergleich zwischen der Schinken- und der Lachsversion. Und das "Mundgefühl" von Lachs hat das ganze noch gehoben, es war wunderbar cremig!
#6
29.8.13, 12:37
eigentlich muss der spinat klein sein , sonst bekommt man wahrscheinlich keine homogene masse.soll ja grün marmoriert aussehen .aber probiert das doch aus.natürlich bin ich der gleichen meinung. bez. frischen spinat . da kommt kein tk- produkt mit.
#7
29.8.13, 12:42
ich serviere dazu meistens geröstetes toastbrot oder bruschetta mit kleingeschnittenen tomaten. foto kommt morgen,
#8
29.8.13, 13:04
Ich kenne diese Rolle auch mit Räucherlachs. Schmeckt mir persönlich besser, aber das ist Geschmacksache.
Ich nehme immer den Kräuterfrischkäse aber mit frischen Kräutern im Frischkäse schmeckt es bestimmt noch besser.

@Blackbird: Wenn du den Blattspinat zuvor zerkleinerst und kochst geht das bestimmt auch. Probiers doch mal aus und berichte ob es was geworden ist ;)
#9
30.8.13, 04:58
@susi73: Danke für den Hinweis. Ich hätte den Spinat zwar zerkleinert, aber sicher nicht vorher gekocht ....
Ich probiere es auf jeden Fall nächste Woche aus und lasse euch wissen, wie es geschmeckt hat und vor allem auch, wie es aussieht :-)
1
#10 mayan
30.8.13, 09:38
Ich kenne etwas Ähnliches als Spinatomelette, da mach ich meistens Krabben dazu. Die Rollenvariante mit dem Frischkäse muss ich unbedingt probieren, das klingt sehr fein.
1
#11
4.9.13, 03:09
@susi73: Gestern Abend hab ich die Spinatrolle zum Abendbrot gekocht und sie hat einfach lecker geschmeckt. Und, sie sah fast so aus, wie auf dem Foto, nur hatte ich noch kleine, rote Paprikawürfelchen (angebraten) mit eingerollt. So sah die Rolle noch etwas bunter aus.
Zum Spinat muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn zwar mit dem Stabmixer schön zerhackt habe, aber das Kochen hab ich mir erspart. Ich dachte, wenn das sowieso gebacken wird, wird ja auch der Spinat erhitzt.
Dann fiel mir ein, dass man Spinat nicht ungekocht/unblanchiert essen soll und ich musste erst Onkel Wiki fragen, warum. Also, das Kochen/Blanchieren ist wichtig, um das Nitrat rauszuspülen. Und da reicht es halt nicht, den Spinat nur mitzubacken.
Ich werde diese Rolle sicher noch öfter machen, aber dann mit blanchiertem Spinat!!
Danke noch mal an Antonia für das Rezept :-)
#12
4.9.13, 11:50
Diese Rolle ging mir tagelang nicht mehr aus dem Sinn, so daß ich sie heute ausprobiert habe. Und das gleich zwei mal!!!
Erste Rolle: Merrettich-Frischkäse mit frischem (TK-)Dill drüber und Räucherlachs!
Zweite Rolle: Kräuterfrischkäse und dünne Kochschinkenscheiben
Beide oberoberlecker! Einfach köstlich! Vielen vielen Dank für dieses tolle und sehr einfache Rezept! Es muß nicht immer kompliziert sein....
Eine Frage hätt ich aber noch: Könnte man diese Rollen auch einen Tag vorher zubereiten?
#13
4.9.13, 11:55
kannst du auch 2tage vorher zubereiten. dann aber gut gekühlt als ganzes in frischhaltefolie aufbewahren. ist sogar noch besser zum schneiden.
#14
4.9.13, 12:04
@antoniaf ****** Dankeschön!
#15 peggy
4.9.13, 13:33
Ich mache die Spinatrolle auch immer mit geäucherten Lachsscheiben.
Das Rezept ist fast das gleiche, nur, dass ich noch dem Frischkäse den Saft einer 1/2 Zitrone zufüge. Nun wird es cremiger, läßt sich besser streichen und hält im Kühlschrank ca 3 Tage.
-Schmeckt übrigens mit jedem Tag besser.-

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen