Spinne im Glas
2

Spinnen aus der Wohnung vertreiben

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Spinnen sind ja bekanntlicherweise eher unangenehme Zeitgenossen/Zimmergenossen. Nur dummerweise sind die Viecher auch ziemlich nützlich. Deshalb hier die Praktische Alternative zum Töten (und auch zu den hässlichen Flecken an der Tapete):

Einfach ein normales Küchenglas und einen Bierdeckel in die Hand nehmen und das Glas senkrecht von oben über die Spinne stülpen! (Auch wenns im ersten Moment eklig klingt, aber das können selbst Leute die ne Fobie gegen die Dinger haben ;-) Die Spinne "zuckt" kurz zusammen.

Nun kommt der Bierdeckel ins Spiel: Diesen einfach direkt ans Glas legen und drunter schieben. KEINE ANGST! Die Spinne ist viel zu "erschrocken" um zu reagieren. Nach der ersten Berührung mit dem Bierdeckel krabbelt die Spinne bis nach ganz hinten ins Glas.

Nun hat man die Wahl: Wieder zurück in den Garten oder anderweitig "entsorgen".

Für alle die bisher zur Staubsaugeralternative tendiert haben: Da kommen die Dinger wieder raus :-)

Viele Grüße (und viel Spaß beim Probieren)

Von
Eingestellt am

178 Kommentare


2
#1 Robert
12.9.05, 22:14
Das Abdecken des Glases klappt auch mit einem Blatt Papier wenn mein keinen Bierdeckel zu Hand hat:
#2 Robert
12.9.05, 22:16
Aus dem Staubsauger krabbeln die Tierchen wirklich wieder raus. Dann sind sie wieder in der Wohnung
#3
13.9.05, 09:52
da steh ich doch zu den hässlichen flecken an der wand, obwohl da noch keine sind, nehme reichlich papier und zerknüll sie dann ordentlich
#4 Michael
14.9.05, 15:09
Wenn man schnell ist, ein hohes Glas nimmt und das dann senkrecht hält, geht es auch ohne Bierdeckel. Dann rutschen die Achtbeiner am Glas ab.
Aus dem Staubsauger kommen sie nur bedingt wieder raus: Wenn man mit mehr als 1000W saugt und nach dem aufsaugen der Spinnen einen Unterdruck erzeugt (Saugrohr 20 Sekunden zuhalten), dann sollte das keine Spinne überleben.
#5
14.9.05, 22:21
Es bleibt ja nicht bei einer Spinne, es kommen ja immer wieder welche angekrochen, habt ihr kein anderen Tip?
1
#6 hexe
23.9.05, 15:33
so lieber fabian und was tun menschen mit einer so großen Phobie dass weder totschagen noch dein Tipp eine in Frage kommende Lösung ist? ann bkommt man nachts auf so ideen wie: oh eine Spie, na da ruf ich jetz meinen besten freund an und nerv ihn bis erkommt nd tötet. also hat niemand ne bessere idee?
2
#7 Ingrid
29.9.05, 19:37
Man tötet keine Spinne! Es sind nützliche Lebewesen!
#8 Polly
1.10.05, 20:55
Hallo! Brauch einen Tipp zur Vorbeugung! Hab ständig Spinnen in der Bude und das nervt! Hab nen Spinnenfänger. Der ist ganz gut, denn damit kann man auf Abstand die Teile fangen und sie nach draußen setzen. Aber die richtig dicken..nein, da trau ich mich nicht dran!!! Hat jemand einen Rat zur Vorbeugung??? DANKE!
#9
10.10.05, 01:14
Kommen die wirklich wieder aus dem Staubsauger gekrochen?? Ich hielt das bis jetzt immer für nen Ammenmärchen gehässiger Mitmenschen, die sich lustig drüber machen, wenn man wie Ghostbusters mit Staubsauger bewaffnet, den Krabblern zu Leibe rückt. Nen Hamster überlebt sowas nicht aber ne Spinne...??!!
#10
11.10.05, 19:01
Die kommen nur aus sehr schwachen Staubsaugern wieder raus....sehr schwache...
#11 Diana
26.10.05, 15:34
Man kann zur Sicherheit die Öffnung des Staubsaugerrohres mit Zewa o.Ä. zustopfen. Dann kommt bestimmt keine Spinne mehr raus.
Hilft vor allem auch der Psyche, weil man weiß, dass die Spinne nicht mehr raus kann.
Außerdem habe ich noch nie erlebt (und ich hatte einen verdammt schwachen Staubsauger), dass an dem Papier dann beim nächsten Saugen eine Spinne war. Also hat anscheinend keine mehr versucht rauszukommen.
2
#12
1.2.06, 20:58
Laßt doch die Tierchen in Ruhe, die tun keinem was.
#13 eine Überlebende
1.2.06, 22:26
Zu den Tip um 20.58:
Hast Du schon mal in der Dusche gestanden und bist grad beim Einseifen und da.....eine richtig fette schwarze Spinne direkt über der Dusche ! Also ich kann die Viecher in der Wohnung nicht ab. Warum bleiben die nicht einfach draußen? Da gibts genug zu essen und sie erschrecken keinen zu Tode!
1
#14
10.2.06, 22:21
@eine Überlebende
was kann die Spinne dafür, wenn du dich vor ihr ekelst? Nichts.
Sie tut dir nichts, und wenn du sie in Ruhe läßt, verkrümelt sie sich auch wieder.
#15 Omi
11.2.06, 18:58
Nette Idee, aber es ist bewiesen, dass Spinnen nicht wieder aus Staubsaugern herauskrabbeln können, weil der Luftstrom sie auseinanderreißt, oda so...

wollt ich nur mal sagem xP
trozdem danke für den Tipp
#16 Janice
12.2.06, 06:06
Quatsch-Ammenmärchen das Spinnen die man absaugt wieder raus krabbeln- aber ich sauge Spinnen auch nicht weg -ich finde die Idee mit dem Glas garnicht schlecht -es gibt aber auch diese Spider -Catcher -die finde ich besser ,da töte ich die Viecher nicht und halte Abstand .
#17
3.3.06, 13:16
fabian hat uns alle gerettet - auf diesen tipp hat die ganze welt gewartet. hab ich noch nie gehört, wie bist du da bloß drauf gekommen???
#18
5.4.06, 10:30
Ich würde niemals einer Spinne, Mücke etc. etwas zuleide tun ! Nie ! Solange sie draußen bleibt und nicht ins Haus kommt
#19 Die Faule
10.4.06, 23:50
Je nach dem kann man sich auch evtl. ein mückennetz ans fenster kleben, zb. im badezimmer wo die spinnen ja am liebsten sind.das lüften nach dem duschen bleibt auch kein problem. vorausgesetzt man kann auf die tolle aussicht verzichten ;-)
#20 Aki (15)
6.5.06, 23:32
Ich hab eine totaaaaaale Spinnen phobie, ich weiß nicht wie ich sie bekämpfen soll, kann mia da ma bitte jemand helfen???Irgentwann sterbe ich noch dann an einen Herzinfakt! So sehr erschrecke ich mich immer wenn ich eine sehe, deshalb ist der Sommer nicht immer so schön.. Bitte um rat schläge! Freu mich auch über Emails... Danke...
#21 Aki (15)
7.5.06, 13:32
Hier bin ich noch ma... Meine Addy: schmolli_bommi@gmx.de
Bitte sagt mir was ich machen kann! Wie kann ich meine Spinnen phobie bekämpfen oda kann das das gar nicht?? Bin schon ganz verzweifelt und meine Freunde sagen auch schon das ich krank bin! :( Danke...
#22 Sepp
8.5.06, 00:09
Aki
du kannst die psychosoziale Beratungsstelle in der nächsten größeren Stadt oder deine Krankenkasse anrufen und nach Therapiemöglichkeiten fragen.
Phobien sind gut behandelbar.
#23 sally
8.5.06, 15:23
ich habe einen spinnengreifer.da sitzt der greifer an einem langen stil.damit die spinne aufnehmen und ab ins freie.
#24 Diana die Leotalerin
30.5.06, 12:50
Helfen auch Atherische Öle oder Lavendel gegen Spinnen,sowie man auch oft liest oder hört??
#25 Aki (15)
4.6.06, 11:07
Sally
Wo gibt es den so ein Spinnengreifer zu kaufen??
#26 gert
4.6.06, 11:27
@ aki v. 06.05.06
Meine Frau hat auch eine (extreme) Spinnenphobie. Und die hat sie dadurch zu
überwinden versucht, dass sie sich mit der "Spinnenwelt" beschäftigt hat. M.a.W. sie hat sich Bücher geholt. Es ist wie beim Rauchen(aufhören-Wollen): Der Kopf muß bereit sein; sonst nützt auch kein Therapeut (außer dem selbst).
#27 Frank
3.7.06, 16:21
Wenn man die Spinne vergessen sollte oder aus naiv-wissenschaftlichen Motiven über Nacht unter dem Glas einsperren sollte, ist sie i.d.R. am kommenden Tag anscheinend tot. Oder verfällt sie nur in eine Art katatone Starre? Vielleicht ist das ja auch nu ein Trick, um sich die Freiheit wieder zu erschleichen? Ist sie gar verhungert oder verdurstet? Hat sie sie sich möglicherweise zu Tode gelangweilt? Wer weiß dazu etwas?
#28 Sascha
7.7.06, 18:50
Das beste und sicherste Mittel gegen Spinnen (aus dem die Spinne garantiert nicht wieder raus kommt - zumindest nicht lebend) ist mein Hund Scotti. Das ist echt super, die Spinne ist weg, der Hund hat seinen Spaß beim fangen und nahrhaft ist es auch noch ;-)
#29 Sina
8.7.06, 13:29
Mach ich auch immer so, aber gibts keine Möglichkeit, dass die gar nicht erst rein kommen? Irgendwas, das sie fernhält vom Fenster???
#30
8.7.06, 20:23
du kannst ein Insektennetz vors Fenster spannen.
Wenn du ein schwarzes oder dunkelgraues (anthrazit) nimmst, fällt es nicht weiter auf.
2
#31 Maus
28.7.06, 11:25
Es gibt ein Ameisenspray von Paral (Drogerie), hilft auch gegen Spinnen, wenn man damit die Fensterrahmen, Türen etc. einsprüht, kommen die Viecher nicht ins haus, weil die das nicht mögen. Wenn dann doch mal eine reinkommt und man Angst hat, dass sie aus dem Staubsauger wieder rauskommt, einfach 'ne handvoll Reiskörner hinterhersaugen.

Und an alle, die sich jetzt wieder empören, dass man Spinnen nicht töten soll, weil die so nützlich sind: Ihr habt ja recht, aber es gibt Leute, die haben eine richtige Phobie, und denen hilft das auch nicht, da können die noch so nützlich sein. Ihr solltet mal drüber nachdenken, ob Ihr nicht auch irgendeine Angst habt, die anderen unverständlich erscheint, ich denke, da findet sich bei den meisten etwas...
#32 Ayako
3.8.06, 00:31
ich sitz hier grad....und da hangelt sich son vieh vn der decke runter,... ich hatte grade panisch was pappe gefunden, in der hoffnung das vieh zu killen (keine angst: ich hab viel zu viel angst die zu töten)... da is das vieh weg. WOO???? ich kann nich pennen so lang ich weiß wo sie is!!!
1
#33 nichtzufassen
3.8.06, 10:25
..hat denn schon Mal jemand bemerkt, dass in der Wohnung keine Fliegen sind, wenn sich dort Spinnen aufhalten? ......
#34 Nicole
16.8.06, 10:51
Hallo,

wenn jucken schon Fliegen? Von mir aus können 100 Fliegen im Zimmer sein, solange keine einzige Spinne dabei ist! Hatte heute Nacht ein schreckliches Erlebnis, kurz und bündig: dicke Spinne saß im Schlafzimmer (trotz Fliegengitter), hab sie von meinem Freund wegmachen lassen, umso töter, desto besser, dann kann diese Spinne wenigstens nicht mehr in mein Schlafzimmer! Ich hab mich todesmutig wieder ins Bett gelegt....konnte aber nicht einschlafen. Hab versucht mich mit dem Gedanken zu beruhigen, dass ich im sichersten Raum bin, denn die Spinne ist ja schon weg! Trotzdem musste ich einfach nochmal das Licht anmachen und da sass fast an der selben Stelle genau so eine Spinne! Da wars bei mir endgültig vorbei, hab heulend die ganze Wohnung abgesucht und hab letztendlich im Wohnzimmer auf der Couch mit Licht an "geschlafen".
Habe jetzt schon angst vor heute Abend und bin deshalb im Internet auf der Suche wie man die Dinger erst gar nicht ins Haus reinbekommt.

Stelle mir sowas vor wie hochgiftiges Mittel zu kaufen, und damit unser Haus einzusprühen, dass wäre das beste! :o)

Lg Nicole die Überlebende
#35 Arwen1990
2.9.06, 17:15
Hey der tipp mag ja für manche ganz okay sein aber für mich ist er z.B nichts da ich in kein zimmer gehe wenn dort eine spinne ist oder wenn ich eine sehe bekomme ich richtige angst zustände und renne so schnell es geht raus deswegen würde ich mich sehr über einen sehr guten tipp freuen mitdem in mein zimmer keine spinnen mehr kommen denn jeden tag sind in meine schlafzimmer ungefähr 4 neue spinne und selbst wenn ich jemanden vorschicke der sie tötet sind neue innerhalb kürzester zeit wieder da ich hab schon alles ausprbiert einige sagen spinnen gehen nur in geputzte räume (Stimmt nicht)Die ekel fiecher gehen überall hin egal ob sauber dreckig oder was auch immer.Ich brauche ganz dringen hilfe freu mich über alle tips !!!!
#36 ???
3.9.06, 14:30
Und was macha dass se garnet erscht kommat ka ma des edda ??
-1
#37
3.9.06, 14:38
- ???
das Schreiben üben wir aber nochmal, oder?
#38 phoebe
13.9.06, 15:38
das die spinnen aus dem staubsauger wieder herauskommen bezweifel ich, denn es gibt im staubsauger eine klappe die sich verschliesst wenn man den staubsauger aus macht.
#39 Kristina
24.9.06, 13:48
Ich mache das auch schon gaaanz lange mit dem Glas (bzw.Becher, etc.), ich habe das von meinem Onkel aus Amerika, und obwohl ich eine kleine Spinnenphobie habe, klappt es super, egal, wo die Spinne ist, denn die laufen nicht so schnell weg...
MAN MUSS KEINE SPINNE MEHR TÖTEN!!!
#40 Keymaker
13.10.06, 22:39
Hi,

ihr könnt so gut wie gar nichts diese Achtbeiner machen jetz wird es winter und die kommen rein. Allerdings sind die großen Hausmütterchen eher Einzelgänger. Was man noch erwähnen sollte laut einer statisktik verpeist man pro Menschenleben ca 7 dieser spinnen im Durchschnitt. So gute NAcht ;)
#41 relaexx =)
17.10.06, 22:39
also ich besprühe die kleinen ekeligen dinger immer mit haarspray.. is zwar nich nett, aba es hilft bei allen krieche viechern..
probiert es einfach ma aus ;)
#42 Teresa Maria Graf
24.2.07, 20:20
oh mein Gott, mein Bruder der besprüht die Spinnen in meinem Zimmer immer mit Haarspray, Deo oder so nem Zeugs...aber dann fallen die da runter und krabbeln überall herum. Sobald ich eine Spinne sehe, bekomme ich einen heulkrampf und schreie die ganze bude zusammen, meine Mutter meinte schon ich sollte mal dringend zum Psychater und meinte ich seie krank im Kopf. Sie kommen ständig in mein Zimmer, nie in dass meine Geschwister, immer in meins. Aber nur, weil mein Zimmer bei dem Keller und dem unterem Badezimmer ist, und da haben wir keinen KOndenztrockner. D.h. bei uns hängt ein schlauch aus dem Fenster und dann krabbeln die immer da ins Badezimmer, da steht die Tür immer auf und von da auch Krabbeln die immer in mein Zimmer, dass gegenüber von dem Badezimmer liegt. Einmal war da ne spinne und dann wollte ich bei uns ganz oben wo die Zimmer meiner Geschwister sind und noch ein Badezimmer ist, in der Badewanne schlafen. Gibts nichts zum vorbeugen? Duftstecker die man in die Steckdose steckt und Insekten und so ähnliche Ficher abtötet? Mit dem Glas geht nicht, da ich nicht an die Wand ran komme, da sie einfach zu hoch ist, und einen geeigneten Staubsauger dafür haben wir auch nicht... voll dumm. Von Gestern auf heute waren allein 3 Spinnen in meinem Zimmer, ich hab geschrieen, aber wie am Spies. Bitte helfst mir, dass ist so hamma wichtig, wichtiger gehts gar net mehr.
1
#43 Woki
1.4.07, 12:48
Spinnen sind eher nützliche Zeitgenossen und überhaupt nicht unangenehm. Im Übrigen fressen Spinnen im Laufe des Jahres in etwa so viele Insekten, wie das Gesamtgewicht der deutschen Bevölkerung.

Der Tipp "...anderweitig entsorgen." ist daher völlig daneben. Und auch das zurück in den Garten bringen, hilft wenig. Spinnen sind relativ standorttreu - wenn die Spinne nicht wieder zurück kommen soll, muss sie ca. 50-60 Meter entfernt ausgesetzt werden.
#44 Krisitina
10.4.07, 06:00
Meine Mutter wohnt in einer schicken kleinen Kellerwohnung in einem MFH, und da sind immer total viele Spinnen drin. Sie macht die jeden Tag weg, die Spinne plus Netz, aber am nächsten Tag sind sie wieder oben an der Wand. Wobei es sich meistens um die dünnen, silberfarbenen mit den langen Beinen handelt, die find ich nicht soo schlimm, denn die sitzen nur oben und sind relativ unsichtbar.

Gestern, als ich bei meiner Mutter übernachtete hatte ich ein totales Schockerlebnis: Es war schon spät abends und da seh ich aus dem Augenwinkel Etwas am Boden enlangkrabbeln- die grösste Spinne, die ich jemals im Zimmer sah, ca.5-6 cm mit Beinen. PFUI!!! So eine fette, beharrte Schwarze. Ich schrie nach meiner Mum und selbst sie meinte, das es schon fast wie eine kleine Vogelspinne war. Sonst sagt die immer, dass ich mich nicht so anstellen soll, etc. Sie fängt die Spinnen immer mit der blossen Hand, aber diesmal hat sie auf ein Taschentuch nicht verzichtet....
Wiederlich, seitdem schlaf ich nicht mehr dort. Also, ich werde mir nie eine Kellerwohnung nehmen, ich wohne im 1. Stock und in den ganzen Jahren hatte ich höchstens 1 kleine Spinne. Kellerwohnungen sind echt scheisse, sorry.
#45 Bianka
10.4.07, 09:36
hier ein einfacher trick um spinnen aus der wohnung fernzuhalten:
einfach fliegengitter vor die fenster, dasselbe als schiebbares element an die Tür und ihr habt sie schon gar nicht in der wohnung, davon abgesehen, gibt es elektrische "vertreiber", das sind so kleine runde scheiben, die steckt Ihr in die Steckdose und durch die Impulse werden spinnen und Mücken ferngehalten, bei uns hilfts und wir haben auch ne Kellerwohnung
#46 Krisitina
10.4.07, 12:27
Ja, das habe ich ihr auch schon empfohlen, aber die ist mehr auf Öko, und meint, das sei gesundheitsschädlich.
Also Fliegengitter hat sie auch, nur eben nicht im Wohnzimmer, von wo die Viecher durch die Terrasse immer wieder kommen. Ich finde, dass ein Fliegengitter wenig Luft reinlässt, vorallem im Sommer, wenn die Luft stickig ist.

Ich hab auch nachgeschlagen, es scheint sich wohl um eine Winkelspinne zu handeln, und die soll bevorzugt hinter Möbel wohnen und abends rauskommen.
Aber nirgendwo steht, wie man die wieder loswird, wenn sie sich einmal in der Wohnung eingenistet hat (es sind iwohl nzwischen 2)

HILFE!!!!!
#47 Hanni
12.4.07, 00:32
Also ich würde mich nicht mal auf 50 Metern einer Spinne nähern. Für Mittel-Hartgesottene Tierfreunde gibts hier den Täräh...Spinnengreifer http://www.mikado-shop.de/product_info.php/info/p15_Spinnengreifer.html
#48 eve
17.4.07, 22:05
Ne, Fabian, das geht mit einer Phobie gar nicht!!!!
#49 allirog
23.4.07, 21:13
einige der storrys hier kommen mir bekannt vor

bei mir halten sihc die großen viecher neuerdings immer gerne in der nähe meines kopfes auf ich erschreckte mich bei der ersten ziemlich da cih sie aber trotzdem nciht töten wollte habe ich sie wie oben genannt eingefangen den das mit glaß und bierdeckel kenne ich schon.

als den aber 3 tage später son fettes viech vor denen cih öfter welche bei mir oben ahbe(dachboden) nachts um halb eins auf meinen kopf fiel ich sie panisch wegschlug und sie unter meine betdecke rantte war schluss mit lsuitg seit dem ahbe ich nen heidenschiss davor bei dunkelheit in meinem bett zu liegen obwohl ich auch diese spinne wie oben genannt einfing sie passte grade so mit ausgestreckten beinen ins glas. um sie einzufangen rückte ich mein bett von der wand sonen schiss hab cih vor denen

nun die frage kann cih garnichts tun um die viecher zumindest von der want über meinem kopf und meinem kopf vernzuhalten?

ich konnte die viecher auhc nur einfangen weil ich keine furbie habe nur entwickelt die sich mit jedem dieser riedenviecher weiter
2
#50 Tom
7.5.07, 04:15
"wenn kein mann in der nähe ist"
Was soll denn das heißen??? *empört guck* Auch wir Männer haben das Recht, beim Anblick eines Achtbeiners entweder vor Horror gleich ins Koma zu kippen, oder mit histerischem Schreien sämtliches Glas im Umkreis von 2 Km zu zerdöppern. Also immer schön die Fliegenklatsche in Greifweite haben. Noch besser wäre allerdings eine geladene 45er. Lieber Schußlöcher im Parkett, als auch nur eins dieser Mistviecher überleben lassen.
#51 Mellly
7.5.07, 12:57
@Tom...irgendwie süß ;-)
Du erinnerst mich an meinen Cousin ;-) Nen Kerl wie nen Bär, Topausbildung bei der Bundeswehr aber wehe dem läuft ne Spinne übern Weg *rofl*...

Also kleiner Tip für die Kriegsführung *hihi* ne Ladung Spinnen im Kampffeld verteilen *lol*
1
#52 Annalena
7.5.07, 17:29
Wenn Spinnen in die Wohnung gerne kommen, ist das angeblich ein Zeichen für gutes, schadstoffarmes Raumklima. Dank meiner Vorliebe für die Viecher würde ich Formhaldehyd und Quecksilber vorziehen. Meine Nachbarn lachen gern über mich, wenn ich mal wieder schreie. Einer kommt immer und hilft. Also Tipp: Nachbarn rekrutieren, und positiv bleiben.
-1
#53
7.5.07, 17:39
- Annalena
...würde ich Formhaldehyd und Quecksilber vorziehen...
informier dich mal über die Auswirkungen von Formhaldehyd- und Quecksilbervergiftung, ehe du solchen
Bl_dsinn hier abläßt.
2
#54 annalena
8.5.07, 10:51
Na, ich dachte, ein bisschen Humor schadet nix. Sorry, wenns falsch verstanden wurde. Muss jetzt los, bisschen Terpentin oder Chlor trinken. :-)
#55 Schwertschwinger
14.5.07, 16:26
Bin 1,89 m, trage Lederjacke und fahre Motorad mit Sonnenbrille, wie der Terminator. Aber Spinnen? Kreische wie ein Mädchen (nicht chauvinistisch verstehen!) Wo kommen diese riesigen Kellerspinnen her? Wohne im 2. Stock!
#56 Mellly
14.5.07, 17:16
Ich finde es irgendwie total süüüß, wenn mannsgestandene Kerle beim Anblick von einer Spinne vor Angst zittern.
#57
30.6.07, 03:33
Lavendel Duft Mögen Spinnen nicht richen! Damit kann nan sie vertreiben! Ich habe Übrigens Staubsaugerbeutel die sich schließen dann können sie so wie so nicht mehr raus.
#58
21.7.07, 13:15
ich ziehe Postkarten statt Bierdeckel vor, da brauche ich keine so große potenzielle Fluchtmöglichkeit öffnen, sind flexibel genug zum einfachen drunterschieben und und stabil genug zum sicheren einsperren.
#59 Ne Harte
22.7.07, 23:03
Ich lese hier immer, dass Spinnen "nützlich" sind... Die fressen doch genauso viele Schmetterlinge, Marienkäfer und andere eher schöne Insekten, also was soll der Schwachsinn.
Draußen können die gerne bleiben, aber kommen sie in mein "Revier" (sprich meine Wohnung), mache ich die Dinger platt und Ende.

Wirken die Ultraschallgeräte eigentlich? Bin da ein wenig skeptisch wenn ich die Werbung dazu lese...
-1
#60 BURNER
23.7.07, 04:10
also ich kann auch keine spinnen ab. ich näher mich nich mehr als 1 meter, kann sie nich anfassen und auch nich mit nem glas fangen. als ich den "tipp" gelesen hab, dachte ich, ich lese falsch. also hier mein absolut radikaler tipp:
warten bis die kotz-spinne an einer nicht ganz so leicht entzündlichen stelle sitzt, ne dose haarspray oder deo, ein feuerzeug holen! und dass mistvieh mit dem flammenwerfer marke eigenbau wegburnen!!!!!! :D
#61 Angelika
24.8.07, 11:54
Ich ekel mich vor Spinnen und habe das Problem gelöst, Adesectin sprühen. Adesectin ist giftfrei und hält lange vor. Gibt es im Internet bei Ebay oder www.adesectin.net.
#62 Die Sabbel
24.8.07, 14:42
ich bin auch eher der pazifist und versuche so wenig wie möglich tiere zu töten, mene lösung ist fliegengitter zu kaufen, deit dem hatte ich keine probleme mehr mit jeglichem Getier, kostet nicht viel, spart stress und schont die stimmbänder ;-)
#63 Sepp
24.8.07, 15:23
@ Angelika
Adesectin ist ein Kontakt- und Fraßgift mit dem Wirkstoff Deltamethrin.
Deltametrin ist ein synthetisches Pyrethroid, das bei der Spinne zunächst eine starke Erregung und später Lähmung und Tod hervorruft. Die Tiere verrecken unter großen Qualen. Spinnen sind übrigens sehr nützliche Tiere. Sie spielen eine sehr wichtige Rolle im Ökosystem.
Pyrethroide sind auch für den menschlichen Organismus sowie für Haustiere schädlich.
Deine Behauptung, Adesectin sei giftfrei, stimmt nicht.

Wenn deine Furcht vor Spinnen so groß ist, daß du die Spinnen mt Gift bekämpfen mußt, hast du eine Spinnenphobie.
Spinnenphobie ist eine Angststörung, die sich mit guten Erfogsaussichten behandeln läßt.
Mehr erfährst du bei der psychosozialen Beratungsstelle deines Wohnortes oder der nächsten größeren Stadt. Gute Besserung!
#64 Denny
29.8.07, 21:54
nochmal wegen den staubsauger , hab mir jetzt nich jeden kommentar durchgelesen aber feils es noch nich geschrieben wurde :
Fabian meinte die dinger krabbeln wieder ausm staubsauger raus ... das is nur teilweise richtig , spinnen die längerei beine als 2cm kann man ohne besorgnis wegsaugen , die beine brechen ab im schlauch ... und das ist das ende jeder spinne :)
nur bei kleineren spinnen , da sind die beine noch stabiler die grabbeln dann warscheinlich wieder raus !!!
aber es gibt ja auch extra spinnensauger , da krabbeln die sicher nichmehr raus , und mann kann sie lebendig wieder in die freiheit setzen
#65 fab
30.8.07, 10:37
Mit dem Staubsauger zerfetzt es die Spinne, die kommen also wenn dann nur ein Einzelteilen wieder raus wenn man den Staubsauger leert.
#66 Lucie
23.6.08, 12:53
Hallo,

also ich bin einer von denen die eine Phobie haben und noch nicht mal (eher selten) zum Staubsauger greift. Unvostellbar mit einem Glas daran zu gehen. Geht gar nicht. Da muss mein Freund her halten.
Die Dinger kommen eigentlich nicht aus dem Staubsauger da der Staubsauger dafür so eine Schutzklappe hat, wenn nicht einfach den Staubsauger eine Weile laufen lassen und weiter saugen da Staub immer auf dem Boden liegt und somit die Spinne im Staubsauger getötet wird.
#67
5.7.08, 21:06
ich weiß nich wie leute mit ner angeblichen Phobie Spinnen töten können - im zermatschten Zustand sind die doch noch viel widerlicher...
irgendwo fäng das ja wohl auch schon im kleinen an - n Tier umzubringen weil es mir persönlich nich passt?? Findet ne andre Lösung, Leute!!
-1
#68 anne
6.7.08, 12:20
also ich weiß garnicht was die ganze panik soll..ich hab lieber ein paar spinnen in der wohnung-die sind nun ECHT harmlos-als die lästigen fliegen,die sich auf alles draufsetzen und auch noch sch...flecken hinterlassen..mücken nerven auch tierisch aber sone spinne geht nicht auf´s essen,sticht nicht sondern sitzt meist ruhig in einer ecke..also,keine panik vor den NICHT ekligen tierchen!!!
#69 minchenmaus
7.7.08, 22:49
Fliegengitter vor die Fenster und allen mit "Insektenallergien" ist geholfen !
#70 Petra
29.7.08, 11:50
Also, bei einem richtig guten Staubsauger, krabbeln die Spinnen nicht wieder raus - bei ordentlicher Saugkraft haut es ihnen die Beine weg. Wir haben es ausprobiert. :D

Korrektur: "Viecher" + "Phobie"
#71 Sven
4.8.08, 04:59
Spinnen brauchen viel Feuchtigkeit, daher überstehen die meisten Exemplare den Aufenthalt im (furztrockenen) Staubsaugerbeutel nicht...
#72
18.8.08, 16:09
ich hasse spinnen und werde sie einfach nich los.....
#73 Martina
18.8.08, 18:08
Ich hatte schon immer Angst vor Spinnen, wurde aber nicht so oft damit konfrontiert, aber seit ich hier auf dem Land dieses Haus gekauft habe, ist aus der Angst eine heftige Phobie geworden. Ich weiß nicht, wo sie reinkommen, überall sind Fliegengitter dran. Ich lebe ganz angespannt hier, besonders abends. Die Nächte sind schlimm. Würde am liebsten gar nicht mehr das Licht ausmachen. Trau mich kaum aufs Klo bei Nacht! Vor ich ins Bett gehen kann muß mein Mann alles absuchen, auch unterm Bett. Eine Therapie kann ich niemals machen, denn wenn ich eine anfassen soll, das würde ich nicht überleben.
Bitte gebt mir einen hilfreichen Tipp! Ich überlege schon, das Haus wieder zu verkaufen, aber wenn die Spinnen nicht wären, wäre es wunderschön hier.
#74 Icki
20.8.08, 11:10
Hallo Martina, auch wenn du schreibst, eine Therapie würdest du nicht überleben, klingt das für mich wie das, was dein nächster Schritt sein sollte (aber ich bin Laie...).
#75 Tom
23.10.08, 08:11
Hallo, also ich suche auch nach einen Tipp zum Vernhalten von Spinnen, hatten gestern abend 6 "Angriffe" innerhalb von 2std (Spinnendurchmesser im Schnitt 4-5cm)
Zum Vernhalten kann ich nix sagen, aber zum entsorgen: Kauft euch Teppichreiniger, es sollte so ne Schaumsprühflasche sein. Auf die Spinne nen Batzen Schaum sprühen, etwas warten und dann mit ner Kehrschaufel vom Balkon schmeissen... oder anders entsorgen.
Für mich die beste Methode, nach dem einsprühen sieht man das ding kaum mehr und die Wohnung wird nach und nach sauberer ;-)
#76 Mandarinchen
13.11.08, 20:49
ich mache spinnen immer mit haarspray k.o. solange mit haarspray besprühen auch hinter her laufen nd immer weiter sprühen bis die sich nicht mehr bewegt dann mit dem schuh öfter drauf schlagen.
#77 jana
6.4.09, 16:50
glaub mir, ich habs versucht, aber ich habs einfach nicht geschafft näher als zwei, drei meter an die spinne ranzugehen... ich hab immer panische angst dass sie mir rauffällt wenn ich versuche, das glas über sie zu stülpen! klingt jetzt viel. doof, aber es is wirklich so, da bekomm ich immer riesen herzklopfen u alle möglichen panikzustände
#78 Diana Adams
14.5.09, 09:59
Mit einem 65cm langen Spinnengreifer für 15,- ist das humane Entfernen von Spinnen ein Kinderspiel.
#79 Klaus
14.6.09, 17:57
Bei meinem Wehrdienst waren Spinnen im Duschraum normal.
Natürlich konnte sich keiner vorm Duschen drücken. Also-nicht hinsehen und durch.
Seit dem sehe ich Spinnen nicht mehr so "verbissen
#80 Felix
22.7.09, 17:41
Die Tiere krabbeln nicht wieder aus dem Staubsauger raus.(Man hat bei Galileo mal ein Experiment mit verschiedenen Saugern gemacht aus keinen der 5 Staubsauger kam eine wieder raus) trotzdem weise ich darauf hin das gerade die FETTEN Spinnen unter Naturschutz stehen. Versucht die großen am besten mit einem Glas zu entfernen.
Noch einen TIP, wenn die spinnen, nur in den Garten gebracht werden kommen sie wieder zurück deswegen MINDESTENS 40 METER vom Haus entfernen.
#81 Felix
22.7.09, 17:46
Mich hat auch schon mal eine dicke Spinne in die Hand gebissen als ich sie aus einem Glas rausholen wollte. War wie ein Stich von einer Wespe.
#82 Tofufofu
22.7.09, 21:52
Was?! Die Spinne hat GEBISSEN? Wo wohnst denn, weil normalerweise beisst keine der Arten die hier in Deutschland leben. War das eine Winkelspinne/Jagdspinne (dicke schwarze behaarte Beine)? Jetzt bekomm ich aber Angst, die rennen hier auch zu Hauf herum.
#83 conny
3.8.09, 00:22
von wegen das können auch leute mit phobie... ich bin zwar nicht sicher ob ich eine habe, aber so wie ich mich verhalte wenn mir son viech begegnet können wir mal davon ausgehen. ich kann die nichmal einsaugen weil ich mich nich nah genug ran traue... da dann eine mit einem glas einfangen?? ich bin doch nich lebensmüde. die spinne würde mir nix tun, das weiß ich, aber ich würde wohl trotzdem nen nervenzusammenbruch erleiden...
#84 Nonskill
7.8.09, 22:29
also ich schraube an staubsaugern herum (beruflich) und ich kann euch sagen die spinnen kommen nicht wieder raus da der staubsauger eine klapp technik hat das heißt er wird verschlossen nun der tipp nich billige staubsauger kaufen dafür mal die heizung auf gut 35 grad drehen und die spinnen rennen raus oder einfach ein rotlich vor sie stülpen dan erschrecken sie und krabbeln ins kalte (aus der wohnung) ;)
#85 Nonskill
7.8.09, 22:34
schraubt heizung 1 tag auf 35 grad das passt (spinnen kriechen niemals zurück in eine wohnung) !!! die sind dan raus am besten wen ihr weg seit ein fenster kippen (wen ihr nich erdgeschoss wohnt ) :)
#86 PW
21.8.09, 22:31
Na toll und wenn die Spinne zu groß ist für ein normales Glas..... klar Bierglas.... bleibt aber nicht ruhig flitzt drinnen rum.
Vorallem 2 bis 3 Stück von den riesen Viechern an heißen Tagen.
Da muß es was anderes geben
#87 tanja
22.8.09, 14:31
also ich habe auch ein kl. phobie!!!
Mein tipp ist Haarspray sehr gut wirkt " sprühkleber" von got to be is zwar auch nicht grade billig aber die dinger erstarren sofort und fallen runter dann muss man die nur noch einsammeln und die toilette runterspühlen -- und weg sind sie, so insektensprys wirken auch gut und machen nicht so hässliche flecken allerdings muss man da viel länger sprühen bis sie runterfallen!!

Netze am fester helfen mal gar nix ich wohn unterm dach da is viel holz die kommen überall rein!!
#88 bahnfan628
2.9.09, 19:32
Was kann man denn bei spinnenmengen von ca. 400 Stück machen
#89 Steffie
24.9.09, 12:33
Verstehe nicht dass immer alle sagen, Spinnen sind super nützliche Tiere, dann hat man keien Mücken und Fliegen im Haus... So ein Quatsch!!!! Wir haben immer diese dicken schwarzen Spinnen und normale langbein dünne Spinnen in der Wohnung und trotzdem Fliegen und Mücken dabei.... Aber lieber wie hier schon gesagt ein Schwarm Fliegen als eine dicke Spinne, Bäh!!!!!
#90 steffi
28.9.09, 16:44
also ich hab hab eine supi methode gefunden... ich bekämpfe die achtbeinigen feinde mit den waffen einer frau nämlich: feinstrümpfe, staubsauger und etwas hysterie =)

einfach einen feinstrumpf um einen teil des staubsaugerrohres machen, die spinne wegsaugen und entweder dann den anderen feinstrumpf hinterhersaugen (war bei mir eher ein versehen) oder den staubsauger aus machen und den andern feinstrumpf oben über das andere ende vom rohr... dann das rohr im garten ausleeren (durch abschütteln des strumpfes). für alle die den andern strumpf mit eingesaugt haben... die spinne müsste so im unteren strumpf gefangen sein und man kann sich an ihr auslassen =)
#91 gella ria
28.9.09, 17:23
oki doki
urlaubsgäste von taschen koffer schachteln..
gut ungeziefer aus dem haus, giftige spinnen,weg damit, staubsauger bei öffnung eine allte strumpfhose raufgeben fangen wir ungeziefer alte stumphose mit inhalt knoten rein weg damit,lass dich nicht von den giftigen spinnen stechen
kannst auch mit becher fangen und hinaus in idi natur damit sie wiederkommen..
#92 isa
30.9.09, 04:36
ich hab immer mindestens eine spinne in meinem zimmer, auch ungewollt ... wie dem auch sei ... die dinger mit dem winzigen körper und den langen beinen dulde ich mittlerweilen sofern sie mir nich auf der nase rumtanzen ... aber sobald die körper und beine etwas dicker werden is mit mir nich mehr zu spaßen .. da is mir dann egal ob die leute sagen die viecher seien nützlich ... denn das sind sie überhaupt nicht ... ich habe soweit ich das sagen kann mindestens 3spinnen hier in meinem zimmer und bin trotzdem von oben bis unten von mücken zerstochen ...
schade dass meine heuschrecken keine spinnen fangen sonst würd ich die ab und zu mal ausm terrarium lassen
#93 mim
1.10.09, 22:26
ganz gemein: spinnen haben eine porenatumung. haarspray verklebt die poren und sie sterben.
#94 Katy
8.10.09, 20:19
Menschen die eine Spinnenphobie haben können die Viecher NICHT mit einem Glas einfangen oder mit dem Staubsauger einsaugen (allein das gefühl das staubsaugerrohr in der hand zu halten wo die spinne durchflutscht ''PANIK'')....wenn im Zimmer eine Spinne ist dann geh ich den Rest des Tages nicht mehr in diesen Raum auch wenn sie jemand weggemacht hat...(ich muss die leiche sehn damit ich weiss das sie wirklich weg ist).....weiss auch nicht was ich gegen meine Phobie machen soll...deswegen hätte ich gerne ein paar tips....damit die viecher erst garnicht in die wohnung kommen.....
#95 #95 Blondemomente
19.11.09, 20:24
Ich wohne seit 2 Jahren in einer eigentlich schönen Kellerwohnung, wenn da nicht dieses Spinnenproblem wäre. Ich rede hier nicht mehr von Weberknechten, die lassen einem ja in Ruhe. Nein, ich meine meine riesige schwarze Kellerspinnen, die trotz Insektennetze und Zugluftstoper an der Wohnungstür, immer wieder unverhofft im dunkel auftauchen. Mir geht es wie einigen hier. Ich suche, sobald ich das Haus betrete, alle Wände automatisch ab und gucke mehrfach ins Schlafzimmer und suche die Wände ab, damit auch ja keine da sind.
Gerade eben habe ich dort wieder eine Fette entsorgt. Da sie immer gerne über dem Bett sitzen, oben unterhalb der Decke, sind sie schwer zu erreichen und wenn ich nicht treffe, würden sie hinters Bett fallen und ich schwer dran kommen. Habe auch schon alles durch. Vom Haarspray, Staubsauger, über Zewa- wobei ich mich da meist nicht traue, nur am Boden- über Nachbarschaftshilfe, aber da hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, die haben nicht getroffen. Seit neuestem benutze ich eine Art Wischmop ohne Lappen, der hat einen langen, festen Stiel und unten eine dicke, breite Fläche, mit der ich gut treffe. Den Schrecken hat mir das alles aber nicht genommen und eine Therapie wird mich nie mit den Minimonstern anfreunden können. Habe auch mal einen Eimer mit Schallplattenhülle versucht, hat geklappt, aber der Ekelfaktor war zu groß. Staubsauger und Hundetrockenfutter nachsaugen ist meine Saugmethode, die überleben sie garantiert nicht. Und alle Spinnenfreunde, ja, man müsste sie nicht töten, aber meine Angst ist einfach zu groß und damit mag ich mich nicht anfreunden, gerne vor meiner Whg, aber mit ihnen mag ich mich nicht anfreunden, und ich gebe mir wirklich Mühe sie davon abzuhalten hier einzudringen. Wie sie es trotzdem immer wieder schaffen ist mir ein echtes Rätsel!!! Hätte gerne noch mehr Infos, bzw Erfahrungsberichte zu diesen elektronischen Abwehrteilen, das Geld würde ich gerne investieren, wenn sie effektiv sind.
#96 jenny
22.11.09, 19:54
natürlich müsste man sie nicht unbedingt töten, aber ich persönlich finde sie auch viel zu ekelig um sie am leben zu lassen! besonders diese fetten schwarzen die ausschließlich im dunklen auftauchen! baah.. an denen ist wirklich rein gar nichts faszinierend, schön oder sonst was.. da hab ich lieber mücken und fliegen :D
also; raus mit den geheimtipps: wie werd ich die biester los, am besten für immer und mit einer methode die mir körperkontakt erspart und einen sicherheitsabend von 1 1/2 m garantiert.. n kleines spinnchen ist ja kein problem, aber diese kellerspinnen sind zum schreiend-aus-dem-zimmer-rennen!
da würde ich übrigens auch gerne mal jemanden sehen, der die mit nem glas und ner postkarte einfängt.. :D für mich unvorstellbar!
ich hätte da dann so ca 10 stück im angebot die gerne dauerhaft durch diese methode beseitigt werden möchten^^
#97 Flosen
29.11.09, 13:38
Wusstet Ihr, dass der Mensch während seines Lebens 2 Dutzend an Spinnen ißt während er schläft (offener Mund)..
#98
12.1.10, 17:03
Das ist der Perfekte Tipp.Sind Spinnenzüchter--Und das haetten wir von einem laien nicht erwartet. so gehen wir mit unseren Tieren um .Wenn wir Reinigen müssen ( Terrarien) Super
#99 günter ^^
17.2.10, 20:06
ja super ^^ ich brauch was damit die ganich ers rein kommen :D
Phobie ^^ nix da mit Glas :D
1
#100
18.2.10, 01:28
Also ich kann die Leute mit Phobie verstehen. Hatte früher auch mal richtige Panik. Dann habe ich nach und nach versucht lockerer zu werden, weil ich die kleinen Tierchen nicht jedesmal abmurksen wollte. Unfair so ein Riese gegen so ein kleines Wesen (Ist nicht einfach, ich weiß). Wenn mir heute eine über den Weg läuft, erschrecke ich zwar, greife aber gleich zu meiner seit langem erbrobten Methode. Glas drüber (habe alte Marmeladengläse im ganzen Haus immer griffbereit, Postkarte drunter und alles zusammen umdrehen - Deckel drauf (Klar, wer richtig Panik hat schafft das wohl eher nicht). Ich arbeite ca. 50 Km von zu Hause weg. Dann nehme ich die Dinger immer mit und lasse sie dort auf dem Parkplatz raus. Bis die wieder die 50 km zurück gelaufen sind, bin ich längst tot. Grade so im Herbst kommen die gerne ins Haus und in den besten Zeiten habe ich 3-4 Gläser dabei (in jedem Glas eine, sonst fressen sie sich gegenseitig auf). Fliegengitter mindert nach meiner Erfahrung deutlich, hilft aber nicht 100%. Früher hatte ich auch die Staubsaugermethode als elegant betrachtet. Dann habe ich gelesen, dass die Tiere elend ersticken. Dann habe ich das auch sein gelassen und nehme nur noch Gläser. Nicht immer einfach wegen der Überwindung, aber quälen und zermatschen finde ich noch ekliger. Ich habe mir irgendwann versucht klar zu machen, dass sie nicht meine Feinde sind und mehr Angst vor mir haben als ich vor ihnen
(Für Leute mit echter Panik sicher keine große Hilfe). Trotzdem: Alles versuchen, die Tierchen am Leben zu lassen, dann fühlt man sich als (überlegener) Mensch irgendwie besser. Leben und Natur schützen hat auch manchmal seine schwierigen Seiten.
#101 Dodi
21.2.10, 17:06
Spinnen überleben den Staubsauger nicht!!! Ist zeimlich fies , dann lieber mit Glas und Papier und dann nen kleinen Spaziergang um die Häuserecke und da wieder raussetzen! Aber lest selbst...
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1873265_0_6757_-oeko-logisch-spinnen-im-staubsauger-ueberlebt-die-spinne-nicht.html
#102
25.2.10, 01:13
Wenn die Spinnen mehr Angst vor uns hätten als wir vor die,würden die nicht ständig reinkommen und unser schlafzimmer für ihre zwecke missbrauchen....

Da ich auch Panische Angst vor den Monstern habe,hatte ich folgende Tipps versucht die bis jetzt auch viel geholfen haben.

1.Keine Getränke offen stehen lassen die Monster riechen gerne das süße zeug.
2.Halt Die Netze an den Fenstern.
3.Alles sauber halten!!!! Das spinnen nur in saubere wohnungen gehen ist blanker unfug sondern im gegenteil...

Die winkelbeiner ( ich nenne sie staubspinnen ) treten am meisten in verstaubten gebieten wie z.b ecken auf.Einfach 3-5 mal die woche gründlich saugen und die viecher werdet ihr nie wieder sehen.
#103 PSY
10.3.10, 12:26
3-5 mal die woche gründlich saugen? na das nenn ich mal verrückt...

habe auch elende angst vor spinnen und hatte sonst eigentlich nie welche in meinem zimmer... in der letzten woche kamen jedoch 4 spinnen aus ihren ecken gekrochen. wie kommt das? warum grad jetzt? haben die frühlingsgefühle???

hab solche angst, dass ich jetzt mehr spinnen verspeise als ich eigentlich muss (die obligatorischen 8-12/ pro leben), da ich auch noch ein hochbett habe und mich gesetz dem fall, es krabbelt eine über mir, nur 30cm von ihr trennen *grusel*...

hat jemand vielleicht einen tip, wo man diese tollen spinnensauger kaufen kann? finde nirgends was im internet...
#104 patty1991
23.3.10, 12:22
ich habe gestern abend mit meinen freund fern geschaut. wir wohnen in einer dachgeschoss wohnung da krabbelte eine riesen spinne 4-5 cm über unser laminat. ich hatte krämpfe ich habe geweint geschrien und geschwitzt.
ich habe panische angst....mag ja alles sein das sie nützlich sind. aber ich kann die tiere nicht ab... ich habe schon richtige depressionen eine therapie hat bei mir nicht geholfen echt richtig krass. fliegengitter hilft nicht die finden immer ein weg....haarspray deo etc is sinnlos weil ich definitiv nicht hinter jeder spinne hinterher laufe. außerdem geht es gar nicht wen ich die einsprühe und die dann aufs bett fallen sofa o.ä.
insektenspray an de fenster sprühen scheint die tiere och nicht zu stören
ich weiß nur das ich heute zu rossmann fahre und solche lavendelsäckchen hole.
wen das nicht hilft opfere ich meine letztens cents und hole mir jemanden in de wohnung der jedern tag kommt und mir meine wohnung spinnenfrei macht.
ich bekomm sonst irgendwann noch suicid gefahr... für ein mensch der kein problem mit den tieren hat is meine angst bestimmt unvorstellbar aber es ist richtig schlimm.
da habe ich lieber 1000000000 ratten oder so in der bude aber eine spinne is wie ein schlechter horrorfilm für mich
#105 Alex
24.3.10, 18:13
Also ich bin jetzt auch vor ner Woche in den Keller gezogen, der allerdings rennoviert ist, bis auf einen Raum -.-........Spinnenwelt.....Nunja auf jedenfall sah ich gestern Abend auf dem Boden direkt eine dicke sitzen...Hab sie mit dem Schuh kaputt gemacht, wollte sie nich quälen, aber raussetzen dass sie nach nem Tag wieder da hockt wollte ich auch nicht. Ich mag spinnen echt überhaupt nich...Dann hatte ich echt nen krassen Alptraum von Spinnen....Wach heute morgen auf, geh 3 Meter...sitzt da echt fast genau die gleiche Spinne...Ich bin echt fast ausgerastet -.-*....Ich hab keine Angst davor, aber ich verspühre echt richtigen Ekel gegen diese Tierchen und dass als 21 jähriger Mann :\....

Nochmal Frage, wie siehts mit diesen Steckdosenteilchen aus? Gibts da ne Möglichkeit? Bringen diese etwas? Oder auch oft gelesen aber noch nicht probiert --> Lavendel....Humbuk? Oder bringt es tatsächlich was?!

Und das Thema "krabbeln aus dem Staubsauger raus" oder "Sie machen doch eh nichts" sind echt jetzt durchgekaut bis zum Gehtnichtmehr ;), also darauf brauch hier echt keiner mehr einzugehen :P...
Grüße aus dem Saarland :)
#106 qrgqegqegweg
27.3.10, 01:41
spinnen kommen nicht aus dem staubsauger raus
#107 Nadine
31.3.10, 13:17
Also wir sind vor 6 Wochen auch in eine Kellerwohnung gezogen, am anfang war noch alles ok, aber vor 2 wochen hat es dann angefangen, jeden tag 2-3 spinnen (ich hab eine spinnienphobie!). das ging dann so weit dass ich ausziehen wollte und auch den ganzen tag nicht mehr aus dem wohnzimmer gegangen bin, solange bis mein freund abends heimkam und die wohnung abgesucht hat. bin auch nachts schweißgebadet aufgewacht da ich nur noch von spinnen geträumt hab. den staubsauger hab ich auch nicht mehr in die hand genommen nachdem mein freund eine eingesaugt hat. mittlerweile haben wir alle fenster mit fliegengittern ausgestattet und bis jetzt ist keine einzige mehr da gewesen. hab aber im internet gelesen dass es geräte gibt, die einen bestimmten ton von sich geben vor dem die spinnen abhauen. hat da jemand erfahrung damit?
#108 Alex
2.4.10, 15:54
Vergiss es, es wird dir hier niemand ne Antwort geben......Das einzige was hier diskutierst wird is das längst abgeschlossen Thema Staubsauger + Spinne...-.-
#109
6.4.10, 14:46
Zum Aussetzen oder Töten von Spinnen gibt´s was neues: Der „SpinnenSchocker“. Dabei handelt es sich um einen Fangtrichter mit langem Stiel, der über die Spinne gestülpt wird. Wer die Spinne töten will, sprüht anschließend kurz mit einem ungiftigen „Schock-Spray“ in den Trichter hinein. Damit ist man sehr flexibel, es wirkt 100%ig auch bei robusteren Exemplaren nach nur 3 Sekunden und hinterlässt keine hässlichen Blutflecken!
Gibt´s unter www.spinnenschocker.de
#110 lola rennt
18.4.10, 21:36
Spinnen kommen aus dem Staubsauger wieder raus. zumindest bei unserem alten.
#111 jees
12.5.10, 16:40
ich habe auch panische Angst vor Spinnen und lebe in einer Kellerwohung. ich habe mir so ein pips-Teil für die Steckdose gekauft und das hat wie ich finde auch etwas gebracht. Das Gerät stößt son ganz hohen Ton aus, aber jetzt hab ich ein hamster und kann es nicht mehr benutzen -.- und sofort kamen wieder diese doofen schwarzen fetten Spinnen ..
#112
2.6.10, 14:24
hallo alle miteinander !!!! ich komme jedes 2 wochenende zu meinem vater und habe da auch ein eigenes zimmer und immer wenn ich komme und am abend schlafen will sitzt immmer an der wand so ein bist und ich kann nicht schlafen in dem zimmer !! töten kann ich sie auch nicht weil ich auch soo angst habe vor denen !!!! aber das seltsammme ist es ist jedes mal die gleiche rasse von spinne !!! ich habe wirklich angst weiter in diesem zimmer zu schlafen !! gibt es den kein hausmittel wie zB:essig mit dem geruch wo die bister abschreckt und sie dann nicht mehr kommen ??? oder muss ich sie wirklich töten ?? und das mit dem glas ist mir zu nahe bei der spinne !!! hilfe...

grüssle alexandra
#113
8.6.10, 21:31
Hallo, mir ist das mit dem Glas auch zu nah... aber der Staubsauger ist ganz gut. Ich hab leider einen, der ohne Beutel funktioniert... das bedeutet, dass man ne weile warten muss bis sie trocken genug sind, um aus dem Filter zu fliegen. Ich finde das ziemlich wiederlich - und empfehle jedem lieber den Staubsauger mit Beutel zu nehmen.... Ich hab gehört Lavendel ist ganz gut.

Mein Problem ist, dass ich vor einer Woche eine fette Spinne in meinem Bad, zwischen Dusche und WaMa gefunden hab. Ich hab den bewährten Staubsauger geholt (das einzige Ding, was in diesen Spalt passt)... Mein Besuch war leider wahnsinnig schnell und ist nach hinten gesprintet - wiederlich... Sie war schneller als ich und sass wohl halb in der Wand, wo das Wasserrohr von der Duschwanne zur WaMa geht... da hilft mir der Staubsauger nicht... Eine Woche lang dachte ich, sie wäre vielleicht doch im Sauger. Hab mich nicht getraut nachzusehen. Gestern war ein Freund da, schaute nach und sagte - nicht drin... Nachts um Mitternacht sass sie wieder an der gleichen stelle. Ich war so erschrocken, dass ich mit nem Schuh geworfen hab. Wieder war das Vieh schneller... jetzt geh ich jedes mal in mein Bad und seh mich erst um, bevor ich aufs Klo oder duschen geh.... Ich hab panische Angst, Fliegengitter vor allen Fenstern, die ich öffne und trotzdem hab ich 3-4 Spinnen in einer Woche... ich überleg echt, ob ich wieder in eine Stadtwohnung ohne Grün ziehe... da hatte ich in 2 Jahren núr 4 Stück. Leisten kann ich mir das eigentlich nicht. Bei mir kommen die wohl unter den Türen durch... Hat da jemand einen Tipp?
#114 sebo
10.6.10, 10:25
hab auch ne mega phobie gegen die dinger obwohl sie eig faszinierend sind.
also die elektrischen ultraschall teile für die steckdose funzen meiner meinung nach gar net dei spinnen juckts net das der ton da is und man selbst kann ihn hören wenns leise is zb im schlafzimmer .
habe aber auch grade das mit dem lavendel gehört und werd das mal testen

bis jetzt hab ich eig immer auf die chemiekeule gesetzt, aber die rennen immer in irgwelche ritze wo man sie net sieht und weiß net ob sie denn auch platt sind die monster
#115 sebo
10.6.10, 10:29
zu eintrag # 75 von Tom:

mit dem schaum klappt wirklich 1a allerdings an der tapete oder unbehandeltem holz hinterlässt es blöde flecken :-D
-1
#116
12.6.10, 00:17
nehmt eine taschenlampe leuchtet die spinne an schaut euch sie eine weile an dann merkt irh das sie harmlos ist und da nur abhaengt bis ihre zeit gekommen ist :D
#117 Nienna
19.6.10, 01:03
Bei mir ist deren Zeit gekommen, wenn sie in meine Wohnung kommen... da versteh ich keinen Spass... abgesehen davon, dass es bei mir eh nix zu futtern für die gibt.

Lavendel scheint gut zu helfen - allerdings solltet ihr keine Lavendel-Anti Motten-dinger kaufen... die machen echt kopfweh... keine ahnung, wer sich sowas in den schrank legt. da müssen ja alle klamotten miefen... mein mistvieh hat sich seit dem letzen schuh-wurf und dem lavendel nicht mehr blicken lassen.
#118 Nigggo
29.6.10, 03:36
Hey wohn auch in ner Kellerwohnung und hab daher auch täglich mit den spinnen zukämpfen. Ich hab zwar keine Angst vor den Dingern aber es nervt halt einfach vorallem wenn man Damen zu Besuch hat. Iwie kommen die spinnen immer durch meine Tür durch.. Jetz ist die Frage ob es iwas gibt was ich an die Tür sprühen kann was nicht giftig ist ? Fliegengitter hab ich am Fenster aber an der tür is mir das ein wenig zu aufwendig zumal die anscheinend auch neben der Tür durchkommen..
#119 Retter
29.6.10, 15:39
wenn man Damen zu Besuch hat, sind Spinnen immer sehr nützlich. Stichworte: Beschützer, Retter usw.
#120
3.7.10, 00:30
ich könnte ja jetzt ein hübsches foto von meiner neuen mitbewohnerin mit ihrem niedlichen nachwuchs hier einstellen, aber ich lass das mal lieber, bevor ich noch wie eure armen achtbeiner platt gemacht werde...

empfehle euch fliegenschutzgitter für die fenster und es gibt auch solche Dinger für zB Balkontüren, falls man im Sommer draußen sitzt und die Tür offen hat. Die sind unten beschwert, so dass schon ein kräftiger Wind kommen muss, um die Teile aufzuwehen. Ich habe eine "Tür" mit 4 "Spalten". Funktioniert einwandfrei.
Seit dem keine Achtbeiner - außer meiner süßen frisch gebackenen Spinnenmama, ihre Kids (alt genug, werden sie rausgesetzt, jetzt noch zu klein und werden gefressen) - und auch keine dicken Fliegenbrummer mehr. Nur noch die Essigfliegen und die verspeist mit Vorliebe meine Spinnenmutti und ihr Nachwuchs.

Lasst die Spinnen leben - wenns die nicht mehr geben sollte, na dann prost mahlzeit.
#121 xxx
3.7.10, 20:47
Also mein Vater hat damals ein Gerät gekauft das mit Ultraschalltönen eigentlich Nagetiere und ähnliches vom Dachboden fernhalten soll. Seit das dort hängt, habe ich aber auch keine Spinnen mehr im Zimmer. (Zumindest nicht mehr diese großen Schwarzen)
Als ich noch ein Meerschweinchen hatte, hab ich auch nie Spinnen zu Gesicht bekommen =D
#122 Mami
13.7.10, 12:44
Spinnen sind ekelhaft!!! Solche Viehcher gehören TOT!!!!!
Wie krieg ich sie dauerhaft aus der Wohnung? Hab son Spray aber das tötet die nur... fernhalten tuts sie nicht. Taugen diese Stecker nichts?
#123
26.7.10, 20:16
also ich hatte mal so eine richtig große auf dem Boden und darüber habe ich dann schreiend, aber sorgfältig einen großen Becher gestülpt. Dann erstmal aus meinem Zimmer raus um mich zu beruhigen. ein paar Minuten später mit Begleitung nachgeschaut und da war die Spinne unter dem Becher verschwunden!! das war was , ich schlief dann nicht in meinem Zimmer. Anscheinend scheinen die Dinger wendiger zu sein, als man denkt....
#124
26.7.10, 20:19
p.s. ich möchte eigtl gar keine Spinnenphobie haben. denn sie sind doch im Vergleich zu anderen Viechern noch nützlich...fangen die ganzen summenden Fliegen die einem keinen Schlaf lassen. ich denke das Aussehen ist es einfach...oder gerade weil sie im Kontrast zu auffälligen Fliegen von denen man wenigstens weiss was sie tun es auf die heimliche Art machen...plötzlich sind sie veschwunden nach der Nacht...vielleicht in den Mund gekrochen^^
#125 sleepless
27.7.10, 15:59
Ich habe mal ne frage nützt eig. ein baldachin um spinnen nachts vor einem weg zu halten oder kommen die auf irgendeine weise dadurch ?
#126 leines
9.8.10, 11:10
@Dodi: ich besprühe spinnen Haarlack und das verklebt die und dann kleben die zusammen und dann nehme ich ein Tuch und werfe sie in die tolette geht immer
#127 Sleepless
11.8.10, 04:11
@Katy: Oh man, das kenn ich!!
Die Leute, die sagen: "Ach was Phobie...stell dich mal nicht so an." "Die haben mehr Angst vor Dir als Du vor Ihnen" sind die selben die einem sagen "Spinnen sind ja so nützlich" und "Dann fang sie mit nem Glas ein". Da setzt bei mir die pure Panik ein und das logische Denken vollends aus.

Habe heute übrigens genau dieses Problem. 2 langbeinige Damen in der Heizung neben meinem Bett. (Heizung ist logischerweise momentan aus) Mein Dad und mein Freund wollten sie für mich fangen und raussetzen. Jeder Fangversuch endete bislang aber erfolglos, sie flüchten in die Heizung und waren selbst mit einem stab nicht aus der heizung zu bewegen.
Nun ist es 3:58Uhr MORGENS, meine couch ist zu klein zum drauf schlafen und ich traue mich nicht ins bett, da ich dann quasi direkt neben der Heizung liege und die Tiere eben nur NACHTS rauskommen. Tagsüber sieht man nicht ein Bein.

Oh mann!!
Wer hat ein erfolgreiches und gesundheitlich unbedenkliches Mittel gefunden, um Spinnen fernzuhalten? (Fliegengitter sind bei mir vorhanden, soweit installierbar)

Von der Haarspray-methode halte ich nix. Totschlagen auch nicht, auch vor einer toten Spinne habe ich ebenso Panik (nur dass sie sich dann eben nicht mehr bewegt) aber mein Gott; das Vieh kann ja nu auch nix dazu, dass ich mich derart fürchte...
#128 Sleepless
11.8.10, 04:14
@Nienna: Es gibt so "Bürsten" die man unten an den Türen anbringen kann. Verhindern Dreck und Luftzüge und ne Spinne wird da auch nicht durchkommen. UND TROTZDEM: Darfst die Tür eben auch nicht lange offenstehenlassen. Man wundert sich, wie flink sie sein können...
#129 IO
17.8.10, 12:15
Ich habe auch dieses Problem mit der Phobie... und habe eigentlich alles ganz gut abgedichtet - Fliegengitter - Besen an der Tür ... aber die ollen Bieser kommen trotzdem - woher frag ich micht da nur - ok wohne recht ländlich und die finden ja irgendwie immer einen Weg. Merkwürdig finde ich auch, dass die erst auftauchen, wenn man eine Zeit in der Wohnung wohnt und man die nicht "sofort" beim/vorm Einzug in der leeren Wohnung sieht...

Na ja jedenfalls habe ich mal gelesen, dass Straußeneier (nicht behandelt oder bemalt... also "zum selbst bebasteln") etwas an sich haben, dass die Biester fern hält - hab es noch nicht ausprobiert, mache ich aber kurzfristig. In einer Moschee wurde es probiert Straußeneier rein - keine Spinnen. Die Straußeneier wurden entfernt - die Spinnen waren nach ca. 2 Wochen wieder da - habt ihr das auch schon mal gehört?

Lavendel hilft bei meinen Biestern nicht aber ich habe auch nur das Öl auf Lappen getropft und in die Ecke gelegt riecht auch nicht stark... vielleicht mal anderes kaufen? Wie habt ihr das denn mit dem Lavendel gemacht - echten gekauft? Tropfen, Spray... ?

Bitte sagt doch auch mal was zu den Straußeneiern ... Danke schon mal!
#130 IO
17.8.10, 12:21
... ich habe auch noch gehört, dass wenn man die kaputt schlägt, die Eier aus der Spinne trotzdem noch da sein können und die Biester dann auch noch aus den Eiern rauskommen. Also habe ich kürzlich nach kaputthauen noch Insektenspray großzügig dahin gesprüht wo die "Tat" stattgefunden hat - hoffe es hilft - habt ihr das schon mal gehört?
#131 IO
17.8.10, 12:25
Wie lange hält das eigentlich wenn man Insektenspray versrüht - also vorbeugend? Gibt es ein besonders gutes? Dieses Adesectin ist echt zuuuu teuer...!
#132 Isi
20.8.10, 04:05
Traue mich auch nicht mehr ins bett zurück. Wollte die Spinne fangen, weg war Sie und nu weiß ich nicht wo Sie ist... Zum verrückt werden diese Viecher =(
#133 Steffi
23.8.10, 16:03
Ja, mir geht es wie den Meisten von Euch. Habe auch eine ausgeprägte Spinnenphobie. Grade gestern saß das Vieh erst von außen an der Haustüre (Da sitzen die Dinger immer, meistens in der Ritze, wenn man die Türe öffnet, quasi an der feststehenden Seite der Haustüre). Boah, die war sooo groß, mir wurde schlecht. Dann hab ich Insektenzeug gesprüht, dann kam sie reingekrabbelt, irgendwann während des Sprühens ging sie dann raus, saß aber noch an der Hauswand, ich hab immer weiter gesprüht, bis sie hin war.

Ob Ihr es glaubt oder nicht, mir ist heut noch schlecht.

Ich weiss nicht, ob eine Therapie für mich das Richtige wäre, da muss ich doch son Vieh anschauen und später auch anfassen. Bähhhhhhhh, das kann ich nicht.... :-(

Ich versuche mal frischen Lavendel an die Haustüre von innen zu stellen. Vielleicht bringt das ja was.
#134 Kitty
23.8.10, 16:14
@Steffi und alle anderen mit Spinnenphobie:
Ich kann euch gut verstehen, eine Spinnenphobie ist wirklich schlimm.
Die gute Nachricht: Es gibt ganz einfache, schnelle und wirksame Therapien, bei denen man die Tiere weder anschauen noch anfassen muss oder sonst irgend etwas in der Art. Es war auch schon mehrfach im Fernsehen, einfach mal MET oder EFT googeln. Und nein, ich bekomme keine Provision dafür und habe auch weiter nichts damit zu tun, bevor jetzt entsprechende Kommentare kommen.
Ich weiß nur aus eigener Erfahrung, wie schlimm eine Phobie ist. Und bei Spinnen eigentlich noch schlimmer, weil man denen schlecht aus dem Weg gehen kann.
#135 Biig
24.8.10, 04:46
Wohne aufm Land ( noch bei meinen Eltern ) und da sind Spinnen nunmal selbstverständlich.. Richtig große Kellerspinnen gibt es reichlich wobei ich in meinem Zimmer nur so alle 2 Wochen eine zu gesicht bekomme.

So ein Moment war grade, mit ausgestreckten Beinen hatte das ding sicherlich n durchmesser von 5-7cm, mit kleinen hab ich kein Problem aber diese riesigen :-! soweit "sogut", komischerweise sind die Viecher immer nur an einer Stelle und zwar an der Wand neben nem Fenster ( ca. 1m von meinem Bett entfernt ). Normalerweise würde ich um diese Zeit schon lange schlafen aber leider Gottes bin ich vor-gestern um 3-4Uhr aus dem Urlaub wieder gekommen und dementsprechend habe ich heute lang geschlafen.. so jetz hatte ich probleme einzuschlafne und aufeinmal gucke ich an die wand und dann saß sie da. Ich bin aus meinem Bett gesprungen und hab das Licht angemacht. Also was tun? Nachts 4 Uhr Staubsauger?->zu laut. Glas?->Nein danke. Harspray->würde zu 99% hinter mein Bett krabbeln und verreken. Einizge möglichkeit: Mutti :D Schon ein wneig peinlich Nachts vor der Schlafzimmer Tür zu stehen wie in alten Zeiten aber naja.. Mit ein bisschen Küchenrolle & der Toilettenspülung hatte sich die Sache dann auch. Jedoch suche ich jetz jede Minute min Wand nach Spinnen ab was mir das schlafen auch nicht wirklich erleichtert.

Tagsüber hilft auch ein gezilter wurf mit einem buch was auf dem besten wge zu entsorgung war :D Ansonsten eig. nur der Staubsauger. Hemmungen diese Viecher zu töten hab ich nur wenn ich ihnen näher als einen Meter kommen muss aber dann auch nicht wegen meines schlechtem Gewissens sondern wegen dem Ekel.. FÜr mich sind diese Vicher keine "nützlichen Tierchen" ehr "eklige Monster"

Achja, die größte Spinne die ich je in unserem Haus gesehen habe, hatte ca. 10cm durchmesser ( der körper ca. 3 ) und war schwarz-weiß jedoch ohne Kreuz und haarige Beine durften da natürlich auch nicht fehlen, ob die ganz ungefährlich war..ich glaubs nicht
#136 1
26.8.10, 14:31
Die ganzen "Tipps" helfen mir mit meinem Problem auch nicht wirklich weiter.

Heute morgen erst saß eine auf meinem Sofa und ist dann in meiner Kleidung, die auf dem Sofa lag, verschwunden..wegmachen kommt für mich nicht in Frage, dass muss schon meine Mama erledigen..immerhin habe ich das Ding dann glücklicherweise doch noch gefunden..bis heute abend bin ich erstmal sicher, aber dann wird mit Sicherheit wieder so ein Monstervieh in meinem Zimmer sitzen!
Ich habe eine Holzdecke und denke, dass die Spinnen irgendwie hinter den Leisten hervorkommen. Über meinem Zimmer ist der Dachboden. Habe letzte Woche erst ein paar Leisten abgenommen, um den Spalt zwischen Holz und Wand zu schließen, aber es hilft nichts! Jetzt kommen sie eben aus einer irgend einer anderen Ecke!
Fliegengitter habe ich schon..bringt auch nichts (weil sie bei mir ja nicht durchs Fenster kommen)..auch wenn ich mein Zimmer abends absuche, kann ein paar Minuten später irgendwo eine sitzen..ich bin am verzweifeln..es gibt einfach keine Möglichkeit die Dinger los zu werden.
Draußen habe ich ja keine Probleme mit ihnen, aber so etwas nachts im Zimmer zu haben, während man schläft, löst bei mir Panik aus.
Ich will diese Viecher nicht mehr :((((

Habe mal gehört, dass sie sich in bewohnten Räumen nicht gerne aufhalten, weil es zu laut, zu hell etc ist..vielleicht hilfts nachts den Fernseher laufen zu lassen?(wäre aber keine gute Lösung) :)
#137 Tim
28.8.10, 02:31
Ich hatte gerdae von 1:10 bis 2:00 einen heftigen kampf mit einer Spinne ! Ich hab sie nur beobachtet weil ich ziemliche Angst vor Spinnen habe. Ich habe auch eine Holzdecke und da ist ein 1 cm dicker spalt dorthin ist sie denn geflüchtet. Über meinem Zimmer ist ebenfalls der Dachboden. Ich habe gerade also die Sekunde nach ihrer "langsamen Flucht " genutzt und ungelogen eine halbe Dose Insektenspray reingesprüht ! Meine Tapete hat sich nun auch verfärbt , hat das wohl gereicht ? Sie ja nichr gerade weit gekommen sein kann innerhalb von einer Sekunde , weil sie sich ja nun nicht wirklich schnell bewegt hat . Ich denke aber auch das die in geputzte Zimmer gerne reinkommen , denn ich habe heute erst mein Zimmer gründlichst gesaugt und auch in der Ecke ganz oben an der Tapete einmal langeack saugt , zack komm ich gegen 1:10 nach Hause und dort ist eine "Dicke Spinne" !
#138 Tim
28.8.10, 02:43
Nochmal meine Frage ums deutlich zu machen : Hat es nun geholfen das ich ungelogen die halbe Dose "insektenspray" in die Spalte gesprüht habe ???
#139 Bianca
31.8.10, 10:31
Man man man!! Heute morgen will ich das bett von uns neu beziehen und nehm dazu die decke weg.ich hab geglaubt mein schwein pfeift.sitzt doch tatsächlich ne bescheidene winkelspinne unter der bettdecke meines mannes,nein ich habe keine phobie und die viecher sind mir eigentlich egal aber in meinem bett müssen die nun nicht wirklich sich aufwärmen und kuscheln.
So jetzt würd mich wirklich mal interresieren wie man die dinger am besten los wird und ob es nun doch noch was gescheites außer Adecetan gibt.funzt bei uns sowieso nicht wegen katzen und kleinem kind.Und ja die staubsaugerfrage wurde nun glaube ich zum tausendsten mal geklrt.gibt es nun ein gutes hausmittel bzw was hilft.Fliegengitter an alle fenster tür richtig abgedichtet und wohnen im ersten stock...also wie kommen diese blöden mistviecher rein und vorallem wie kann man die aus MEINEM BETT fernhalten?????
#140 STW682
1.9.10, 01:02
Wurd gerade von ner richtig fetten spinne angefallen sitz auf´m sofa und da kommt von der seite ne spinne angelaufen aber richtig schnell!!!! Die hatte nen durchm. von ca 6-7 cm sie ist also unters sofa und ich bin sofort aufgesprungen und aus der wohnung gelaufen mein puls ist sofort auf 220 hoch (hab gemessen)... so nun stand ich draussen und hab erst mal 10 min gebraucht um klar zu kommen! hab dann überlegt was ich tun kann (bin bin 28 Jahre alt und ein ganzer Kerl hab sonst vor nix Angst, also nen Kumpel anrufen fällt da aus, noch dazu um 23:30 Uhr!!!)Nagut hab denn meinen ganzen mut zusammengepackt, mir schuhe und Handschuhe angezogen und mich mit feuerzeug und deospray bewaffnet, den tisch beiseite geräumt dann nochmal allen mut gesammelt das sofa umgeworfen und da saß nun das "RIESENVIECH" Ich hab ihr gesagt daß es mir leid tut und es ist nix persönliches aber das ist die falsche wohnung für sie, dann hab ich sie geröstet ging ganz schnell ist aber nicht zu empfehlen, da es dabei häufig zu kolateralschäden kommt, aber das war mir egal!!! danach hab ich sie mit dem staubsauger aufgesaugt und das ding nach draussen gestellt!!! und jetzt sitz ich hier und alle 3 sekunden muss ich gucken ob nich wieder irgendwo ne Spinne angelufen kommt!! Ich find eigentlich sind das ja ganz coole tiere, hab schon viel drüber gelesen und so, aber ich schaff es ja nicht mal ein bild von ner spinne zu berühren!!! Giebt es irgendwelche tiere (ausser Spinnen selbst) die spinnen vertreiben konnen und die ich auch in meiner wohnug halten können oder weiss jemand ob diese Ultraschalldinger funktionieren??? Fallls jemand nen guten tip oder so hat dann bitte an meine mailadresse stw.8@web.de schicken! Danke
#141 MaraStutz
8.9.10, 20:23
Aus dem Staubsauger krabbeln sie wieder raus!!!!
Wenn ihrs nicht glaubt macht den Test:
1.Spinne Einsaugen
2. An den Schlauch des Staubsaugers eine Mülltüte drankleben,so das es keinen Anderen Ausweg gibt.
3.Ca. einen Tag warten,dann nachschauen und ihr werdet eure Kleine nervensäge In der Mülltüte sitzen sehen
(brrr. ich hasse spinnen)
#142 nicky
15.9.10, 00:33
hallo leute.. also ich habe genauso riesige angst vor spinnen.. wohne in einer altbauwohnung.. spinnen gehören bei mir schon zum alltag. aber ekel und angst wird bei mir großgeschrieben.. grad heute abend hatte ich schon wieder 2 entdeckt.. *schüttel* die eine war vor der couche gestanden und hat sich bestimmt genauso erschreckt wie ich.. aber bin froh meine mum zu haben die das dann für mich erledigt.. so schnell kann man nämlich nicht schauen wie ich auf der couch stehe oder wegrenne.. wenn ich alleine bin und ich sehe eine im bad.. dann könnt ich kotzen.. ich rede dann einfach auf sie ein.. :o) ich labberbacke... und flehe sie an da zu bleiben wo sie ist bis ich weg bin.. das restliche erledigt dann meine mum wenn sie sie findet.. also fliegengitter hilft überhauptnix.. haben im bad einen schacht wo kabel durchführen nachdraußen.. der schacht ist geschützt mit nem gitter.. und die krabbeltierchen kommen trotzdem rein.. fenster klar das hilft bestimmt aber türen und etc kann man vergessen.. am sollte am besten immer zuerst schauen bevor man irgendwas macht und hoffen das jemand daheim ist der die spinne dann weg macht.. mir ist auch mal was horrohaftes passiert... lag im bett mit laptop und hab film geschaut.. lag an der wand.. aufeinmal hörte ich irgendwas und drehte meinen kopf richtung wand .. und tadaaa auge in auge war eine dicke schwarze spinne an der wand gewessen.. habe mit meiner schwester dann eine stunde rumgemacht bis wir sie endlich erwischt hatten.. sry.. ich töte sie eigentlich nicht.. trau mich eh net ran.. :o)
also ich werde mal das ausprobieren lavendel und dem stecker in der steckdose.. mal schauen obs was bringt.. :o)
#143
4.10.10, 23:47
Also ich wohne seit ca. 4 Wochen im Keller. Das heißt mein Zimmer ist bloß im Keller, meine Familie wohnt oben, aber ist ja auch unwichtig. Jedenfalls begegnen mir fast täglich dicke schwarze Spinnen. Total flink und mega ekelhaft. Kann nachts nicht mehr ruhig schlafen und einfach das Zimmer betreten ohne zu gucken wo man hin tritt geht auch nicht mehr. Heute waren es schon 4 von der netten Sorte, obwohl wir schon vieles dagegen getan haben. Das heißt: Fliegengitter (ziemlich dickes) vors Fenster und die Tür haben wir immer geschlossenen gehalten. Da die Tür an der Unterkante nicht ganz am Boden abschließt haben wir schon Pappe vor die Kante geklebt (bündig zum Boden). Schleift zwar nervig über dem Boden her, aber was will man machen. Morgen kaufen wir eine Dichtung (Tipp an alle) die man unter die Türkante anbringt. Das ist eine Gummilasche die sich hebt wenn man die Tür öffnet und sich senkt sobald sie verschlossen wird. (40 bis 50 Euro). Denn die Biester kommen auch Tür die Tür. Mag der Schlitz nur wenige Millimeter breit sein- die Spinnen kommen ÜBERALL durch was nicht Niet und Nagelfest ist.
Eine Frage zum Schluss noch:
Vermehren sich Spinnen?
#144
31.10.10, 12:55
Ich bin selbst Spinnenphobiker, allerdings beschränkt sich diese Phobie nicht auf alle Spinnen, Webersknechte (auch als Zitterspinnen bekannt), Kreuzspinnen und sonstige Spinnentiere sind mir egal, dürfen auch in der Wohnung bleiben. Die Hauswinkelspinne, also die fette schwarze, geht gar nicht. Bedingt durch diese Phobie habe ich mich im Laufe der Jahre sehr mit dem Thema beschäftigt. Ich könnte nie in einer Kellerwohnung leben, als Kind hatte ich mein Zimmer in der untersten Etage mit direktem Ausgang zum Garten. Ein Paradies für die Hauswinkelspinne. Mein Vater war fast jeden Abend auf Spinnensuche in meinem Zimmer, er wurde immer fündig.
Später habe ich dann in der Stadt gelebt, dort gab es zwar ab und an mal eine Spinne im Hausflur neben der Haustür, aber nie in meiner Wohnung (3. Stock). Später bin ich aufs Land gezogen, mein Mann und ich haben ein neues Haus gebaut. DAs war der Supergau. Spinnen ohne Ende, egal ob Keller, 1. oder 2. Stock. Das Haus war spinnenverseucht. Ich habe 7 Jahre dort gelebt in Angst und Schrecken. In der Zeit sind auch meine Kinder geboren und ich habe krampfhaft versucht die Angst nicht zu übertragen.
Nach 7 Jahren habe ich Haus und Mann verlassen (aber nicht wegen den Spinnen). Heute lebe ich in einer Maisonetten-Wohnung, d.h. im ersten Stock aber mit Wendeltreppe ins DAchgeschoß, also eine 2-geschossige Wohnung. Hier im ersten Stock fühle ich mich relativ sicher, nur in den "Spinnenmonaten" Ende August bis Ende September verirren sich ab und an mal große Exemplare. Dieses Jahr waren es etwa 3 fette Spinnen die mein Mann entfernen mußte. Damit kann ich leben.
Schlimmer ist es oben im Dachgeschoß, dort haben meine beiden Söhne ihre Zimmer. Einer der beiden hat jeden Abend ein fettes Teil, entweder an der Decke oder über den Boden krabbelnd. Dadurch ist auch er im Laufe der Jahre zum Phobiker geworden. Der andere (er ist 14) macht sich gar nichts aus Spinnen, ihm sind sie egal. Wir haben lange überlegt warum nur einer der beiden ständig die Viecher im Zimmer hat. Beide haben Fliegengitter vorm Fenster.
Derzeit sind bei uns sämtliche Fenster geschlossen. Ich lüfte tagsüber mal für ca. 5-10 Minuten, aber unter Aufsicht, dann ist Schluß. Die Zimmertüren bleiben alle geöffnet, so dass die Luft zirkulieren kann - keine Angst man erstickt nicht. Ich staubsauge täglich - habe einen Putzfimmel. Seitdem ich es so halte ist keine einzige Spinne mehr in der Wohnung gewesen.
Ich habe gelesen dass die Webersknechte (also die Zitterspinnen) die eklig fetten fressen bzw. vertreiben. Deshalt töte ich diese Tiere nicht. Von mir aus kann ein süßer Webersknecht im Schlafzimmer an der Decke bleiben so lange er möchte, hauptsache er hält mir die Fetten fern.
Letztendlich hilft nur eine Therapie. Ich selbst arbeite in einer psychologischen Praxis, quasi an der Quelle. Konnte mich bisher aber nicht zu einer Konfrontationstherapie entschließen, zu viel Angst.
#145
31.10.10, 14:43
@ MaryB:

Wenn Du Dich da mal nicht täuschst. Die Zitterspinnen können die großen (Winkel)spinnen nicht fressen. Zumindest habe ich schon erlebt, dass sich eine ins Haus eingeschleppte Kreuzspinne binnen Nullkommanix eine von mir geduldete Zitterspinne einverleibt hat.
#146 Angelina
31.10.10, 14:56
Meine Omi hätte gesagt: Spinne am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen.
Spinne am Abend, erquickend und labend. Vieleicht ist das der Grund, dass mich das absolut kalt läßt.
Mich stören nur die Fäden, die sie unter der Decke hinterlassen, aber dafür gibt es ja Spinnbesen. Raus müssen sie aber trotzdem, aber lebendig, schließlich halten sie dafür andere Insekten in Grenzen;-)
1
#147
8.12.10, 04:11
Ganz klare Ansagen:

1.) Niemals Kellergeschoss wohnen, wenns aber momentan so ist, Wohnungseingangstüre mit Brett sichern und unter den Fußleisten mit Sofortbeton die Ecken total dicht machen.

2.) SÄMTLICHE Fenster mit Fleigengittern bestücken. Auch wenns noch so aufwendig ist, diese Gitter täglich inspizieren, ob Risse oder Löcher entstanden sind.

3.) Mindestens 7 Ultraschall-Spinnenabwehrgeräte für die Steckdose in Wohnung verteilen. Die Wirkung ist zwar nicht bewiesen, aber meiner Einschätzung nach nützen sie wenigstens ETWAS (wenn auch nur für die eigene Psyche, als Beruhigung was unternommen zu haben).

4.) Dachgeschossbewohner sollten niemals Holzbalken aufputz haben, da verkriechen sich die schwarzen Monster gerne in den Ritzen. Dann können sie sich gut, während der Mensch schläft, auf sein Gesicht abseilen. Soviel zu der Nummer mit "ausversehen Spinne verspeisen".

5.) Spinnen und Spinnenweben im Außenbereich, Treppenhaus, vor den Fenstern, etc., täglich entfernen.

6.) Leidiges Thema Staubsaugerspinne: Nach dem Aufsaugen im Inneren des Staubsaugers durch Zuhalten des Stutzens einen zusätzlichen Unterdruck erzeugen. Sowas dürften die Spinnen eigentlich nicht überleben. Natürlich den Sauger vorher auf Maxleistung stellen.

Zu guter letzt: Die Sprüche, von wegen "sind ja nützliche Tiere" und "mach mal eine Therapie"... Ja, sie können gerne wichtig und nützlich sein, aber bitte NICHT IN MEINER WOHNUNG !!!

Viele Grüße, der spinnengeplagter Ulrich (fast 50 Jahre alt)

PS: Lavendel ist nun meine LETZTE Hoffnung...
#148
9.2.11, 15:38
@Teresa Maria Graf:oh-Mann-du nervst.Schreib doch mal ordentliche Sätze!
#149
9.2.11, 15:50
@alpha72: Den ganzen Tag schon Kommentare zu
den Jahre alten Tipps, dass nervt noch viel mehr.
#150 Sleepless2
18.2.11, 05:30
Also ich habe leider gerade kurz bevor ich ins Bett gehen wollte eine Tasche im Büro angehoben und darunter auch so eine riesen Winkelspinne entdeckt. Sie lag anscheinend tot auf dem Rücken. Ich habe den Staubsauger geholt und wollte sie, obwohl ich eigentlich panische Angst davor habe, wegsaugen. Aber als ich wiederkam und sie aufsaugen wollte war sie anscheinend weg. Ich weiß es nciht genau, weil ich mich nicht ganz in den Raum rein getreut habe und nohc eine Kiste davor stand. Vielleicht konnte ich sie auch nur aus dem Winkel nciht sehen. Ich habe bei dem Gedanken, dass sie noch leben könnte Panik bekommen und bin schnell raus und hab die Tür zu gemacht. Jetzt habe ich trotzdem Angst ins Bett zu gehen, weil die Spinne ja unter der Tür durchkommen könnte und die sind ja ziemlich flink, da wäre die ruck zuck im Schlafzimmer. Oder was ist wenn da eine weitere Spinne hinter dem Schrank oder Bett lauert...der Gedanke verfolgt mich. Ich habe vor anderen Spinnen garkieine Angst, ich mag sie nicht besonders, aber sie lösen bei mir auch keine Panik aus.; nur diese Winkelspinnen.
Trotzdem ein Tipp, der anderen vielleicht helfen kann...Ich sprühe immer Adap im Frühjahr an die Fenster, das wirkt eigentlich sehr gut. wir schaffen es damit sogar unser außen von Spinnen befallenes Ferienhaus in Holland, innen spinnenfrei zu halten. Ich habe das Gefühl, dass es bei den verschiedenen Spinnensorten unterschiedlich gut wirkt, aber es hilft auf jedenfall. gibt es für ca. 10€ in der Mühle.
Ich treffe lediglich zwei Winkelspinnen pro Jahr in meiner Wohnung an, aber die reichen...Vorallem kriegt man die so schlecht und dann kann ich zwei Wochen lang kaum noch schlafen, bis ich sie dann wieder sehen und einen erneuten Herzinfakt kriege. Ich wohne allein und weiß mir nicht zu helfen. Ich traue mich nicht einmal mehr in den Raum und in allen anderen Zimmern fühle ich mich auch nicht mehr sicher. LAvendel habe ich glaube ich zufällig nohc verpackt in einer Schublade, werde ich mal ausprobieren.Weiß jemand, ob das mit dem Heizung auf hochdrehen funktioniert? Wenndie Viecher nur Nachts/im dunkeln rauskommen, kann man sie dann nicht überlisten, indem man das Licht anlässt? werd es einfach mal anlassen... DAnn stand da, dass die sich vorallem in staubigen Ecken wohlfühlen... aber wer rückt schon ständig seinen Kleiderschrank ab, um dahinter zu putzen? So ein Infrarotgerät werde ich mir wohl auch mal besorgen, um zumindest in Nächten wie dieser alle Register zu ziehen. Oh man, ich wünsch mir einen Mann an meiner Seite, der mich mutigvor diesen Monstern rettet. Bislang dachte ich eigentlich, dass ich keine Phobie hätte, weil ich mich ja nicht vor allen fürchte, aber nachdem was ich gelesen habe, gehöre ich glaube ich schon zu den Extremfällen...Ich werde es wohl mal mit Hypnose bzw. Tiefensuggestion versuchen. Ich mache das derzeit wegen meiner Prüfungsangst und es scheint gut zu wirken. Vielleicht hilft es mir dann zumindest in einem anderen Raum ruhig schlafen zu können. Ich werde diese Nacht wohl einfach durchmachen, weil ich solche Angst habe. Hab es ja jetzt schon fast geschafft....Es ist schön zu wissen, dass man nicht als einzige so verrückt ist.
Im übrigen hatte ich in meinen früheren Kinderzimmer auch eine Holzdecke, aber nie Probleme mit Spinnen. Es hat wohl eher etwas mit der Wohnlage zu tun...Ich wohne zwar nur ca. 150m von meinem Elternhaus entfernt, aber ca. das Haus liegt (noch) näher am Wald (vorher 50m jetzt 20m) und das scheint einen riesen Unterschied zu machen. Ich werde hier von Schnecken Kröten und Spinnen tyrannisiert. Überlegungen auszuziehen kann ich wirklich nachvollziehen, für mich ist es ebenfalls der Horror!
#151 stylermyler
15.5.11, 13:42
kann mir jeman d helfen ich hab gerade eine spinne imm zimmer ich bin zwar ausgerüstet mit handschuhen und deo aber ich weis nicht wo sie ist warscheinlich unter meinem fernseh schrankamm liebsten würde ich c 4 an die spinne kleben raus werfen und abdrücken das c4 hab ich aber nicht kann kir jemand helfen????????
#152 stylermyler
15.5.11, 13:45
kann mir jemand helfen hab gerade spinne im zimmer bin auch schon mit handschuhen ausgerüstet und deo aber am liebesten würde ich c4 an die kleben raus schmeisen und abdrücken kann mir jemand helfen sie ist unter dem fernseh schrank
#153 stylermyler
15.5.11, 13:58
sie ist gerade wieder an der decke
#154
24.8.11, 23:02
Also ich ekel mich nicht von den dingern ich hab angst vor ihnen.. ich war grad duschen als ich mich umgedreht hab seh ich sie nur noch -.- mit shampoo auf den haaren und einem handtuch bin ich aus dem bad rausgerannt.. kann man nicht irgendwas machen dass die dinger nich mehr in die wohnung kommen ?
#155
1.9.11, 02:17
@Spinnengeplagter: Hallo Spinnengeplagter !
Dein Beitrag war eine der wenigen lesenswerten. Auf der Suche nach Antworten bin ich auf dieses Forum gelandet. Wie zum Thema Ameisen Bekämpfung - Backpulver mit verblüffender Wirkung. Aber zum Thema Spinnenplage nur Flächendeckend Ratlosigkeit oder 90% Unsinn !!
Ein Fragesteller zur Vermehrung - Unvorstellbar massenhaft meist versteckt (Zitterspinne) nicht so schlimm die dicken schwarzen .
zur Story:
Bauernhof gekauft 230m2 Wohnfl. 100m2 Keller, super Bausubstans - aber zugewuchert mit Spinnenweben das nicht mal mehr die Türen zu sehen waren. Also Staubsauger ran (Industriesauger) und freigekäpft. Da krabbelt auch nichts mehr raus. Man hätte auch jede mit Glas und Bierdeckel einsammeln können um sie anschließend in mind. 45m Endfernung vorsichtig wieder auszusetzen, aber langsam damit sie sich nicht den Fuß verknicken, den Rückweg nicht finden und uns die Mücken vom Leib halten. Diese Population mit ihrer 200000jährigen Geschichte haben anderes überstanden als Menschen. Es wird dabei kein Schimpanse ausgelöscht.
Also ich stehe gegen diesen ungebetenen Untermietern genauso hilflos gegenüber, wie den meisten anderen Wortmeldungen.
Gifte sind ziemlich wirkungslos, weil die kleinen Freunde verschließbare Admungsdrüsen haben und zB. eine Weile unter Wasser klarkommen und auf einmal wieder aus einem Ausguß rauskrabbeln. Echte Überlebensküstler - Echte Gegner !
Nun könnte man Hilfe bei Biologen - Foren suchen. Dort kann man viel lesen aber nichts über deren Bekämpfung. Weil ja jede Spinne gefangen werden muß.... und bitte Vorsicht mit dem Bierdeckel damit kein Füßchen eingeklemmt wirt - und nicht schütteln sonst bekommt die Zitterspinne ein Trauma und muß in .....
Auch prof. Schädlingsbekämpfer halten sich sehr bedeckt - natürlich aus gesch. Gründen aber auch Ratlosigkeit. Ähnlich wie beim Kampf gegen Anobien. Entweder erfolglos oder so dermaßen Kostenintensiv das einem die Ohren abfallen.
Meine Erfahrungen - kann jeder verwerten wie er will - unverbindlich
Gifte sind so gut wie Nutzlos. Haarspray habe ich noch nicht probiert - Vorteil es verklebt die Atmungsdrüsen dauerhaft und macht die Gelenke unbrauchbar was zum Absterben führt - aber man bekämpft nur Eizelexenplare und hat ünschöne Flecken wo sie nicht hingehören.
Adesectin - Gift - habe ich noch nicht probiert - aber im Innenbereich bezweifle ich die Wirksamkeit weil man die Brut nicht erreicht, Im Außenbereich (Netze wegmachen, gut weil man ihnen die Ernährungsgrundlage endzieht, mühsam, aber die Spinnen ziehen weiter) Aber wenn mann die Netze damit besprüht könnte ein pos. Ergebnis zu erwarten sein. Einen Versuch wert.
zu den aussen Spinnen - da hast Du recht . Vor den Fenstern Weben weg, Vorsicht beim Fenster aufmachen dann krabbeln die rein - schön warm , ist aber nicht ihr Lebensraum.
Die dicken Kellerspinnen, den Namen kenne ich nicht . Mit denen habe ich am wenigsten Ärger, auch nicht im ausgiebigen Kellerbereich. Ab und zu mal eine - wird aber nicht zur Plage. Außerhalb des Kellerbereiches gar nicht. Ich glaube die brauchen eine bestimmte Luftfeuchte (wie Kellerasseln) Da hier eine sehr wirksame Holzheizung im Keller mit Luftendfeuchtung im Keller arbeitet, fühlen sich die dicken (für Frauen) furchteinflößenden Monster nicht wohl.
Bleibt noch der ewige Untermieter den jeder kennt, die Zitterspinne (weil wenn sie sich bedroht fühlt rumzittert um auf ihre Gegner größer zu wirken). Dieses kleine, eigentlich zierliche und sehr zerbrechliches kleine Lebewesen ist so gut wie nicht loszuwerden. Ich habe es nur geschafft es niederzuhalten. Luftfeuchtigkeit ist den Freunden egal. Und die Vermehrungsrate ist unglaublich. Da mußte ich mich wirklich zu dem Spruch hinressen lassen - Wo du eine sitzen läßt - sitzen morgen 1000 !
Und was ich den überaus nützlichen Mückenfängern (wenn es hoch kommt 1 pro Woche) am meisten übel nehme - es sind Wandertiere - und überall wo sie an der Kellerdecke oder sonst wo langmachen ziehen sie einen Faden (was dann die berüchtigten Staubfänger bildet) bis sie einen neuen Stammplatz gefunden haben.
Wie loswerden - ein echtes Problem ?
Fliegenlatsche., Zeitung wer will schon Flecken auf der schönen Tapete haben.
Leider die Super Lösung habe ich auch nicht - was ich mir in dem Forum erhofft habe.
Weiße Tapete im sanierten Teil ist gut. Man erkennt sie sofort, Staubsauger ran und weg. Aber im Haus gibt es 1000 Ecken. Vor allem die ausgewachsene fangen.
Wenn dort, egal wo eine sitzt die ihre Eier brühtet, wie ein kleinen Ball den sie vor sich her schiebt - alles fallen lassen und wegsaugen. Sonst sind min. 200 neue zu fangen. Das war aber eine dumme Zitterspinne die in der Öffendlichkeit gebrühtet hat.
Sonst machen sie es verdeckt und man ist hilflos ein z B.
Einen Raum habe ich mal sauber bekommen. Kellerraum umgebaut, alles raus aber alle Möbel erstmal flachgelegt um aus Vorahnung die Möbelunterbauten zu sichten. Industriesauger griffbereit ! Es ist nicht zu glauben was es an der Stelle für ein Leben gibt. Mit jedem Ei wären sont unendliche neue Untermieter rumgekrabbelt.
Nur wann hat man denn mal die Gelegenheit unter alle Schränke zu sehen ?
Wo die Liebingsbrutplätze sind.
Also wenn es jemanden gibt der eine gute Idee hat.
Und nicht vergessen, Werdende Zitterspinnenmamma (hat wirklich nichts mit Weberknecht zu tun) vorsichtig und langsam damit sie ihr Ei nicht verliert mit Bierglas und Bierdeckel besser Postkarte einfangen und ohne schüttell aufrecht mind. 45m im Gras (wenn vorhanden) aussetzen. Danke
Wie loswerden ????
#156
1.9.11, 07:38
@somwat95: Wahrscheinlich hilft nur, die "1000" Ecken zu beseitigen; Raum für Raum verputzen, Gipskarton oder im Altbau besser Kalziumsilikatplatten, Schlupflöcher vermeiden. Vielleicht hast Du auch aussen am Haus Bewuchs, in dem sich die Spinnen wohlfühlen? Ich verstehe die roten Daumen nicht: einzelne Spinnen rette ich auch mit Glas und Bierdeckel, aber Massen davon möchte ich auch nicht haben.
#157
14.9.11, 11:56
hehe ja des mit dem besten freund kenn ich zu gut... eben kam mir meine schwiegermutter zur hilfe. hatte ein riiiiesenvieh in der badewanne =( (KEIN WEBERKNECHT) die stören mich net. aber die anderen kann ich noch net mal angucken, totschlagen, aufsaugen etc... wenn mir keiner geholfen hätte, wäre ich mit meinem 5 monae alten sohn aus der wohnung geflüchtet
#158 essgern
11.10.11, 12:04
Hallo Leute...Tot schlagen aufsaugen, zerquetschen usw... nützt alles nichts, denn da kommen immer wieder neue Tierchen nach. wir hatten diese Plage auch. Morgens in der Badewanne eine Spinne oder sogar mal eine ganze Familie. besonders im Sommer haben wir das und nicht nur Spinnen. Käfer, Heimchen usw.... Jetzt haben wir Ruhe, denn Ich habe mir eine Menge Fliegenschutzgitter besorgt und damit alle Fenster in der ganzen Wohnung damit Bestückt und was meint Ihr? Ruhe ist. für das Badezimmer hat mein Mann im Baumarkt ein Gitter mit Fliegennetz besorgt und an der Lüftung angebracht. da kommt jetzt keine Spinne mehr zu Besuch
#159 essgern
11.10.11, 12:12
Ich hoffe das es euch was hilft
#160
12.10.11, 23:39
hallo zusammen,
schön zu hören dass man nicht alleine ist... weberknechte oder zitterspinnen sind auch für mich kein problem... meine größten feinde sind auch die großen, dicken, schwarzen hausspinnen. wohne im EG und hab somit auch häufiger besuch. fliegengitter hab ich auch, da ich eine katze habe, steht die terrassentüre aber häufiger auf.
ich habe eine wirklich krankhafte abneigung gegen diese tiere und kann mich ihnen nicht auf 2 m nähern, selbst fotos kann ich nicht wirklich anfassen..... und auch meine katze geht an die dicken nicht ran. netterweise habe ich eine gutenachbarin, die sie für mich entfernen kann.... das sie nun immer mal wieder auftauchen, damit muss sich wohl jeder von uns abfinden. werde es nun auch mal mit lavendel und/oder diesen steckdosen-dingern probieren.
mein größtes problem ist aber die nacht. ich kann wirklich nicht gut schlafen weil ich immer in angst lebe eine spinne in meinem bett zu finden oder noch schlimmer, wenn ich aufwache irgendwo auf meinem kopfkissen oder in meinem gesicht.... ich glaube, dass werde ich nicht überleben :D
mir ist vor ca einer woche beim lesen im bett eine der besonders großen exemplare über die bettdecke gelaufen und seitdem ist es noch schlimmer als je zuvor. hatte immer nagst davor aber diesmal ist es wirklich wahr geworden.
ich suche nun schon seit tagen nach hilfe.
man soll sie nicht töten, bla bla... mach ich auch nicht, selbst der staubsauger gibt mir nicht den nötigen abstand. ist auch nicht das problem, wenn ich eine sehe ist meine nachbarin da. angst hab ich am meisten vor der nacht und ich kann euch sagen, es ist wirklich quälend wenn man sich nicht mal in seinem eigenen bett wohlfühlt.
mein freund google hat mich aber nun auf eine idee gebracht.... trotz fliegengitter und allen möglichen abwehrmethoden verirrt sich doch hin und wieder die ein oder andere spinne und was sie treiben wenn ich nachts schlafe will ich gar nicht erst wissen..... da ich aber wirklich angst habe dass sie nachts auf mir herum krabbeln, werde ich mir nun ein moskito zelt bestellen, ist nicht nur ein netz für übers bett sondern hat auch einen boden und reissverschluss... das sollte dann 100% spinnen-dicht sein. ihr könnt mich jetzt für verrückt erklären aber alleine der gedanke daran lässt mich endlich wieder aufatmen.
vielleicht hilft es ja auch dem ein oder anderen weiter... http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?part=main&mod_nr=121788&k_id=&hot=&GTID=cfa682249f591b2beaf4df59aef8ad14a33#2cart
#161 essgern
13.10.11, 19:07
An die Nr. 37 ????
Anonym kann ich auch blöde Sätze von mir geben.....:((
sind halt nich alle so gut wie du , gelle?
#162
18.10.11, 01:18
Nochmal zum Spinnenproblem !!
Nach dem ausgiebigen Studium der Komentare habe ich mal die Haarpreyvariant
versucht. Dabei ging es mir nur darum die Netze - sprich die Lebensgrundlage unbrauchbar zu machen. Im Innenbereich Zitterspinne wenig Erfolg, die bauen 1m weiter ein neues, Bei Netzspinnen außen auch sehr mäßig, Nur die Trichterspinnen also diese dicken Schwarzen kleinen Monster von denen hier so viel die Rede ist scheinen das gar nicht zu mögen. Richtig das Netz mit kräftien Haarprey 4 oder 5 eingedieselt ein zwei Tage warten , Netz wegfegen . Bei mir hat sich diese Sorte davongemacht, worüber ich sehr erstaunt war.

Tschüss !!!
1
#163
24.1.12, 12:22
Achtung mit diesen elektrischen Spinnenvertreibern! Wegen meiner Vögel habe ich vor einiger Zeit meine Tierärztin gefragt, ob die Dinger schädlich für sie sind. Sie sagte, daß man allgemein, wenn man Haustiere hat, davon absehen sollte, sich sowas anzuschaffen, da die Dinger sehr hohe Töne erzeugen, die für viele Tiere unerträglich seien, nicht nur für Spinnen. Und ganz besonders auch gerade für Vögel, da die sehr viel höhere Töne wahrnehmen können als Menschen. Wenn meine Papageien schon empfindlich auf die hohen, von Menschen kaum bis gar nicht wahrnehmbaren Töne von CD-Playern reagieren, würde ich sie mit so einem Ding regelrecht in den Wahnsinn treiben. Und da sehr viele Tiere, auch Hunde, sehr viel mehr Töne hören können als wir, solle man darauf lieber verzichten. Außerdem fügte sie noch hinzu, daß einige von den Geräten zusätzlich auch noch für viele (wenn auch nicht alle) Menschen hörbare Töne abgeben, die dann uns selbst auch noch verrückt machen. Auch einige Babies sollen empfindlich darauf reagiert haben, meinte sie noch.

Ich habe mich trotzdem daraufhin mal bei Amazon umgeschaut, Spinnenschreck eingegeben und mehrere Geräte gefunden. Über irgendwelche auch für Menschen hörbaren Töne beklagen sich da aber wirklich etliche in den Kundenrezensionen, aber die meisten ärgern sich darüber, daß die Teile nicht die erhoffte Wirkung haben, und zwar in aller Regel nicht die geringste! Solltet Ihr Euch echt mal durchlesen, bevor Ihr Euer Geld dafür ausgebt!
1
#164
19.4.12, 17:57
Also Spinnen würde und könnte ich nicht einsaugen. Ich finde sie trotz allem nützlich. Besonders im Sommer wenn die eckligen Mücken sich wieder blicken lassen. Stechen sie mir allzusehr in die Augen und krabbeln einfach so in der Wohnung rum, dann nehm ich dieses Insekt mit der Hand liebefoll und sorgsam und befreie sie in den Aussenbereich. Jedem das Seine. Aber sie machen wirklich nichts.
#165
19.4.12, 18:00
@#5: Ich hab da die Erfahrung gemacht wo Staub sitzt, da sind auch die Spinnen zuhause. Die lieben den geradezu. Aber Staub gibt es ja überall.
planet-uranius
#166
19.4.12, 18:05
@#5: Es gibt da so einen Spray, kenn den Nahmen leider nicht mehr, den kannst einsprayen an den Wänden und die Spinnen kommen nicht mehr hoch
und lassen sie fern. Frag mal Irgendwo nach.
#167
19.4.12, 18:07
@#12:
Danke für deinen Komentar. Ich kann sie auch nicht töten
planet- uranius
#168
11.9.13, 22:53
Ich sag dir mal was-Menschen (ich) mit einer PHOBIE gegen Spinnen, die nähern sich dem Viech nicht näher als auf 5 Meter!

Ich bin doch nicht lebensmüde und hantier an dem Monster mit Glas und Bierdeckel rum!!!
#169
12.9.13, 07:37
@Polly: Es gibt da so einen Spinnenspray der die die Spinnen nicht wirklich töten. Wenn Du ihn aber an der Wand versprühst, ist es für die Spinnen unmöglich, denn sie können da nicht mehr hochklettern und bekommen gar keine Lust mehr Dich zu besuchen. Leider kenn ich den Namen des Sprays nicht. Aber frag doch mal nach. Spinnen sind nützlich und man sollte sie nicht töten.
LG planet_uranius
#170
12.9.13, 16:24
Ich hab gelesen, Spinnen hassen Lavendelduft..Also hilft es vielleicht Lavendelduft zu versprühen oder die kleinen Lavendelsäckchen aufzuhängen.. Spray finde ich im Internet nur zum töten...
1
#171 Daninho
6.8.14, 13:53
@Keymaker:
Quatsch mit So?e, die Spinnen sind wie die meisten Krabbler aktiv von April bis Oktober, gerade im Winter nicht! Da sind die erstarrt und irgendwo versteckt. Mache im Winter Nachts mal die Fenster auf und das gleiche in einer Sommernacht, dann merkst du den Unterschied. Spinnen kommen ja von drau?en rein und nicht umgekehrt. Ich habe in meiner Wohnung nie Spinnen weil ich ?berall Fliegengitter angebracht habe und beim anbringen darauf achten dass alles b?ndig liegt. Die Haust?re sollte mit Gummidichtungen versehen sein, beim abschlie?en von innen und au?en presst sich die T?r komplett an den Rahmen. Nur beim aufmachen der T?r mu? man kurz schauen dass keine an der T?r war. Wenn jemand Keller hat ist das ganze schon problematischer, da k?nnte man entweder auch im Keller alles abdichten oder einfach die Zwischent?r vom Keller in den Wohnraum etwas hochwertiger kaufen mit Gummidichtung.

Auf den Staubsauger einfach einen mit Isolierband pr?parierten Aufsatz stecken, durch den Unterdruck sollten die aber sterben. Fliegen oder M?cken im Haus reduzieren sich durch Spinnen bestimmt nicht, da m??te schon alles vollgewebt sein mit Netzen und Winkelspinnen, also die schwarzen gro?en sind J?ger, die Nachts am Boden jagen und keine wirklichen Netze bauen.
#172
11.8.14, 23:37
In meiner Wohnung hatte ich heute vormittag sehr gestaunt, als ich wit ?ber 20 St?ck im Winkel an der Decke gesehen haben. Zuerst kam ich nicht gleich drauf, dass es Spinnen sind.

Man muss sich das so vorstellen. Ich lebe in einer gut 64m? gro?en Wohnung.
Vorzimmer - Grosses Wohnzimmer mit K?che - Und ein kleiner Verteilerraum (6m?) der zu Bad, WC und Schlafzimmer f?hrt.

Meine W?nde sind alle get?nt ausgemalt (durch Vormieter), ausser Bad und dieser kleine Verteilerraum, sind wei?.

Kommen wir zur?ck zur Geschichte. Vormittags (wie bereits erw?hnt), fiel mir heute, als ich so vorbeischlich, oben im Winke an der wei?en Decke so ganz ganz kleine schwarze P?nktchen auf. Dachte mir nicht viel vorerst dabei. Aber dann nahm ich meine Digicam und Fotografierte im Makro-Modus einen dieser kleinen Punkte. Als ich es mir am Display vergr?ssert ansah, konnte ich gleich sehen, es war eine Babyspinne. Ne ganz kleine. Ich hab gennerell keine Spinnenphobie und wenn ich irgend so ne alte Schachtel von Spinne faul im Eck herumhocken sehen, soll sie doch und gut is.

Aber in diesem Fall, diese ganz kleinen Spinnen an der Decke, das waren mehr als 20 und das sch?n verteilt. Ich frage mich jetzt, wie sowas zustande kommt. Ein Nest? Eine geb?hrfreudigeeierlegende Mamaspinne?

Soll so ruhig sein, aber wieso sind diese 20 kleine Spinnen in meinem kleinen Raum? Wieso nur daaaaaaaaaa? Nat?rlich habe ich sie mal St?ck f?r St?ck eingesaugt und an der D?se des Staubsaugers eine Plastikfolie angebracht zum Abdecken. Einfach dr?ber gezogen ?ber das R?hrchen und mit nem Gummiband umschlossen, dami es h?lt und die Viecher nicht rausk?nnen.

So, also das getan und ich musste dann raus aus dem Raus so etwa 2 Stunden. Nachedem ich wieder zuhause war, sah ich erneut auf die Decke. Da waren wieder so 10 Spinnchen.

Also nun frage ich mich wirklich, ob man von einer Spinnenplage sprechen kann?
Kammerj?ger? Was ist die Ursache daf?r, dass gerade in ediesen einen kleinen Raum, wo die W?nde wei? sind?

Wie kann ich das Vorbeugen. Oder noch besser, wo finde ich das Nest wo die Mamaspinne die Eier gelegt hat? Kennt wer Tipps?

Vielen Dank f?r Hilfe.
1
#173
15.2.15, 10:54
ich kann das nicht mehr mit ansehen ich erzähl euch mal was über spinnen. Diese Fiecher leben bei euch weil es mäßig an Tierschen gibt diese fressen kann. Wenn ihr bloß wüsstest was alles bei euch rum schwirrt.
Die spinnen vernichten die Dinger. Euch Tuhen die nichts.

Jetzt mal zu dem Märchen nein die spinnen überleben die Staubsauger tour nicht ! Zumindest nicht bei starken Staubsaugern.

Zu den Tipp mit dem Glass. Viel Spaß bei allem Respekt gegeneuch rüber ich Find es ja nett von euch dass ihr so gutherzig mit denen umgeht aber Spinnen haben ein super starkes Orientierungssinn. Sobald ihr die draußen frei lässt ist sie früher oder später wieder bei euch Zuhause. Ihr könntet sie ca 100-300 m entfernt freilassen auf den Weg zu euch wird sie entweder gefressen überfahren, zertreten oder sie wird was besseres finden als eure Wohnung, :)
3
#174
6.5.15, 22:47
1.) Spinnen überleben den Staubsauger nicht, ausser der Staubsaugerbeutel ist so voll, dass der Dreck darin schon angeklebt ist -
bei Staubbeutellosen Staubsauger werden die Spinnen sogar durch den herumwirbelnden Dreck in Stücke gerissen (wie in einem Wirbelsturm)

2.) es gibt diese Plexiglaspyramiden mit langem Stiel und Verschlussklappe - Spinnen erkennen Glas und Plexiglas nicht, oder viel zu spät -
selbst meine Freundin mit starker Spinnenphobie kann heute damit die Spinnen einfangen (anfangs hatte sie zuviel Angst), aber als sie gemerkt hat, wie
gut und treffsicher man damit die Spinnen fangen kann und selbst auf Distanz bleibt, hat es sogar ihr Selbstbewusstsein gestärkt - viel besser als die Methode mit Glas und Bierdeckel

3.) je mehr man sich über die Spinnen informiert und über ihr Verhalten weiss, desto eher wird die Spinnenphobie zurückgehen -
ich habe meiner Freundin mit viel Geduld das Wissen über Spinnenarten und deren Verhalten beigebracht

meine Freundin konnte anfangs nicht einmal Spinnenbilder auf dem Computer ansehen, heute kann sie damit umgehen - sehr wichtig:
viel Verständnis und Geduld mit Menschen, die eine Phobie haben! Doofe Sprüche "die tut Dir nichts" kann man sich schenken - es ist, wie
wenn eine Giftschlange mitten im Raum ist, da überkommt die Angst und dadurch kann man nicht mit Verstand handeln

4.) dass man abends im Bett irgendwelche Spinnen fressen soll, ist ein blödes Ammenmärchen, um den Leuten noch mehr Angst zu machen, damit
die dann irgendwelche Spinnengifte kaufen! (die auch für Menschen ungesund sind) - ignoriert solchen Scheiss - Spinnen hüten sich davor, in den Mund zu kriechen -
damit soll man bloss Panik haben - und kaufen

falls ihr überhaupt mal eine Spinne im Bett habt, hat diese sich dahin verirrt oder ihr seid selber daran schuld, in so einem dreckigen Bett zu schlafen - dann würde ich an eurer Stelle eure Bude gründlich putzen, weil
dann habt ihr kleine Viecher im Bett, die Nahrung für Spinnen sind (regelmässig das Bettzeug waschen!)

5.) Schocktherapien mit Spinnen sind der absolute Schwachsinn und wird die Angst nur grösser machen - das Angstzentrum im Hirn kann
nur durch ein gestärktes Bewusstsein überwunden werden - und dazu hilft, mehr über Spinnen zu wissen, wie sie leben, was sie fressen, warum sie Menschen meiden, etc

6.) eine regelmässig gründlich geputzte Wohnung und Fliegengitter sind die besten Mittel, um sie fernzuhalten - wenn ihr Teppiche habt, kauft besser
ein Teppichreinigungsgerät anstelle von Gift

7.) je nach Wohnung und Spinnenarten nützen Lavendel und Zitronenmelisse nur bedingt - wenns draussen kalt wird, kriechen Spinnen trotzdem in die Wohnung - also
Fliegengitter anbringen und Ritzen abdichten


und trotz allem Ekel: Spinnen sind nützlich und meiden den Mensch von Natur aus - sie interessieren sich bloss für eine dreckige Wohnung, da finden sie zu fressen

viel Erfolg!
#175
7.5.15, 11:03
Ich nehme die einfach vorsichtig (damit ich sie nicht verletze) mit den Fingern und befördere sie raus ins Freie. Ich weiß gar nicht, woher diese Phobie kommt, spätestens, wenn man weiß, daß diese Viecher nur nützlich sind (bei giftigen Spinnen würde bei mir der Spaß natürlich auch aufhören) und rein gar nichts tun...
Evtl. bin ich abgehärtet, weil ich aus einer Altrhein-Gegend komme und in meiner Jugend sehr von Schnaken malträtiert wurde. Bin dadurch sozusagen entekelt und desensibilisiert (was´n Wort, mußte ich doch jetzt echt dreimal überprüfen:-)).
#176
5.1.16, 09:06
Ganz viele (darunter auch ich) haben ja Angst, die Spinnen mit den Fingern anzufassen. Allein die Vorstellung, dass sie das Tier dann bewegt, lässt mich schaudern.
Ich habe mir ein Spinnenfanggerät gekauft. http://www.futura-shop.de/kriechende-insekten/spinnen/556/spinnenfanggeraet-snapy
Bei Futura, das ist ein Shop für Schädlingsbekämpfung. So kann ich die Spinne nach draueßn bringen, ohne sie anfassen zu müssen, und ohne sie töten zu müssen. Das will ich nämlich auch nicht.
#177
20.4.16, 13:06
@Diana: hilft der Psyche, wenn man sich vorstellt, daß die Spinne (ein Lebewesen) elendiglich zugrundegeht
#178
16.8.16, 03:26
Hey,
Ich habe leider zu große Angst vor den Viechmin (renne immer heulend weg oder halte min. 1 bis 2 Meter abstand ) Die Angst ist bei mir auch begründet, da ich schon 3 mal von denen gebissen wurde. 
Hat jemand einen Tipp, wie ich sie los werde wenn sie sich in meinem Bettbezug  verstecken, ohne dass ich ihnen zu nahe kommen muss? :c

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen