Spritzer aus der Pfanne trotz Spritzschutz?

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht? Man hat trotz Pfannenspritzschutzsieb Spritzer auf dem gesamten Herd.

Abhilfe schafft ganz einfach ein Küchentuch / Küchenkrepp auf das Spritzschutzsieb zu legen, so kommen keine Spritzer mehr auf den Herd und er bleibt sauber.

horizon: Alles schön und gut, aber das ist mir jetzt doch zuviel "Bastelei".
Was ist so schlimm daran, den Herd und die nähere Umgebung nach dem Kochen mit heißem Spüli kurz abzuwischen ? Spätestens beim Wenden/Umrühren des Bratgutes ist jeglicher Spritzschutz für die Katz, sorry Black76, eigene Erfahrung.
Für mich gibt es nichts Unnützeres als Tagesdecken und Pfannen-Spritzschutzdeckel. Ich bin schon lange am Überlegen, wozu ich Letzteren umfunktionieren könnte - er ist noch so gut wie neu und völlig überflüssig...
onkelwilli: Ich decke den Bereich des Herdes, der nicht heiß wird, und die rückwärtigen Fliesen mit Zeitungspapier ab, wenn Spritzer zu erwarten sind. Den Spritzschutz habe ich auch längst entsorgt. Besser hat sich ein Stück Alu-Folie bewährt, das ich locker über die Pfanne lege, bis sich die schlimmste Spritzerei gelegt hat.

Ich finde übrigens nichts "schlimm" daran, Herd und Fliesen nach dem Brutzeln abzuwischen. Aber wenn man die Spritzer "abfangen" möchte, ist wohl auch kaum etwas dagegen zu sagen. Außer "Wohl zu faul, was?" vielleicht - was ich mit einem klaren "Ja!" beantworte.
Von
Eingestellt am

45 Kommentare


1
#1
16.10.13, 01:21
Hach, gerade erst erlebt... muss ich das nächste mal unbedingt daran denken, danke!!
#2 mayan
16.10.13, 08:25
Prinzipiell gut! Allerdings ist das Küchenpapier vom Format her etwas klein, für meine große Pfanne. Aber ein Stück Zeitungspapier könnte auch helfen. Danke für die Idee.
13
#3
16.10.13, 09:24
Alles schön und gut, aber das ist mir jetzt doch zuviel "Bastelei".
Was ist so schlimm daran, den Herd und die nähere Umgebung nach dem Kochen mit heißem Spüli kurz abzuwischen ? Spätestens beim Wenden/Umrühren des Bratgutes ist jeglicher Spritzschutz für die Katz, sorry Black76, eigene Erfahrung.
Für mich gibt es nichts Unnützeres als Tagesdecken und Pfannen-Spritzschutzdeckel. Ich bin schon lange am Überlegen, wozu ich Letzteren umfunktionieren könnte - er ist noch so gut wie neu und völlig überflüssig...
6
#4 peggy
16.10.13, 10:12
Ich hatte mir vor einigen Jahren auch so einen Spritzschutzdeckel gekauft, er ist wirklich nicht hilfreich, denn spätestens beim wenden der Leber/Fleischstücke spritzt es so und so wieder heraus.
Also was solls,
ein paar Spritzer mehr oder weniger, es ist die gleiche Nacharbeit.
Den Deckel habe ich nach langem zögern entsorgt (beim Umzug war es dann so weit) er hat einfach nur viel Platz weggenommen.
7
#5 onkelwilli
16.10.13, 13:41
Ich decke den Bereich des Herdes, der nicht heiß wird, und die rückwärtigen Fliesen mit Zeitungspapier ab, wenn Spritzer zu erwarten sind. Den Spritzschutz habe ich auch längst entsorgt. Besser hat sich ein Stück Alu-Folie bewährt, das ich locker über die Pfanne lege, bis sich die schlimmste Spritzerei gelegt hat.

Ich finde übrigens nichts "schlimm" daran, Herd und Fliesen nach dem Brutzeln abzuwischen. Aber wenn man die Spritzer "abfangen" möchte, ist wohl auch kaum etwas dagegen zu sagen. Außer "Wohl zu faul, was?" vielleicht - was ich mit einem klaren "Ja!" beantworte.
#6
16.10.13, 17:34
oder das Papier direkt auf den Herd,hilft auch
#7
16.10.13, 18:15
Schmeiß den Spritzschutz weg und kauf dir einen Lappen.
#8 xanayou
16.10.13, 18:21
Ich habe mir vor einigen Jahren einen ausklappbaren "Spritzschutz" gekauft. Er ist aus festem, dünnen Metall und zwei-drei-teilig ausklappbar. durch die Höhe von 15 cm sind die Nachbarfelder des Herdes geschutzt. Später dann, nach dem Kochen, ab in die Spülmaschine.
5
#9
16.10.13, 20:00
Es geht ja nicht immer um den Schutz des Herdes vor den Fettspritzern.
Ich verwende den Spritzschutz, weil manchmal das Fett auf mich spritzt. Meine T-Shirts sehen mit Fettflecken nicht so gut aus.
Speziell beim Rösten von Hühnerleber bin ich da übervorsichtig, da die manchmal regelrecht explodiert. Das tut auf der Haut ganz schön weh.
5
#10
16.10.13, 21:20
Wir haben eine sehr kleine Küche und so stehen neben dem Herd auch noch Sachen wie Kaffeemaschine, Wasserkocher und meine diversen Küchenutensilien. Und ich habe keine Lust, diese dann danach zu säubern. Da mein Lieblingsewigpartner gerne Würstchen brutzelt stört ihn das sehr und so nimmt er einfach ein, zwei normale Küchenhandtücher und legt sie drüber. Den Rest kann man von den glatten Stellen auf Herd und Anrichte einfach reinigen.
5
#11
16.10.13, 22:07
Prima Idee, dann fackelt der Gasherd direkt das Küchenkrepp ab.Und ich brauch nicht putzen, sondern renovier direkt die abgebrannte Küche. Super Tip!
#12
16.10.13, 22:22
Gutes, frisches Fleisch, wie z. B. vom Schlachter, spritzt kaum.
Außerdem kann man Fleisch mit Mehl bestäuben.

Auch ich habe die Angewohnheit auf den Sieb-Spritzschutz Küchenpapier zu legen. Beim Wenden des Bratguts halte ich den Spritzschutz vor mir, so daß es nach "hinten" zum Fliesenspiegel spritzt.


Wie man diesen Spritzschutz anderweitig nutzen kann?
Z. B. zum Sieben für Puderzucker, Zimt usw.
Oder zum Malen und/oder Streichen von Wänden oder Bildern.
3
#13 xldeluxe
17.10.13, 00:24
Ich persönlich verwende den Spritzschutz ständig:

Gerade bei Steaks, Leber, Schnitzeln finde ich ihn unerlässlich.

Beim Wenden von Schnitzeln, Steaks etc. hebe ich den Schutz nur halb an und wende das Bratgut, ohne dass all zu viel daneben spritzt.

Auch auf der Pfanne mit Spiegeleiern ist er nützlich.

Natürlich bleib noch genug zu putzen, aber mit Sicherheit weniger als ohne diesen Pfannenspritzschutz!
3
#14 lieselottchen
17.10.13, 00:42
Das waren bis jetzt wirklich interessante Kommenare *smile* Es gab eine Zeit, da habe ich auch mit Spritzschutz gearbeitet, Küchentücher darüber gelegt usw.usf. Putzen musste ich den Herd danach aber trotzdem immer noch, dann ganz spritzerfrei war er ja nie. Jetzt nehme ich nix mehr, lasse es spritzen wie es will und putze einfach hinterher den Herd gründlich - wie früher eigentlich auch schon immer -
Nach dem Kochen ist er jedenfalls immer tippitoppi und dazwischen mache ich mir einfach keinen Kopf.
1
#15
17.10.13, 01:06
Wenn es nur der Herd wäre, der hinterher gereinigt werden muss, dann geht es ja noch.
Bei ganz gemeinen Sachen hat sogar der Fussboden vor dem Herd Spritzer.
Ohne Spritzschutz geht bei mir nix. Habe mir vor kurzem einen von Fissler geleistet, da beim den zwei billigen Vorgängern, vom Discounter, schon nach kurzer Zeit der Griff abging.
Bedauere nur, dass ich ihn nicht schon eher gekauft habe. Der überlebt mich wahrscheinlich. Solche Sachen, wie auch einige unverwüstliche Töpfe, müßte man eigentlich zu Anfang des Hausstandes haben, damit man sie voll ausnutzen kann. Aber damals war anderes wichtig und nötig.
1
#16 Andrometus
17.10.13, 03:28
Wie dem auch sei, ich finde den Spritzschutz auf Pfannen überflüssig - hatte mir mal so ein Ding zugelegt.
Nachdem ich aber merkte, dass ich unterschiedliche Größen von Pfannen hab, müsste ich mir für jede Pfanne so ein Ding zulegen, was ja in unterschiedlichen Größen zu kaufen gibt.
Wie @Horizon schon bemerkt hatte, nach dem Wenden und umrühren des Bratguts ist eh alles für die Katz.

Anderweitig finde ich den Spritzschutz - meiner hat 28 cm Durchmesser - als feines Haarsieb ganz gut, vor allem bei Zubereitung von Holunderblüten-Sirup.
1
#17
17.10.13, 10:35
Also ich benutze auch den Spritzschutz und wie Rumburak schon gesagt hat, spritz es bei mir auch bis auf den Boden, da ich auch eine sehr kleine Küche habe.
Gerade wenn man Fleisch brutzelt ist es ganz schlimm. Das mit den Küchentüchern werde ich auch mal probieren. Habe nämlich keine Lust, ständig nach dem Kochen die Küche zu putzen und bin für jeden Tip dankbar.

Manche Kommentare hier kann man sich sparen. Es war doch nur ein Tip und wer ihn nicht will, ist auch gut oder??
1
#18 Beth
17.10.13, 10:40
@xldeluxe: Mache ich genaus wie Du.
#19 Beth
17.10.13, 10:44
Werde den Tipp probieren, vielleicht brauche ich dann nicht mehr den Boden wischen.
#20
17.10.13, 11:46
@Beth: In einem früheren Thema, kam der Tipp, Zeitungspapier auf den Boden legen.

Habe den Tipp von vorigen Jahr gefunden:
https://www.frag-mutti.de/Putzen-sparen-beim-Braten-Herd-mit-Pappe-abdecken-a30365/
#21
17.10.13, 12:40
HEY SUPER IDEE UND WAS BITTE MACHE ICH WENN DAS LAPPENTUCH ANFÄNG ZU BRENNEN??? grinns HABE DAMIT MEIN PROBLEM WIR HABEN IN UNSERER KÜCHE EINEN GASHERD UND DA IST DAS MIT DEN LAPPENTÜCHERN NICHT SO EINFACH UND JEDESMAL ALUFOLIE HINLEGEN WIRD MIT DER ZEIT TEUER!!
#22
17.10.13, 13:22
@phm1959: Da haste wirklich recht.
Selbst bei einem Glaskeramikfeld kann ein Lappen kokeln.
-2
#23
17.10.13, 13:45
Mein Kochfeld steht in der Mitte der Küche und hat einen großen Granitrahmen. Die paar Spritzer entferne ich nachher mit heißem Wasser und etwas Spüli.
2
#24 onkelwilli
17.10.13, 14:10
@FamileChaos: Mit dieser Ausstattung bist Du wohl der typische FM-User.
1
#25
17.10.13, 14:40
@phm1959 (# 20)
Warum so aggressiv?
1
#26
17.10.13, 14:41
Ich kenne Bekannte die braten zu Hause nichts, da sie dann putzen müssen.
Ein Küche zum Anschauen !!!:)
Egal wie ich brate, es muss danach geputzt werden. Das gröbste entferne ich es mal mit Küchenkrepp. Falls Fett auf der Herdplatte an geschmürgelt ist, lege ich ein feuchtes Tuch darauf (wenn die Platte lauwarm ist )und warte eine Weile,dann lässt es sich einfacher reinigen.
Beim Kauf meiner Küche hat mich der Verkäufer gefragt,ob ich noch einen Extrawunsch hätte. Ja ,eine selbstreinigende Küche,aber den konnte er mir auch nicht erfüllen. :) :)
2
#27 onkelwilli
17.10.13, 14:48
Ich wundere mich immer wieder, dass beim Brutzeln etwas geradezu entrüstet abgelehnt wird, was beim Anstreichen ganz selbstverständlich ist: Abdecken als Schutz vor Spritzern. Ich kenne Frauen, die sogar die Küchenschürze ablehnen. Muss ich das verstehen?
1
#28
17.10.13, 14:52
Hallo @phm1959
nicht dein Kommentar ist aggressiv, aber Großbuchstaben werden hier als aggressiv empfunden, nein ich empfinde es nicht so .....;-))
bitte schreibe aber wegen der Lesbarkeit mit Groß-und Kleinbuchstaben, danke. ;-)
#29
17.10.13, 15:49
Beim Kochen wird der Fliesenspiegel mit einer 80 x 80 Decke abgehängt, damit nicht so viele Spritzer drauf landen (wird zwischendurch natürlich gewaschen und ich habe auch div. 80 x 80 Decken). Dann natürlich wieder entfernt. Auf den Boden lege ich ein ausgedientes Geschirrhandtuch und der Herd wird während des Bratens grob zwischendurch mit HH-Papier gewischt. Den Spritzschutz habe ich zwar, aber ich benutze ihn nie. Demnächst werde ich den Tipp mal ausprobieren.
1
#30
17.10.13, 16:47
Mein Göga brutzelt so gern in der Küche, da stören mich die Spritzer nicht. Das Essen hinterher ist Entschädigung genug dafür. Und damit er sich selbst nicht so einkleckert, das kann er nämlich auch gut, hat er kürzlich zum Geburtstag eine schicke Schürze bekommen. Lacht nicht, er bindet sie sogar um.
1
#31 Upsi
17.10.13, 18:32
Ich benutze den spritzschutz dafür weswegen er seinen Namen hat, er schützt vor spritzern. Ich mag es nicht ständig vor dem herd wie ein Frosch hin und her zu hüpfen weil mir die fettspritzer um die Ohren fliegen. Nach dem kochen wird eh alles geputzt aber durch den spritzschutz ist es weit weniger. Ich habe so einen billigen vom Discounter, aber bin zufrieden damit. Vielleicht leiste ich mir irgendwann auch so eine luxusausgabe von Fissler, aber ganz ohne Schutz nie.
#32
17.10.13, 19:02
Da die Küche meiner Mietwohnung extrem klein ist, wird mein Herd an 2 Seiten von einer Wand mit Fliesenspiegel "eingerahmt" (in einer davon befindet sich zu allem Überfluß auch noch das Küchenfenster). Gegenüber vom Fenster ist meine einzige Arbeitsfläche (in Größe der Waschmaschinenoberfläche), dann kommt die Spüle und Schluß ist mit Küche. Daher stehen auf diesem kleinen Fleck neben dem Herd Kaffeebereiter, Wasserkocher, Stabmixer und Co., deshalb ist ein Spritzschutz bei mir unerläßlich. Dennoch habe ich diese siebartigen Billigdinger ziemlich satt, und auch die Zuhängerei und Auslegerei mit Küchenpapier, Geschirrtüchern oder Zeitung. Nur das großflächige Putzen von Herd, Fliesenspiegel, Fenster und Fußboden nach jeder Pfannenbenutzung ist auch sehr lästig.

Daher habe ich beschlossen, mir demnächst auch einen Spritzschutzdeckel in einem Fachgeschäft oder im Internet zu besorgen, da gibt es noch ganz andere (wenn auch deutlich teurere) Patente, doch das ist es mir langsam auch wert. Wer will schon 3x die Woche Fenster putzen?!? Schade ist nur, daß ich nicht weiß, welche Art Deckel am effektivsten hilft, und bei welchen der Pfanneninhalt wegen schlechter Dampfentweichungsmöglichkeit eher gekocht als gebraten wird (brrr). Aber da werde ich mich erstmal im Internet schlaumachen.

Wozu benutze ich den alten Siebspritzschutz dann? Vor allem im Sommer zum Abdecken von gefüllten Töpfen und Schüsseln gegen Fliegen und Insekten aller Art. Außerdem werden bei dieser luftigen Abdeckung z.B. Pellkartoffeln oder Pasta nicht so schnell schlecht, was bei geschlossenen Deckeln viel leichter passiert. Um Puderzucker oder Kakao auf einen Kuchen oder ein Dessert (z.B. Tiramisu) zu sieben habe ich das Teil auch schon öfter benutzt. Ach ja, als Hilfe beim Wenden von Pfannkuchen, Kartoffelpuffern und Co. auch hin und wieder.
#33 Beth
17.10.13, 19:54
@Rumburak: Danke, aber wenn ich erst oben Papier und dann noch unten Papier legen muss, wische ich schon lieber über den Herd und dann über den Boden.
1
#34 xldeluxe
17.10.13, 20:34
Ich habe 2 verschiedene "Spritzschützer" ;-)
Einer ist ein Euroartikel aus Metall mit einer Art Teesiebeinsatz, der andere ist schwarz, fest, in etwa so etwas wie Antihaftmetall, mit einer geschlossenen Oberfläche, wenigen Löchern und einem halbrunden Griff oben an einer Seite, die Ausführung deLuxe sozusagen, der allerdings auch unter 5 Euro zu bekommen ist.
Dieser Spritzschutz lässt nicht viel Dampf ab und das Fleisch kocht nach einer Zeit mehr als dass es berät, es bildet sich auch reichlich Kondenswasser unter dem Deckel; der andere günstigere lässt Dampf gut heraus und das Fleisch brutzelt hervorragend.

Weiterverwenden würde ich den einfachen Schutz nicht, da er nur um einen Euro kostet und sowieso nicht lange bei ständiger Benutzung so "schön" bleibt. Also in den Müll damit, wenn er ausgedient hat.
#35
17.10.13, 20:46
Also ich habe einen Spritzschutzdeckel von Silit und bin vollstens zufrieden!
1
#36 xldeluxe
17.10.13, 20:59
@Petera79:
So ähnlich sieht meiner auch aus, war aber um mehr als die Hälfte preiswerter. Nur habe ich bei dem das Problem mit dem Kondenswasser. Es sind einfach zu wenig Löcher, durch die der Dampf abziehen kann.
1
#37 Beth
17.10.13, 21:51
@xldeluxe: Habe auch so einen mit Löchern und wenn ich ihn von der Pfanne nehme, läuft das Kondenswasser ins Fett und es spritzt wie verrückt.
1
#38
18.10.13, 11:28
Zeitung oder Tücher auf dem Fußboden ist viel zu gefährlich wegen der Rutschgefahr.
Die meisten Unfälle passieren im Haushalt .
1
#39 onkelwilli
18.10.13, 13:51
@Drossel: Naja, Fett auf dem Boden ist auch rutschig, und man überträgt es durch "Drüberlatschen". Ein altes Teppichstück hilft da auf jeden Fall. Wenn es zu "speckig" wird, kann man es entsorgen. Ich persönlich decke auch die Front des Herdes noch mit Zeitungspapier ab. Geht bei mir problemlos, weil die die Schalter oben seitlich angebracht sind.
#40
18.10.13, 21:14
Hallo Black76, ich habe eine Frage, die nichts mit deinem Tipp zu tun hat. Ich habe gesehen, dass dein Tipp nur 1 Satz besteht. Ich wollte vor kurzem einen Tipp einstellen und er wurde abgelehnt, weil er angeblich zu kurz sei. Und das war mehr Text als bei dir. hast du keine derartige Reaktion bekommen? Muß man nicht verstehen
2
#41
19.10.13, 18:08
@onkelwilli: Mal ganz ehrlich jetzt: Hast Du nach Spritzschutz-Anbringen ringsherum dann überhaupt noch Lust zum Kochen ?
Und was sagen Besucher, die Dich so zwischen den Zeitungen wuseln sehen ;-))
Sei nicht böse, ich finde Deine Schutzmaßnahmen aber schon reichlich übertrieben.
2
#42 onkelwilli
20.10.13, 13:54
@horizon: Ganz ehrlich: Ja, ich koche lieber, als ich putze. Habe ich gewiss mit vielen Männern gemein. Und Besucher können sich ihr Teil denken, vielleicht denken sie ja: Prima Idee, mach ich künftig auch so.

Ist mein Beispiel mit dem Abdecken beim Anstreichen (#27) wirklich so abwegig? Du darfst es gern übertrieben finden, ich finde es nicht.
Böse bin ich Dir deswegen nicht, wieso denn auch?
#43
20.10.13, 16:21
@onkelwilli bin zwar kein mann,aber ich koche auch lieber als wie das ich putze,aber putzen macht mir auch nichts auch;aber nun zum thema abdecken,wenn ich was kurzgebratenes mache, decke ich auch alles was nur in nähe des herdes ist mit den reichlichen prospekten die immer verteilt werden ab,ganz wichtig der küchenboden,und zum thema küchenschürze muss ich dir vollkommen recht geben die kennt so gut wie niemand mehr,aber ich habe mindestens ca.10stück in alllen variationen
#44
22.10.13, 09:15
@onkelwilli: Anstreichen ist dann ja doch ne andere Sache, natürlich wird da die Umgebung "geschützt".
Aber nix für ungut, mir wäre es für´s Kochen halt zuviel an Vorarbeit. Trotzdem wünsche ich Dir allzeit gutes Gelingen - in jeder HInsicht ;-))
PS: Mein Schatz hätte vollstes Verständnis für Deine Koch-Vorbereitungsmaßnahmen, denke ich. Ich sag´s ihm aber lieber nicht.
#45
22.10.13, 11:49
Dann kann man auch gleich einen großen Topfdeckel nehmen. ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen