Spritzschutz kostenlos für Herd oder Glaskeramikfeld
2

Spritzschutz kostenlos für Herd oder Glaskeramikfeld

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich weiß, dass der Tipp nicht für jeden geeignet ist, denn nicht jeder hat mal eben gerade in diesem Moment einen Spiegelschrank mit 3 Türen, den er entsorgen muss. 

Ich habe allerdings in meinem Leben schon viele entsorgt, denn viele dieser Schränke sind - besonders wenn sie preiswert sind - nicht lange schön und haltbar. Aber die Teuren konnte ich mir früher nicht leisten (ich war jung und brauchte das Geld ;-)) und heute eigentlich auch nicht. Und hätte ich gewusst, was man damit noch anfangen kann ...

Also ich habe jetzt von meinem alten Spiegelschrank die 3 Spiegel aus den Türen raus genommen. Das ging ganz einfach, denn sie waren nur hinter das Plastik geklemmt und nicht geklebt. Die 3 habe ich hinter mein Glaskeramikfeld in der Küche hochkant platziert und habe nun einen dekorativen Spritzschutz.

Das Gute ist, dass ich die Spiegel bei Bedarf einfach mit in den Geschirrspüler stecken kann.

Ich habe Bilder eingestellt, vielleicht möchte jemand ja jetzt oder später diesen Tipp auch in die Tat umsetzen!

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


9
#1 xldeluxe
17.11.14, 19:03
Ich mag jegliche Ideen, die mit upcyclen zu tun haben, aber ist es nicht das gleiche, ob ich die Fliesen abwische oder die Spiegel?

Nun gut, sie können in den Geschirrspüler, aber bei täglichem Kochen wären sie dort ständig ;-), was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich die Idee an sich nicht mag.

Spiegelschränke hatte ich auch mehr als genug - seit einigen Jahren mag ich sie gar nicht mehr - auch nicht die "Guten".
14
#2
17.11.14, 19:09
Ich finde die Idee auch sehr gut, nur ich würde nicht unbedingt Spiegel hinstellen, mich würde das zu sehr irritieren beim kochen haha :)
das putzen stelle ich mir bei Spiegel auch etwas schlimmer vor als auf den Fliesen, denn auf den Spiegeln sieht man ja jeden kleinen Spritzer.
Im Grunde ist es eine super Idee, vielleicht kannst du die Spiegel mit einer Folie bekleben, die zu deiner Küche passt, dann ist die Spiegelung nicht mehr so zu sehen, oder es stört dich auch gar nicht. Ich würde ständig denken, ich hätte mehrer Töpfe auf dem Herd stehen haha
7
#3
17.11.14, 19:29
@glucke1980: kannst dann aber auch genau den Figur-Verlauf beobachten :)
Upcycling ist super!
10
#4
17.11.14, 19:30
beleve: oh Gott und noch ein Grund warum ich die Spiegel mit einer Folie überziehen würde :))))
2
#5
17.11.14, 19:44
dann bist du ja beides am putzen
also so würde ich es machen....
7
#6 xldeluxe
17.11.14, 20:22
...jeden Mittag mit 6-8 Töpfen zu hantieren ist aber auch schon kein Hobby mehr....aber auch die kleinste Küche gewinnt an Tiefe ;--)

Gebogene Spiegel wären nicht schlecht @beleve:

Wespentaille und lange Beine ;-)))
12
#7
18.11.14, 00:08
Nix für ungut, aber da wische ich lieber die Kacheln ab. ;)
7
#8
18.11.14, 00:23
Ich finde die Idee nicht schlecht! Meine kleine Küche könnte ich dadurch optisch "vergrößern"!
Und was nach dem Kochen die Reinigung betrifft! Fliesen sind leichter zu reinigen? Sischer? Habt Ihr mal an die Fugen gedacht? Ich wische nicht nur die Fliesen nach dem Kochen ab, sondern reinige auch die Fugen mit einer Zahnbürste. Denn dort sind ja auch Fettspritzer!!! Und bei einem Spiegel wische ich mit einem Mikrofasertuch einmal rüber, und er ist sauber!!!
9
#9 xldeluxe
18.11.14, 09:12
@wollmaus:

Ich muss da nicht mit einer Zahnbürste ran.....direkt nach dem Kochen abgewischt, setzt sich auch in den Fugen nichts fest.

Wenn es ganz arg spritzen könnte, wie z.B. bei Bratfisch oder Steaks, stelle ich von vornherein eine aufgeklappte Tageszeitung vor die Fliesen.
14
#10
18.11.14, 14:40
Auch ich habe recycelt: Auf dem Dachboden fand ich eine weiße, emaillierte Herd-Abdeckplatte, wie sie die Oma noch hatte. Sie steht jetzt dauerhaft an der gefliesten Rückwand und wird mit einem großen Geschirrtuch abgedeckt - fixiert mit Magneten. So werden alle alle Fettspritzer aufgesaugt. Das Tuch wird regelmäßig bzw. bei Bedarf durch ein frisch gewaschenes ausgewechselt. Den unteren Bereich decke ich zusätzlich mit Alufolie ab - nicht dass noch Feuer ausbricht (Gasherd!).

Ach so - wie das denn aussieht? Mir doch egal, schließlich muss ich putzen und niemand sonst!
3
#11 locker
19.11.14, 03:17
Tolle Idee mit den Spiegeln.

Sicherlich auch noch praktisch, wenn ich mir beim Kochen die Krawatte zurechtrücken könnte. Ich koche nur mit Krawatte!

Nein, im Ernst, ich wische nach dem Kochen einmal über die Fliesen, fertig.

Die ganz "spritzigen" Sachen, brate ich im Bräter, anstatt der Pfanne. Wenn die Pfanne zu groß und zu heiß ist, darf man hinterher ordentlich putzen, aber es geht ja auch anders.
6
#12
19.11.14, 18:31
Kann man so machen ...

Ich hab' mir vor Jahren mal so'nen 3-teiligen, variabel aufstellbaren Spritzschutz aus dünnem Edelstahl gekauft - der darf auch in die Spülmaschine. Sehr praktisch.

Ansonsten habe ich festgestellt, dass man die Fettspritzerei beim Anbraten/ Braten erheblich vermindern kann, wenn man die Bratgefäß-Grundfläche nicht größer wählt, als das Bratgut benötigt, sprich: Wenn das zu Brutzelnde drin liegt, soll der Boden möglichst gänzlichst bedeckt sein. Das kommt auch dem Bratfett zugute, denn an den Stellen "ohne Arbeit" überhitzt und verbrennt es gern. Und dort hat es auch den Platz für die Spritz-Orgie ...

(Hab' mal gelesen, dass etwas Salz ins Bratfett auch die Spritzerei vermindern soll. Ausprobieren ohne Garantie - wie gesagt: NUR gelesen.)

NACHTRAG:
Je länger ich drüber nachdenke ... die Sache mit den Spiegeln hat was:
Ein Blick in das noch unbespritzte Teil und man legt freiwillig ein Steak weniger in die Pfanne ... ;-))
3
#13
19.11.14, 21:37
@Spectator: naja - ehrlich gesagt, das wäre mir zu aufwändig. Einen Schutz für den Schutz. Allerdings habe ich auch einen Elektroherd.
Ich mache es wie xldeluxe, wenn ich weiß, dass es heftig spritzt, eine Zeitung mit ein paar Tesastreifen - und nach dem Kochen wandert sie in den Müll - fertig.
3
#14 krillemaus
19.11.14, 21:43
Spiegel in die Spülmaschine? Geht da nicht die silberne Beschichtung ab? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Silbernitrat im Abwasser besonders umweltfreundlich ist.
Prinzipiell halte ich den Tipp für eine gute Idee, die Fliesenfugen bleiben sauber. Das kann man aber auch mit einer normalen Glasscheibe oder Plexischeibe erreichen.
#15
19.11.14, 22:05
Alles was ich "sagen" wollte wurde schon geschrieben. Ich warte auf einen besseren Tipp.
1
#16
19.11.14, 22:21
@mejuma: Gibt´s den guten alten Spritzschutz ( Abdeckung oder Deckel ) für die verschieden großen Pfannen nicht mehr ?
3
#17
19.11.14, 22:27
@Sehpferdchen: Doch natürlich, die gibt es auch heute noch, aber manche Sachen werden nicht knusprig, wenn man sie mit einem Deckel zudeckt.
Oder manchmal spritzt es auch, wenn man mal grade umdreht oder wendet. Ganz läßt es sich wohl nicht vermeiden.
3
#18 xldeluxe
19.11.14, 22:28
@Sehpferdchen:

Ich habe zwei neue große Pfannen, da fällt jeder übliche Spritzschutz rein (die Drahtgitter und die festen) :--(

Und es gibt viel Bratgut, dass nicht abgedeckt werden sollte, damit es brät und nicht kocht bzw. im eigenen Saft schmort.
2
#19
19.11.14, 22:58
Der eigentliche Tipp für mich ist das mit der Zeitung, muss ich ehrlich sagen. Das kannte ich noch nicht.
1
#20
19.11.14, 23:17
Da hast du dir aber viel Mühe gemacht! Dass die Küche optisch vergrößert wird, ist für mich der beste Nebeneffekt bei der Idee. Ansonsten würde mich das Spiegelputzen stören. Zeitung hinkleben und dann wegwerfen ist für mich auch neu, klingt gut.
1
#21
20.11.14, 12:01
Ich habe eine V2A-Stange und darüber hänge ich eine dekorative 80 x 80 cm Decke und somit ist für mich das Problem gelöst. Wenn das Kochen erledigt ist, nehme ich die Decke natürlich ab und sie wird auch regelmäßig gewaschen. Den Tipp an sich finde ich nicht schlecht, aber die Spiegel in die Geschirrspülmaschine zu stellen wäre nichts für mich. Ich hätte immer das Gefühl, dass sich zerbrechen könnten und das muss ich nicht haben.
#22
20.11.14, 12:53
gute Idee!
Ich habe die Glasscheibe von einem einfachen Bilderrahmen dort stehen. Die kommt auch gelegentlich in die Spülmaschine :-)
5
#23
20.11.14, 13:18
Der Tipp ist für alle, die kein Extra-Geld für Spritzschutz übrig haben, prima! Und wie lange die Spiegel die Spülmaschinen-Wäschen überleben, ist doch ganz egal, denn es sind ja offensichtlich noch welche in Reserve vorhanden ;-)
Lediglich der Kommentar mit dem Silbernitrat im Abwasser gibt mir zu denken. Wenn das wirklich so ist, würde ich von der Spiegel-Idee doch lieber Abstand nehmen.

Auf meinem Glaskeramikfeld habe ich 2 Glasplatten liegen, die gab's beim Discounter als Aktionsware extra zum Herd abdecken (also echte Herdabdeckplatten). Die haben mal 5 Euro gekostet und haben für mich mehrere Vorteile:
- Das Glaskeramikfeld kann als Ablage- und Arbeitsfläche genutzt werden, solange nicht gekocht wird (z.B. Zwischenlagerung von Geschirr vom Weg zum Geschirrspülmaschine zum Schrank; zum Schnippeln; zum Einkaufszettel schreiben...)
- Die Platten sind extrem einfach zu reinigen: Schwamm + Spülmittel oder Krepp + Glasreiniger oder Spülmaschine (doch Achtung: die Gummifüße von den Platten lösen sich irgendwann, denn der Kleber überlebt die heißen Wäschen nicht ewig)
- Wenn ich koche, stelle ich die Platten aufrecht an die Fliesenwand und alle Spritzerei landet auf dem Glas.

Fliesen abwischen ist eine klare Sache, aber - sorry xldeluxe - ich wische nicht immer sofort nach dem Kochen, denn oft genug soll das Essen sofort vom Herd auf den Tisch (jaja, die gierigen Männer!). Daher bin ich froh dass ich auf diese Weise verhindern kann, dass die Fugen häßlich werden.

Übrigens, meine Glasplatten besitze ich jetzt seit ca. 6 Jahren und sie sehen noch immer aus wie neu. Das sind dann also weniger als 1 Euro pro Jahr / weniger als 10 Cent im Monat für die Anschaffung. Und es wird von Jahr zu Jahr weniger. Die Dinger haben sich also völlig amortisiert, wenn ich das in Spülmittel und Glasreiniger aufrechne *lach*

Grüner Daumen für den Tipp!
2
#24 xldeluxe
20.11.14, 15:31
@Eisenhauer:

Ich wische nicht nur nach dem Kochen kurz über die fliesen, sondern auch immer mal zwischendurch, eben immer dann, wenn ich was sehe. Da ist doch nichts bei!

Ich räume und spüle auch während des Kochens sofort alles weg, denn wenn ich erst mal gegessen habe, möchte ich nur noch ausruhen und nicht an eine Küche denken, die nach Wegräumen, Abwasch und Abledern schreit :-)
#25
20.11.14, 16:08
Mir ist es nicht egal, wie lange die Spiegel die Spülmaschinenwäsche überleben, da ich doch ein wenig abergläubisch bin.
#26
20.11.14, 16:47
Ich habe da noch eine ganz andere Lösung gefunden: In unserem Kühlschrank waren mir die einzelnen Fächer zu flach, ich brauchte ein höheres. Deshalb habe ich den einen Zwischenboden rausgenommen und hinter dem Herd an die Wand gestellt. So habe ich einen guten Spritzschutz und gleichzeitig eine Aufhängemöglichkeit für kleine Suppenkellen und Schälmesser. Für die Messer habe ich Türhaken über die Glasplatte gehängt, das ist sehr praktisch. Es sind nicht die normalen Messer, die man nirgends aufhängen kann, sondern die von Tupper, mit denen das gut geht.
2
#27
20.11.14, 19:18
@xldeluxe: Kann ich gut verstehen! Ich bin da leider nicht immer so diszipliniert *räusper*. Leider. Aber wenn mein Mann nach dem Essen mit mir in der Küche steht und beim Wegräumen und Abwaschen hilft, ist es eigentlich schon wieder schön, weil wir da sehr harmonisch zusammen arbeiten. Und anschließend auf die Couch, Filmchen gucken und knabbern...

Wünsche einen schönen Abend - ohne Zwang zum Putzen. Bei mir klappt das heute prima: Gestern Nudelsalat gemacht und jetzt brauche ich nur Würstchen warm zu machen. Ohne Spritzer ;-D
#28
20.11.14, 22:10
@xldeluxe:
ich könnte mir denken, dass damit die fugen besser geschützt sind,
denn die saugen ja gerne fett... ;)
#29
20.11.14, 22:13
@Eisenhauer:
genau SO mache ich es auch... :)
#30 xldeluxe
20.11.14, 22:17
@Felifa:

Ja, das sind sie vielleicht, aber - wie ich bereits schrieb - benutze ich Zeitungspapier, wenn es stark zu spritzen droht.

Einen Schutz für den Schutz (in diesem Fall die Fliesen hinter dem Herd) halte ich persönlich für überflüssig, weil es in meinen Augen die gleiche Arbeit ist, ob ich das eine oder das andere abwasche.
#31
20.11.14, 22:19
ich stelle genau wie "eisenhauer" meine abdeckplatten hoch...
bevor ich ein Glaskeramikfeld hatte, hab ich zwei billige gardinenhaken an die kacheln geklebt und dort entweder ein altes abtrockentuch oder die gelesene tageszeitung aufgehangen...auch die seiten lege ich mit zeitungspapier aus...
das bißchen was dann vllt noch daneben spritzt, ist dann schnell weggewischt...
1
#32
21.11.14, 15:17
@xldeluxe:

Im Grunde hast Du Recht, es kommt aber auf die Art der an den Herd angrenzenden Wand an - bei mir z.B. einfache Fliesen aus den 60-er Jahren. Die Gasflammen hatten bei meiner alten Küche die Abschlussleiste "verformt", das ist jetzt nicht mehr möglich dank der emaillierten Abdeckplatte dazwischen.

Diese Spritzschutz-Deckel mag ich nicht so, insbesondere die aus "Fliegendraht" werden schnell unansehnlich. Nehme lieber ein Stück Alufolie, das ich ganz lose auflege.

Die Diskussion "Wer abdeckt ist wohl zu faul zum Abwischen" hatten wir hier schon einmal. Schon damals verstand ich die "Putzfraktion" nicht. Was bei Malerarbeiten sinnvoll ist, kann doch bei anderen Spritzern kein Unsinn sein?
#33 xldeluxe
21.11.14, 15:23
@Spectator:

Ich decke mit Zeitung ab, sagte ich ja, und das macht den Unterschied:

Zerknüllen und weg damit.

Die Fliegengitterdeckel sind schnell unschön, aber sie sind grösser als der, den ich aus Metall habe und 10x preiswerter.
#34
22.11.14, 12:00
Mit Zeitung abdecken habe ich lange gemacht, irgendwann fand ich alte Geschirrtücher besser - rein optisch.
Pfannenabdeckung mit Alufolie: "Zerknüllen und weg damit" finde ich bequemer als Spritzschutzdeckel. Ökologisch nicht einwandfrei, ich weiß, aber es kommt ja nicht täglich vor.
#35 xldeluxe
22.11.14, 13:20
@Spectator:

Rein optisch gesehen ist meine Küche während des Kochvorgangs mit allem Drum und Dran sowieso nicht vorzeigefähig und direkt nach dem Braten ist die Zeitung ja auch schon wieder ab.

Bekomme ich das mit "Zerknüllen und weg damit" so tropffrei hin bis zum Mülleimer?

Ich probiere es mal aus, denn der Spritzschutz passt nicht in den Geschirrspüler und ihn mit der Hand zu waschen, erfordert schon große Aufmerksamkeit :-)
#36
22.11.14, 14:35
xldeluxe:
Da haben wir den Unterschied: Ich habe die Zeitungen nicht nach jedem Kochen entfernt, sondern oft eine Woche und länger hängen lassen. Das war wirklich viel weniger vorzeigbar als das Geschirrtuch.

Wenn "wichtiger" Besuch kommt, mache ich natürlich auch klar Schiff. Wenn er angekündigt ist - wenn nicht, hat er selbst Schuld, wenn er sich dran stört. "Des is mei Sach" gilt für mich nicht nur in Bayern!
#37 xldeluxe
22.11.14, 17:51
@Spectator:

....ich bekomme ja jeden Morgen eine neue Tageszeitung praktisch bis "in die Küche" geliefert ;--)
#38 UlrikeM
23.11.14, 00:34
@xldeluxe: Oder einfach einen Spritzschutz für die Pfanne benutzen! Meine Tochter hat einen Acryl-Spritz- und Sicherheitsschutz um den Herd, da putzt man sich doof und dusselig!
#39
23.11.14, 18:26
@xldeluxe: Zum Abdecken mit Zeitungspapier habe ich noch einen Zusatztip: Ich habe immer einen ausgedienten Leitzordner parat (natürlich ohne Inhalt), den ich für die paar Minuten des Anbratens um den Topf bzw. die Pfanne stelle, und dann weg damit. So reduzieren sich die Fettspritzer auf ein Minium und der Ordner wird ohne großen Putzaufwand nach bestimmter Zeit entsorgt.
#40
23.11.14, 18:44
@Oma-Inge: Die Idee gefällt mir auch sehr gut!
#41
23.11.14, 22:17
@Oma-Inge
Super-Idee, einfach und praktisch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen