Große Eisbecherverpackungen aus der TK-Truhe oder andere Plastikverpackungen mit schließendem Deckel spüle ich in der Spülmaschine mit, und verwende sie mehrfach wieder für Essensreste, Käse, Wurst, etc.

Stabile Plastikverpackungen aufheben und wiederverwenden

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielleicht ein bisschen billig der Tipp, aber ich habe ihn bisher hier nicht gesehen: Große Eisbecherverpackungen aus der TK-Truhe oder andere Plastikverpackungen mit schließendem Deckel spüle ich in der Spülmaschine mit und verwende sie mehrfach wieder für Essensreste, Käse, Wurst, etc.

Wozu teures Tupper oder emsa-Plastikzeug kaufen? Wer sparen muss, kann bei solchen Verpackungen einfach und umsonst an ein paar Dosen in verschiedenen praktischen Größen kommen, vorausgesetzt, er hätte die Produkte ohnehin gekauft.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


#1
11.2.05, 21:24
-
Hi Murphy!

Was glaubst Du eigentlich, warum manche Verpackungen so "schön" sind, siehe auch diverse Senf-Gläser und -Krüge... :)
djot
-
3
#2
11.2.05, 22:01
Jepp - besitze auch diverses Kühne-Kristall :-)
#3 Paps
11.2.05, 23:05
Mach ich schon jahrelang mit diesen Bechern
#4
11.2.05, 23:30
Am besten gefallen mir die Eisverpackungen von Mövenpick und Konsorten; doppelte Portion Goulasch kochen, darin einfrieren und voila ;-)
#5 tinschen
12.2.05, 05:02
mach ich auch schon lange, is echt praktisch!!
#6
12.2.05, 06:58
Wird auch Tupa für Arme genannt.
#7 MICHA
12.2.05, 12:15
Das teuerste am Senf ist das Glas (ca.2/3) des Preises...

Und wenn Du mal im Forum unter Tupper nachschaust,DA gibts ganz viele Meinungen zu ;)
#8 Murphy
4.4.05, 13:46
Habe im Forum zu Tupper nicht viel gefunden...:-(
1
#9 Bergi81
11.4.05, 22:42
Schade, dass die Gläser von Kühne neuerdings so hässlich sind. Sind auf Thomy umgestiegen, die passen wenigstens zum Regalbestand.
-1
#10 Marianne
1.6.05, 16:03
Eignet sich übrigens auch gut als Hutersatz. Ich habe mir schon schicke Hüte aus alten Bechern und Tupperschüsseln gebastelt. Der letzte Schrei und kostengünstig dazu!
1
#11 Tanja
6.8.05, 09:42
Kleine Anmerkung: Es gibt nicht nur Tupper und Emsa....
Und so ideal ist das Einfrieren in diesen Verkaufsverpackungen auch nicht immer - die schließen nicht immer dicht, was man dann hinterher an den großen Eiskristallen auf dem Lebensmittel feststellen kann.
Da gebe ich doch lieber einmal ein paar Euro aus (hab meine Gefrierboxen von Ikea) und dann nie wieder. Die habe ich nun schon seit gut sechs Jahren, und die sehen noch top aus.
2
#12 Bernd
18.8.05, 11:53
...na wer macht das wohl nicht...Plastikverpackungen als Aufbewahrungsgefäße für alles mögliche zu verwenden...?

Das bietet sich doch wohl an...so ganz intuitiv...oder?!

Interessant finde ich allerdings die Idee von Marianne Kopfbedeckungen aus diesen Altmaterialien anzufertigen.

Das scheint mir allerdings eher etwas für Bastelfreaks mit Designabitionen zu sein,denn ohne aufwendige "Umbauarbeiten" läßt sich ein Mövenpick-Eisbehälter sicher nicht über den Kopf stülpen...oder...

Mein Vorschlag deshalb: liebe Marianne schicke uns doch mal ein oder besser noch mehrere nette Bildchen als Anschauungsmaterial zur Verfügung.
1
#13 marion01
11.10.05, 20:13
Hallo Murphy,
ich setz noch einen drauf. Ich hab Margarinedosen als Ordnungssystem in meinen Küchenschubladen, damit Kleinteile nicht immer rumfliegen.
Außerdem eignen die Dosen sich gut wenn Fett oder Öl überbleiben. Muß ja nicht alles in der Kanalisation landen. Das nenn ich praktizierten Umweltschutz.
1
#14 Petra
31.10.05, 11:45
egal wie der Senf schmeckt - Hauptsache die Gläser sind schön...
1
#15 Lulabelle
18.12.05, 22:46
Ich leb sogar auf Jaffa-Möbeln (Obstkisten und -paletten). Das ist sparsam.
3
#16 Tina
8.7.06, 16:16
Find ich nen Supertipp, und mach ich auch schon lange. 1Personen-Portionen für meinen studierenden Sohn werden gleich in diesen Behältern eingefroren. Er freut sich über was fertiges zu essen und muß nicht dran denken mir die Plastikverpackungen wieder mitzubringen (was ohnehin nie funktionert) sondern kann sie gleich entsorgen.
1
#17 Icki
8.7.06, 21:56
*schmacht* Würde meine Mami doch auch Portionen für mich tiefkühlen... naja, vielleicht sollte ich mich dann häufiger als alle 3 Monate zu Hause sehen lassen;-)
#18 Jörg
9.7.06, 08:51
Bernd:
Man kann ja hochwertige, formschöne Gummibänder (Schlüpfergummi) an den Behältern befestigen. Dann halten auch die kleinen Dosen auf großen Köpfen.
#19
11.9.06, 21:15
Ich fänds eklig, Wurst oder Käse in eine Eisverpackung aus Plastik zu legen, außerdem sind die meist undicht.
Aber aus Senfgläsern trinken wir auch schon ewig ;)
#20 Elke
29.10.06, 15:38
Das macht meine Schwiegermutter schon seit Jahren. Toller Tipp.
#21
10.5.11, 09:05
@Tanja:
Du hast Recht.
Wenn man nämlich das Eis kauft, hat es eine Versiegelung.

Ich habe viel Tupper (mach ich schon seit 1970...), die nehme ich zum Einfrieren und frisch halten.
Aber die leeren Eisbehälter etc. nehme ich für Krimskrams, weil ich viel bastle.
Ich behalte aber nicht alle Behälter, es gibt ja auch noch die Recyclingtonne ...
1
#22
3.7.11, 22:45
Zum Einfrieren nehme ich diese Industrieverpackungen nicht so gern, dafür haben sich im Laufe der Jahre etliche "gute" Gefrierdosen angesammelt ... trotzdem werfe ich keine der Plastikverpackungen weg ... wenn meine (inzwischen erwachsenen) Kinder zum Essen kommen, nehmen sie gerne die Reste mit, um sie am nächsten Tag zu essen (z.B. im Büro), früher habe ich genervt, dass ich die Dosen zurückhaben möchte und trotzdem blieben viele "unauffindbar" ... nun kommen die Reste eben in alte Eis-, Fleischsalat-, Joghurtverpackungen und alle haben weniger Stress.
2
#23
17.4.12, 09:20
Ich sortiere auch meine Schrauben ,Blumensaat,Kleine küchenutensielien,in den verpackungen.Ob kleine oder große Plastikschalen alle sind gut.Man braucht mich auch nicht zum TUPPERABEND einzuladen,Ich verderbe den noch mit meinen guten Ideen.!!!
#24
25.2.13, 08:50
ALDI Eis (1,39Eu) - drin ist Möwenpick, die Packung ist fast quadratisch!
Genial zum Genießen und danach zum Stapeln
Auch für den Kühlschrank optimal..
#25
25.2.13, 08:52
Und..äähm-es soll da doch tatsächlich Menschen geben, die auf den Cent schauen müssen/wollen, sich keine Emsas und Tuppis kaufen können/wollen, da sie sich hie und da/öfter dafür lieber ein gutes Eis gönnen.
Also-----> Reindenken in Andre, bevor ein Kommentar abgesetzt wird ;)
#26
25.2.13, 08:55
Ein so alter Tipp, aber aktueller, denn jeh!
1
#27 Dora
24.3.13, 20:10
Ich habe auch schon leere Eisbehälter zum Einfrieren genutzt, aber mehr benutze ich sie zum Transportieren von Lebensmitteln, vor allem, wenn ich nach einer Feierlichkeit noch Reste mitgebe. Da kann dann jeder mit dem Behälter machen, was er will, nur ans Zurückgeben muss man nicht denken.
Deshalb hebe ich immer mal so einen Behälter auf, aber auch zum Aufbewahren von allerlei Krimskrams.
1
#28
26.3.13, 11:02
Mscge ich auch immer so. Wenn ich dann zu faul zum spülen bin, schmeiß ich den Behälter eben weg
#29
23.6.13, 22:31
Kann man in die plastikeisbecher auch heiße Speisen einfüllen, oder sondert der Kunststoff giftige Stoffe ab?
Ich meine so kleine Eisbecher! Möchte darin Wackelpeter verschenken
2
#30
23.6.13, 22:50
@Tiffany: guck Dir den Recycling-Code an: ist das z.B. ein Dreieck mit 05 drin und PP drunter, hast Du lebensmittelgeeignetes Polypropylen - da hätte ich keine Bedenken; es sollten auch weder die berühmten Weichmacher noch Bisphenol A drin sein.
Quellen (Links sind ja schwierig hier): Wikipedia ("Recycling-Code" und "Weichmacher"), Focus-Artikel "worin überall Bisphenol A steckt"
#31
23.6.13, 23:25
Ergänzung: lebensmittelgeeignet folgt natürlich nicht, weil der Recyclingcode drauf ist, sondern weil vorher welche drin waren - oder durch das Symbol mit Glas und Gabel drauf. Stark Erhitzen ist damit immer noch nicht garantiert - wenn es nicht allzu heiß ist, müsste es mit PP gehen: so nehme ich z.B. alte PP-Eisbehälter, um frisch gemachte Hühnersuppe für die Katz' abzufüllen. Ich kühle sie dann nur schnell runter (Kühlakku drunter oder geschlossen direkt in den Kühlschrank), damit sich nicht so schnell Keime vermehren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen