Ständig erkältet oder verschleppte Erkältung

Ständig erkältet oder verschleppte Erkältung
Lesezeit ca. 2 Minuten

Wir alle kennen das hin und wieder: verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Druckgefühl unter den Augen, Halsschmerzen, dauerndes Niesen, ständiger Husten, eitriger Auswurf. Aber was ist, wenn die Symptome alle paar Wochen wieder da sind oder man sogar ständig erkältet ist?

Zeit der Ruhe

Tja, dann geht es euch so ähnlich wie mir. Ich hatte meist keine Zeit für meine Erkältungen, so schlimm waren sie ja auch wieder nicht. Also habe ich weitergearbeitet, habe mein Joggingprogramm durchgezogen und mich zusammengerissen. Damit fingen die Probleme aber erst richtig an. Was ich damals leider nicht wusste.

Das Immunsystem schaffts

Kälte, Feuchtigkeit oder feuchte Kälte allein können, man glaubt es kaum, keine Erkältung hervorrufen. Viren können das. Das, was man landläufig als Erkältung bezeichnet, ist meist eine Virusinfektion. Aber auf Viren ist unser Immunsystem eingestellt, es wird mit ihnen fertig. Nach ungefähr einer Woche ist alles wieder vorbei, ob mit oder ohne Medikamente. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass man während dieser Zeit einige ganz einfache Regeln beachtet:

  • keine Schule
  • keine Arbeit
  • körperliche Ruhe
  • kein Sport
  • keine körperliche Anstrengung

Zweitinfektion oder Superinfektion

Danach sind die Viren besiegt. Ohne Antibiotika; die wirken nämlich nur gegen Bakterien. Jedoch ist bei Verstößen gegen diese Regeln das Immunsystem leicht überfordert. Dann hat es keine weitere Kapazitäten mehr zum Beispiel gegen weitere Angriffe von außen, zum Beispiel Angriffe von Bakterien. Nun kommt es leicht zu einer bakteriellen Infektion, die sogenannte Zweitinfektion, die auch Superinfektion genannt wird. Das ist häufig der Beginn einer ständigen Erkältung.

Schwachstellen

Für eine erhöhte Infektanfälligkeit gibt es eine Reihe unterschiedlicher Gründe:

  • Lebensstil - wenig Schlaf, Stress, Rauchen u. a.
  • Allergien - vor allem Inhalationsallergene wie Pollen u. a.
  • Hausstaub bzw. der Kot der Hausstaubmilben
  • Berufsallergien z. B. Bäcker, Friseure
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel
  • Stoffwechselkrankheiten z. B. Mukoviszidose

Risikogruppen

  • Infektanfällige
  • Allergiker
  • Schwangere
  • Babys
  • alte Menschen
  • Stoffwechselkranke

Die Meeresbrise im Schlafzimmer

Gegen dauernde Erkältungen gibt es glücklicherweise eine ganz natürliche Methode, die von alters her angewendet wird, ganz ohne Medikamente, nämlich die Therapie mit Salzluft. Früher reiste man dafür ans Meer oder in eine Salzmine. Heute kann man die Therapie zu Hause durchführen mit Medizingeräten. Geräte gibt es ab ca. 20 Euro bis ca. 150 Euro.  

Die meisten Geräte erfordern eigenen Aufwand. Man atmet die salzhaltige Luft durch den Mund für etwa 3 Minuten ein und wiederholt die Prozedur einige Male täglich. Salz wirkt anti-entzündlich, abschwellend und schleimlösend, begegnet also den Grundübeln einer jeden Erkältung. Das Top-Medizinerät (mit PZN-Nummer) verteilt trockene, mikroskopisch kleine Salzpartikel in der Raumluft.

Auf diese Weise verwandelt sich die Luft im Arbeitszimmer oder Wohnzimmer in eine frische Brise wie am Meer. Im Schlafzimmer angewendet kann man für intensive Wirkung über Nacht sorgen, ganz ohne eigenes Zutun. Das ist eine wunderbare Langzeit-Therapie, die von Ärzten und Heilpraktikern wärmstens empfohlen wird. Sowohl zur Begleitung ihrer Therapien als auch zur Vorsorge. Ich selbst wende sie inzwischen über Nacht im Schlafzimmer an, zur Vorsorge während der Erkältungszeit.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Heißes Wasser mit Ingwer, Zitrone & Honig gegen Erkältung
Nächster Tipp
Gegen Erkältung: Hühnersuppe und Lindenblütentee
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Bei Erkältung Hühnerbrühe mit roter Pfefferschote & Zitronensaft
3 4
Hilfe wenn sich eine Erkältung ankündigt
7 15
Zwiebelpackung auf die Stirn bei Erkältung
Zwiebelpackung auf die Stirn bei Erkältung
7 5
Teelichthalter aus alten Kerzen
21 12
Streuselzungen aus Blätterteig
Streuselzungen aus Blätterteig
18 43
41 Kommentare
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
1
Da hast Du Dir ja sehr viel Mühe gegeben das alles aufzuschreiben. Der Tipp ist aber gut! Ist gespeichert.
20.1.15, 18:51 Uhr
Dabei seit 5.11.14
2
Nun wird ganz offen produktwerbung gemacht. Schade FM wird immer kommerzieller.
20.1.15, 19:12 Uhr
Dabei seit 11.8.11
3
Ich sehe es wie imposand.
Schade, dass hier teure Geräte beworben werden, zu denen nicht mal Erfahrungswerte oder Ähnliches beschrieben werden.
20.1.15, 19:31 Uhr
Dabei seit 2.3.08
Alte Schachtel
4
Als Kind wurde ich bei Wind und Wetter vor die Tür geschickt! Das stärkt das Immunsystem! Das habe ich auch mit meinem Sohn gemacht! Aber er war nicht alleine, sondern mit mir zusammen! Wir haben den Regen geliebt, weil wir mit Gummistiefel in Pfützen gesprungen sind, und klatschnass nach Hause kamen! Ich bin fast 69, und mein Sohn wird 35. Erkältung oder Grippe kennen wir nicht! Aber heute dürfen ja die Kinder nicht mehr vor die Tür, wenn es mal ein wenig regnet! Trockene Heizungsluft in einer Wohnung ist ja viel besser!
20.1.15, 19:34 Uhr
Dabei seit 17.10.13
5
Frische Luft, gesunde Ernährung (Gemüse und Obst) und immer gut die Hände waschen..... das ist das wichtigste um sich vor Erkältung zu schützen. Ein Salzwasser Dampfbad kann man sich auch daheim mit heißem Wasser und Salz machen.
20.1.15, 19:43 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
6
Wo wird denn hier Produktwerbung gemacht? Es wird doch hier kein Markenname von den Nasenspülgeräten aufgeführt.
20.1.15, 19:47 Uhr
Drachentiger
7
Ich kann da keine Produktwerbung entdecken, sorry. Habe lediglich ausführlich alles rund um eine ständige Erkältung beschrieben und erwähnt, in welchem Preisrahmen sich Geräte finden, die man dagegen einsetzen kann - die aber nicht im Artikel drin stehen. Zum zweiten Einwand: Ich frage mich, wie Erfahrungswerte mit einem Gerät geschildert werden sollen, wenn die Erwähnung eines Gerätes als Produktwerbung angesehen wird???
20.1.15, 19:50 Uhr
Upsi
8
@wollmaus: geht mir und meiner Familie auch so. Ich hatte noch nie eine richtige Erkältung, bin von klein an bei Wind und Wetter in der Natur gewesen, meine Kinder auch. Wir haben ungewaschenes Obst von den Bäumen gefuttert und rohes Gemüse auf dem LPG Feld geklaut und geschnurpselt. Wir sind als Kinder in jedem Bach und See geplanscht und waren im Winter total nass und steif gefroren bevor wir nach hause gingen. Wir hatten keinen Fernseher, kein Handy und keine Spielebox, unser Spielplatz war die Straße und das war gut so.
20.1.15, 19:56 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
9
@Drachentiger: Genau so sehe ich das auch. Ich habe nichts von Produktwerbung in Deinem Tipp gelesen.
20.1.15, 20:06 Uhr
Dabei seit 2.3.08
Alte Schachtel
10
@Drachentiger! Du hast zwar keine Produktwerbung gemacht, aber ein Gerät empfohlen, das helfen soll. Also werden hier einige googeln!

Aber, wenn ich eine Dauergrippe-Erkältung habe, ist für mich die erste Anlaufstation der Arzt!! Und was dem Einen hilft, kann dem Anderen schaden! Wie wäre es, mal 3 Wochen an der Nordsee zu verbringen? Oder 3 Wochen Bad Reichenhall, wo man auf Kosten der Krankenkasse auch eine Salztherapie machen kann?
@glucke1980! Recht hast Du!!!
20.1.15, 20:08 Uhr
Dabei seit 21.3.13
11
und bitte denkt dan - eine verschleppte Erkältung kann sehr schnell zu einer Myokarditis werden..ich arbeite im Gesundheitswesen..passt auf euch auf - auch das "Pflichtgefühl" rettet euch nicht das Leben..
20.1.15, 20:09 Uhr
Stormanus
12
@drachentiger
ach ja- keine Werbung?. der link wurde ja auch entfernt, bevor ihn alle sehen können.
20.1.15, 20:11 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
13
@penguschi: Was ist denn bitteschön eine Myokarditis? Kannst Du das mal genauer erklären?
20.1.15, 20:13 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
14
@Stormanus: Welchen Link hast Du gemeint? Ich habe nie einen gesehen.
20.1.15, 20:15 Uhr
Dabei seit 17.10.13
15
NFischedick: Eine Herzmuskelentzündung, das hatte der Neffe meiner Mutter. Er hat auch eine Grippe verschleppt. Wenn man krank ist, sollte man sich auch ausruhen und schonen.
20.1.15, 20:16 Uhr
Dabei seit 2.3.08
Alte Schachtel
16
@Upsi:
Jepp!!!!
20.1.15, 20:20 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
17
@glucke1980: Aha! Ich habe noch nie Probleme damit gehabt. Ich habe auch so keine Herzprobleme. Ich habe gerade eine starke Erkältung oder Grippe hinter mir. Ich bin sogar noch damit arbeiten gewesen. Mein Hausarzt hat mir bei der Bekämpfung auch sehr gut geholfen. Ich werde auch immer wieder zum Arzt gehen.
20.1.15, 20:23 Uhr
Stormanus
18
Nfische....
Genau weiss ich es nicht mehr. www.ständigerkältet.de
ungefähr so
20.1.15, 20:24 Uhr
Dabei seit 11.9.14
19
Ich finde absolut nichts Schlimmes daran, wenn tatsächlich jemand, der dauernd erkältet ist, nach dem beschriebenen Gerät googelt.
Jede Information, die einem helfen kann, ist eine gute Information.
OB man sich dann für oder gegen so ein Gerät entscheidet, ist ja jedem selbst überlassen.
Auch wenn die erste Anlaufstelle der Arzt sein sollte, kann es nichts schaden, sich selbst zu informieren.
Denn wenn jemand von einer Erkältung in die nächste stolpert, sieht es für mich persönlich so aus, als ob der Arzt da auch nicht recht weiter helfen kann.
Ich gehöre zu einer Risikogruppe, und mein Arzt ist froh über gut informierte Patienten.
Obwohl meine Lebensweise zwangsweise gesund ist, habe ich eine Infektion nach der anderen.
Und jede hinterlässt leider Spuren.
Also bin ich.zusammen mit meinem Arzt, immer auf der Suche nach möglicher Linderung.
Es kam der Vorschlag, mal ein paar Wochen an der Nordsee zu verbringen.Was vom Prinzip her gut ist und mir auch gut tut.
Aber die Wirkung der salzhaltigen Luft hält nicht länger als drei Tage an, wenn ich wieder zu Hause bin.
Von daher hört sich der Tipp mit dem Gerät für mich erst mal gut an.
Ob es tatsächlich etwas für mich ist, kann natürlich erst dann entscheiden, wenn ich ausreichend Informationen eingeholt und das Teil eventuell ausprobiert habe.
Lange Rede, kurzer Sinn :
Als Betroffene , die von diesem Gerät noch nichts gehört hat, bin ich dankbar für den Tipp. :-)
Ich bin schon öfter als einmal als Notfall kurz vorm ersticken auf der Intensiv gelandet.Wer das kennt, wird vielleicht verstehen, dass ich anders über den Tipp denke als diejenigen, die sich vehement dagegen aussprechen. :-)
20.1.15, 20:25 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
20
@Stormanus: Der Link war wohl nicht ganz richtig. Als ich draufgeklickt habe kam ich auf die Seite der Navigationshilfe der T-Com.
20.1.15, 20:29 Uhr
Dabei seit 16.7.14
21
Ich finde den Tipp sehr gut. Werbung in Form von ?müsst ihr kaufen? kann ich nicht erkennen. Diese Seite ist ja nun mal zum Erfahrungsaustausch da. Und wer es googlen möchte tut es auch ohne Beschreibung denke ich.

Zur Dauerekältung kann ich nur sagen, ich bin leider auch jemand mit zu viel schlechtem Gewissen um Krankzufeiern. Obwohl ich es besser weiß. Bei einer Freundin von mir hat es auf die Eileiter geschlagen und diese ?zugeschleimt?. Bis die Ärzte da hinter kamen hatte sie schon über ein Jahr versucht Schwanger zu werden. Deshalb sollte man, bzw Frau es nicht auf die leichte Schulter nehmen...aber das ist ein laaaanger Lernprozess...zumindest bei mir.
20.1.15, 20:39 Uhr
Dabei seit 16.7.14
22
Ich finde den Tipp sehr gut. Werbung in Form von ?müsst ihr kaufen? kann ich nicht erkennen. Diese Seite ist ja nun mal zum Erfahrungsaustausch da. Und wer es googlen möchte tut es auch ohne Beschreibung denke ich.

Zur Dauerekältung kann ich nur sagen, ich bin leider auch jemand mit zu viel schlechtem Gewissen um Krankzufeiern. Obwohl ich es besser weiß. Bei einer Freundin von mir hat es auf die Eileiter geschlagen und diese ?zugeschleimt?. Bis die Ärzte da hinter kamen hatte sie schon über ein Jahr versucht Schwanger zu werden. Deshalb sollte man, bzw Frau es nicht auf die leichte Schulter nehmen...aber das ist ein laaaanger Lernprozess...zumindest bei mir.
20.1.15, 20:39 Uhr
Dabei seit 16.7.14
23
Ich finde den Tipp sehr gut. Werbung in Form von ?müsst ihr kaufen? kann ich nicht erkennen. Diese Seite ist ja nun mal zum Erfahrungsaustausch da. Und wer es googlen möchte tut es auch ohne Beschreibung denke ich.

Zur Dauerekältung kann ich nur sagen, ich bin leider auch jemand mit zu viel schlechtem Gewissen um Krankzufeiern. Obwohl ich es besser weiß. Bei einer Freundin von mir hat es auf die Eileiter geschlagen und diese ?zugeschleimt?. Bis die Ärzte da hinter kamen hatte sie schon über ein Jahr versucht Schwanger zu werden. Deshalb sollte man, bzw Frau es nicht auf die leichte Schulter nehmen...aber das ist ein laaaanger Lernprozess...zumindest bei mir.
20.1.15, 20:39 Uhr
viertelvorsieben
24
Zitat: "Ich habe gerade eine starke Erkältung oder Grippe hinter mir. Ich bin sogar noch damit arbeiten gewesen."

Wie unvernünftig. Womöglich dabei auch noch andere angesteckt... :(
20.1.15, 20:40 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
25
@viertelvorsieben: Das bleibt doch wohl jedem selbst überlassen ob er damit noch arbeiten geht. So stark war meine Erkältung nun auch wieder nicht.
20.1.15, 20:59 Uhr
Dabei seit 2.3.08
Alte Schachtel
26
@Putzwutz! Da muss wohl Dein Arzt versagt haben!!!
20.1.15, 20:59 Uhr
MissLola
27
Liebe/r Drachentiger,
ich sehe, du hast dir viel Mühe gemacht, diesen Tipp so ausführlich zu posten und willst etwas Gutes weitergeben.Dafür vielen Dank. Menschen, die wirklich Hilfe suchen, sind für solche Tipps dankbar, also ärgere dich nicht über manche Kommentare, denn ich z. b. finde ihn gut! Besonders die Meeresbrise spricht mich an, denn meine beste Freundin braucht hierzu dringend Abhilfe und die salzige Luft nachts täte ihr bestimmt gut. Ich werde deinen Tipp also gleich an sie weitergeben.
Ach ja, - ich sehe, du bist erst 9 Tage dabei und das ist auch noch dein erster Tipp. Herzlich willkommen bei FM!
(Fast hätte ich geschrieben "in der Höhle des Löwen", zwinker!
20.1.15, 21:08 Uhr
MissLola
28
Ach Wollmaus, steck doch bitte die Keule wieder ein, bist doch sonst nicht so.
20.1.15, 21:10 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
29
Warum habe ich jetzt einen roten Daumen bekommen?
20.1.15, 21:19 Uhr
Dabei seit 11.9.14
30
@wollmaus

Wobei soll mein Arzt versagt haben? Das verstehe ich gerade nicht so ganz. :-)
Auf alle Falle war keiner meiner Ärzte- ich habe verschiedene Fachärzte und meinen Hausarzt- dabei, als unsere Firma brannte und ich mir die Lunge verätzt habe.
Und extrem anfällig bin ich unter anderem, weil ich täglich recht hoch dosiert Cortison nehmen muss.Das ist nun nicht unbedingt das beste fürs Immunsystem.
Hätten meine Ärzte versagt, würde ich heute hier nicht schreiben.
Meine Krankheitsgeschichte begann übrigens, als ich sechs Wochen alt war.Die verätzte Lunge und andere Sachen kamen halt später noch dazu.
Hätten meine Ärzte versagt, wäre ich die letzten male auch nicht so früh operiert worden, dann hätten sie die Anfänge nämlich übersehen.
Also- ich verstehe wirklich nicht, was du genau gemeint hast.
20.1.15, 21:47 Uhr
viertelvorsieben
31
@NFischedick: Natürlich bleibt das jedem selbst überlassen. Ich habe nur meine Meinung dazu geschrieben.
20.1.15, 22:04 Uhr
Dabei seit 11.8.11
32
Ihr habt recht. Jetzt ist der Link nicht mehr sichtbar, aus dem der Text 1:1 kopiert wurden ist.
20.1.15, 23:58 Uhr
Dabei seit 5.11.14
33
Killerbienchen
Schön. Dass du den link such gesehen hattest.
Mit dem kopieren war ich mir nicht sicher. deswegen hatte ich es nicht erwähnt.
Hier schmückt sich drachentiger mit fremden federn
21.1.15, 07:57 Uhr
Dabei seit 5.8.12
34
Mein Arbeitgeber würde mir schön was husten, wenn ich wegen einer Erkältung zu Hause bleiben würde.

Klar fühlt man sich mit einer Erkältung nicht gerade Topfit. In dieser Zeit würde ich selbstverständlich auch, so wie es die Tippgeberin empfohlen hat, auf Sport verzichten, früh zu Bett gehen, mich schön ausruhen, Tee trinken etc.

Aber ohne Fieber ist eine Erkältung doch nur eine Erkältung und keine Grippe.
Bei einer Grippe sieht das selbstverständlich anders aus. Da gehört man zum Arzt, der schreibt einen krank und dann wird die Grippe schön auskuriert.
21.1.15, 10:56 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
35
@bollina: Genau so sehe ich das auch.
21.1.15, 11:22 Uhr
Dabei seit 31.5.13
36
Ich merk das bei mir hauptsächlich an meiner Ernährung. Habe meinen Ernährungsstil seit einigen Monaten etwas schleifen lassen (wenig bis gar kein Obst/Gemüse, obwohl ich es eigentlich liebe, ungeregelte Mahlzeiten, Fertigessen usw), was sonst so nicht der Fall bei mir ist. Resultat: 3 starke Erkältungen in den letzten 4-5 Monaten. So geht's mir immer, wenn es ernährungsmäßig mal nicht so rund bei mir läuft.
Also, immer schön fleißig Obst und Gemüse essen hilft tatsächlich auch :)
21.1.15, 12:40 Uhr
Dabei seit 11.9.14
37
Zu denen, die hier viel Obst und Gemüse empfehlen muss ich sagen :STIMMT. :-)
Wie ich schon schrieb, habe ich quasi von Geburt an Probleme mit Infektionen dieser und anderer Art.
Aber als ich noch "Grünzeug" essen konnte, ist mein Körper doch besser damit fertig geworden.
21.1.15, 15:56 Uhr
Dabei seit 12.7.09
38
Ich hätte sehr gerne gewu´ßt auf welches Gerät man sich bezieht. Entscheiden ob oder ob nicht kann ich schon selber.

@ Drachentiger: kannst du mir das mal per PN mitteilen? Bei Dr. Google gibt es immer so verwirrend viele Antworten...da komm ich nicht durch und wüßte auch nicht nach was ich suchen sollte.

Danke schon mal
Ursula
21.1.15, 22:59 Uhr
Dabei seit 24.7.11
mama1977
39
sind ja eigentlich alles tipps, die man schon kennt. aber kennen und einhalten sind ja zweierlei verschiedene paar schuhe....

ich kämpfe im moment zum 3.mal hintereinander mit einem infekt, es wird wohl immer schlimmer. aber dieses eine mal werde ich mich an deine tipps halten.

danke für deine erinnerung!
22.1.15, 07:12 Uhr
Dabei seit 16.7.11
40
@wollmaus: das funktioniert leider nur bei Menschen, die auch ohne dies gesund bleiben würden.
ich hatte als Kind 4 km Schulweg durch Wind und Wetter und auf unseren Höhen pfeifts wirklich ordentlich. und auch in der Freizeit waren wir Kinder immer draußen unterwegs. nur mit dem Unterschied, dass die anderen mehr oder weniger fit blieben und ich viel häufiger krank war. in dem alten Bauernhaus war nachts die Mansardendecke glitzerig vor Frost. und ich habe mein Leben lang Probleme mit Stirnhöhlen, Kieferhöhlen usw. meine Geschwister hatten die gleichen Voraussetzungen und leiden nicht darunter. ist also nicht unbedingt für alle gleich und nicht jeder, der viel erkältet ist, hat das durch mangelnde Abhärtung selber verschuldet.

zum Tip selber - ja, man sollte dem Körper die nötige Auszeit gönnen, eine Krankheit niederzukämpfen ist Schwerstarbeit für den Organismus.
oder wie meine Hausärztin immer sagte - Der beste Doktor heißt "Bettruhe"!
23.1.15, 13:55 Uhr
Dabei seit 9.12.09
41
Ja, schade ich finde das Gerät auch nicht so richtig über die Suchmaschiene... sonst aber sehr guter Tip.
29.1.15, 12:47 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen