Handysocken

Statt Maschenprobe Handysocken

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um neue Wolle/Muster/Stricktechniken etc. auszuprobieren bzw. zu testen, stricke ich jetzt statt einer Maschenprobe, lieber Handysocken.

So ist die Zeit die ich dafür brauche nicht ganz vertan und die Unikate finden dazu immer einen glücklichen Besitzer.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


3
#1 Pumukel77
1.3.11, 13:48
Sehr nette Idee, man kann auch ne kleine Socke stricken und Geld drin verschenken, als "Sparstrumpf".
4
#2
1.3.11, 15:59
@Pumukel77: Das werd ich beim nächsten Mal machen. Hab sonst auch mal Babysocken gemacht. Aber bei mir gibts mehr Handys als Babys. Aber so als Sparstrumpf ist auch ne nette Idee.
1
#3
1.3.11, 21:33
Oder Handstulpen :)
#4
22.3.15, 07:33
Aber ob eventuelle Wollfusseln fürs Handy gut sind?
2
#5
22.3.15, 11:38
@schwarzetaste: Wollfussel entstehen doch durch Reibung. Was machst du mit dem Handy? :-)))
#6
22.3.15, 12:02
Ja, weiß nicht, kommt vielleicht auf die Wolle an...
2
#7 muppel500
22.3.15, 14:49
Wir haben solche "Handysocken" bzw. "Handyverhüterlies" schon einige Jahre. Mit Wollfusseln gabs noch nie Probleme.
Vielleicht sollte man nicht gerade Angora-, oder andere langhaarige Wolle nehmen, sondern z. B. Baumwolle.
#8
22.3.15, 20:07
@muppel500

Baumwolle - ja, das leuchtet mir ein.
1
#9 muppel500
22.3.15, 20:48
@schwarzetaste: Zusatztipp: Wenn du vor hast, mit BW solche Handysocken zu stricken, ruhig sehr knapp machen, da sich das Ganze noch etwas dehnt und nach dem Waschen erst wieder etwas einzieht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen