Frühstücksbeutel mit Spritztülle

Statt Spritzbeutel, Frühstücksbeutel mit Spritztülle

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen Kleinen Trick, wie ich schnell einen Spritzbeutel füllen kann und später keine Arbeit mit der Reinigung des Spritzbeutels habe. Nämlich einen Frühstücksbeutel mit Spritztülle versehen.

In einen Frühstücksbeutel schneide ich eine kleine Ecke ab und platziere dort mit etwas Druck die Tülle.

Dann lege ich den Beutel in ein Gefäß, das ca. den gleichen Umpfang hat und befülle ihn.

Nun brauche ich ihn nur noch vorsichtig auszudrücken, Tülle rausnehmen und kann anschließend den Beutel verwerfen. Die doch recht aufwendige Reinigung des Mehrwegbeutes entfällt somit.

Von
Eingestellt am
Themen: Spritzbeutel

13 Kommentare


4
#1
16.4.13, 19:59
Das ein hervorragender Tipp. Denn dies Geschmiere mit dem Spitzbeutel, braucht man wirklich nicht.
Nach der Benutzung erstmal auf links drehen (im wahrsten Sinne des Wortes). Dieses Teil sauber machen, trocknen lassen, damit es nicht schimmelt.
Dann lieber den Frühstücksbeutel.
Alles Daumen hoch.
1
#2
16.4.13, 21:38
Also, ich backe schon viele Jahre, Spritzbeutel brauch man bei
festen Teigen(Brandteig). Nach gebrauch wenden und mit in die
Spülmaschine geben.Dann ist alles sauber.
Die Idee mit den Poly Beutel ist schon alt.
Gefrierbeutel sind dann besser, da kann ein Rest gleich gekühlt
werden
Gruss Giesa
3
#3
16.4.13, 21:46
@Giesa: Wenn man eine GS hat!!!
Aber nicht alle haben das Vergnügen.
Mit Frühstücksbeutel sollte sicher ein etwas festerer Plastikbeutel (Gefrierbeutel) gemeint sein.
So habe ich es für mich umgesetzt.
3
#4
16.4.13, 23:08
Warum sollte man Spritzbeutel nur bei festen Teigen benötigen????? Ich zumindest benötige ihn zum Torten verzieren, und da ist die Reinigung schon ein arges Geschmiere. Die Idee mit dem Gefrierbeutel habe ich bisher nur benutzt, wenn ich mit Schokoglasur gearbeitet habe. Meine normalen Spritztüllen habe ich bisher noch nicht damit benutzt.
#5
18.4.13, 19:47
Ich habe garkeinen Spritzbeutel.
Deshalb nehme ich grundsätzlich einen Frühstücksbeutel oder Gefrierbeutel.
Da schneide ich dann eine kleine Spitze ab und kann dann auch damit meinen Kuchen / Muffins verzieren.
Der Rest kommt dann in ein Schälchen (bei Schokoverzierung) und wird dann mit dem Löffel gegessen.
Die Tüte über ein Gefäß zu stülpen und dann die Masse einzufüllen, so wie auf dem Bild, finde ich auch einen praktischen Tipp.
1
#6 peggy
18.4.13, 20:27
@Timmi-55: das mit der Schale war auch der eigentliche Tipp, dem mußte ich aber etwas beifügen um alles als Einheit zu sehen.Die beutel sind viel zu instabil um sie in der Hand halten zu können ;-)- so kam meine Idee zustande.
Danke für dein Kommentar und die der anderenn Leser.
2
#7 Dora
18.4.13, 21:29
@peggy: Hallo Peggy, ich mache das auch schon jahrelang. Leider ist mir das nur immer kurzzeitig gelungen, denn nach paar mal Drücken ist der Beutel an der Stelle geplatzt, wo das Loch für die Spritztülle ist, obwohl ich feste Gefrierbeutel verwende. Dann habe ich jedesmal die Mühe mit dem Umfüllen.
LG Dora
#8 peggy
19.4.13, 09:46
@Dora: hallo zurück,
verschraubst du die Tülle?
Ich drücke sie nur fest rein,ohne zu verschrauben. Möglicherweise wird der beutel durch das verschrauben dort etwas dünn.
Durch den zusätzlichen Druck, verschiebt sich da auch nichts.
Allerdings nehme ich auch immer Tüllen mit etwas größerer Öffnung, das klappt immer.

LG peggy
#9 Dora
19.4.13, 10:23
@peggy: Hallo Peggy, ich verschraube da nichts. Verschrauben kann man doch nur mit der eigentlichen Spritze. Wenn man nur die Tülle nimmt, die steckt man doch nur in das Loch im Beutel.
Ich habe schon Tüllen mit verschiedenen Öffnungen genommen, auch das Loch verschieden groß geschnitten. Bei mir hat das noch nie bis zum Ende geklappt.

LG Dora
1
#10 peggy
19.4.13, 10:42
@Dora: ich habe eine Tülle, die gehört zu einem Spritzbeutel,den ich aber nicht mehr benutze.
Sie besteht aus 3 Teilen,
1 Trichter ( ca 2 cm lang ) mit Gewinde
3 Aufsätze -mit verschiedenen Öffnungen
1 Überwürfmutter ;-) nenne ich sie mal,zum fixieren aller
Teile
damit könnte man auch den Beutel einklemmen.

Ich stecke aber so wie du, nur die Ziertülle in den Beutel.
Mir ist noch nie der Beutel geplatzt,ich benutze es aber auch nur für Baiser und Buttercreme .
Vielleicht versuchst du es mal mit einer anderen Sorte Beutel.
L G
#11 Dora
19.4.13, 10:49
@peggy: so einen richtigen Spritzbeutel und sogar eine Spritze aus Plaste habe ich auch. An Gefrierbeuteln habe ich schon die von Rossmann, DM, Edeka genommen, nicht die dünnen Frühstücksbeutel.

Vielleicht habe ich zu viel Kraft oder meine Creme ist zu dick. Mit Zuckerguss oder dgl. habe ich es noch nicht probiert :-)

LG
2
#12 peggy
19.4.13, 10:54
@Dora: lächle, du hast mit Sicherheit zu viel Kraft verschwendet...,
sei zärtlich zu den feinen Sachen :-)

Ein liebevolles Wochenende wünscht peggy
#13 Dora
19.4.13, 10:57
@peggy: lach :-)

Danke, das wünsche ich dir auch. Bei meiner nächsten Torte werde ich dran denken :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen