Staubwischen mit Glasreiniger

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutze zum Staubwischen immer Glasreiniger. Das macht die Oberfläche schön glatt und hält einem den Staub länger vom Hals.

Torja: Vorsicht, in Glasreiniger ist meist Alkohol drin, das vertragen viele Oberflächen, z.B. Holz gar nicht gut und der Staub bleibt damit auch nicht länger weg, als wenn man ihn anders gründlich wegputzt.

Lieber trocken staubwischen und um den tiefersitzenden Staub zu entfernen, mit einem nur leicht feuchten Mikrofasertuch (nach)wischen.

Lappen dabei ordentlich falten und immer nur mit der aufgefalteten Seite wischen, dann wenden...

Was den Staub von elektrischen Geräten (TV etc.) tatsächlich länger bannt, ist die Verwendung eines Antistatikmittels beim Feuchtreinigen. Durch die statische Aufladung ziehen die Geräte den Staub nämlich an.
Erdhexe: @Jamilah1985:
Torja und Schnuff haben recht - mit Glasreiniger kann man Holz Dauer stark schädigen. Die Lackschicht kann angegriffen werden, und bei gelaugten, gölten Hölzern zieht man das schützende Öl aus dem Holz, wodurch es deutlich empfindlicher wird gegen Flecken und Wasser. Ist mir vor langer Zeit, als ich noch jung und unerfahren war, auch passiert. Und nicht nur bei Holz - empfindliche Kunststoffoberflächen können auch damit reagieren und ganz stumpf und matt werden.

@fresssssssack: Frag mal einen Tischler, was er von Poliboy-Produkten und ähnlichen hält! Mir sagte man schon mehrfach beim Kauf von etwas teureren Möbeln, ich solle bloß niemals mit sowas darauf gehen, es würde auf Dauer die Holzoberfläche so verkleistern, daß Lack und Holz darunter litten und regelrecht schadhaft werden. Die Empfehlung aller war dieselbe: so oft wie möglich einfach nur trocken abwischen - ist feuchtes Wischen unbedingt nötig, dann mit weichem, nur nebelfeuchtem Lappen, der mit klarem Wasser angefeuchtet wurde. Alles andere schade mehr, als es nütze.
Von
Eingestellt am

27 Kommentare


-2
#1
27.3.12, 11:34
Wie jetzt...? Glasreiniger aufs Tuch oder auf die Fläche?
Und von welchem H a l s wird der Staub gehalten?
6
#2
27.3.12, 13:50
@knifgitarre: Na, der arme Staub muß sich jetzt an Dir festkrallen, denn auf der besagten Oberfläche darf er ja nicht mehr. *lach*
9
#3 jojoxy
27.3.12, 16:42
ich nehm ein feuchtes (gamz leicht nur) mikrofasertuch. auch zum fensterputzen. chemie brauchts nicht.
3
#4
27.3.12, 18:20
Ich habe zum Staubwischen ebenfalls nen leicht feuchtes Mikrofasertuch. Und einen Lappen mit etwas Glasreiniger für die Hochglanzfronten, Fernsehen, PC Tastaturen etc.....
15
#5
27.3.12, 20:16
Vorsicht, in Glasreiniger ist meist Alkohol drin, das vertragen viele Oberflächen, z.B. Holz gar nicht gut und der Staub bleibt damit auch nicht länger weg, als wenn man ihn anders gründlich wegputzt.

Lieber trocken staubwischen und um den tiefersitzenden Staub zu entfernen, mit einem nur leicht feuchten Mikrofasertuch (nach)wischen.

Lappen dabei ordentlich falten und immer nur mit der aufgefalteten Seite wischen, dann wenden...

Was den Staub von elektrischen Geräten (TV etc.) tatsächlich länger bannt, ist die Verwendung eines Antistatikmittels beim Feuchtreinigen. Durch die statische Aufladung ziehen die Geräte den Staub nämlich an.
11
#6
28.3.12, 17:44
Stimme Torja zu !! Glasreiniger kann nen Holztisch ordentlich zermürben...
Live hier erlebt :D
5
#7 Schnuff
28.3.12, 21:55
Jamila1985: Das mit dem Glasreiniger habe ich früher auch immer praktiziert,kannte ja nichts anderes.Heute bin ich schlauer.Versuch einfach mal ein Mikrofasertuch.:Nass machen und so fest wie Du kannst,ausdrücken.Damit bekommst Du jeden Dreck und jeden Staub mit weg.So teuer sind die Tücher jetzt nicht mehr.
Du wirst den Kauf nicht bereuen.

Gruß Schnuff
-4
#8 luckybeer
28.3.12, 22:16
ich habe was gehört das wäsche weicher ins wasser das auch tut!!
4
#9 cassymaedchen
29.3.12, 07:24
@luckybeer: Hä ???? Übersetz bitte mal
2
#10
29.3.12, 07:48
Hi luckybeer: wirklich interessante Formulierung! Respekt! Versteh aber leider nur Bahnhof!
3
#11 alsterperle
29.3.12, 08:41
luckybeer meint sicher Weichspüler! Und den dann statt Glasreiniger ins Wasser...
3
#12
29.3.12, 09:34
Wenn man bei Putztüchern Weichspüler verwendet sind sie zwar weicher, aber die Fasern nehmen wenige Flüssigkeit auf. Essig statt Weichspüler macht das Wasser auch weich und verklebt nichts. Der Geruch ist nur kurzzeitig in der feuchten Wäsche
-5
#13
29.3.12, 10:13
Ich nehm nach dem staubwischen ein spray von poliboy oder andere, das versiegelt quasi und wirkt staubabwesend. Chemie hin oder her... Man muss nicht immer politisch korrekt sein. Zum wischen Swirl
2
#14 cassymaedchen
29.3.12, 10:59
@fresssssssack: wenn alle menschen so denken würden wie du es jetzt tust, dann wäre die ganze welt jetzt schon nicht mehr da.
bitte überdenke deine auffassung noch ein mal, schon wegen deiner nachkommen die du liebst und geliebt hast...............
#15
29.3.12, 12:43
@fresssssssack "Zum wischen Swirl"

Ein teurer Spaß ...
9
#16
29.3.12, 13:20
@Jamilah1985:
Torja und Schnuff haben recht - mit Glasreiniger kann man Holz Dauer stark schädigen. Die Lackschicht kann angegriffen werden, und bei gelaugten, gölten Hölzern zieht man das schützende Öl aus dem Holz, wodurch es deutlich empfindlicher wird gegen Flecken und Wasser. Ist mir vor langer Zeit, als ich noch jung und unerfahren war, auch passiert. Und nicht nur bei Holz - empfindliche Kunststoffoberflächen können auch damit reagieren und ganz stumpf und matt werden.

@fresssssssack: Frag mal einen Tischler, was er von Poliboy-Produkten und ähnlichen hält! Mir sagte man schon mehrfach beim Kauf von etwas teureren Möbeln, ich solle bloß niemals mit sowas darauf gehen, es würde auf Dauer die Holzoberfläche so verkleistern, daß Lack und Holz darunter litten und regelrecht schadhaft werden. Die Empfehlung aller war dieselbe: so oft wie möglich einfach nur trocken abwischen - ist feuchtes Wischen unbedingt nötig, dann mit weichem, nur nebelfeuchtem Lappen, der mit klarem Wasser angefeuchtet wurde. Alles andere schade mehr, als es nütze.
2
#17
29.3.12, 14:31
Ich putze sogar meinen Laminat mit verdünntem Glasreiniger, aber auch nur so eben feucht, NIE nass. Da gibt es garantiert keine Streifen.
Okay.... Ganz ganz selten schrubbe ich ihn auch schon mal.... Aber dank Hausschuhe hat man ja doch kaum noch Dreck in der Wohnung......
6
#18
29.3.12, 14:50
Luckybeer ist Niederländerin, da sollte man bzgl. seltsamer Formulierungen etwas nachsichtig sein ;-)
2
#19 alsterperle
29.3.12, 15:03
@Zaubermaus60: Nett, dass. Du das erwähnst!
Sonst hätte die eine oder andere vielleicht noch, wegen des Namens luckybeer, vergnügliche Bemerkungen gemacht ;o)
1
#20
29.3.12, 17:20
@PetraHoe: Laminat ist in aller Regel ja auch kein Echtholz - schaden wird es ihm also vielleicht nicht einmal. Mir wäre es allerdings zu teuer und zu umweltbelastend, ein normaler Haushaltsreiniger tut es auch, bei Mikrofaser-Wischern sogar klares Wasser. Und den penetranten Glasreinigerduft muß man dabei dann auch nicht in der Nase haben.
1
#21
29.3.12, 18:03
@Teddy: Na ja, ich nehm nicht das originalprodukt.
2
#22
29.3.12, 18:17
@Erdhexe: wir haben möbel von Flötotto und Ligne Roset - nicht für gerade günstige Preise bekannt. Dieses Möbelspray scheint Silikone oder Acryl zu enthalten. Wenn ich damit die Profile und Flächen wische, hab ich danach den Eindruck, dass die Oberfläche glatter, härter und abweisender ist. Bei 3 Katzen kannst du Dir vorstellen, was da an Staub aufgewirbelt wird. Ausserdem scheinen die Möbel weniger " Spuren" abzubekommen. Und falls jetzt Die ökos wegen den Ausdünstungen und Haustieren aufschreien: ich mach das 1x in 3 Monaten. Maximal.

@ Cassi ich trenn auch keinen Müll mehr außer Papier und Glas . Denn verarschen kann ich mich selber, if you know watta mean..... ;-))

@alle
Ich will nicht über politische Korrektheit diskutieren. Ich poste nur meine Erfahrungen. Wer es annehmen will, ok. Wer nicht, soll es bleiben lassen. So einfach ist das.
;-)
2
#23
29.3.12, 22:42
glasreiniger für holzoberflächen würde ich auf gar keinen fall empfehlen.Einfach ein bißchen pril ins wasseer, ein feines mikrofasertuch und auf gehts.
#24
31.3.12, 08:02
Guter Tipp, werd ich mal probieren.
1
#25
31.3.12, 19:40
Es gibt auch umweltverträglichen Glasreiniger, falls das einigen hilft.
#26
31.3.12, 21:13
@cassymaedchen:
Dem kann ich mich nur anschließen. Den Satz habe ich auch nicht verstanden.
#27
2.5.12, 22:46
Warmwasser, ein bißchen Shampoo (bloß nicht schäumen lassen) Lappen abwischen fertig. It's so easy.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen