Treppe putzen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ihr die Treppe putzt, nur wischen und nicht fegen, weil man beim Fegen nur den (Fein-)Staub aufwirbelt.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


#1
14.8.04, 20:28
Wenn es staubig ist, kann man auch saugen.
1
#2
8.9.04, 18:14
Und ich würde das Fegen gar unbedingt empfehlen, weil man durch Wischen gar nicht den ganzen Feinstaub aufnehmen kann, sondern verteilt.
Ich schwöre darauf erst zu fegen!
#3 Kalavera
15.9.04, 00:22
Also ich fege erst immer (immer schön von oben nach unten und BARFUß) . Das lang eigentlich immer. Wegen Feinstaub braucht sich ein nicht Alergiker dann nich noch mit dem Wassereimer Herum zu plagen.
1
#4
28.11.04, 14:02
erst kehren dann wischen
2
#5 Tina
15.12.04, 23:04
Ich gehe immer erst mit einem (trockenen!) Microfasertuch über die Treppe - dann hat sich das mit dem feinen Staub nämlich auch erledigt - und dann wische ich!
#6 Sue
7.2.05, 21:40
Thx schnell gemerkt
#7
23.6.05, 23:29
Erst kehren, dann putzen, klar. Aber warum barfuß?
1
#8 mabi
8.9.05, 10:52
Also ohne Fegen oder saugen vor dem wischen ist es keine saubere sache.
2
#9 InaIna
11.9.05, 00:02
Bitte immer zuerst fegen!!! Man ist das sonst ne sauerei... Wer kommt eigentlich immer auf solch geistreiche Sachen, die noch mehr Arbeit machen???
1
#10 Nina
16.9.05, 17:20
Das ist leider kein guter Tipp, wenn der Flur immer so dreckig ist wie bei mir. Da muß ich vorher fegen.
1
#11 Zaubermaus
8.10.05, 17:32
Treppen erst abfegen, dann richtig nass putzen, danach mit gut ausgewrungenem Tuch trocken. Dann aufseufzen, dass diese dämliche Arbeit erst mal erledigt ist.
#12 Uschi
7.3.06, 19:51
Was ein richtiger Schwabe ist ,der kehrt und wischt dann!
#13
1.5.06, 10:58
Also ich sauge auch erst bevor ich die Treppe wische. Weil bei uns ist leider immer sehr viel Schmutz drauf.(Kinder die immer hoch und runter laufen und sich nicht immer die Schuhe ausziehen.)
#14 sanshine
22.5.06, 22:13
ohne staubsaugen geht da nix! zuerst gründlich saugen, nicht "fegen" , weil dann ist der ganze staub in der luft, dann mit hand wischen, da kommt ihr in alle ecken! bin putz-freak, kenn mich da aus!
#15 Jan
4.12.06, 22:15
also, als ich in Syrien war, lag im Treppenhaus nach einer Woche wieder ein richtiger Staubfilm. Allerdings ist da auch das Putzen einfacher gewesen, einfach einen Eimer Wasser ganz oben ausschütten, alles bis ganz nach unten wischen (mit so einem Gummi-"Besen", wie man ihn auch fürs Bad nimmt) und raus auf die Straße...
#16
26.12.06, 22:17
HILFE!!! Trotz vorher fegen und anschließend wischen habe ich ein Problem bei der Flurreinigung. Die Stellen, die betreten werden, also die Mitte der Treppen sehen glänzend aus, und die Seiten sehen matt aus. D. h. an den Seiten (unbetretene Stellen) bildet sich eine Schicht. Die Ecken der Stufen sehen auch nie ganz sauber aus (matte Schicht). Was soll ich machen?
#17 Max
19.5.07, 19:06
Das beste Putzmittel beim Treppeputzen (Steintreppe) ist Wasser mit etwas Spülmittel.
1
#18 Ralf
19.5.07, 21:02
Max, Spüli macht schön sauber, es laugt den Stein aber aus.
2
#19 Gabi
20.5.07, 07:14
Wenn man eine kaputte Strumpfhose über den Besen stülpt, wirbelt kein Staub mehr auf. Den Tipp habe ich bei Mutti gelesen und der ist echt topp!
#20 Ludmilla
20.5.07, 18:01
- Gabi
habsch gemacht, selbstgestrickte Strumpfhose (Acryl-Wolle) mit 1 Loch drin drüber. Nutzt nix, staubt genauso wie ohne.
Muß vllt die Strumpfhos feucht sein?
#21 hanelore
16.10.09, 09:27
also ich nehme erst den staub dann wische ich mit dem mop
#22 putzman aus Frankfurt
28.12.09, 13:45
ich putz hauptberuflich seit 10 jahren,
1500 treppenhäuser pro jahr,
viele häuser ohne fegen.
nur nass wischen aber mit microfaser lappen.
immer top .
hab keinen ärger mit den mietern.
#23 LOL
26.3.10, 15:16
aso daas wuste ich auch schon...
#24
24.10.10, 10:00
@Ludmilla: Ich denke, es ist eine Feinstrumpfhose gemeint, oder, Gabi?
#25
6.1.12, 20:20
Also, bei den heutigen Fegemöglichkeiten mit Schwammbesen, Gummibesen oder trocken benutzten Micrfasertüchern oder -bezügen für Bodenwischer muß man sich doch vor Staubaufwirbelungen nicht mehr so fürchten.
Ich fege (oder sauge manchmal) grundsätzlich vor dem Wischen, denn finde es nämlich auch eklig, wenn mir beim Wischen alles an Haaren oder irgendwelchen größeren Schmutzpartikeln (in meinem Haushalt mit zwei Papageiern fällt eine Menge an Federn, Körnern, Krümeln und Schlauben auf den Boden, da fege ich eh mindestens einmal täglich, und im Treppenhaus sind es dann grober Sand, kleine Steinchen, Bonbonpapiere oder ausgetretene Kippen) immer wieder vom Wischer fällt und praktisch über die gesamte Wischstrecke immer wieder aufs Neue mitgenommen werden muß. Und ist diese olle Feder endlich mitgekommen, bleiben dafür dann wieder zwei Schlauben liegen, der Wischer muß wieder zurück, die Schlauben "einfangen", und prompt löst sich irgendwas anderes und bleibt auf der Strecke. Das Wischen ohne vorheriges Fegen habe ich ein-, zweimal versucht, aber es macht viel mehr Arbeit, und spätestens, wenn man alle groben Partikel dann auf dem letzten Bodenabschnitt versammelt hat, muß man doch mit Handfeger und Kehrschaufel hantieren, denn um am Wischer sicher hängenzubleiben, sind sie meist zu schwer. Und man hat, um einen Abschnitt sauber zu kriegen, dreimal öfter drübergewischt als es mit vorherigem Fegen oder Saugen nötig gewesen wäre. Macht aber sicher ne gute Armmuskulatur und spart vielleicht das Fitneß-Studio...

Nein, im Ernst - wenn der Treppenflur wirklich mal kaum verschmutzt ist, wische ich auch schnell ohne vorher zu fegen. Doch ist das leider sehr selten der Fall. Und bei viel Dreck ist die Erst-Fegen-dann-Wischen-Methode einfach schneller und viiiel weniger ärgerlich!
#26
6.1.12, 20:44
@ # 16: Die matten Ecken der Stufen haben keinen Schmutzfilm bekommen, die waren immer, wie die gesamte Stufe im Neuzustand, relativ matt. Aber durch den Abrieb durch tausend darüber gelaufene Füße ist die Mitte der Stufe quasi glattgeschliffen worden. Dadurch ist die Mitte nun blanker als die relativ unberührten Randbereiche. Das kann man wohl leider nicht vermeiden.
Vielleicht fragst Du mal einen Fachmann, ob (und falls ja, womit) man den mittleren Stufenbereich wieder etwas aufrauhen könnte, um ihn den Ecken anzugleichen. Durch leichtes, sehr feines Anschleifen vielleicht. Aber da müßtest Du Dich wirklich fachlich gut beraten lassen, Du willst ja nicht die Oberfläche schädigen.
Oder: Es gibt doch Steinpflegemittel. Vielleicht gibt es eines, das einen leichten Glanz hinterläßt, den könntest Du dann lediglich auf den Randbereichen verteilen, um so wieder mehr Ähnlichkeit von Mitte und Rand herzustellen.

Ich muß aber sagen, wenn ich persönlich wüßte, daß die Mitte nur blankgeschlifen ist vom ständigen Darüberlaufen, dann würden mich die matten Ecken gar nicht stören. So ist das eben bei Naturmaterialien.
2
#27
31.7.13, 18:07
Hallöchen! Ich habe mir angewöhnt erst zu fegen und dann feucht zu wischen.
Vorher haben wir in einem 9 Parteienhaus in der Mitte gewohnt - da war allerhand los. Damit ich nicht immer wieder durch das frisch gewischte durchlaufen muss (das haben die anderen Doofen dann für mich gemacht) habe ich mir folgendes angewöhnt:
1. Fegen von oben nach unten - Stufen mit Besen und Kehrschaufel, Fläche mit Besen. DABEI direkt den Putzeimer und Wischer mit nach unten geschleppt.

2. Wischen von UNTEN nach OBEN - so brauchte ich nicht mehr durch das frische durchlaufen und habe mich praktisch zur Haustür eingewischt .. ist als wenn man in der Wohnung sich in eine Ecke wischt und dann da steht bis es trocken ist- - nur das meine "Ecke" meine Wohnung ist ;)

Falls ihr so eine dämliche Trulla im Haus habt die immer nur mault und motzt das nicht gewischt ist : einen sehr stark duftenden Reiniger nehmen (Gener* ect.) der richtig anhaltend ist. Außerdem habe ich immer sehr feucht gewischt und einen Zettel aufgehangen - sie kam sich dann mächtig doof vor !!!
Auch habe ich - wenn ich wusste das sie da ist - immer sehr "laut" geputzt - so das mir *aus Versehen* mehrmals der Wischer aus der Hand gefallen ist (DOOONNNG) So brauchte sie wenigstens nicht immer mit dem Ohr an der Haustür zu stehen um zu hören wer da im Hausflur wirbelt. War eine ECHT ÄTZENDE *****.....

Nach Umzug ist es total entspannt in einem 2 Personen-Eingang. Aber das "einputzen" in die Wohnung bleibt - ist einfach praktisch. Selbst meine neue Nachbarin über mir hat das übernommen und ist happy. Jetzt ist mein Putzverhalten sehr "ruhig" geworden - wir vertrauen uns und es klappt wunderbar ! Vermieter ist total happy weil unser Eingang so sauber ist!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen