Klo putzen mit Klobürste

WC-putzen: Grundkurs

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielen scheint es immer noch nicht klar zu sein: Klo putzen ist nicht gleich WC-Ente reinwerfen, Bürste eintauchen, Spülung drücken, fertig.

Ein echt versifftes Klo zu "sanieren" ist wirklich eine eklige Schweinerei und kann schon mal ein paar Stunden oder Tage in Anspruch nehmen - denn egal welche Mittel man reinkippt, Gestank und Ärger lauern da, wo man nur mit dem Schwamm oder der Zahnbürste in der Hand hinkommt.

Das betrifft alle! Bei Stehpinklerklos allerdings nicht nur auch unter der Brille etc., sondern im Umkreis von etwa 1m³ speziell hinter, neben und unter der Schüssel - wer also drauf besteht, muss spätestens zum Putzen auf die Knie... sollte man mal drüber nachdenken.

Wer einmal so was richtig saubergemacht hat, wird danach eh keinen Wert mehr drauf legen, es jemals wieder so weit kommen zu lassen... und sich wenn schon nicht zum Putzen, dann zumindest zum Pinkeln hinsetzen... (allerspätestens wenn der Heizkörper neben der Toilette zu rosten beginnt).

Für alle, die das nicht mehr oder gar nicht erst erleben möchten, gibt's nur eins

regelmäßig, d.h. mindestens alle 2 Wochen gründlich sauber machen - dann liegt der Ekelfaktor Richtung null und es dauert max. 10 Minuten (außer bei den unverbesserlichen Stehern: da eher alle 2 Tage und wesentlich zeit-, arbeits- und geruchsintensiver –auf den Knien...!). So geht's regelmäßig aber entspannt:

  1.  "Wartung": Öfter mal hinsetzen, Klobürste öfter mal verwenden (nicht nur wenn was kleben bleibt)
  2. Easy-Putzen: WC-Reiniger unter den Rand der Schüssel entlangquetschen (dafür habe sie diesen krummen Auslass), runterlaufen und einwirken lassen. Klobürste und Behälter ggfs. gleich mit rein. Einwirkzeit je nach Verschmutzung: mindestens 1 Kaffeepause lang, für die Routinierteren: währenddessen schon mal was anderes (z. B. Waschbecken, Dusche, Wanne) putzen.
  3. Die Schüssel mit der Klobürste gründlich schrubben, vor allem unterm Rand (dafür sind die Bürsten mit "Rädchen" dran gut, sonst gelegentlich halt mal zusätzlich einen Schwamm oder eine kleinere Bürste - NICHT die Zahnbürste des Hotelgasts - nehmen). Ein leichter Missgeruch zeugt von Gründlichkeit. Danach spülen und Klobürste gleich mit "schwenken".
  4. Mit anderem Schwamm und Haushaltsreiniger 1. Deckel außen 2. Deckel innen 3. Brille außen 4. Brille innen 5. Keramik rund um die Schüssel sauber abwischen. 6. die "untere" Keramik nicht vergessen (Schwiegermütter prüfen da z.B. gern nach...) und gelegentlich auch die Fliesen o. ä. dahinter. Das war's auch schon. Das Geheimnis liegt in der Regelmäßigkeit (und in 2 Schwämmen: Edding hilft).

Der Rest ist Geschichte... bzw. reine Hinternwischerei der Werbeindustrie. Essen will ja schließlich keiner aus dem Ding... PS: Musik hilft immer! Bei mir zum Kloputzen z. B. Beastie Boys.

Von
Eingestellt am

54 Kommentare


#1 yogi
24.2.09, 04:32
Mein Gott, solche Tipps können einem aber auch nur zu Karneval einfallen...
3
#2
24.2.09, 06:53
Ich find´s klasse - schon der Mühe das hier reinzuschreiben wegen.
3
#3 sirena
24.2.09, 09:16
naja yogi, MANCHE brauchen solche tipps! ich wische das klo TÄGLICH durch u 1x die woche wird es grundgereinigt (s.o.). es gibt menschen (männer wie frauen), die einfach nur ein widerliches klo haben- DIE brauchen so ne anleitung! :)
1
#4 pipapo
24.2.09, 10:28
beastie boys sind im allgemeinen eine super aufräum- und putzmusik!

ansonsten: eine gute und detaillierte beschreibung für jene, die es mit dem putzen nicht ganz so genau nehmen.
#5 Omanate
24.2.09, 10:32
für mich ist das nix Neues!
#6 Muri
24.2.09, 11:08
Ich nehme immer einen Schwamm und putze von "sauber" nach "dreckig": Klobrille, dann Deckel, dann Deckel unten, Klobrille unten, Kloschüssel oben und außen. Dann kann man den 5-Cent-Schwamm von MäcGeiz auch schon wegwerfen.

Klo innen mit Klobürste. Fertig.

Es gibt übrigens auch Stehpinkler, die nicht spritzen. Ich weiß zwar nicht wie, muss ich auch nicht, ich bin ein Mädchen. Aber mein Freund pinkelt (behauptet er jedenfalls) auch im Stehen, und um unser Klo herum müffelt, klebt, rostet oder verfärbt sich nichts. Scheint aber die Ausnahme zu sein.
1
#7 Paulchen
24.2.09, 11:18
Nein, das hat nicht mit jetzt einfallen lassen zu tun. Es gibt immer noch einige, die es nicht begriffen haben, mal im Sitzen zu pinkeln. Unser Sohn hat jetzt eine eigene Wohnung, er sitzt jetzt auch - weil er sein Örtchen jetzt selbst putzt, sonst hat es ja die Mama gemacht. Wenn man(n) es selbst sauber halten muß, überlegt man(n) es sich schon.
#8 Max
24.2.09, 11:29
Ich bevorzuge für sowas ganz klar "The Ramones - live" ... das gibt dir auch Hummeln im Hintern ;)
#9 die Kloputzerin
24.2.09, 12:45
Vielen Dank für das ausführliche Referat
1
#10 Renate
24.2.09, 14:48
Bei regelmäßiger Reinigung "versifft" das Klo auch nicht!
1
#11 Parasol
24.2.09, 15:16
Diese Tipps sind wichtig. Wir sind in eine solche Wohnung eingezogen, wie oben am Anfang beschrieben. Und wäre ich nicht Antialkoholiker. ich hätte es nur völlig bedüdelt ausgehalten, aber so musste ich da mal durch. Sollte sich JEDER mal gründlich durchlesen. Danke
#12
24.2.09, 16:36
Eine Frage nur: Gut gekotzt oder warum fühlst Du Dich danach, diesen Grundkurs
anzubieten???? ..... :-))
- Benni
#13 danieldüsentrieb
24.2.09, 17:12
ah, regelmäßig putzen also. wär ich nie drauf gekommen, vielen dank. das notier ich mir gleich mal.
#14
24.2.09, 17:20
Was meinst du mit 2 Schwämmen? Welche Aufgaben sollte ich mit dem einen, welche mit dem anderen erledigen?
1
#15 knuffelzacht
24.2.09, 17:28
Besonders karnevalistisch finde ich den Tipp nu nicht gerade... so putzt man nun mal ein Klo.
#16 Omanate
24.2.09, 19:34
nix Neues für mich!Seh ich als normal an.
#17
24.2.09, 20:32
guter Tipp!!
#18 ichdiebine
24.2.09, 20:58
Na gut, dass du da bist und das erklärt hast...wär ich echt nicht draf gekommen. Danke dir...Öööööhm
#19 o.
25.2.09, 16:02
macht man doch so.aber nicht nur alle 14 tage.
1
#20 Katjes
25.2.09, 16:18
Huhuuu :-) Ich kenne viele, nicht nur Männer, die nicht wissen wie man ein Klo putzt. Ist leider so.
#21 Fräfrä
26.2.09, 10:29
Völlig richtig und sehr witzig geschrieben. Bravo.
2
#22 Jersey
26.2.09, 10:40
Es wurde Zeit, dass das mal ausgesprochen wurde! Super Tipp, genauso mach ich es auch. Leider allerdings wird es so sein, dass die Leute, bei denen diese Art der Kloreinigung dringend nötig wäre, diesen Tipp nicht lesen werden da es sie einfach nicht interessiert wie ihr Klo aussieht...
#23 C.W.
26.2.09, 14:16
Tja, ich dachte, ich lese von den Klos meiner Söhne...
Das wäre die richtige Anleitung für sie.
Nur - sowas lesen sie mit Sicherheit nicht bis zu Ende.
Wenn überhaupt.
Trotzdem - schön erklärt! ;))
1
#24 Gabi
26.2.09, 16:19
*Es gibt übrigens auch Stehpinkler, die nicht spritzen.*

Nee das gibt es nicht.
Haben das Thema in der Altenpflegeschule in Hygiene besprochen.
Macht mal den "Test".
Einen großen Bogen Zellstoff in den Bereich kleben..
Es spritzt immer wenn auch mikrofein!
1
#25 chris
26.2.09, 23:27
Klasse geschrieben und echt guter (für)Männer(ohne Frau)-Tipp!!! :-)))
2
#26 Romy
27.2.09, 13:33
Vielleicht kapieren es auch die Leute, die sich bisher gewundert haben, warum das Örtchen so nach "öffentlicher Latrine" riecht.....
es gibt Untersuchungen, worin durch Live-Versuche festgestellt wurde, daß Urintröpfchen von Stehpinklern durch den Aufprall in der Toilettenschüssel ca. 1 - 1,5 m zurückprallen und dadurch Wände, Boden, Fliesen, Heizkörper, Handtücher, die Ersatzklorolle - also alles was in diesem Umkreis ist - beschmutzt.
Will man das?
#27 Herbert
27.2.09, 15:31
Am Arbeitsplatz hängt ein Schild am Klo:

BÜRSTEN WIE DIE FÜRSTEN

das sagt schon alles.
#28 Marliese
27.2.09, 22:24
Dass ist das nächste Rundschreiben für unsere Firma.
1
#29
1.3.09, 08:46
Der Tipp ist okay, jedoch was die "Reinigungstücher" betrifft gibt es dafür sogar Regeln. "Vierfarbsystem" nennt sich das.
Rotes Tuch = Sanitärbereich / WC
Gelbes Tuch = Bad / Fliesen
Blaues Tuch = Unterhaltsreinigung / Tisch, Stuhl usw.
Grünes Tuch = Küchenbereich
Es gibt eigens Seminare zum Thema "Sanitärreinigung". Teilnehmer sind Reinigungskräfte aus sämtlichen Einrichtungen wie Kliniken, Kommunen, Alten- u. Pflegeheime, Gebäudereiniger usw.
#30 Abraxas3344
1.3.09, 15:16
Zwar müsste eigentlich jeder Hausmann und jede Hausfrau wissen, was da oben steht, aber die Anleitung an sich ist schon klasse. Für mich allerdings sind diese Tips schon fünfunddreißig Jahre alt.....
#31 Paula
1.3.09, 16:04
Klo putzen nur mit Klorix Bürste dazu 15Minuten einwirken lassen nachbürsten ,Dreck und Kalk alles sauber.
-2
#32 Robert
1.3.09, 16:50
Gehts nicht noch komplizierter?- Meine Erfahrung: 1 Tablette Javel in die Schüssel und eine in den Spülkasten! Längere Zeit einwirken lassen und diesw genügt bereits. Meine Schwiegermutter hat selbst ein Reinigungsunternehmen, aber bei mir noch nie was beanstandet.
#33 Ina
1.3.09, 17:42
Zivilisierte Menschen brauen kein WC-Reinigungstipps, jeder verlässt die Toilette, wie er sie vorzufinden wünscht.
Gruss Ina
#34 kathi
2.3.09, 14:11
na ja ich putze unsere Toilette jeden Tag, da ich ein Kind habe. Jeder weiß das Kinder überall mit den Fingern rumpatschen ;-) . Aber das man sein Klo erst alle 14 Tage putz hab ich noch nicht gehört. Das ist ja ECKELHAFT!!! Als wir einegzogen sind, wurde erst mal ein neues Klo angeschaft.
#35 Anna
3.3.09, 21:21
Hallo Marliese, Dein Kommentar war der beste!!! Und seit meine Tochter in einer WG lebt, hat sie ihren MitbewohnerInnen das GENAUSO mal erklärt, die waren richtiggehend baff. Ehrlich.
2
#36 Pixie
11.3.09, 09:21
SAgt mal, wie macht ihr das eigentlich mit euren verschiedenen Tüchern und Schwämmen ? Werft ihr die nach dem Putzen weg oder wascht ihr die oder wie ? Ich nehm nämlich jedesmal nen neuen Schwamm oder den aus der KÜche und werfe die dann weg ? Wenn ihr wirklich jeden Tag euer Klo putzt, dann müßtet ihr nach meiner Logik einen ganz schönen Lappen- bzw. Schwammverschließ haben. Oder wie ist euer Trick ?
#37 Bruno
11.3.09, 20:07
Ich wasche die Lappe in der Kochwäsche mit und dann im Trockner. Die sind dann wieder sauber.
2
#38 Klo putzen is sowas von eklig
12.3.09, 16:41
Tante Tom, ick dank dir für deine anleitung. genau das habe ich tatsächlich gesucht. bei mir hats mutti immer geputzt. mein durchbürsten bisher war nich so der bringer. danke, danke.
#39 sauberfrau
7.4.09, 21:28
naja, nix wirklich neues, wenn auch humorvoll geschrieben. wer sein klo nicht spätestens (!) alle zwei wochen so putzt, bei dem möchte ich nicht zu besuch geladen werden.
4
#40 tante tom
28.7.09, 00:11
wow, habe gerade nach langem wieder hier reingeschaut und finds erstaunlich, was so ein "grundkurs" für diskussionen und emotionen in gang setzen kann! hab mitunter auch herzlich lachen müssen...u. a. über die kommentare meiner eigenen mitbewohner...ist nämlich so, dass tante tom eigentlich eine frau ist, die seit geraumer zeit in einer männer-wg lebt...was an sich toll ist, aber manchmal eben putztechnisch auch wie kindererziehung...hoffe ihr seid mir nicht böse für diesen kleinen schabernack...bei uns sind seit tante toms "anleitung von mann zu mann" die klos jedenfalls sauberer als je zuvor - und bei einigen von euch hoffentlich auch. lg anna
1
#41 Mama
11.10.09, 19:33
Das werde ich sofort ausdrucken und bei meinen Kids ins WC hängen - und wenns mal wieder etwas länger dauert - werden sie es wohl aus lauter Langeweile auch zuende lesen. Denn das mit erklären und zeigen hat bis jetzt noch nicht gewirkt.
#42 Kim
12.12.09, 20:33
Total qaiL :)
#43 putzfee
2.5.10, 12:55
Hallo, ich bin letztens umgezogen und musste feststellen, dass die vormieter nicht sehr grüntlich ihre toilette geputzt haben. unter dem toilettenrand vorne ist eine gelbe schicht die ich selbst wenn ich per hand mit einem schwamm putze nachdem ich WC-Ente einziehen lassen habe, nicht wegbekomme.
habt ihr irgendwelche tipps wie ich diese schicht wegbekomme? unter diesen rand kommt man auch so schlecht ran. bin wirklich ratlos.
Vielen Dank
dei putzfee
#44
2.5.10, 13:04
@putzfee: Harpic, WC Reiniger in einer schwarzen Flasche! Damit habe ich schon meinem Sohn beim Einzug in seine Wohnung das WC klar bekommen. Am besten unter den Rand und dann wirken lassen, am besten über Nacht. Dann richtig doll putzen und eventuell nochmals einwirken lassen. Wenn danach immer noch Dreck da ist: Chlorreiniger.
Ist zwar nicht gut für die Keramik, aber Dreck geht auch nicht. Viel Erfolg
#45
5.6.10, 11:51
@ Ina

Ganz Ihrer Meinung! ;)
#46 halbsoeklig
5.6.10, 12:08
"unter dem toilettenrand vorne ist eine gelbe schicht die ich selbst wenn ich per hand mit einem schwamm putze nachdem ich WC-Ente einziehen lassen habe, nicht wegbekomme."

Die gelbe Schicht besteht übrigens aus Kalk und Rost, nicht aus dem, was viele denken. Wie sollte das da auch hinkommen? (Auch Urin folgt dem Gesetz der Schwerkraft.) Der gleiche Belag ist innen an den Wasserleitungen. Wenn man das bedenkt, ist es gleich nur noch halb so eklig.
1
#47 9u9u
20.7.10, 21:47
Ich finde du hast das gut gemacht. Die Seit heißt ja "Frag Mutti.de". Und auf so einer Seite traut man sich Fragen zu stellen, die man sonst nicht stellen würde! Ich denke, dass viele einfach nicht wissen WIE sie was machen sollen.
1
#48 Maja
11.8.10, 12:33
finde, hast es gut gemacht! bin in ne wg mit klo-putz-bedarf eingezogen und habs den anderen mal erklärt ... auch wenn ich fragen hab, hilft mir die seite ...
1
#49 anfaenger
2.9.10, 11:52
meine mama hat mir die verantwortung fuers gaesteklo uebertragen und ich war froh hier zu finden wie mans macht :-)
#50
17.9.10, 21:11
@halbsoeklig:
Hab mich extra hier angemeldet weil ich das ultimative Heilmittel/Putzmittel fuer (entschuldige mich fuer die italienische Tastatur) grausame, total verschmutzte Toiletten per Zufall gefunden habe...Schwimmbad-Chlor, braucht nur eine kleine Menge davon, kurz einwirken lassen und runterspuehlen, ist echt ein Wunder!
1
#51
1.7.12, 21:12
Und ich habe mich schon immer gefragt, wofür man diesen Igel am Stiel neben der Toilette stehen hat...

Danke für die ausführliche Anleitung!
#52
30.5.13, 12:39
Danke für Anleitung.

Ich wohne jetzt alleine und hab mich gefragt wie ich wohl am effektivsten die Toilette putze. Sicherlich hät ich das auch ohne die Tipps hinbekommen, aber nicht so effektiv und irgendwas hät ich bestimmt auch vergessen. Von daher finde ich deinen Text hier absolut berechtigt. Also noch mal danke!
#53
10.1.15, 09:37
@Katjes: Dafür hat man ja Weiber.
#54
12.10.15, 21:06
Zum Beitrag 53:
Ich bin zwar auch ein "Mannsbuid", aber finde es geschmacklos und herabwürdigend, sich derart über die Frauen auszulassen. Würden Sie Ihre Mütter auch so bezeichnen?
Na dann "Gute Nacht"

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen