Cheesecake mit Erdbeeren

Die Mischung macht's: Krümelig, knuspriger Boden, cremig-mächtige Füllung und saftig-süße Erdbeeren verschmelzen unwiderstehlich.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Dieser Käsekuchen mit Erdbeeren ist ein Rezept-Direktimport aus den USA. Über dem großen Teich ist "Kalorienzählen" häufig ein Schimpfwort. Und das gilt auch für diese süße Sünde. Allerdings gibt es kaum etwas Besseres, um die Erdbeerzeit voll auszukosten.

Die Zubereitung deines Erdbeer-Cheesecakes ist kinderleicht - und darüber hinaus wunderbar zum Stressabbau geeignet. Stichwort: Nudelholz. Allerdings brauchst du dafür etwas Zeit. Am besten gelingt der Kuchen in zwei Etappen: Am Abend zauberst du den Boden samt Belag, am nächsten Morgen packst du die Erdbeeren samt Guss darauf.

Zutaten

12 Portionen

Für den Keksboden

  • 150 g Butterkekse
  • 75 g Butter
  • 25 g Zucker
  • etwas Zimt

Für die Füllung

  • 250 g Mascarpone
  • 400 g Frischkäse
  • 140 g Zucker
  • 15 g Speisestärke
  • 2 Pck. Vanillezucke
  • 4 Eier
  • 0,5 unbehandelte Zitrone (Schale)
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1 Prise(n) Salz

Für den Belag

  • 100 g Crème fraîche
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Tortenguss

Zubereitung

Keksboden

  1. Heize den auf 170 Grad Umluft vor. Auch hier gilt: Kenne deinen Ofen! Manche brauchen etwas mehr, andere weniger Hitze.
  2. Packe die Butterkekse in einen verschließbaren Gefrierbeutel. Schlage und wälze zum Stressabbau die Kekse - gerne mit einem Nudelholz - kurz und klein. 
  3. Schmelze die Butter bei niedriger Temperatur und gib Zucker, Zimt und Kekskrümel dazu.
  4. Vermische alles gut und fülle die Masse in eine 26-er Springform.
  5. Backe den Boden 10 Minuten und lasse ihn anschließend abkühlen. 

Füllung

  1. Verrühre Frischkäse mit Vanillezucker und Zucker, gib anschließend Mascarpone und Speisestärke dazu.
  2. Rühre nach und nach die Eier unter die Masse. 
  3. Es folgen Salz, Zitronenschale und -saft,
  4. Verteile die Füllung auf dem Keksboden.
  5. Backe den Käsekuchen auf der 2. Schiene von unten circa 60 Minuten. Damit er schön hell bleibt, kannst du ihn in der letzten Viertelstunde abdecken.  
  6. Schalte den Ofen aus - und lasse den Kuchen noch eine weitere Stunde darin stehen.
  7. Nimm ihn heraus und lasse ihn anschließend in der Form abkühlen.
  8. Streiche die Crème fraîche auf die Oberfläche und stelle den Kuchen mindestens 3 Stunden lang in den Kühlschrank - gerne auch über Nacht.

Belag

  1. Wasche die Erdbeeren, schneide sie in mundgerechte Stücke und verteile sie auf dem Kuchen.
  2. Möchtest du keinen fertigen Guss verwenden, findest du bei Frag Mutti tolle Vorlagen zum Selber-Machen. Sonst koche den Tortenguss nach Packungsangabe und verteile ihn auf den Erdbeeren. 
  3. Parke deine Erdbeerbombe noch 1 Stündchen im Kühlschrank - dann kann die Tortenschlacht beginnen. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Far breton - Originalrezept aus der Bretagne
Nächstes Rezept
Thanksgiving Beilagen – Rezeptklassiker für Ungeduldige
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
7 Kommentare

Rezept online aufrufen