Streifenfreie Fenster mit Teebaumöl

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

ich konnte es kaum glauben als mir jemand den Tipp gab auf 5 Liter heißes Wasser 7-10 Tropfen Teebaumöl zu geben und die Fenster und Spiegel mit einem Mikrofasertuch zu putzen! Ich brauche nicht mal nachtrocknen!

Klappt auch gut bei Fliesen. Das Ergebnis ist einfach super!


Eingestellt am

35 Kommentare


#1 Janice
11.1.07, 16:57
Werde ich ausprobieren.
#2 jawoll
11.1.07, 18:07
Das muss ich testen!
#3
11.1.07, 19:21
wird getestet!!!
#4 mic.ha
11.1.07, 21:17
Mikrofasertuch und Öl ist so die schlechteste Kombination, die man sich vorstellen kann.
#5 kkunkel
11.1.07, 21:56
das stinkt doch wie ..., oder?
#6 Valentine.
11.1.07, 22:33
Ganz schlichtes klares Wasser, möglichst heiß, plus Microfasertuch- das ist alles, was ich gegen dreckige Fenster verwende. Teebaumöl riecht unangenehm, und es kann am Fensterrahmen Flecken verursachen.
#7 Putzmuffelchen
11.1.07, 23:41
ohne Teebaumöl gehts auch!!!!
#8 Chucko
12.1.07, 08:49
Genau Valentine,
klares Wasser und Microfasertuch ist die beste Kombination.
#9
12.1.07, 17:19
wenn überhaupt, würde ich einen Spritzer Spiritus dazugeben. Dann löst sich der Dreck wenigstens und es riecht einigermaßen gut.
#10 Valentine
13.1.07, 16:56
Vorsicht mit Spiritus- damit kann man zwar wunderbar Fensterputzen, aber Microfasertücher mögen keinen Spiritus! Das funktioniert nur bei althergebrachtem Fensterleder.
#11
15.1.07, 09:28
Die Fenster werden eher durch das Mikrofasertuch trocken, als durch das Teebaumöl.
#12
15.1.07, 13:22
Wenn früher herkömmliche Fensterputzmittel gebraucht wurden ,und wenn dann später auf Mikrofasertücher umgestellt wird, machte ich gute Erfahrung mit Gallseife ins erste Waschwasser. Danach nur noch mit reinem Wasser Fenster putzen.
Anny
1
#13 Heli
16.1.07, 12:44
Mit einen Schuß Essig klappt es genauso gut und es ist billiger.
#14 claudia
16.1.07, 15:20
ich nehm einen schuß essig und ein paar tropfen spüli - funktioniert super
#15 fynchen
26.1.07, 16:46
Du brauchst kein Öl, wenn Du Microfasertücher benutzt! Nimm einfach beides von Mircofaser: Putztuch UND Trockentuch!!! Dann klappts auch ohne Streifen!!
#16 GlasKlar
30.1.07, 00:26
also ich benutze das Tuch "Fenster Wunder" von Spontex und muß sagen: ist echt wie ein Wunder!! ABSOLUT streifenfrei!!
#17 Hilly
19.3.07, 07:05
Da ich noch alte Einzelfenster habe, die nicht so schwer sind, hänge ich sie einfach aus, stelle sie in die Badewanne.

Mit warmem Wasser und Spüli und einem Bartwisch werden sie abgerieben und dann mit der Dusche abgespült. In der Wanne abtropfen lassen, einhängen.

So sind auch die Rahmen schnell gewaschen.
#18 Hannelore Kupferroth
20.4.07, 10:22
Es ist das 1.Mal in meiner38jährigen Ehe, daß meine Fenster ohne Streifen und Schlieren sind. Ich bin total begeistert.
#19 Bina
9.6.07, 09:55
Den Tipp haben sie am Rosenmontag 2007 bei Avenzio (Pro Sieben) ausgestrahlt. Der Hauptgedanke war dabei: streifenfreie Glasflächen und es hieß 10 Tropfen auf einen Liter. Ich war begeistert, als mein Glastisch das erste mal streifenfrei war. Ist übrigens auch prima bei Glaskeramik-Kochfeldern und Chrom (Amaturen, etc.).
#20 Siegrun
30.8.07, 19:50
Ich bekam den Tip von einer Freundin. Es stimmt, die Fenster werden super sauber.
#21
4.1.08, 19:58
Den Tip habe ich auch von meiner Mutter bekommen und das Ergebnis ist sagenhaft !!
#22 Deoris
15.1.08, 10:14
Wahnsinn- habe das gerade ausprobiert und das Fenster war noch nie so schnell sauber!!!
Allerdings musste ich noch mal nachwischen - aber wie gesagt - so schnell war ich noch nie!!!
#23 Marlene
6.2.08, 14:12
Auch ich wollte es nicht glauben. Habe aber noch nie so streifenfreie Scheiben gehabt. Jetzt geht Fensterputzen ruck zuck.Das es nach Teebaumöl riecht ist Quatsch.
#24 Bessawissa
16.5.08, 18:50
Ganz so erstaunlich ist das nicht, Teebaumöl ist chemisch nahe dran an (echtem) Terpentin (nicht zu verwechseln mit Terpentinersatz). Wie echtes Terpentin ist es auch, wie mir ein Dermatologe mal sagte, stark allergen, was dann all jene erstaunt die meinten, etwas so "Natürliches" könne auch nicht schaden.
Mir persönlich wäre Teebaumöl zum Fensterputzen schlicht zu teuer.
#25 Truller
3.4.09, 08:50
Super.
Bin Reinigungkraft im Kindergarten,
so schnell war ich noch nie fertig
#26
5.4.09, 14:31
verklebt dann nicht die Mikrofaser ? Bleibt denn kein ölhaltiger Film auf dem Glas zurück?
#27 Susan
6.4.09, 14:21
Klasse Tipp und juhu saubre Fenster im nu!!!
#28 Andrea
28.7.09, 11:44
Hurraaaaa!!!

Nach 1 Tonne Chemiekeulen in 30 Jahren ist dies Rezept der Renner. Meine Fenster (Altbau von 1958) sind zum 1. Mal richtig glänzend streifenfrei sauber.
Teebaum ist eben doch nicht nur für uns Menschen ein super Antibiotikum sondern auch für die Fenster die Nr. 1.
Ich mach´s nie wieder anders.
1
#29 Ralf
28.10.09, 13:39
Einfach perfekt!!! Hätte ich nie für möglich gehalten, dass das funktioniert.
#30
20.3.10, 10:36
Inzwischen nehme ich Teebaumöl auch für Fliesen und sonstige Putzarbeiten.
#31
7.11.11, 12:16
Ich habs probiert!!! Vielen Dank! das funktioniert prima! Eine Freundin reinigt so auch immer die Scheiben ihres PKWs und die Kunstsoffflächen im Wagen. Also ich bin begeistert! Ich sag nur Mädelsdämmerung!
1
#32
18.6.13, 09:04
@#26: Keineswegs, habe dies gerade mit einem Microfasertuch und 10 Tropfen auf 5 Liter bei Sonne am Auto getestet und bin absolut begeistert. Um sicher zu gehen habe ich allerdings gleich mit Papiertuch trockengewischt. Null Streifen, richtig sauber und absolut keinen Geruch.
#33
18.6.13, 09:15
probiere ich sofort aus, zwei Fenster haben es bitter nötig, hab`s von einem Tag auf den anderen geschoben :-( dieser Tipp und die Kommentare geben mir den Rest .... Lust auf Fenster putzen !!! ... bis nachher ;-)))
#34
18.6.13, 10:11
@Kein_Hausmann,
grünen Daumen für`s hervorholen und grünen Daumen für den Tipp, so schnell habe ich noch keine Fenster geputzt ;.)) bin besser im Aufschieben ...;-))

das Ergebnis ist klar wie Glas ...... allerdings sind meine Fenster (nach dem Putzen) immer klar, kann keinen Unterschied mehr erkennen ..... aber klasse, ich putze heute noch weiter und Teebaumöl kommt ab jetzt immer ins Wasser!
#35 Oma_Duck
18.6.13, 12:02
Teebaumöl? Schon von gehört. Ich halte es für eine jener "Modedrogen", die plötzlich auftauchen und für alles und jedes gut sind, oder sein sollen.

Wenn ihr mich fragt: Es war das Mikrofasertuch. Das habe ich auch übernommen und habe seitdem viel schneller saubere und streifenfreie Fenster.
Die paar Tropfen Öl schaden bestimmt nicht. Aber man könnte so ziemlich jede Substanz zufügen, mit dem gleichen Ergebnis. Wie wär's mit Apfelessig, auch so'n Hipe, wenn auch schon betagter. "Zu meiner Zeit" waren es die Schwedenkräuter. So hat jede Zeit ihre Wundermittel.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen