Nach dem Terrorangriff 2001 auf das World Trade Center sind auf vielen Flughäfen die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. Vor dem Antritt des Fluges erkundigen, ob Stricknadeln erlaubt sind.

Stricknadeln im Flieger erlaubt?

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wo wir gerade beim Thema "stricken" sind: Vielleicht mal in Erwägung ziehen, vor Reiseantritt bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachzufragen, ob die Mitnahme von im Flugzeug gestattet ist.

Nach dem Terrorangriff 2001 auf das World Trade Center sind auf vielen Flughäfen die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. Wenn man nichts Näheres über die Flughäfen, die man benutzt, in Erfahrung bringen kann, dann die Nadeln lieber in das Check-in-Gepäck obenauf legen.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


6
#1
6.2.15, 00:27
Also ich denke, dass Stricknadeln im Handgepäck nicht erlaubt sind.
2
#2
6.2.15, 00:54
Ich musste zu meinem Leidwesen die Stricknadeln abgeben, dabei wollte ich im Flieger meinen Pullover fertig stricken. Auch meine minikleine Nagelschere, die ich im Handgepäck hatte, wurde mir abgenommen. Und dann noch die Nasentropfen, weil man auch keine Flüssigkeiten mit am Bord nehmen darf.
5
#3
6.2.15, 12:17
Nicht die Fluggesellschaft bestimmt, was du mit ins Handgepäck nehmen darfst, sondern die jeweiligen Sicherheitsbestimmungen, wobei die der EU, der USA und von Asien sehr ähnlich sind. Da Stricknadeln nicht explizit dort aufgeführt sind, liegt es im Ermessen des Sicherheitspersonals am Security Check, ob man sie mitnehmen darf oder nicht, also ob man sie als gefährlich einstuft oder nicht. Was derjenige am Check In oder am Telefon sagt, ist im Zweifel vollkommen irrelevant. Also wer nicht Gefahr laufen will, sein Strickzeug an der Sicherheitsschleuse wegwerfen zu müssen, der packt es besser in das Gepäck, was er aufgibt.

Nasentropfen dürfen genauso wie andere Flüssigkeiten mit ins Handgepäck, sofern sie in einem Behälter sind, der maximal 100 ml fasst und alle Behälter in die durchsichtige Tüte passen. Ich hab immer Augentropfen und meine Kontaktlinsen-Flüssigkeiten bei mir, aber auch Kosmetika wie Wimperntusche.

Es gibt noch zusätzliche Bestimmungen der Fluggesellschaft, wer bei welchem Tarif wieviel und welches Gepäck mitnehmen darf, das kann man bei der Fluggesellschaft erfahren. Aber das hat mit den EU Sicherheitsbestimmungen nichts zu tun.
3
#4
6.2.15, 15:24
Ich hatte bei unseren Flügen in die USA mein Strickzeug vorsichtshalber im Koffer, und da ist es auch nicht beanstandet worden. Ich hätte sehr gerne im Flugzeug gestrickt, aber die Gefahr, daß ich meine Handarbeit abgeben müßte, war mir zu groß.
1
#5
6.2.15, 15:30
ich sage da mal nur 1!
mein Mann wollte einst eine Halskette, welche ausgesehen hat wie eine Motorradkette mit ins Flugzeug nehmen.............
er sollte sie in diesen Behälter werfen, ohhh nein die hatte immerhin 10 Pfund gekostet.
nun die Koffer waren schon weg.....
da habe ich die Idee gehabt: schicke sie per Post nach hause.
ohhh damit waren auch die Briten einverstanden.
so ist mein Mann mit Bewachung zum Postschalter geflitzt und hat sie verpackt und aufgegeben.

so musste sie nicht in den Wegwerfbehälter und er hatte sie 2 Wochen später auf der Post abgeholt
1
#6 frecheratte
7.2.15, 18:43
Ich musste mal einen kleinen Nagelknipser abgeben. Da konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, ob ich meine Fingernägel und Zähne auch abgeben muss, schließlich könnte ich damit kratzen bzw beissen....
ich bekam den Knipser dann doch mit.
Eine Häkelnadel hatte ich auch mal im Handgepäck, das war kein Thema.
#7
9.2.15, 19:13
nehmt doch welche aus Holz oder Bambus..die sind bestimmt erlaubt.
#8
9.2.15, 22:23
@Internette: Herzlich willkommen - zurück?
2
#9
10.2.15, 01:35
Ich glaube nicht, dass Bambusnadeln erlaubt sind. Damit könntest du stechen. Mit haben sie schon ganz harmlose Sachen weggenommen.
#10
22.2.17, 09:11
Ich fliege sehr viel und auch weltweit. Stricknadeln habe ich immer im Handgepäck, sind nie beanstandet worden, auch nicht letztes Jahr nach Korea und auch nicht nach Australien, unmittelbar nach  dem Anschlag auf das WTC.  Außerdem hatte ich eine Fertigspritze mit Heparin gegen Thrombose in der Handtasche. Kam durch ohne Fragen.
Im Januar waren wir auf den Kanaren. Da ich beim Rückflug stark erkältet war, hatte ich Nasentropfen im Handgepäck. Kein Problem.
Aber Pfeifenstopfer von meinem Mann kam nicht durch.
Ich weiß nicht, warum es so viele unterschiedliche Erfahrungen auf den Flugplätzen gibt, aber es gibt ja auch unterschiedliches Personal auf den Flugplätzen.
#11
22.2.17, 10:18
Meine mzsste ich wegwerfen....
#12
22.2.17, 16:10
Nach Borneo, in die USA und innereuropäisch hatte ich noch nie Probleme mit Strickzeug.
Medikamente dürfen natürlich auch in Flüssigform mit an Bord, meine muss ich nicht einmal in den Klarsichtbeutel packen. Hatte da noch nie Probleme.
Nagelschere und Nagelknipser bin ich auch noch nie losgeworden.
Oft oder meist fliege ich nur mit Handgepäck, insbesondere für Kurztrips, also da muss dann alles rein. Dafür habe ich von allen Kosmetika/Pflegeprodukten auch die kleinen Reisegrößen immer zu Hause, das hat dann schon im Klarsichtbeutel Platz.
Wer sich dennoch unsicher ist insbesondere mit Stricknadeln, dann ein Seilsystem (z.B. KnitPro) benutzen und Ersatzspitzen und Ersatzwerkzeug ins Aufgabegepäck und das Strickzeug und 2 Stopper ins Handgepäck, dann muss man "nur" die Nadelspitzen wegwerfen, das Seil dürfen sie einem ja nicht verbieten. Tut zwar weh, weil nicht ganz billig, aber welcher Urlaub ist schon billig, da kann man diese 10 Euro bestimmt verschmerzen.
1
#13
23.2.17, 11:12
Als mein Mann nach USA flog, habe ich mir die Sicherheitsbestimmungen im Internet angesehen. Da stand ausdrücklich, Stricknadeln sind erlaubt. Nur auf dem Flug von England haben die Zollbeamten sich gegenseitig fragend angesehen. Nur einer wußte nicht Bescheid. Ich durfte weiter stricken. Ich habe immer mein Strickzeug dabei und fliege oft nach Tunesien und Ägypten. Ich stricke Socken da weniger Volumen auf den engen Sitzen im Flugzeug und nehme Bambusnadeln. Die Wartezeiten sowie die Flugzeiten sind wunderbar ausgefüllt. Aufpassen muß man nur daß keine Nadel zu Boden fällt. Bis man die wieder hat ................??
#14
23.2.17, 17:03
Beim Flug von Düsseldorf nach London und zurück waren die Stricknadeln meiner Schwester im Handgepäck kein Problem. Den Stahlkappen meiner Arbeitssicherheitsschuhe schenkte man wesentlich mehr Aufmerksamkeit. Nachdem ich erklärt habe, warum ich die trage, war auch das kein Problem. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen