Tipp wie man Tabletten leichter schlucken kann.

Tabletten leichter schlucken

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele haben Probleme beim Schlucken von Tabletten. Folgendes hat meiner Mutter geholfen:

Nicht mit Flüssigkeit versuchen, sondern mit einem Stückchen Brot oder einem Keks - erst mal gründlich kauen, bis alles ein weicher Brei ist, dann Tablette in den Mund und beides zusammen runterschlucken. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht, meine Mutter hat auch keine Angst mehr vor den Tabletten gehabt, egal wie groß!

Man muss eventuell mit dem Arzt sprechen, ob Medikament und "Essen" zusammen o.k. ist!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1
14.2.16, 00:17
Ich mache das auch schon seit Jahren so.
Mir hilft das ungemein. Man hat automatisch das Bedürfnis den Speisebrei runter zu schlucken und merkt die Tablette darin weniger.
Dennoch danach etwas trinken. Man soll ja bei den meisten Medikamenten auch viel dazu trinken.
2
#2
14.2.16, 07:21
kann man so machen,aber ganz wichtig , danach wirklich genügend trinken!!
1
#3
14.2.16, 10:54
Ich muß jeden Morgen eine halbe Stunde vor dem Frühstück eine Tablette für die Schilddrüse nehmen. Das heißt also, daß man mit dem Essen noch warten soll. Ob allerdings ein kleiner Keks da ins Gewicht fällt, kann ich nicht beurteilen. Das würde ich auf jeden Fall mit dem Arzt besprechen.
Für Menschen, die Probleme mit dem Tablettenschlucken haben, könnte das eine große Hilfe sein, wenn es so erlaubt ist.
#4
14.2.16, 11:21
Das klappt auch prima mit einem Stückchen Banane!
#5
14.2.16, 12:55
Also ich habe damit bisher noch keine Probleme gehabt,aber später wenn ich ein gewisses Alter erreicht habe kann ich mir das Tabletten schlucken schon schwieriger vorstellen. Dann wäre der Tipp vielleicht ganz hilfreich.
#6
14.2.16, 13:03
Mit Apfemuss geht auch sehr gut.
#7
14.2.16, 13:45
manchmal hilft es auch, den kopf dabei in den nacken zu legen und dabei bereits ein wenig wasser im mund zu haben. dazu noch die tablette, und es rutscht oftmals viel besser. die tablette muss dann ja nur noch abwärts wandern.
7
#8 Ribbit
14.2.16, 14:37
Ich habe gelesen, dass man den Kopf eben nicht in den Nacken legen, sondern etwas nach vorne neigen soll ("nicken") - bei mir hat es gut funktioniert.

Zum Glück muss ich nicht oft Tabletten schlucken...
#9
14.2.16, 15:37
Wer ECHTE Schluckprobleme hat, hat sie auch mit einem Stückchen Brot!

Viele Medikamente sollen mit "Flüssigkeit" genommen werden, bei manchen wird dabei von Milch oder Citrussäften abgeraten. Mir gelingt das (tägliche) Schlucken mit Wasser, indem ich die Pille oder Tablette ziemlich weit in den Mund "werfe" und dann mit einem großen Schluck herunterspüle.
Manche Tabletten, z.B. Aspirin oder Paracetamol, kann bzw. soll man auch in Wasser auflösen. Es bleibt dann aber ein Teil im Glas zurück. Ich nehme sie in den Mund und lasse sie sich dort mit etwas Wasser auflösen, bevor ich sie herunterspüle. So bekomme ich die volle Dosis.

Meine Schilddrüsentabletten liegen am Bett, ich schlucke sie direkt nach dem Aufstehen. Dann vergeht bis zum Frühstück genug Zeit.
#10
14.2.16, 17:28
Ich hatte letztens Tabletten, die ich schlecht runterbekommen habe, wenn ich Wasser aus dem Glas dazu getrunken habe, egal welche Menge. Mit einem Schluck Sprudelwasser direkt aus der Flasche ist die Tablette ruckzuck runtergerutscht. Liegt vielleicht daran, dass, wenn man aus der Flasche trinkt, der Wasserschwall schneller durch den Mund saust und die Tablette mitnimmt.
#11
14.2.16, 17:59
Kopf nach vorn neigen, so kenn ich es auch. Und was sehr gut hilft, die Tablette nicht auf, sondern unter die Zunge legen, dann ganz normal trinken. Schmeckt auch besser. :-)
#12
14.2.16, 19:26
Wenn mein Mann Tabletten schluckt, habe ich Angst, dass er sich sein Genick bricht.........

Ich selbst kann Tabletten nur mit "was zu Essen" einnehmen:

Beim Frühstück mit dem letzten Bissen Brötchen alle auf einmal und runter damit.

Wie in #9 erwähnt, nehme ich meine L-Thyroxin(Schilddrüsentabletten) auch morgens als erstes nach dem Aufwachen im Bett, denn bis ich "frühstücksfein" bin, vergehen mindestens 30 Minuten.
Eine liebe Bekannte schrieb mir mal, sie nimmt sie einfach abends......warum nicht.

Ob es jetzt ratsam ist, die Tabletten alle auf einmal mit einem Marmeladenbrötchen zu schlucken, kann ich nicht beurteilen. Meine Werte, die monatlich durch ein großes Blutbild kontrolliert werden, sind alle im Normbereich.
#13
15.2.16, 08:22
Meine Jungs haben manchmal Probleme damit, Tabletten zu schlucken, gerade weil es so selten vorkommt. Sie haben dann das Gefühl, die Tablette stecke noch im Hals. Dagegen hilft ausgiebiges Kauen danach. Dafür genügt auch Kaugummi, denn das Kauen regt den Speichelfluss und die Speiseröhrentätigkeit an und die Speiseröhrentätigkeit wird "geschmiert". Wer also nüchtern bleiben soll, der kann ja auf Kaugummi zurückgreifen oder nimmt ein Stück harte Brotrinde, auf der er nur rumkaut, ohne abzubeißen, bis sich die Speiseröhre von der Tablette erholt hat.
1
#14 comandchero
15.2.16, 09:55
Ich werde nie verstehen, warum die Pharmakonzerne es nicht schaffen, kompakte, leicht schluckbare Pillen herzustellen. :(
Da gibt es beispielsweise ibuprofen 200mg, die eigentlich meistens von Kindern genommen werden. Die müsstet ihr mal sehen! Solche dicken, rauhen Pillen! Für meinen Sohn musste ich sie halbieren.
1
#15
15.2.16, 23:03
@comandchero:

Genau das Frage ich mich auch! Tabletten groß wie Backsteine! Muss das sein?
#16
16.2.16, 06:20
Ich habe mich auch schon gefragt, warum die nicht einfach alles Dragees aus den Tabletten machen.
Die wären viel einfacher zu schlucken.

Ich kenne jemanden, der nimmt seine Tabletten mit einem in Milch eingelegtem Zwieback.
Ist auch einen Möglichkeit, aber eher für ältere Menschen, denke ich.
#17
16.2.16, 06:20
Ich habe mich auch schon gefragt, warum die nicht einfach alles Dragees aus den Tabletten machen.
Die wären viel einfacher zu schlucken.

Ich kenne jemanden, der nimmt seine Tabletten mit einem in Milch eingelegtem Zwieback.
Ist auch einen Möglichkeit, aber eher für ältere Menschen, denke ich.
#18
16.2.16, 18:46
vorsicht,viele Tabletten z.b.Antibiotika soll man auf keinen Fall mit Milch einnehmen!
#19
16.2.16, 20:37
Da ich auch täglich Tabletten nehmen muss, bin ich mit dem Thema gut vertraut. Generell bekomme ich auch die größte Pille runter aber was mir ungemein hilft ist Ablenkung. Wenn man sich darauf konzentriert das Ding runter zu bekommen, endet das bei mir meistens bei einem Würgereiz; versuche ich mich abzulenken (Fließen zählen, ein Bild gedanklich beschreiben, Fernseh schauen, etc) flutschten die ohne Probleme runter. So bekomm ich locker auch mal 5 Tabletten auf einmal geschluckt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen