Tee zubereiten in der Druck-Kaffeekanne

Tee zubereiten in der Druck-Kaffeekanne

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Häufig bereite ich den Tee mit losen Teeblättern zu. Sind es größere Mengen reicht das Teeei nicht aus. Also gibt es auch ein Teenetz in unserem Haushalt.

Als unser Sohn auf die Idee kam Eistee selbst herzustellen, gefiel ihm das vom längeren Gebrauch verfärbte Teenetz nicht.

Beim Durchforsten des Küchenschrankes, entdeckte er eine alte Druck-Kaffeekanne, die dort schon einige Jahre ein freudloses Leben in der hintersten Reihe der oft gekauften und nicht benutzten Küchenutensilien führte und eigentlich schon lange keine Daseinsberechtigung mehr hatte.

Dieses Ding wurde zweckentfremdet. Das hat bestens funktioniert. Die losen Teeblättern kann man nach der gewünschten Ziehzeit leicht auf dem Boden der Kanne verbannen und der Zubereitung des gewünschten Eistees stand nichts mehr im Weg.

Inzwischen benutze ich diese Kanne auch gerne für Kräuterteezubereitungen, die lange ziehen müssen und bei denen es nicht darauf ankommt, dass die Blätter schnell wieder aus dem Tee genommen  werden.

Ein Küchenutensil hat wieder  eine Verwendung gefunden!

Von
Eingestellt am
Themen: Kalk lösen

5 Kommentare


2
#1
5.9.13, 08:54
Da hast du recht, aber Schwarztee wird natürlich bitter, wenn er länger steht. Für den habe ich einen Filter aus Edelstahl, der genau in die Teekanne passt. Und für den Urlaub im Ferienhaus nehme ich spezielle Teefilter aus Papier, die man leicht in den Kannendeckel klemmen kann. Ich glaube, jeder hat so Haushaltsleichen im Schrank, eine gute Idee, den Kaffeebereiter so zu nutzen..
#2
14.5.15, 08:07
Das Ei des Kolumbus wurde bereits erfunden ;-)
Ich habe seit über einem Jahr den Bodum Columbia Teebereiter, der funktioniert auch noch als Thermoskanne über einen zeitlich beschränkten Zeitraum.Durch das Zusammenpressen zieht auch schwarzer Tee nicht nach wie bei der Druck-Kaffeekanne.
Davon abgesehen, der beste Tee gelingt in der IngenuiTEA Teekanne.
4
#3
14.5.15, 08:26
Die Idee ist sehr gut, wenn man denn eine solche Kanne hat. Und nach der richtige. Ziehzeit den Tee umgießen!
3
#4
14.5.15, 09:33
@schwarzetaste: ja, so mache ich es auch, da zum Teegeschirr eine passende Kanne existiert, die Idee mit dem Kräutertee ist aber auch toll. Ich würde den aber nicht in der Kanne für Schwarztee bereiten. Wenn doch nur alle "leichen" im Küchenschrank so brauchbar wären! Muss man aber auch drauf kommen, also Dank an ulirike!
#5
14.5.15, 21:01
Eigentlich guter Tipp, für Leute, die keine Teeblätter mögen.
Ich möchte meinen Tee - egal welchen- im Wasser schwimmen haben, nun ja, jeder.....u.s.w.

Aber auf Deinem Foto sieht es für mich aus, als würde der Kaffeezubereiter (Druckkanne nennst Du es, ich weiß nicht, wie das Teil richtig heißt) in einer Teekanne stehen. Wie geht das denn?

Auf jeden Fall vergebe ich einen grünen Daumen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen