Thailändischer Gurkensalat

Thailändischer Gurkensalat

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser thailändische Gurkensalat ist so gut, dass ich das Rezept einfach weitergeben muss!

Zutaten (4 Personen)

  • 2 Gurken
  • 6 EL helle Sojasauce
  • 6 EL Limettensaft (2-3 Limetten)
  • 6 EL Wasser
  • 4 EL Zucker, braun
  • 2 Chilischoten, rot
  • 6 EL Schalotten, fein gehackt
  • 1 Bund Koriandergrün

Zubereitung

  1. Die Gurken schälen, der Länge nach halbieren und entkernen. Danach in dünne Scheiben schneiden.
  2. Sojasoße, Limettensaft, Wasser und Zucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Die Chilis entkernen, von den weißen Trennwänden befreien und in feine Ringe schneiden.
  4. Chilis mit dem gehackten frischen Koriander, den Schalotten und den Gurken ins Dressing geben und mindestens 20 Minuten ziehen lassen. Wer es gerne scharf mag, kann die Chilikerne drin lassen.

Tolle Beilage zu allen thailändischen Gerichten.

Schmeckt auch sehr gut zu Gegrilltem.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


2
#1 jb70
26.9.14, 22:27
Klingt nicht schlecht - nur find' ich die Menge an Chili und Koriander etwas viel ?
#2 xldeluxe
27.9.14, 00:54
1 Bund Koriander finde ich jetzt auch sehr viel, da es extrem geschmacksintensiv ist. Es käme jetzt aber darauf an: Wie groß ist ein Bund? Hier auf den exotischen Wochenmärkten in Amsterdam ist ein Bund schon eine doppelte Menge an frischer Petersilie im Topf und das wäre zu viel.

2 Chilischoten , wenn echte Chilischoten gemeint sind, verbrennen den Magen ;--))))

Ich koche überwiegend Thai und würde trotz 2 Gurken die Hälfte nehmen.

Aber ich probiere es erst einmal nächste Woche nach diesem Rezept aus, denn es ist alles im Haus und passt zu meinem Geschmack :-))
#3
27.9.14, 13:11
@xldeluxe: Chili und Koriander kannst du nach Geschmack nehmen, der eine mag mehr , der andere weniger. Was du mit echter Chilischote meinst weiss ich nicht, ich kenne nur die kleinen roten, gelben oder grünen Chilis?
1
#4 xldeluxe
27.9.14, 21:46
@jokeline:

Dann meinen wir die gleichen Höllenschoten und Du hast recht: Man kann das mit dem Koriander so abschmecken, wie man es mag :-)
#5
28.9.14, 21:18
Das gab's bei uns heute zum Abendessen. Da ich nur eine Gurke verwendet habe, habe ich den Rest auch entsprechend halbiert. Es war sehr lecker und chön charf ;-)) Für Freunde müsste ich wohl wesentlich weniger Chilischote nehmen, es brannte ein bisschen, aber es brannte lecker. Toll mit dem Koriander und total schnell gemacht.

Danke fürs Rezept!
2
#6
30.9.14, 11:49
@HörAufDeinHerz:

Tolles Bild...macht Appetit ! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen