Du würdest soooo gerne in das Stück gehen, aber die Finanzlage gibt es einfach nicht her?

TheaterliebhaberIn? - Aber kein Geld für Theaterkarten

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer gerne ins Theater geht, weiß, wie teuer oftmals Theaterkarten sind. Und Du würdest soooo gerne in das Stück gehen, aber die Finanzlage gibt es einfach nicht her.

Dann erkundige dich doch einmal, ob es für dein "Wunschstück" für die Generalprobe Karten gibt. Diese sind in der Regel um ein vielfaches preiswerter und eine Generalprobe ist normalerweise wie die Aufführung. Ohne Unterbrechung, in Kostümen und man/frau muss sich auch nicht extra u.U. eine Abendrobe zulegen, sondern sollte nur gepflegt und bissle chic erscheinen.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
7.8.10, 20:40
Hallo Bücherwurm,klasse Tipp !
Von mir bekommst du 5*.
#2 Danny
10.8.10, 12:55
Ähm du warst noch nie bei ner Generalprobe oder? Ich hab nämlich noch nicht eine einzige Generalprobe erlebt in der alles genau so gelaufen ist wie nachher bei der Premiere. Das ist aber auch gut so, denn das Theatervolk ist abergläubisch (Generalprobe mies=Aufführung gut).
Trotzdem find ich den Tipp gut, weil ne Generalprobe oft interessanter ist als die Aufführung nachher.
#3
10.8.10, 15:23
@Danny: Ähm...doch schon....aktiv als auch passiv. ;-)

Eine Generalprobe läuft i.d.R. schon wie eine Aufführung. Es wird genauso wie bei einer Aufführung "durchgespielt" - in Kostümen, mit derselben Lichtführung und - falls vorhanden- auch Musik.

DANACH gibt es, falls nötig, mit dem Regisseur, resp. der Regisseurin noch Gespräche zwecks Kritik, Verbesserungen, ja ggf. sogar minimale Änderungen. Davon bekommt der Probenbesucher allerdings nichts mit. Und die eventuellen Änderungen bei der Premiere, bzw. nachfolgenden Aufführungen sind so minimal, dass es auch Mehrfachbesuchern nicht auffällt.
#4 evemie
26.8.10, 15:56
Na klar, wer einen Theater-Abend erleben will und ne perfekte Vorstellung - der ist das sicher falsch am Platz.
Aber es ist allemal interessanter..

In Berlin gibt es für Hartz-IV-Empfänger/Berlin-Pass-Besitzer diverse kostenlose und ermässigte Angebote, nicht nur für Theater. Einfach mal googlen.

Premieren sind da natürlich nicht drin! :-)

Ich war mal für 2.50 € in den Wühlmäusen zum Kabarett.

Aber Berlin ist ja auch die Hauptstadt der Armen ;-))))
#5 sweetdreamhh
5.9.10, 21:43
Ich habe es ausprobiert...........im Schauspielhaus (Hamburg) habe ich der Generalprobe von Frühlingserwachen beigewohnt und muß sagen...........ich fand es besser als in einer normalen Vorstellung..............da es keine Pausen gab, war ich wieder früh Zuhause und konnte mir die Unterlagen über das Stück und Mitwirkenden durchlesen, die kostenlos zur Verfügung gestellt wurden......In einer richtigen Vorstellung hätte ich bestimmt bis 5 Euro dafür bezahlen müssen, denke ich.
#6
11.10.10, 19:01
Danke, für den Tipp, wußte ich nicht.
#7
2.11.10, 09:40
super tipp, danke
#8
2.11.10, 10:50
den tipp hätte ich gern schon gelesen, als ich noch in darmstadt gewohnt habe. das ist ja eine ganz tolle idee, und das macht mit sicherheit spass! blöd, dass ich da nicht selber mal draufgekommen bin....

jetzt wohn ich so weit ab, nächstes theater ist über 50 km fort. es ist zu schade....

aber trotzdem, der tipp ist sowas von gut!!!
#9
2.11.10, 11:10
Bücherwurm hat recht. Eine Generalprobe läuft genau so wie die Aufführung, ohne Unterbrechung, mit Kostümen, Musik usw. Kritik gibt es erst nachher für die Schauspieler.
In einer GP müssen Fehler gemacht werden, wenn nicht, gibts ein Unglück.
Aber keine Sorge, es gibt auch keine Aufführung ohne Fehler, nur das Publikum merkt es nicht.
Woher ich das weiß? Ich spiele selbst Theater.

Grüßle von Amarantis
#10 Pumukel77
2.11.10, 11:11
Ein toller Tipp, ich find Theater nicht so toll, aber meine Schwiegermutter (kleine Rente-großer Kultursinn) wird gleich mal angerufen! Danke.
#11
2.11.10, 11:38
Ja, die Berliner sind da klar im Vorteil!
Als alter Theaterhase (Abendspielleiterin OPER) kann ich Euch sagen, die Generalprobe sollte genauso sein wie die Vorstellung.
Es kann aber unterbrochen werden, wenn etwas extrem schief läuft!
Aber das ist doch für Zuschauer umso interessanter, oder?

In vielen Theatern ist die Generalprobe aber fürs Publikum NICHT geöffnet: Nichtöffentliche Generalprobe heißt es dann.
Aber Hausmitglieder und manchmal 1 Angehöriger dürfen rein. Da kann man sich schon mal reinschmuggeln, probieren geht über studieren....

Das mit den Wühlmäusen finde ich toll. Als ich noch in Berlin gewohnt habe, hat Didi Hallervorden NIEMALS Frei- oder soooo günstige Karten rausgegeben, nichtmal für Kollegen, was eigentlich üblich ist!
Schön, daß das heute möglich ist, auch wenn ich nichts mehr davon habe, da ich mir eine Reise nach Berlin nicht mehr leisten kann!
#12 Marilse
2.11.10, 13:37
Kommentar schreiben...Sehr gut. Habe ich auch schon gemacht.
#13
3.11.10, 13:18
Habs immer noch nicht getestet...wohne in Bonn, da müsste doch einiges gehen.
Nur alleine habe ich auch keine große Lust, seufz.
#14
12.11.10, 06:50
Da mein Schatz in einer Laiengruppe Theater spielt, bin ich auch schon so manches mal in den Genuss der Generalprobe gekommen. Die Aufführungen werden meistens gefilmt und ich schaue mir dann nochmal die DVD hinterher an. Ist ne tolle Sache. "Große" Aktionen wie Musical wünsche ich mir immer zum Geburtstag oder Weihnachten, weil ich mir sonst Kultur auch kaum leisten kann...
#15 Frohnatur
11.1.11, 22:10
in österreich gibt es einen kulturpass. wer wenig geld hat, also mit dem lebensminimum lebt, darf mit diesen pass gratis ins theater oder oper.
#16
2.3.13, 06:59
Theater ich komme :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen