Alkoholfahne: Falls ihr Petersilie zu Hause habt, kaut sie! Falls es besonders schlimm ist, kombiniert mit Basilikum.

Tipps gegen eine Alkoholfahne

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Falls ihr eine wilde Partynacht hinter euch habt und am nächsten Morgen zum Beispiel die Schwiegereltern trefft oder einen anderen wichtigen Termin habt, kommt eine Alkoholfahne nicht gut.  

Hier ein paar Tipps gegen die Fahne 

  1. Nehmt ein heißes Bad, durch die Hitze werden die Schweißdrüsen aktiviert und dadurch der Alkohol ausgedünstet, danach kalt abduschen. 
  2. Falls ihr Petersilie zu Hause habt, kaut sie! Falls es besonders schlimm ist, kombiniert mit Basilikum.
  3. Zudem natürlich duschen, Zähne putzen und Aftershave.

Mit diesen Tipps sollte der Geruch verschwinden.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


11
#1
4.4.17, 21:02
Das soll jetzt echt nicht böse rüber kommen, aber wenn ich einen wichtigen Termin habe, kippe ich mir doch am abend vorher nicht die Birne zu!
Die Fahne riecht man trotzdem noch. Vllt man selbst nicht, aber das Umfeld schon.
6
#2
4.4.17, 21:27
auch ohne Alkohol gibt es rauschende partynächte. die Leber und der Termin am nächsten Tag werden es danken.
9
#3
4.4.17, 21:29
ein Tipp gegen Kater, ein Tipp gegen Alkoholfahne, zwischendurch Leistungssteigerung ... wie wäre es wenn du immer nur so viel trinkst, wie du verträgst? Und wenn du das nicht weißt, dann steckst deine Energie darein, das herauszufinden?
1
#4
4.4.17, 21:50
Aftershave nutzen ... nope, ich nicht. Aber ich trinke auch nicht zu viel am Abend vor einem wichtigen Termin... aber Du solltest mal deine Prioritaeten ueberdenken ...


sorry, aber meine Tastatur spinnt, sie hat sich auf englisch verstellt und ich krieg sie grade nicht zurueckgestellt.
9
#5
4.4.17, 21:52
wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, muß ich doch glatt mir einen Kippen gehen 😅
6
#6
4.4.17, 22:19
den alkohol riecht man auch noch am nächsten tag, da helfen auch ausgiebige körperhygiene und das zerkauen von petersilie nicht. angeblich soll es jedoch helfen, reichlich knoblauch zu verspeisen. dann riecht man zwar diese knolle, aber nicht mehr den alkohol.

davon abgesehen macht kein vernünftiger mensch noch wilde party, wenn er weiß, dass am nächsten tag ein wichtiger termin ansteht. wilde partynacht ist hier wohl gleichbedeutend mit konsum von alkohol.

das scheint mir doch eher ein tipp für menschen zu sein, die auf alkohol nicht mehr verzichten wollen und das zu verbergen versuchen.
#7
4.4.17, 22:20
eine frage am rande: geht es eigentlich nur mir so, dass ich neuerdings jeden kommentar zweimal abschicken muss, bevor er unter den kommentaren erscheint?
#8
4.4.17, 22:20
eine frage am rande: geht es eigentlich nur mir so, dass ich neuerdings jeden kommentar zweimal abschicken muss, bevor er unter den kommentaren erscheint?
3
#9
4.4.17, 23:34
Ich kippe mir doch nicht einen Tag vorher die Birne zu und gehe am nächsten Tag die Schwiegereltern besuchen. Auch bei wichtigen Terminen kann man sich schon mal zusammen reißen und auf Party machen einen Tag vorher verzichten. 
3
#10
4.4.17, 23:37
Ich mag keinen Allohol, hick
2
#11
5.4.17, 07:26
Was für ein seltsamer Tipp.
#12
5.4.17, 07:38
Ich kenne so manchen Zeitgenossen, der mit den verschiedensten Gerüchen versucht, andere Gerüche zu überdecken. Das entstehende Gemisch ist noch schlimmer. 😁
Das heiße Bad und vielleicht vorher noch ne Runde Sport um alles auszuschwitzen mag helfen, aber Aftershave oder Parfum bitte nur sehr sehr dezent verwenden.
Eine bessere Terminplanung ist auch hilfreich: erst der wichtige Termin, dann feiern gehen.
Und: Es gibt inzwischen auch wirklich leckere niedrigprozentige Getränke👌
1
#13
5.4.17, 09:12
Dieser Tipp richtet sich wohl eher an die jüngere Generation, obwohl ich sowas auch nicht von meinem Sohn kenne. Wir mögen alle keinen Alkohol!
Ich kommentiere den Tipp auch nur, weil ich darauf hinweisen wollte, dass Chlorophyll (gibt's auch in der Apo in Tablettenform) gegen schlechte Gerüche aller Art, also z. B. auch gegen eine Knoblauchfahne helfen soll (den wir übrigens auch nicht mögen). 
1
#14
5.4.17, 10:15
@gloriatorin: 😄
3
#15
5.4.17, 15:56
Es wäre besser, sich gleich zu beherrschen und nicht so viel zu trinken!
Denn abgesehen vom Geruch ist man nach so viel Alkohol ja auch nicht so richtig einsatzfähig, denke ich.
Zum Beispiel sollte man in diesem Zustand nicht Auto fahren.
Wer verantwortungsbewußt ist (sich selbst und anderen gegenüber), trinkt also lieber gleich weniger.
#16
5.4.17, 16:21
Im Gegensatz zum Alkohol mag ich Knoblauch sehr gern, sogar sehr sehr gern.
Schade, daß man immer deswegen auf seine Mitmenschen Rücksicht nehmen muss und sich abends vor dem hineinbeißen in die leckere Knolle, überlegen muss, wem man am nächsten Tag näher kommt oder ganz nah.
Das ist in anderen Ländern einfacher. Als wir in Russland waren, stanken die meisten nach Knobi, was mir sehr entgegen kam. Ob Bus, Fahrstuhl oder im Wartezimmer überall........ich war manchmal kurz vor der Ohnmacht, weil es schmeckt wirklich besser als es aus anderen Hälsen riecht 😱
13
#17
5.4.17, 17:24
Als ich die Überschrift des Tipps las, ahnte ich schon, welche Reaktionen dieser hervorrufen würde und ich wurde nicht enttäuscht. Sobald bei FM ein Tipp eingestellt wird, der erklärt, wie mann einen Kater bekämpfen oder eine Alkoholfahne beseitigen kann, kommen sofort in größerer Anzahl superschlaue Kommentare, die man unter "Dann sauf halt nicht soviel!" zusammenfassen kann. Diese haben allerdings nur am Rande was mit dem ursprünglichen Tipp zu tun, bei dem es lediglich um Linderung bzw. Schadensbegrenzung geht. Wenn dem einen oder der anderen, die, aus welchem Grund auch immer, mal zu tief ins Glas geschaut haben, damit geholfen werden kann, hat der Tipp seinen Zweck erfüllt. Vielleicht kommt mancher auch mal darauf zurück, ohne dass ein wichtiger Termin ansteht, einfach weil man seine Mitmenschen nicht  mit Kneipengerüchen belästigen will. Das wird wahrscheinlich nicht jeden zweiten Tag vorkommen. Insofern denke ich, dass man den Tipp einfach mal so gelten lassen kann für Leute, die ihn brauchen können.
Kein Grund, herablassend zu werden!
2
#18
5.4.17, 17:34
@falafel: Damit hast Du natürlich recht!
Ich habe beim Schreiben meines Kommentars auch gedacht, daß man wohl nicht immer so beherrscht ist, wie es gut wäre.
2
#19
5.4.17, 17:50
Bei dem Thema Alkohol sind die Gemüter nun mal gespalten, aber so schlimm sind die Kommentare doch garnicht. Da gings schon wesentlich heißer zu. Wer den Tipp gebrauchen kann, wird sich schon die richtige Info rausfischen.
#20
5.4.17, 21:14
@Mister_Y...super...genau dasselbe ging mir durch den Kopf, als ich den Tipp und Wer der Verfasser ist, gelesen hatte.
1
#21
5.4.17, 21:33
@falafel: 

👌👍

So ist es hier doch immer! Man kennt es nicht anders. 
1
#22
5.4.17, 21:43
@xldeluxe_reloaded: gibt Wodka ne Fahne? 
4
#23
5.4.17, 23:21
@Isamama: 
Da wollte ich mich einmal etwas zurückhalten und zack kommst DU! 😂
Ich würde jetzt gerne antworten: Woher soll ich das wissen.........aber zu spät:
Nein, Wodka riecht man nicht. Vielleicht ist es darum bei Jugendlichen so beliebt............ 
3
#24
6.4.17, 13:49
Mit etwas gutem Willen könnte man auch annehmen, dass der Besuch der Schwiegereltern vor der Party nicht geplant war und dann eine schnelle und gute Lösung gefunden werden muss 😉. Petersilie ist sehr gut gegen alle möglichen oralen Ausdünstungen. Zusätzlich würde ich noch empfehlen, sich eine große Tasse schwarzen Tee mit 2 Teebeuteln zu kochen, die Beutel in den Gefrierschrank zu legen und in halbgefrorenem Zustand auf die Augen zu legen. Nach zehn Minuten sind Tränensäcke, Augenringe und rote Augen verschwunden bzw stark gemildert und man sieht frisch aus.
4
#25
6.4.17, 17:19
Hier wurde ein Tipp eingestellt, den man bei Bedarf beachten kann, oder bei Nichtbedarf dann eben nicht.

Jeder hier Lesende soll sich aus dem Tipp DAS herauspicken, was zu ihm passt oder womit er sich glücklich fühlt.

Es wurde doch lediglich nur ein paar Schuhe in den Raum gestellt. Es ist doch euch überlassen, ob ihr hineinschlüpft und mit den Schuhen rumlauft und siehe da!!! sie passen.
Oder eben Nicht. 

Ich bin auch schon mal vor vielen, wirklich vielen Jahren versackt. Zwar musste ich nicht am nächsten morgen mit dem Auto fahren, aber die Partynacht konnte man mir ansehen - und vermutlich auch anriechen. 
Ich erinnere mich noch, dass ich damals ne gefühlte halbe Stunde duschte und mir mehrfach die Zähne putzte, sogar mit Ödöl gurgelte...

Ich wollte, ich hätte damals den Tipp mit der Petersilie bekommen. 
4
#26
6.4.17, 20:23
Was in der Ausatemluft nach (zu viel) Alkoholgenuss so auffällig riecht (die Fahne) ist nicht in erster Linie der Alkohol (Ethanol), sondern hauptsächlich dessen verstoffwechselte Nebenprodukte (Fuselöle). Diese teils schwefelhaltigen Verbindungen können unangenehm faulig riechen und mithilfe von Petersilie, Kaugummi o.Ä. nur kurzzeitig überdeckt werden. Beseitigen kann man den Geruch damit nicht, da er nicht in Mund oder Rachen entsteht, sondern über die Lunge ausgeatmet wird.

xldeluxe_reloaded: Stimmt, Wodka verursacht nur eine schwache Fahne, da er sehr rein ist und kaum Fuselöle enthält. Eine Fahne von beispielsweise Rum ist viel stärker und kann (bei ausreichendem "Genuss") tagelang anhalten. 
1
#27
8.4.17, 00:34
am besten ist aber, man schluck diese anerkannte Gesellschaftsdroge erst garnicht !
Und ein Kenner erkennt       wem er gegenüber steht,  an den Augen, an der Halsschlagader , am Händezittern , Gesichtsröte und und und ...
Und glaubt ja nicht, dass man so die Polizei überlisten kann. Der scheiß Alk sitzt im Blut, ist ne lange Zeit nachweisbar und setzt sein zerstörerisches Werk im gesamten Körper unhaltsam fort !!😱
1
#28
8.4.17, 09:24
@Eifelgold: du kannst bei Kater auch Karottensaft trinken, Zwiebeln in die Ohren stecken, ein Stück Zedernholz unterm  Arm klemmen und fest daran glauben, dass deine Schwiegereltern oder dein Chef jetzt nicht merken, wie tief du gestern Abend ins Glas geguckt hast. 😱
War wohl lehrreicher für dich, zu merken, dass selbst eine Duschorgie und Ödöl nicht helfen.
3
#29
8.4.17, 11:18
Jaja, erst gar keinen Alkohol trinken ist natürlich die Super Lösung, auf die niemand gekommen wäre. Mal ehrlich, wenn es danach ginge, bräuchte man mindestens die Hälfte aller Tipps hier nicht. Das wäre doch so, als würde man in einem Tipp, in dem es um die Beseitigung von Flecken geht, reinschreiben, dass man doch einfach etwas achtsamer sein soll und nichts verschütten, dann spart man sich die Fleckenbeseitigung. 

Im übrigen gebe ich Kriss recht. Was man über die Lunge ausatmet, kann nicht durch Essen übertüncht werden. 
1
#30
8.4.17, 11:30
@HörAufDeinHerz: Wenn das mit den Flecken so einfach wäre, wie mit dem Alkohol! Ob, wann und wo ich Alkohol trinke, kann ich sehr gut steuern. 
Bei den Flecken schaffe ich das leider nicht. Die kommen oft genau dahin, wo ich sie am wenigsten haben will. Aber auch da bin ich nicht so Schicksals ergeben, dass ich kapituliere. So ziehe ich zum Beispiel zum Kochen inzwischen eine Kochjacke mit langen Ärmeln und einen Vorbinder an. So spare ich einiges an Fleckenentferner.

Und darauf mache ich auch meine Söhne aufmerksam, wenn sie mit dem Lieblings-Tshirt am Herd stehen.
3
#31
8.4.17, 11:43
Ja, mit fortgeschrittenem Alter lernt man dazu, wäre ja auch schlimm, wenn es anders wäre. :-)
Ich kann das schon verstehen, dass man in jungen Jahren mal über die Stränge schlägt und, ohne es geplant oder gewollt zu haben, mehr trinkt als man sollte und anderntags mit einem Kater aufwacht. Ein Tipp, der dann den Mitmenschen den fiesen Geruch erspart, wäre doch theoretisch nicht so schlecht, wenn er denn funktionieren würde. 
Mir gings nur um das in meinen Augen nicht sehr sinnvolle Argument, man solle eben nicht so viel trinken. Ja, passiert eben mal, da muss man kein Alkoholiker sein. Genauso, wie man mal kleckert, weil man unvorsichtig war und keine Schürze angezogen hat oder Spaghetti mit Tomatensauce im Lokal bestellt hat, obwohl man an dem Tag was helles trägt. Shit happens. 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen