Tiroler Hüttenschmaus

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 500 g Hartweizengrießnudeln z.B. "Farfalle"
  • ca. 200 g Hinterschinken gekocht, im Stück oder in Scheiben
  • ca. 50 g Butter oder Butterfett
  • 1-2 Becher körnigen Frischkäse (Lidl) oder Gervais Hüttenkäse
  • ca. 150 g frische Pilze (vorzugsweise Champignons) oder Konserve
  • ca. 10 g grobgestoßenen schwarzen Pfeffer
  • Salz nach Belieben

Zubereitung

  1. Nudeln kochen im leichten Salzwasser nach Angabe (ich schalte den Herd schon 5 Minuten vorher aus und lass die Nudeln dann gar sieden) - al dente - ist gut.
  2. Während die Nudeln kochen, den Hinterschinken würfeln ca. 1x1 cm Stücke, die Pilze schneiden in Scheiben oder Würfel, alles zusammen mit der Butter oder dem Butterfett in einer Pfanne 5 Minuten schmoren lassen (nicht braun anbraten, sonst wird der Schinken hart) und reichlich salzen und den Pfeffer dazugeben.
  3. Pfanne vom Herd nehmen und durchziehen lassen. Sind die Nudeln - al dente - abgießen und in den Nudeltopf zurückgeben, nun den Inhalt der Pfanne darüber schütten und gut vermengen. Jetzt wird noch der Becher Hüttenkäse (oder zwei) darunter gehoben und - fertig.
Von
Eingestellt am


4 Kommentare


-1
#1 Gerd
14.8.06, 18:58
in Tirol gibts des owa nit...
schmeckt trotzdem
#2 laura
18.8.09, 14:11
Klingt fast wie Schinkennudeln.....nur machen wir da keine Pilze und keinen Hüttenkäse rein, aber wer es mag........
#3
24.6.12, 20:46
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Die Arbeit lohnt sich ganz bestimmt.

Nur finde ich es erstaunlich, dass es erst nach fast 6 Jahren veröffentlicht wird und einmal zur damaligen Zeit und einmal vor fast 3 Jahren kommentiert wurde. Kann mir das jemand erklären?
#4
25.6.12, 07:41
Den Tipp mit dem Hüttenkäse (liebe ich) probiere ich mal aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen