Tischdeko - einfach aber toll

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe eine tolle Tischdeko gesehen. Um einen Trinkjoghurt-Becher (Actimel) bindet man mit Bast grüne Blätter. Z.B. zur jetzigen Jahreszeit, sehen Maiglöckchenblätter schön aus. So sieht man den Becher nicht und es sieht aus wie eine kleine Vase. In dieser mit Wasser gefüllten Vase, steckte eine Rose und etwas Schleierkraut. Einfach mal ausprobieren. Wir fanden es alle toll.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


2
#1
5.5.12, 00:23
Maiglöckchen, Schleierkraut und Rosen.... zur selben Zeit im Actimelbecher? Ach komm, neeeeee! Das geht doch ned.

Gebt mir 1.000 Daumen nach unten, aber das ist doch kein Tipp!
4
#2
5.5.12, 03:06
Also ich verstehe das so: Mit Bast bindet man z.B. Maiglöckchenblätter um den Becher, zum verschönern. Und in diese"Vase" kommt dann die Rose mit etwas Schleierkraut... :-)
1
#3
5.5.12, 07:57
Ja schon, aber wieso muss man jeden Müll zweitverwerten
23
#4
5.5.12, 10:26
Ich finde die Idee gar nicht so schlecht. Wenn man z.B. eine Feier hat und das früh genug plant hat man kleine Vasen. Nicht jeder kann mal eben die komplette Deko beim Gärtner bestellen oder X kleine Vasen kaufen. Wenn man dann neben einem knappen Budget auch noch gerade eine phantasielose Phase hat ist man gekniffen. Und genau für solche Momente gibt es die Möglichkeit bei FM einfach mal nach zu sehen was andere für Ideen haben :-)
Also von mir Daumen hoch
9
#5
5.5.12, 19:03
Grundsätzlich gar keine schlechte Idee. Hätte aber Bedenken, wenn es sich z.B. um einen Kindergeburtstag handelt, denn solche Plastikfläschchen sind sicher nicht so standfest wie kleine Vasen oder Gläschen. Es sei denn, man füllt einen kleinen Stein mit hinein, oder etwas Vogelsand, das erhöht die Standfestigkeit.

Worauf ich aber in jedem Fall verzichten würde am Eßtisch, insbesondere, wenn auch Kinder dabei sind, wären die Maiglöckchen, ob nur die Blätter oder die ganzen Blumen, und überhaupt auch auf alle anderen giftigen Pflanzen und Pflanzenteile (Maiglöckchen, Oleander, Fingerhut, Eisenhut...). Es genügt bei einigen Pflanzengiften schon, mal kräftig an so einem Blatt oder einer Blüte zu reiben, anschließend etwas aus der Hand zu essen, und sich dann womöglich auch noch die Finger abzulecken - schon hat man das Gift im Körper.

Aber es gibt genügend ungiftige Pflanzen, die man für diese Tipp gefahrlos verwenden kann.

@Teufelsweib1966: Wer welchen Müll wiederverwenden will oder ob überhaupt, kann doch jeder für sich entscheiden. Es wird ja auch niemand gezwungen, diesen Tipp anzuwenden. Aber wenn es um eine lange Tafel geht und man nicht genügend gleichgroße, relativ kleine Gefäße aus Glas oder Keramik für diesen Dekozweck hat, dann wären solche Fläschchen eben gut geeignet.
6
#6
5.5.12, 19:14
Ein prima Tipp, jahreszeitlich kann man sich den ja anpassen, Löwenzahnblätter sind wegen der Ungiftigkeit eine gute Alternative. Etwas Sand macht die kleinen "Interimsväschen" standfest.
Nach dem Fest blockieren sie dann keinen Schrankplatz.
7
#7
5.5.12, 19:27
@Erdhexe: Für Kindergeburtstage ist es klar das keine giftigen Pflanzen verwendet werden,möglich wäre aber die Fläschchen mit einer Serviette zu umwickeln und was kleines Süßes und z.Bsp.Papierschirmchen oder ähnliches rein zu stellen.

@Teufelsweib1966: Warum sollte man die Fläschchen nicht nochmal verwenden und dann entsorgen,im übrigen steht in meinem Tipp nicht das Blätter,Rosen und Schleierkraut in dem Fläschchen stehn.Die Blätter werden natürlich UM das Fläschchen gewickelt und für eine Blüte mit etwas Schleierkraut ist wirklich Platz da.Es steht ja jedem frei den Tip anzunehmen.Heute war ich auf einer Goldkommunion und mein Tip wurde umgesetzt.In dem Fläschchen war eine weiße Rose die mit Gold angesprüht war.Wir waren 18 Personen und jeder nahm seine VASE mit.
13
#8
6.5.12, 07:15
Teufelsweib ...verzeiht wenn ich das mal so sage ...man muss auch nicht jeden Müll von sich geben.

Ich finde die Idee gut ...es gibt noch viele Blätter und Blüten in Gottes freier Natur die man dafür verwenden kann.
#9
6.5.12, 13:15
..um die Standfestigkeit etwas zu erhöhen, kann man ein paar kleine Steine in das Gefäss geben.
3
#10
6.5.12, 17:15
Für eine bessere Standfestigkeit kann man auch eine Murmel reinstecken. Es gibt einige Möglichkeiten zum Beschweren. Ich bin dafür "aus jedem Müll" mit etwas Kreativität einen zweiten Verwendungszweck zu machen.
Anstelle von Maiglöckchenblättern oder sonstigen Blättern, kann man ja ungiftiges Krepp-Papier verwenden.
3
#11
6.5.12, 17:36
also meine sache wäre es nicht, dann lieber schnapsgläser mit einer blüte bestücken, wenn man schon eine preiswerte tischdeko zaubern will,
1
#12
6.5.12, 20:12
Ich finde das mit der Wiederverwertung auch eine gute Idee,ich zb nehme die Eisdosen und nehme sie als Gefrierdosen oder die Seifenspender,wenn sie leer und gut ausgewaschen sind für Haarshampoo.Also warum nicht auch Jogibecher als Tischdeko......
-6
#13
6.5.12, 23:18
@blauauge: Den Mund habe ich mir noch nie verbieten lassen! Sorry, dieser Müll(-Tipp) gehört in die gelbeTonne!
3
#14
7.5.12, 14:06
Keine schlechte Idee, mag aber für Deko auf dem Tisch generell kein Plastik -etwas dumm, weil ja nur ich es WEIß, aber es gibt viele Alternativen.
Bei einer Supermarktkette -R.W.- gibt es z.B. sehr leckere Nachtische bzw. fertige Soßen etc.in echtem Glas. Crème Caramel, Crème Brulèe, ferige Tomatensoße uvw. Für diese Qualität absolut nicht teuer !!
Zuerst hat man also den Genuss, danach kann man die Behältnisse aus Glas verwenden für alles was einem einfällt. Ich habe Verwendung als Behältnis für Teelichter, kleine Väschen für Rosen-oder Dahlienköpfe (oder jede andere Deko aus dem Garten. Bei der letzten Party habe ich viele Behälter mit Gummibärchen, Erdnüssen usw. gefüllt und an verschiedene Plätze im Haus aufgestellt, so dass jeder bequem an alles herankam.
Keiner hat bemerkt, dass diese Deko früher mal der Behälter eines Puddings oder Tomatensosse war.
Und bei einer Feier im Freien fliegt auch nicts vom Tisch, da die Behälter aus Glas und nicht aus Plastik sind.
Aber: jeder sollte es gerne so machen, wie es ihm gefällt.
Wir geben hier doch nur Tipps und beschimpfen uns nicht gegenseitig - denke ich !
3
#15
7.5.12, 23:39
@Petra1959: Wo lagert man eigentlich all die Actimelflaschen, Eisdosen, Seifenspender und sonstwelches Zeugs, um es dann irgendwann mal zu benutzen? Was macht man mit den zu leeren Seifenspendern, wenn die umfunktionierten Seifenspender noch voll sind?????

Reicht nicht ein Haarshampoospender, ein Seifenspender, ein paar Teelichthalter oder einige umfunktionierte Gefrierdosen? Muss immer ALLES aufgehoben werden?

Wer Müll wirklich vermeiden will, kauft sicher nicht Actimel (was soll das eigentlich bringen) oder immer wieder Seifenspender! Denkt einfach mal über euer Kaufverhalten nach, dann braucht ihr euch über Müllverwertung keine Sorgen zu machen!

Danke für eure Daumen runter!
5
#16
8.5.12, 00:04
Ich weiß gar nicht, warum Actimel überhaupt gekauft wird. Der Zeug macht nicht wirklich gesünder, im Gegenteil, es ist eine regelrechte Zuckerbombe.
2
#17
8.5.12, 01:04
@viertelvorsieben: Gebe dir zu 100% recht! Nicht nur der Inhalt ist Verschwendung.... Lieben Gruß!
#18
8.5.12, 08:33
@viertelvorsieben: Guten Morgen

Info Verbraucherschutz: Mogeleien bei Lebensmitteln

"Als besonders dreiste Werbelüge entpuppte sich die Vermarktung von Actimel als besonderer Joghurt-Drink, der angeblich das Immunsystem stärkt. Tatsächlich aktiviert jeder Joghurt etwas die Abwehrkräfte. Allerdings ist Actimel nach Angaben von Foodwatch viermal so teuer und doppelt so zuckrig wie ein normaler Naturjoghurt. Einen wissenschaftlichen Beweis für einen Erkältungsschutz gibt es nicht."

Nur eine Info. Schönen Tag
1
#19
8.5.12, 20:10
Finde die Idee auch nicht schlecht. Wenn du dann noch kleine Schraubgläschen mit Transparentpapier beklebst und mit einem Teelicht drin dazustellst, können die Gäste kommen!
4
#20
10.5.12, 07:37
mein Gott,hier geht es nur darum eine nette Tischdeko zu gestalten,aus was und mit was für Blumen oder Beschwerungen gefüllt,ist doch wurscht, die Anregung ist toll.Man kann natürlich auch beim Floristen so etwas bestellen,wenn man ein bißchen Geld über hat(vielleicht verwendet der ja auch Actimel?) ;-)) Aber hier geht es ja ums Sparen und wenn´s dann noch schön aussieht!?
3
#21
10.5.12, 11:25
@ReginaH: Da stimme ich Dir zu! Ich selbst trinke dieses Actimel-Zeug auch nicht, aber deswegen kann ich doch grundsätzlich der Idee zustimmen, solche (oder ähnliche) Gefäße in dieser Art wiederzuverwenden, wenn sich gerade die Gelegenheit bietet. Man muß deshalb ja auch nicht gleich zum Messie werden, wie einige hier zu befürchten scheinen.
Meist weiß man ja eine ganze Weile vorher, daß man eine größere Festivität plant, und kann dann bei Bedarf die leeren Gefäße in der benötigten Anzahl sammeln, ohne nun ständig sämtliche Verpackungen für irgendwelche Eventualitäten, die vielleicht niemals eintreten, zu horten.
Und wer das Zeug mag und es daher sowieso trinkt - Gesundheit hin oder her -, der kann diesen Tipp für sich annehmen oder es lassen, ganz nach Belieben!
1
#22
10.5.12, 16:58
ich finde die Idee gut und mit was für behälter man die Deko macht ist jedem frei gestellt. Kann aus Glas oder Plastik sein ...die grösse des Behältnisses, muss zu den Blättern stimmen oder umgekehrt.

Ich wüsste noch zwei drei Sachen die hier Verschwendung sind .......
2
#23
10.5.12, 17:22
@Erdhexe:
eben! Habe Gott sei Dank einen großen Keller und in der Ecke die Bastel-Ideen-Kiste, denn hier gibt es immer wieder schöne Anregungen,die eine Menge Geld sparen. Manchmal kommen so einfache Sachen,auf die man selbst nie kommt ;-(
1
#24
17.7.12, 09:28
Wer ein Baby in der Umgebung hat, kann sich auch kleine Babykostgläschen sammeln lassen und diese als Vasen verwenden.
Obwohl ich überwiegend den Brei selbst koche, ist es erstaunlich, wie schnell die Gläschen sich ansammeln. Da hat man schnell 10 Stck. zusammen.

(So, und jetzt schreit bitte keiner, wie "schlimm" es ist, einem Baby Brei aus dem Glas zu geben. )
3
#25
30.3.13, 07:59
Ich finde es einfach schrecklich, dass es doch immer wieder Menschen gibt, die aus jedem noch so kleinen, simplen, gut gemeinten (weil sparsamen) Tipp eine Riesensache machen. Da wird gleich von Umweltverschmutzung geredet, wird über Geschmack gestritten, wird der Tipp an sich als zu unwichtig und nicht nachahmenswert herabgewürdigt.
Mein Gott! Man kann doch jeden Tipp annehmen oder nicht! Es gibt doch reichlich Menschen, die mit jedem Pfennig rechnen müssen, die es aber auch - bei einer Familienfeier o. ä. - ein bissel hübsch machen wollen.
Leben und leben lassen ist hier die Devise. Keiner, aber auch wirklich niemand sollte sich hier als "Maß aller Dinge" betrachten und diese kleinen, für viele hilfreichen Tipps dazu missbrauchen, seinen eigenen Frust bzw. seine eigene Überheblichkeit an anderen auszulassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen