Trinkbecher mithilfe von Gurkenglasdeckeln platzsparend einräumen
3

Trinkbecher platzsparend einräumen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Trinkbecher aus Porzellan haben im täglichen Gebrauch bei uns die gute alte Tasse mit Untertasse abgelöst. Ein Küchenschrankfach habe ich dafür eingerichtet, um sie dort platzsparend und ordentlich einzuräumen. Die Grundfläche ist zwar zu klein, jedoch reicht die Höhe zum Übereinanderstapeln von zweien.

Wie das erste Bild zeigt, habe ich gestapelt und war nie so recht zufrieden. Man muss dabei immer sehr vorsichtig beim Herausnehmen hantieren.

Da kam mir eine Idee: Ich habe diverse Gurkenglasdeckel gesammelt, setze sie auf die Tassen in der „unteren Etage“  und obendrauf kommt jeweils der zweite Becher. Die Deckel sind größer als die Öffnung der Becher (muss ja auch sein). So entsteht im „Obergeschoss“ ein sicherer Standort auf dem Deckel.

Im Esszimmerschrank, wo ich gutes Geschirr aufbewahre, habe ich ebenfalls Trinkbecher aus Porzellan für 12 Personen, alle mit dem gleichen Dessin stehen. Diese habe ich mittels Deckel in drei Etagen gestapelt. Sieht so aus. Sie haben weihnachtliche Motive, tragen aber Werbung auf den Henkeln, die ich unkenntlich gemacht habe.

Von
Eingestellt am

50 Kommentare


2
#1
22.12.15, 07:04
Das ist ein sehr guter Tipp,ich werde ihn umsetzen.
2
#2
22.12.15, 10:06
Genial. Herzlichen Dank für den tollen Tipp. Das werde ich nachmachen
3
#3
22.12.15, 11:08
Sehr guter Tipp, da kippelt dann nichts mehr. :-)
Alternativ gibt es auch bei Ikea so kleine Metall-Ständer (ca. 25x25 cm schätze ich), die man in den Schrank stellen kann und so eine zusätzliche Stellfläche auf halber Höhe erhält.
10
#4
22.12.15, 11:12
Das ist eine gute Lösung.
Ich habe in meinem Schrank unterhalb des oberen Bodens kleine Haken eingeschraubt. So steht auf dem Boden ein "Lage" Tassen oder Becher und eine hängt direkt da drüber.
1
#5
22.12.15, 11:47
Sehr sehr guter Tip, vielen Dank!
1
#6
22.12.15, 11:55
Total überzeugend. Platzsparend, sofort umsetzbar und billig. Klasse Idee, danke!
1
#7
22.12.15, 13:06
Genial! Warum bin ich da nicht schon selbst drauf gekommen. Das werde ich heute noch in die Tat umsetzen. Vielen Dank!!
1
#8
22.12.15, 14:05
Super Idee!
1
#9
22.12.15, 17:08
Eine wirklich geniale und einfach umsetzbare Idee. Einfach super.

Ich flitze jetzt gleich in den Keller und suche mir die Deckel zusammen :-))
1
#10
22.12.15, 19:38
ich hab die IKEA Dinger aber der Tipp ist gut!
1
#11
22.12.15, 21:04
das ist wirklich ein guter Tipp, so einfach und man kommt selber nicht auf so einen Einfall! Toll
3
#12
23.12.15, 17:43
Bei mir stehen die Trinkbecher mit dem breiteren Boden mit dem Gesicht nach unten. Darauf stelle ich dann die Tassen mit einem schmalen Boden. Auf deine Idee muss man erst mal kommen. Super Tipp
1
#13
23.12.15, 18:35
Guter Tipp! Ab sofort sammel ich Deckel. :)
3
#14
23.12.15, 19:06
Jetzt habe ich den Tipp erst richtig kapiert :-))) Ihr dürft ruhig lachen. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, warum die Tassen nicht ineinander gestellt werden. Die kippen dann ja auch nicht, so mache ich das jedenfalls.
Bis ich gerade das Bild nochmals anschaute und sah, dass die Becher alle wie eine Säule von oben nach unten gleiches Maß haben *vor den Kopf haue* Das habe ich jetzt auch verstanden *lol* Ich kam nur nicht drauf, weil meine großen Tassen sich alle unten verjüngen, also etwas schmaler werden, so dass ich sie gut ineinander stellen kann. Demnächst muss ich mir eine stärkere Brille aufsetzen, wenn ich Bilder anschaue *g*
1
#15
26.12.15, 01:20
Der Tipp ist so simpel wie er gleichzeitig genial ist. Da hätt ich auch selber drauf kommen können. Aber egal, jetzt weiß ich ja wie ich meine wackeligen Stapel im Schrank sicherer bekomme. 1000 Dank für den tollen Tipp.
3
#16
26.12.15, 11:00
Die Idee ist gut. Aber mir kam beim Anblick der Bilder gleich der Gedanke, ob die oberen Becher so auch wirklich sicher stehen. Denn die Deckel sind ja glatt und nicht sehr groß. Wenn man da nicht ganz vorsichtig hantiert, kann man sie leicht umstoßen, denke ich.
Bei uns stehen die etwas schmaleren Becher in den etwas breiteren, das heißt, sie hängen darin. Das kommt mir sicherer vor.
2
#17
26.12.15, 17:00
Ich fand die Idee gut und habe es ausprobiert, aber mir ist es zu kippelig. Die Deckel sind doch rutschig und wenn man nicht aufpasst, kommt einem der obere Becher entgegen. Aber vielleicht sind andere hier ja geschickter.
7
#18
26.12.15, 17:20
Es gibt diese runden Korkuntersetzer in verschiedenen Größen, die sind nicht rutschig und eignen sich sicher besser dafür. Ich nehme nix dergleichen, ich stelle die Pötte ineinander und wenn mal einer kaputt geht, meine Güte, große Tassen sind ja keine Mangelware. Ich mache das schon mein Leben lang so und habe auch ein extra Schrankfach für die großen Tassen, die alle verschieden sind. Gezählt hab ich die noch nie.
4
#19
27.12.15, 07:15
Ich mache es wie in #4 geschrieben: Haken in das darüberliegende Regalbrett für eine zweite Reihe Tassen. Sieht ordentlich aus und man kann die Tassen ohne Bedenken, dass irgendwas rutscht oder fällt, herausnehmen.
Trotzdem lese ich solche Tipps sehr gerne und staune immer wieder, auf welch einfachen und doch genialen Ideen manche bei FM kommen.
#20
27.12.15, 08:14
Ein super Tipp
#21
27.12.15, 08:41
Das ist eine super Idee, werde direkt mit dem Sammeln von Deckeln anfangen und dann Ordnung in die Tassen bringen
#22
27.12.15, 10:18
super super und einfach. wird umgesetzt. vielen dank
#23
27.12.15, 10:31
Was eine tolle Idee! Ich habe nur leider nie so große Gläser. Muss ich meinem Gurkenliebenden Mann mal sagen.
#24
27.12.15, 10:39
Einfach G E N I A L !!!! Danke !!!
#25
27.12.15, 11:03
Toller Tip!Danke!
#26
27.12.15, 11:15
ich muss gerade so lachen und Kopf schütteln, dass ich selbst nicht drauf kam. Allerdings habe ich einen Tassenstapler, der in der Breite verstellbar ist und aus Kunststoff (Moderne Hausfrau glaub ich , hatte das) . Ist zwar nicht billig, aber hielt bislang schon v iele Jahre und ist auch spüligeeignet. Da kriegt man etwa so 3-4 Kaffeepötte übereinander, die nehme ich ja auch am häufigsten im Alltag und für Schickimicki habe ich ja etlich Tässchen in den Dingern, etwa 6 übereinander, schadlos.Ich finde Deine Idee jedoch neckisch und auch Geld sparend, daher gibts Sternchen :)
1
#27
27.12.15, 11:16
Alternativvorschlag:

Einfach einen zusätzlichen Fachboden über die unteren Tassen montieren. Kann Jeder !

1. Das Innenmaß vom (Tassen) Schrank messen und aufschreiben. (Breite und Tiefe)
2. Im Baumarkt einen Fachboden auf das Schrankinnenmaß zuschneiden lassen, oder von
einem guten Bekannten.
3. Fachträger montieren, meist sind ohnehin schon Löcher in den Schrankseiten vorgebohrt.
Wenn Unklarheiten wie ? Bei anderen Fachböden nachschauen, wie Die montiert.
4. Falls zusätzliche Fachträger nicht vorhanden, ein Muster in Baumarkt mitnehmen und
4 Stück kaufen.
5. Fachträger einstecken und neuen Fachboden hineinlegen, Tassen einräumen und fertig.

(Sollten keine Löcher in den Seiten vorgebohrt sein, oder nicht in dem benötigten Abstand,
kannst du neue Löcher bohren od. als Fachträger Ersatz, Schrauben oder Nägel verwenden)
Wenn du geschickt genug, auch neue Löcher für die Fachträger bohren.

Diese Aktion kannst du in allen deinen Schränken wiederholen, überall wo zu viel ungenützte
Luft über deinen Fachboden hast, um deinen vorhandenen Platz besser auszunützen.
#28
27.12.15, 11:23
Der Tipp ist genauso einfach wie genial. Echt klasse !!!
Ich habe noch so Schraubdeckel hier - in so kariertem Design und fragte mich erst gestern, was ich nur mit diesen anstellen könnte ... JETZT WEISS ICH ES *zwinker*
Danke für diesen super tollen Tipp :-)
1
#29
27.12.15, 11:42
Wenn ich sehe, dass in dem Schrank Löcher für ein Regalbrett vorhanden sind, frage ich mich, warum man dann Schraubdeckel verwendet. Falls ein Brett zu dick sein sollte, kann man sich im Baumarkt o.ä. eine Acrylplatte oder Sperrholz paßgenau zuschneiden lassen. Darauf stehen alle Becher sicher.
#30
27.12.15, 12:25
@labellastella: Das mit den Löchern war mir noch gar nicht aufgefallen. Warum die Tippgeberin keinen zusätzlichen Einlegeboden oder Ähnliches verwendet hat ist mir ehrlich gesagt jetzt auch ein Rätsel. Ich habe in meinem Schrank aber keine Möglichkeit noch einen Einlegeboden reinzulegen, da keine Löcher mehr da sind. Und extra dafür welche zu bohren ist mir zu umständlich.
#31
27.12.15, 12:43
Für mich kommt deshalb kein zusätzlicher Einlegeboden in Frage, weil die Becher nur auf einer Hälfte des Schrankfachs gestapelt sind. Auf der anderen Seite ist anderer Kram, bei dem ein zusätzliches Brett nur stören würde.
#32
27.12.15, 14:07
3 Daumen hoch :))
#33
27.12.15, 16:29
Die Idee ist super, ich werde allerdings dennoch Haken am oberen Boden anbringen, dann muss ich nicht imemr darauf achten, dass alle Lieblingsbecher der Familie leicht greifbar sind.
1
#34
27.12.15, 18:34
Ich stelle die Becher auf dem Kopf, also dass der Boden oben ist und darauf stelle ich die anderen Becher, passend mit dem Boden nach unten, ohne Deckel
2
#35
27.12.15, 18:39
Mein Mann hatte noch eine gute Idee zu den Deckeln: Man könnte Filz darauf kleben, damit die Angelegenheit nicht so rutschig ist.
1
#36
27.12.15, 19:00
Wir haben in den Boden des nächsten Faches über unserem Geschirr von unten Haken gedreht, an denen wir Tassen mit dem Henkel aufhängen.
#37
27.12.15, 19:59
Super Idee, danke!
2
#38
27.12.15, 21:52
das werde ich ausprobieren ... ich habe auch so viele Kaffeebecher aber ich benutze immer nur einunddenselben (meinen Lieblinsgsbecher), die anderen stehen seit Jahren ungenutzt im Regal ... ich bringe es aber auch nicht fertig, welche davon auszusortieren ... ich warte auf ein Erdbeben, damit ein Teil davon runterfällt :o)
#39
28.12.15, 17:41
Danke für den guten, einfachen und billigen Tipp!
#40
29.12.15, 10:47
super idee, dass ich nich drauf gekommen bin...? is total einfach und sicher. ich hab etliche ausrangierte deckels rumfliegen, die nicht mehr dicht schließen zum einkochen. aber für einfache aufbewahrung immer noch gut genug sind. die werden nun herhalten müssen.
danke für diesen klasse tip!
4
#41
30.12.15, 13:27
Guter Tipp für alle nicht "von sich aus" stapelbaren Tassen. Ich werde ihn umsetzen, aber mit einer Änderung: Ich werde je zwei Deckel zusammenkleben, dann können die oberen Tassen nicht herunterrutschen.

Wird aber wohl eine Weile dauern, bis ich genug Gurken usw. gegessen habe.
1
#42
30.12.15, 13:47
@Spectator: Die Idee ist gut! Dir wäre die im Tip genannte Version also auch zu glatt, genau wie mir.
#43
30.12.15, 14:04
@Spectator: Die Idee mit dem Deckel zusammenkleben finde ich auch sehr gut. Da kann dann wirklich nichts kippeln.
2
#44
30.12.15, 17:02
@Spectator: Da hast Du meine Idee noch um ein Sahnehäubchen verbessert, Spectator. Auf dem unteren Becher sitzt der Deckel ohnehin sicher und der Obere, der aufgeklebt ist, bietet sozusagen eine schützende Reeling, wie ein Schiffsdeck.
3
#45 und sonst?
30.12.15, 19:23
Diese Deckel auf den Tassen sind kippelig und rutschig. Für meinen Geschmack sieht es provisorisch und unansehlich aus und es ist unpraktisch. - Sorry!

Ich wäre eher dafür ein zusätzliches Brett einzufügen oder Haken unter den Schrank zu schrauben um die Tassen aufzuhängen.
1
#46
31.12.15, 14:45
Es gibt in den Haushaltsabteilungen der Kaufhäuser diese Antirutschmatten auf einer Rolle.Die kann man zurecht schneiden und auf die Deckel kleben.Da rutscht dann auch nichts mehr.
LG
1
#47
31.12.15, 14:56
@Schnuff: Noch ein guter Zusatztip. Das wird ja immer besser hier. Klasse!!

In diesem Sinne noch einen guten Rutsch!! L.G. NFischedick
#48
6.1.16, 17:48
Ich finde den Tip jetzt wirklich gut. Meine Tassen sind auch alle gleich groß und laufen unten nicht schmaler zusammen. Außerdem ist mein Schrankfach sehr lang (alte Anrichte aus den 50ern), daher stehen die Tassen direkt neben und hinter den Tellern. Eine zweite Etage ist da nicht möglich.
3
#49
9.1.16, 11:05
am sinnvollsten ist es auch wenn man die Tassen mit der Öffnung nach unten stellt. Begründung: wenn sich man ein Insekt in den Schrank verirrt das fällt es nicht in die Tasse un der Staub kann auch nicht in die Tasse. Bei mir stehen alle Tassen und Gläser mit der Öffnung nach unten im Schrank.
1
#50
9.1.16, 11:42
@Nikolausie: Bei mir stehen die Gläser in der Küche und Stube mit der Öffnung nach unten im Schrank.Bei mir wird sehr viel geraucht.Da ist mir das sicherer.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen