Tropfnasse Kleidung "schleudertrocken" bekommen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Trick hilft dann, wenn Kleidung - vor allem nach der Handwäsche - tropfnass ist und man zu wenig Kraft hat, sie gut auszuwringen:
Man nimmt ein Frotteehandtuch, breitet es aus und legt das Kleidungsstück ebenfalls ausgebreitet darauf. Dann rollt man das Handtuch wie eine Biskuitroulade zusammen, klemmt ein Ende zwischen die Schenkel (oder drückt es - falls vorhanden - einem Helfer in die Hand) und beginnt am anderen Ende zu drehen.

Die Nässe ist danach im Handtuch und nicht mehr im Kleidungsstück - es ist mindestens so trocken wie nach einem Schleudergang in der Maschine.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1 Oma Duck
27.11.09, 00:04
Das geht gut, hat meine Mutter schon vor dem Krieg gemacht. Aber bequemer ist es doch, es die Waschmaschine machen zu lassen. Programm "Kurzschleudern".
(Wenn Du keine Waschmaschine hast, hab' ich nix gesagt!)
#2
27.11.09, 00:55
Oma Duck, für ein oder zwei Teile lohnt sich das allerdings nicht wirklich. ;-)
Super Tipp, danke!
#3
27.11.09, 01:54
und nun hast du zwei nasse teile ;)
1
#4 knuffelzacht
27.11.09, 07:27
Meine Waschmaschine steht 73 Stufen von mir entfernt, also würde ich hangewaschene Sachen nicht Kurzschleudern. Das mit dem Handtuch klappt auch gut, wenn man das Handtuch nach dem Einwickeln auf die Erde legt und einfach darauf rum "trampelt". So mache ich das immer.
1
#5
27.11.09, 07:36
guter Tipp,danke.Manche Pullover schleuder ich nicht in der Maschine.
1
#6
27.11.09, 09:07
Guter Tipp, mache ich fast so.
Ich bin nur etwas fauler - ich lege die Rolle auf den Boden und hüpfe etwas drauf herum und die Wäsche ist schon "schleudertrocken".
Bei mehreren Stücken auch neues Handtuch verwenden.
#7 loni
27.11.09, 09:51
...äh, und was macht ihr dann mit all den trockenen Handtüchern ???????
#8
27.11.09, 11:13
oh, das ist ein guter Tipp. Ich habe eine sündhaft teure Jacke, die ich zwar in die Waschmaschine geben darf, aber nicht schleudern soll. Sie braucht tropfnass ewig, bis sie trocken ist.
Den Trick mit dem Handtuch werde ich auf jedenfall mal versuchen.
#9 knuffelzacht
27.11.09, 16:42
@loni: auf die Leine hängen. Neben die scheudertrockenen Pullover *g*
#10 Lausitzer Mädel
28.11.09, 14:23
Funktioniert super! Mache ich schon jahrelang so.
#11
28.11.09, 18:46
So mach ich das immer mit meinen Nylonstrümpfen nach der Handwäsche.
1
#12 de Espe
29.11.09, 10:21
Der Tipp ist zwar gut, aber nicht unbedingt neu!
Meine Eltern und Großeltern haben das auch schon so gemacht. Allerdings nicht nur wegen zu wenig Kraft, sondern vor allem bei empfindlichem Material.
Dann wurde die Rolle leicht auf einem Tisch gedreht und gedrückt, bis die Feuchtigkeit zum größten Teil im Handtuch war!
#13 Molly
29.11.09, 16:05
@knuffelzacht: Und somit ist der Tag durch diese sportliche

Action gerettet !

Noch einen schönen 1.Advent
Grüßle !
Molly
#14
30.11.09, 10:38
Soweit ein guter Tipp. Aber nun mal was anderes ich wasche meine Bügel bhs seid neusten immer mit der Hand ( habe die schlechte erfahrung machen müssen das die Waschmaschine meine bhs beschädigt)
wenn ich diese dann Tropfnass aufhänge fangen die Bügel an zu rosten.

In diesen Fall kann ich den Bügelbh nicht in ein Handtuch einrollen wie mit wiederstandsloser Kleidung. da sich sonst die Bügel gut verdrehen würden.
1
#15
30.11.09, 17:23
@#14: es ist auch nicht erforderlich, dass man das handtuch aufrollt. man kann die wäsche, zb. bh, einfach zwischen ein handtuch legen und dann auf einer festen unterlage draufdrücken. dadurch bleibt genug feuchtigkeit im handtuch und die wäsche trocknet schneller und bekommt keine schäden.
#16 dödeldu
30.11.09, 21:04
"14"
BügelBH`s gehören in ein Wäschesäckchen, wenn sie in der Maschine gewaschen werden.
Der Tipp ist uralt, aber hat sich bewährt.
#17
2.12.09, 10:02
kiki-elsa das ist ein guter tipp.. danke dir

dödeldu: das wäschesäckchen kenn ich. Aber ich sage mir damals gab es sowas auch nicht somit bleibe ich bei der alten methode....
1
#18 pennianne
6.12.09, 19:24
Eine sündhaft teure Jacke Oh je! Breite ein Laken aus und rolle die Jacke ohne Kniffe und Falten ein und dann vorsichtig drücken, niemals drehen, sonst ist die Pracht bald dahin. Auch bei Pullis ist Vorsicht geboten. sonst muß man bügeltechnisch ran und was nicht in den Trockner soll kann auch nicht allzuviel Bügelhitze ab.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen